The Movies

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

4P|Bot
Persönliche Nachricht:

The Movies

Beitrag von 4P|Bot » 14.11.2005 17:15

Die glitzernde Welt Hollywoods wurde für Spiele in den letzten Jahren nur als Vorlage für mal mehr, mal weniger überzeugende Film-Lizenzen genutzt. Doch das ist jetzt vorbei: Peter Molyneux und Lionhead  geben euch die Möglichkeit, euer Glück als Besitzer eines Filmstudios zu versuchen – Drehbuchherstellung und Starallüren inklusive. Kann The Movies auf breiter Front überzeugen und die Spielspaß-Kassen klingeln lassen?<br><br>Hier geht es zum gesamten Bericht: <a href="http://www.4players.de/rendersite.php?L ... CHTID=4077" target="_blank">The Movies</a>

Benutzeravatar
stormgamer
Beiträge: 1917
Registriert: 09.05.2005 12:29
Persönliche Nachricht:

jojo

Beitrag von stormgamer » 14.11.2005 17:15

ich find das spiel klasse obwohl es bei mir grad umgekehrt ist...ich find der filmeditor bietet ein bisschen wenig freiheit,während der rest des spiels wunderbar ist.ich aber sehe keinerlei überblicksprobleme und das man nicht alle kulissen bauen kan...ist doch irgendwie logisch.allerdings find ich auch sehr nervig das mein studio zumindest platz 5 in den charts ist trotzdem küss ich jeden die füße der sich bei meinen studio bewirbt.

im großen und ganzen finde ich es hat den einen prozent für den gold award aber doch verident

Benutzeravatar
Dr. Roboto
Beiträge: 130
Registriert: 10.11.2005 14:56
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Dr. Roboto » 14.11.2005 17:23

Besteht eine Chance, dass die angesprochenen Kritikpunkte irgendwann per Patch behoben werden?
-gone-

dsani
Beiträge: 18
Registriert: 16.04.2005 11:02
Persönliche Nachricht:

Geil

Beitrag von dsani » 14.11.2005 17:49

Hab das Spiel schon seit dem 9. und finds einfach nur geil! Der Fileditor bietet viele Möglichkeiten. Einfach ein sau gutes Game. Hab schon seit 1 1/2 Jahren drauf gewartet.

Benutzeravatar
johndoe-freename-54056
Beiträge: 10
Registriert: 24.09.2003 19:09
Persönliche Nachricht:

Beitrag von johndoe-freename-54056 » 14.11.2005 18:22

Hallo,

ich kann das Spiel jedem uneingeschränkt empfehlen, es macht wirklich süchtig. Wer schon immer mal seine eigenen Trash Movies drehen wollte, ist bei diesem Spiel genau richtig.

Hier meine neueste Kreation:

http://movies.lionhead.com/movie/4892

Viel Spaß beim Gucken !!

Deyos

AlohAsUnShInE
Beiträge: 32
Registriert: 13.06.2004 12:28
Persönliche Nachricht:

Beitrag von AlohAsUnShInE » 14.11.2005 18:55

hmm ich hab doch mal irgendwo bei euch gelesen dass ihr für gute Innovationen auch den Gold-Award vergebt. Also wenn ein Filmcreator in einem Spiel integriert ist und man die erstellten Filme dann auch noch online stelln kann wo bewertet wird und man sich extra Punkte holen kann, wenn dass nicht Innovativ ist und einen Award verdient dann muss ich echt passen ^^

Benutzeravatar
johndoe-freename-54056
Beiträge: 10
Registriert: 24.09.2003 19:09
Persönliche Nachricht:

Beitrag von johndoe-freename-54056 » 14.11.2005 19:17

hmm da muss ich @AlohAsUnShInE Recht geben. Erst Recht, wenn ihr Civ4 mit, glaub 91% und Award bewertet habt.

Ich hab beide Spiele Daheim und wenn ein Spiel einen Inovationspreis verdient hat, dann ist es mit Sicherheit The Movies. Beide sind sehr gute Spiele, aber ich als großer Civ Fan, ziehe meinen Hut vor diesem Meisterwerk. Anders kann man The Movies nicht bezeichnen.

P.S. Kann es sein dass ihr die Bewertungen vertauscht habt.

Deyos

Benutzeravatar
stormgamer
Beiträge: 1917
Registriert: 09.05.2005 12:29
Persönliche Nachricht:

Beitrag von stormgamer » 14.11.2005 19:20

ok werd ihn mir daheim anschaen


nochmal ich reklamiere den mängel \"nicht für alle kulissen platz\"
am anfang hab ich auch nur wie wild gebaut und hatte nachher auch keinen platz mehr.bis ich mir überlegt habe das ich den scifi schrott aus den 20ern nicht mehr brauch(beispielsweise).
außerdem ist ja auch die reale reihenfolge:erst drehbuch dann bauen

Dimi3000
Beiträge: 105
Registriert: 05.08.2002 13:13
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Dimi3000 » 14.11.2005 19:58


johndoe470828
Beiträge: 1708
Registriert: 14.10.2005 12:44
Persönliche Nachricht:

Beitrag von johndoe470828 » 15.11.2005 00:50

Typisch 4Players. Kritikpunkte sind wieder mal an den Haaren herbeigezogen.

Kritk 1: unnötig kompliziertes Mikro-Managment
Sowas als Kritik zu geben ist einfach nur lachhaft.
Ein Filmchen Manuell verschieben...oh ja, wie schwer. Das dauert doch glatt 3 wertvolle sekunden!
Bei anderen Spielen beschwert ihr euch das man nicht genug freiraum hat und wenn ihr ihn mal bekommt seid ihr am jammern das es euch zuviel ist *kopfschüttel*

Kritik 2: undurchsichtige Award-Vergabe
Also für mich ist die Awardvergabe mehr als eindeutig. Wer in den Charts oben steht bekommt einen Award. Basta! Was ist daran undurchsichtig?

Kritik 3: Keine Arbeiter finden mit millionenschweren Konto
Zur damaligen Zeit ist es nicht so gewesen das man sich wie heute um einen Job praktisch prügeln muss. Was nützen einen Millionen wenn keine freien Arbeitskräfte verfügbar sind?

Kritik 4: nicht genug Platz für alle Sets
Schonmal was von abreissen gehört? Beispiel: Wenn Wohnzimmer 2 kommt braucht man dann noch Wohnzimmer 1? Wohl kaum....und so verhält sich das auch mit dem Rest. Man kann halt nicht alles bauen und muss abwägen. Ist doch gut so.....

So und dann geb ich euch mal einen wirklichen Kritikpunkt, und zwar zu dem von euch bewerteten CIV4, was ja immerhin 7% mehr bekommt als The Movies (warum auch immer). cheatende KI, absolut unnachvollziehbare kämpfe (warum verliert ein Panzer gegen Kavallarie?). Macht das ganze spiel kaputt, müsste einen immensen wertungsabzug geben, aber sowas überseht ihr ja auch mal gerne.

Reno

Dimi3000
Beiträge: 105
Registriert: 05.08.2002 13:13
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Dimi3000 » 15.11.2005 02:49

Tja da hast du aber nicht überall recht.
Warum solle ich mir die Mühe machen und die manuell zu archivieren ??? Kostet mir nicht 3 sek sondern länger weil ich schon sehr viele Filme habe und die noch viel kassieren.Ausserdem ist es dumm wenn die Stars nicht mal den stress selbst abbauen und immer helfen muss und auch da nicht helfen lassen.Ich find das spiel trotzdem geil und warte sehnsüchtig auf ein PAtch.

Benutzeravatar
4P|Mathias
Moderator
Beiträge: 2088
Registriert: 01.08.2002 13:19
Persönliche Nachricht:

Award oder nicht Award

Beitrag von 4P|Mathias » 15.11.2005 10:02

Tach,

dass bei einem Spiel wie The Movies die Meinungen auseinander gehen würden, war klar.
Daher möchte ich an dieser Stelle auf ein paar Äußerungen eingehen.
ich hab doch mal irgendwo bei euch gelesen dass ihr für gute Innovationen auch den Gold-Award vergebt
Für Innovationen alleine gibt es noch keinen Award, denn diese Innovationen müssen gut in den Spielverlauf eingebunden sein.

Schaut man sich bei The Movies den puren Aufbaupart ohne das Filmemachen an, ist das Spiel wenig mehr als ein Rollercoaster Tycoon oder Theme Park in feiner Grafik.
Und wie ich auch im Fazit geschrieben habe, wäre der enorme Filmeditor alleine einen Award wert gewesen - wenn das Umfeld genau so überzeugend gewesen wäre.
Erst Recht, wenn ihr Civ4 mit, glaub 91% und Award bewertet habt.
Autsch.
Ja, wir haben Civ 4 mit 91% und Award bewertet. Und Call of Duty 2 haben wir 86% und Gold bewertet. Und City of Villains mit 87% und Gold. Nur: diese Vergleiche taugen recht wenig, da keines der genannten eine Echtzeit-Aufbau-Wirtschafts-Sim darstellt.
Typisch 4Players. Kritikpunkte sind wieder mal an den Haaren herbeigezogen.
Zum Mikromanagement: Die Filme wurden exemplarisch genannt. Was ist mit den Stars, die unfähig sind, selber Stressabbau zu betreiben. Was mit den Arbeitern, die sich nahezu gesammelt auf das nächste zu reparierende Klohäuschen stürzen und die man dann manuell zu den Krisenherden schicken muss.

Zu den Sets: Sicher kann man abreißen. Aber was ist, wenn man nicht abreißen will? So werde ich vom Design zu bestimmten Aktionen genötigt.

Bei all den Kritikpunkten sollte man auch nicht vergessen, dass nicht jeder aufgezählte Minuspunkt gleichzusetzen ist und dass Punkt X einem Minus von 3% entspricht.
erst drehbuch dann bauen
Das dürfte ja wohl von jedem einzelnen abhängen.
Ich für meinen Fall probiere während des Drehbuchschreibens mehrere Sets aus. Und da man bei der Erstellung nur auf Sets zugreifen kann, die gebaut sind, hätte ich gerne alle, egal, ob ich das Set schon seit Jahren nicht mehr benutzt habe oder nicht.
Wer in den Charts oben steht bekommt einen Award
Leider nein. Ich hatte zum Zeitpunkt der Award-Vergabe sowohl einen Nummer 1-Film als auch extra den Star auf Platz 1 gepusht, trotzdem bin ich beide Male leer ausgegangen. Dafür habe ich dann bei "Studioqualität", obwohl einen Viertelpunkt schlechter als die Konkurrenz den Preis bekommen.
Klar, man könnte jetzt argumentieren, bei den Oscars ist auch nicht klar, wer die bekommt.
Aber wenn wie im Spiel vergleichsweise willkürlich gehandelt wird, werden einem die Chancen genommen, sich konstruktiv weiter zu entwickeln.



Dazu gesellt sich bei mir allerdings die Frage, ob jemand mehr als die Fazitseite gelesen hat, denn für das "Arbeiter-Problem" z.B. biete ich im Text einen Lösungsvorschlag...

Weiterhin sollte man nicht vergessen, dass 84% grenzwertig sehr gut ausdrückt.



In diesem Sinne,
bess demnähx,
4P|Mathias
4P|Mathias Oertel
Portal-Leitung

---------------
"I would dig a thousand holes to lie next to you,
I would dig a thousand more if I needed to" (Biffy Clyro, Machines)

Benutzeravatar
Dr. Roboto
Beiträge: 130
Registriert: 10.11.2005 14:56
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Dr. Roboto » 15.11.2005 10:08

Nunja... ich mag nicht für alle Sprechen können... aber nerviges Mikro-Management kotzt mich bei jedem Spiel an. Von daher sehe ich es als gerechtfertigten Kritikpunkt.

Was das
Zur damaligen Zeit ist es nicht so gewesen das man sich wie heute um einen Job praktisch prügeln muss. Was nützen einen Millionen wenn keine freien Arbeitskräfte verfügbar sind?
betrifft:

Spielspaß vs Realismus?

Interessiert mich in dem Bezug herlich wenig wie die damalige Arbeitsmarktlage war... im Endeffekt ist es nervig und damit ein berechtigter Ansatzpunkt für Kritik.
-gone-

rocketer
Beiträge: 97
Registriert: 24.10.2005 10:27
Persönliche Nachricht:

Beitrag von rocketer » 15.11.2005 13:01

Ich finde es ars**geil!

Habe es jetzt seit knapp einer Woche und da ich selber in meiner Freizeit Filme mache (mehr oder weniger gute Qualität) ist dies das perfekte Spiel für.

Was ich in der Realität nicht schaffe ist hier absolut möglich. Der Schwierigkeitsgrad ist nicht zu hoch und die Möglichkeiten die man hier hat sind atemberauben.

Also kauft es, ein göttliches Spiel.

Ach und \"der Produzent\" war nicht so schlecht. Ein wenig unübersichtlich und unangemessen schwer, aber ansonsten eigentlich nett. Nichts im Vergleich hierzu, aber nett.

Benutzeravatar
stormgamer
Beiträge: 1917
Registriert: 09.05.2005 12:29
Persönliche Nachricht:

Beitrag von stormgamer » 15.11.2005 13:33

@4pmathias

zitat:Das dürfte ja wohl von jedem einzelnen abhängen.
Ich für meinen Fall probiere während des Drehbuchschreibens mehrere Sets aus. Und da man bei der Erstellung nur auf Sets zugreifen kann, die gebaut sind, hätte ich gerne alle, egal, ob ich das Set schon seit Jahren nicht mehr benutzt habe oder nicht.


das stimmt nicht.du kannst beim drehbuchbüro auf alles zugreifen egal ob du es auf den gelände stehen hast oder nicht!
probiers aus!sie sind zwar grau unterlegt,aber das soll ja nur darauf hindeuten das du es im moment nicht hast.

Antworten