Xenoblade Chronicles - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Steppenwaelder
Beiträge: 23265
Registriert: 13.10.2008 19:50
Persönliche Nachricht:

Re: Xenoblade Chronicles - Test

Beitrag von Steppenwaelder » 09.04.2015 15:30

Die birtische Synchro ist großartig. eines der besten vertontesten Spiele ever imo :D
Deshalb geht man auch nicht in die u-bahn die rappelvoll ist, sondern nimmt dei nächste. paar stunden warten und gut ist...ist nicht so als ob jetzt winter wäre und du festgefroren bist auf den Stuhl

Benutzeravatar
Danny1981
Beiträge: 1188
Registriert: 08.07.2008 21:48
Persönliche Nachricht:

Re: Xenoblade Chronicles - Test

Beitrag von Danny1981 » 09.04.2015 15:45

Sid6581 hat geschrieben:Ich verstehe ja Nintendos Intention dahinter, man möchte den Vorgänger zu Xenoblade Chronicles X noch einmal unter die Leute bringen. Gerade bei einem solch schönen Spiel wäre aber ein WiiU-Remake für mich die bessere Wahl gewesen, was dann ein bisschen so wie das HD-Remake für Dolphin aussähe:

Bild

So ist es ja eher ein Demake ;)
Ich möchte jetzt nicht nachforschen :)
Aber ist das Spiel unter Dolphin 100% lauffähig? Der Emulator war damals so unausgereift, dass ich mir extra für GC-Spiele eine Wii angeschafft habe und natürlich auch Xenoblade hier stehen habe.

Bin allerdings nie durchgekommen und hatte mich in den 109348732735 Sidequests verloren. Auf Dolphin in ordentlicher Grafik würd ichs denke ich nochmal anfangen :)
IAMENEMY

https://www.facebook.com/iamenemyOFFICIAL

REAL Melodic-Deathmetal

Last.fm profile : http://www.lastfm.de/music/IAMENEMY

Redshirt
Beiträge: 5920
Registriert: 22.07.2014 17:07
Persönliche Nachricht:

Re: Xenoblade Chronicles - Test

Beitrag von Redshirt » 09.04.2015 15:49

Die bessere Grafik reduziert aber nicht die anzahl der Sidequests :P

Benutzeravatar
Sid6581
Beiträge: 2314
Registriert: 11.06.2004 16:18
Persönliche Nachricht:

Re: Xenoblade Chronicles - Test

Beitrag von Sid6581 » 09.04.2015 16:08

Danny1981 hat geschrieben:Aber ist das Spiel unter Dolphin 100% lauffähig? Der Emulator war damals so unausgereift, dass ich mir extra für GC-Spiele eine Wii angeschafft habe und natürlich auch Xenoblade hier stehen habe.
Bei Dolphin hat sich innerhalb des letzten Jahres richtig viel getan, inzwischen ist sogar das ewige Sorgenkind Rogue Leader spielbar. Am besten lädst du dir einen aktuellen Development Build herunter:

https://de.dolphin-emu.org/download/

Support zu dem Spiel gibt es hier:

https://forums.dolphin-emu.org/Thread-w ... chronicles

Und das HD-Texture-Pack hier:

https://forums.dolphin-emu.org/Thread-x ... ch-25-2015

Viel Spaß :)

Benutzeravatar
DasGraueAuge
Beiträge: 1907
Registriert: 06.10.2009 12:08
Persönliche Nachricht:

Re: Xenoblade Chronicles - Test

Beitrag von DasGraueAuge » 09.04.2015 16:25

Danny1981 hat geschrieben: Ich möchte jetzt nicht nachforschen :)
Aber ist das Spiel unter Dolphin 100% lauffähig? Der Emulator war damals so unausgereift, dass ich mir extra für GC-Spiele eine Wii angeschafft habe und natürlich auch Xenoblade hier stehen habe.

Bin allerdings nie durchgekommen und hatte mich in den 109348732735 Sidequests verloren. Auf Dolphin in ordentlicher Grafik würd ichs denke ich nochmal anfangen :)
Bis auf den Bug, das die Bilder zu den Speicherständen nicht angezeigt werden, fällt mir jetzt nichts ein.
Inwieweit du mit Dolphin + HD Pack Spaß haben wirst, liegt aber mittlerweile eher an der Rechenpower, als an Bugs in der Emulation.
Soul of the lost, withdrawn from its vessel.
Let strength be granted so the world might be mended,
so the world might be mended.

Benutzeravatar
hyperfunction
Beiträge: 452
Registriert: 03.03.2015 12:16
Persönliche Nachricht:

Re: Xenoblade Chronicles - Test

Beitrag von hyperfunction » 09.04.2015 16:46

Wundervolles Spiel, ich spiele seit Tagen nichts anderes.

Aber mal ehrlich Kritikpunkt ist "nur Englische Tonspur"? Völliger Humbug, was wollen die Leute immer mit japanischer Sprachausgabe, fast keiner, der das fordert kann genug Japanisch um auch nur zwei hintereinander folgende Sätze zu verstehen. Ist schon so ein Reflex geworden, darüber zu nörgeln, das man die Tonspur nicht in einer Sprache bekommt die man null versteht. Ganz ehrlich lächerlich das auch noch als Kritikpunkt anzugeben.

Benutzeravatar
AkaSuzaku
Beiträge: 3096
Registriert: 22.08.2007 15:31
Persönliche Nachricht:

Re: Xenoblade Chronicles - Test

Beitrag von AkaSuzaku » 09.04.2015 16:52

Sid6581 hat geschrieben:
Danny1981 hat geschrieben:Aber ist das Spiel unter Dolphin 100% lauffähig? Der Emulator war damals so unausgereift, dass ich mir extra für GC-Spiele eine Wii angeschafft habe und natürlich auch Xenoblade hier stehen habe.
Bei Dolphin hat sich innerhalb des letzten Jahres richtig viel getan, inzwischen ist sogar das ewige Sorgenkind Rogue Leader spielbar. Am besten lädst du dir einen aktuellen Development Build herunter:

[...]

Viel Spaß :)
Danke für den Tipp. :Daumenrechts: Mir war zwar bewusst, dass die Spiele mit Dolphin Dank FullHD oder sogar Supersampling etwas besser aussehen(, was noch gnadenlos untertrieben ist, wo ich mir gerade mal Skyward Sword HD angeschaut habe), aber dass es sogar Texture Packs gibt war mir nicht bekannt.

Xenoblade, muss ich zugeben, habe ich nie wirklich gespielt, weil mir - was eigentlich nie passiert - die Grafik einfach zu schlecht war. The Last Story war noch in Ordnung, weil die Charaktere eigentlich ganz ordentlich texturiert waren, aber XC dümpelt in der Hinsicht noch unter FF X (PS2)-Niveau rum.
Bei Gesichtern hab ich irgendwie eine niedrige Schmerzgrenze.

Vergleich:
The Last Story
Spoiler
Show
Bild
Xenoblade
Spoiler
Show
Bild
(Ja, die Bilder sind allerdings sehr gemein gewählt. :mrgreen:)

Benutzeravatar
bohni
Beiträge: 1081
Registriert: 02.05.2014 22:50
Persönliche Nachricht:

Re: Xenoblade Chronicles - Test

Beitrag von bohni » 09.04.2015 17:24

Mich hatte an Xenoblade die Menge an generischen Quests gestört ... man hätte sie Story auch mit weniger sinnlosem Rumgerenne erzählen können.

Benutzeravatar
KaioShinDE
Beiträge: 619
Registriert: 16.03.2012 21:21
Persönliche Nachricht:

Re: Xenoblade Chronicles - Test

Beitrag von KaioShinDE » 09.04.2015 17:25

bohni hat geschrieben:Mich hatte an Xenoblade die Menge an generischen Quests gestört ... man hätte sie Story auch mit weniger sinnlosem Rumgerenne erzählen können.
Es stimmt dass viele der Quests überflüssig waren aber niemand zwang einen dazu sie zu machen.

Benutzeravatar
bohni
Beiträge: 1081
Registriert: 02.05.2014 22:50
Persönliche Nachricht:

Re: Xenoblade Chronicles - Test

Beitrag von bohni » 09.04.2015 17:37

Schon klar niemand zwingt einen das Spiel zu spielen.

Auch die Story-Quest waren nicht wirklich alle besser.
Und die sehr einfach Icons für das Inventory waren auch schwach.

Für die Wii wars aber schon ok

Cas27
Beiträge: 766
Registriert: 24.12.2004 03:21
Persönliche Nachricht:

Re: Xenoblade Chronicles - Test

Beitrag von Cas27 » 09.04.2015 18:06

X_MCX_X hat geschrieben:"-ausschließlich englische Tonspur"

Gott sei dank habe ich das Spiel auf der Wii. Die britische Synchro nervt mich zu sehr, als dass ich mir das 100 Stunden anhören könnte. ;)
Die ist immerhin tausend mal besser als die US Synchros mit den gefühlten immmergleichen 10 Anime Synchronsprechern. Außerdem habe ich selten eine Synchro gehört die die allgemein etwas kitischigen Dialoge von JRPGs so gut rüberbringt. Ich kann die Synchro nur loben.

Und bei dem Kampfsystem wo alle Chars jeden ihrer Skills aufsagen stelle ich mir japanisch auch eher nervig vor auf Dauer. :mrgreen:

Ich hab jetzt 30 Studen die N3DS Version gespielt und bin zufrieden. Klar, man hätte die Menuführung mit dem Touchscreen deutlich verbessern können, aber was solls. An die Grafik gewöhnt man sich recht fix und ja, ich habe sowohl die Wii Version als auch die Dolphin "Version" :wink: gespielt.

Benutzeravatar
Danny1981
Beiträge: 1188
Registriert: 08.07.2008 21:48
Persönliche Nachricht:

Re: Xenoblade Chronicles - Test

Beitrag von Danny1981 » 09.04.2015 18:08

Wurde wohl falsch verstanden :)

Ich mochte die Sidequests, die nach und nach die Verhältnisse der Figuren offenbart haben.

Ich bin sicher 10 Stunden lang den Baum zu jeder Tages- und Nachtzeit hoch und runter gelaufen und habe nonstio die Leute angesprochen :)

Leider sind die Laufwege halt ENORM lang und das Personen finden ist auch sehr anstrengend teilweise.
IAMENEMY

https://www.facebook.com/iamenemyOFFICIAL

REAL Melodic-Deathmetal

Last.fm profile : http://www.lastfm.de/music/IAMENEMY

Phönixfire
Beiträge: 32
Registriert: 29.04.2008 20:07
Persönliche Nachricht:

Re: Xenoblade Chronicles - Test

Beitrag von Phönixfire » 09.04.2015 18:53

Danny1981 hat geschrieben:Wurde wohl falsch verstanden :)

Ich mochte die Sidequests, die nach und nach die Verhältnisse der Figuren offenbart haben.

Ich bin sicher 10 Stunden lang den Baum zu jeder Tages- und Nachtzeit hoch und runter gelaufen und habe nonstio die Leute angesprochen :)

Leider sind die Laufwege halt ENORM lang und das Personen finden ist auch sehr anstrengend teilweise.
Du weisst aber schon, dass man sich mittels Kartenfunktion zu bestimmten Punkten teleportieren kann...
1 Positive Bewertung 208

Bild
Bild

Redshirt
Beiträge: 5920
Registriert: 22.07.2014 17:07
Persönliche Nachricht:

Re: Xenoblade Chronicles - Test

Beitrag von Redshirt » 09.04.2015 19:00

Danny1981 hat geschrieben: Leider sind die Laufwege halt ENORM lang und das Personen finden ist auch sehr anstrengend teilweise.
Phönixfire hat geschrieben:Du weisst aber schon, dass man sich mittels Kartenfunktion zu bestimmten Punkten teleportieren kann...

Und du weißt aber schon, dass viele Questgeber nicht genau an diesen Punkten, sondern irgendwo dazwischen liegen...? ;)

Benutzeravatar
The_Outlaw
Beiträge: 1536
Registriert: 17.10.2007 20:45
Persönliche Nachricht:

Re: Xenoblade Chronicles - Test

Beitrag von The_Outlaw » 09.04.2015 19:32

X_MCX_X hat geschrieben:"-ausschließlich englische Tonspur"

Gott sei dank habe ich das Spiel auf der Wii. Die britische Synchro nervt mich zu sehr, als dass ich mir das 100 Stunden anhören könnte. ;)
Zwar sehe ich die englische Synchro bei Xenoblade auch nicht als die schlechteste an*, allerdings würde ich bei japanischen Spielen jederzeit und ausnahmslos die japanische Sprachausgabe wählen, wenn ich die Wahl habe. Hatte ich beim Original und habe ich so lange gehört, dass sich selbst die englische Synchro für mich irgendwie... falsch anhört.
Leider für mich nicht erfreulich, da spiele ich es lieber (noch) mal auf der Wii durch. Da ich ohnehin auch Handhelds fast nur Zuhause spiele, kein großer Verlust.


*Der größte Totalausfall der letzten Jahre für mich war da Yakuza 1, als ich es nachgeholt habe. Das war harter Tobak...

Antworten