World of WarCraft

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

johndoe-freename-70987
Beiträge: 18
Registriert: 13.08.2004 12:01
Persönliche Nachricht:

Beitrag von johndoe-freename-70987 » 10.02.2005 19:12

Also ich verstehe nicht was an den Spiel so toll sein soll!
Allein wegen Kosten hatt es die hohe Wertung net verdient.

Shinjo
Beiträge: 209
Registriert: 27.10.2002 16:45
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Shinjo » 10.02.2005 19:35

Also ich befürchte mal stark das morgen die server so überlastet sein werden das enorme lags (man erinnere sich an die Beta die keine beta war ;) )oder Server crashs zur folgen haben wird.
Dazu unzählige exploits, Bots usw gegen wird.
Das was ich an lags gesehen habe im Beta test war nicht feierlich und blizzard sollte schleunigst an ihren netzcode arbeiten, ansonsten is es auch nur ein mmorpg unter vielen und es wird beiw eiten nicht das erfolgsreichste *g*

insaneRyu
Beiträge: 193
Registriert: 27.10.2003 17:22
Persönliche Nachricht:

Beitrag von insaneRyu » 10.02.2005 21:32

naja in der beta, hatte ich eigentlich fast nie lag. wenn sehr viel leute auf einem haufen waren (100+) bzw am ende als die Legion kam

aber ansonsten war mein ping nie schlechter wie 200
und für ein MMORPG ist das vollkommen iO
klar bei einem shooter wäre ich vermutlich weinend zusammen gebrochen -_-° aber WoW ist zum glück kein shooter ^^

@die leute die glauben, dass monatlich kosten absolut unertragbar sind:
unterhaltet hier mal nen server mit T1/3 Standleitung, bezahlt ein paar GMs zu betreung der spieler und lasst dann alle kostenlos darauf spielen, sollte euer server zu klein werden müsst ihr natürlich einen weiteren Server anschaffen/den alten upgrade, damit noch mehr leute spielen können. wenn der dann zu klein ist, vergesst nicht auch noch mehr GMs einzustellen den für mehr spieler brauch man auch mehr GMs, und dann noch mehr server. vergesst nicht, dass eure einzelne T1/3 Standleitung bald zu klein sein wird, also braucht ihr noch mehr Bandbreite, sonst laggts ja bei allen und das mach keinen spass und das wiederum wollt ihr ja nicht!
und so weiter und so fort...

Benutzeravatar
-M.D.Geist-
Beiträge: 415
Registriert: 25.09.2004 20:52
Persönliche Nachricht:

Beitrag von -M.D.Geist- » 10.02.2005 21:56

ach wie schön, dass die ganzen kiddys ab morgen nichtmehr dabei sind......DANK DEN "HOHEN" KOSTEN... :wink:

Cinergie
Beiträge: 205
Registriert: 29.12.2004 10:08
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Cinergie » 10.02.2005 21:56

Ich bin eher der Gelegenheits-Zocker, aber WOW hat mich von Anfang fasziniert. Schon die ersten Tests haben sich so spannend gelesen, dass ich mich für den Beta-Test angemeldet habe...und fast ein wenig süchtig wurde. Der Comic-Stil ist klasse, die Quests spannend und - wie in diesem Test schon gesagt - das Interface ist brilliant!

Auch kann ich nur wenig Negatives über die Leute im Spiel sagen. Klar, zwischendurch gabs ein paar unfaire Charaktere, z.B. wenn man Minen wollte, von einer Bestie sodann in einen Kampf verwickelt wurde und so ein netter Kollege dann den Erzklumpen weggemint hat während ich am kämpfen war, das waren aber eher Ausnahmen. Generell empfand ich die Hilfsbereitschaft sehr gross und wenn ich denke wieviele Idioten in der realen Welt herumlaufen, dann herrschen in Azeroth wahrlich paradiesische Zustände... ;-)

Ich kann das Spiel nur empfehlen und zwar zu 100%!!

Benutzeravatar
-M.D.Geist-
Beiträge: 415
Registriert: 25.09.2004 20:52
Persönliche Nachricht:

Beitrag von -M.D.Geist- » 10.02.2005 21:57

-M.D.Geist- hat geschrieben:ach wie schön, dass die ganzen kiddys ab morgen nichtmehr dabei sind......DANK DEN "HOHEN" KOSTEN... :wink:
dank DER....

Shinjo
Beiträge: 209
Registriert: 27.10.2002 16:45
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Shinjo » 10.02.2005 22:29

Jeder kiddi der etwas geld hat wird es spielen da die kiddis in und aus der beta dieses single mmorpg in allen tönen hypen....
Problem is einfach das man extrem schnell lvln kann und für highlvls dann nur noch die raids fun machen.... aber wie oben schon erwähnt, bei zuvielen spielern auf einen pfleck leckt es und daran is einfach der netzcode schuld und das is tödlich bei nen raid.
Die spannenden quest sind auch nur 0815.... lauf nach A, geh nach B, töte C und komm nach D....
Am anfang alles toll und wunderbar aber nach 2 monaten gähn wie in RO ;)

R3@P3R
Beiträge: 29
Registriert: 17.09.2003 12:29
Persönliche Nachricht:

Beitrag von R3@P3R » 10.02.2005 22:54

jo, ich glaub bei dir \\\"leckt\\\" es auch an manchen \\\"pflecken\\\" shinjo...

war aber schon lustig, als wir gegen ende der eu beta mal nen 60+ man raid in richtung stormwind gemacht haben...da sind die server komplett zusammengebrochen. Keine PCs, keine NPCs und keine mobs mehr...naja, wenigstens konnte man dann mal stormwind in ruhe besichtigen

Also ich denk am schlimmsten wird die hohe spielerdichte in den startgebieten...es is nicht wirklich lustig in quest machen zu müssen, bei dem man einen named boss killen muss, der von 20 anderen becampt wird -.-

johndoe-freename-72755
Beiträge: 21
Registriert: 29.09.2004 18:48
Persönliche Nachricht:

Beschmutzung jedes MMORPGs

Beitrag von johndoe-freename-72755 » 10.02.2005 23:02

Als ersten Punkt warum WoW so eine \"durchschlagende Bombe\" sein soll sind die Entwickler, Blizzard, die angeblich nur Perlen in die Welt gesetzt haben.

Vorherige Blizzard Spiele waren nur erfolgreich weil sie für jeden verständlich waren. Hobby-Shooter\'er die 23/7 nur Counterstrike spielen, werden als einziges \"RPG\" und RTS, Diablo und Warcraft kennen und jetzt als MMORPG World of Warcraft. Und warum? Weil Blizzard nicht alles richtig macht, sonders einfach den Anspruch diesen Genre\'s senkt und für alle mundgerecht verständlich macht (- typische Merkmale von Kommerzialisierung und kapitalistischen Denkens, aber das nur nebenbei).
Warcraft 3 hat beispielsweise sämtliche Ideen der Strategie des RTS Genre\'s beschmutzt. Natürlich, wenn man zuvor keine Ahnung von Strategiespielen hatte wird einem das nicht auffallen, es wird sogar als selbstverständlich und \"neues Standardmerkmal\" von RTS gesehen. Damit meine ich Sachen wie, dass man einfach Abwehrtürme in die gegnerische Basis bauen und rushen kann. Eine RTS Runde in 5 Minuten wie eine Counterstrike Runde zu beenden ist einfach schwachsinnig.
Genauso wird sich das mit Sicherheit auf WoW projezieren lassen.


Und das allein ist der wahre Grund für den Hype, unzwar weil es (tut mir leid) anfängt den Noobs und Nichtswissern Spaß zu machen. Bei denen kommt die Wertung wahrscheinlich auch auf eine 95%.


EQ2 beispielsweise \"genießt\" eine ähnliche Berühmtheit wie WoW, nur a) nicht kommerziell (was ansonsten laufende Promotion, ständige just-for-fun Ingame-Videos, Fernseh-Clips usw. beinhalten würde) und b) weniger bei den Noobs sondern mehr bei eingefleischten MMORPG Kennern, insbesondere von EQ1.

Als zweiten Punkt folgen logischerweise die Meinungen von MMORPG-Neulingen die nie etwas von WoW gehört haben sondern angeblich eingefleischte Offline-RPG\'ler sind die spiele wie Gothic und Vampires spielen. \"Erstaunlicherweise\" macht ihnen WoW Spaß.

Nun frage ich, warum \"erstaunlicherweise\"? Es ist doch exakt wie erwartet. Erstaunlich wäre es wenn die Jungs Spaß an Meridian oder EQ1, sprich: den echten MMORPGs, gefunden hätten.

Zudem hat man dort völlig falsche Leute zu Rat gezogen. Gothic, besonders der erste Teil ist unbestritten ein grandioses Spiel und hat seinen Platz bestimmt in der Top15 verdient. Als Rollenspiel gesehen ist dieses Spiel jedoch die reinste Schande und eine Beleidigung mit Genrevertretern wie Morrowind verglichen zu werden. Hierzu fehlt es Gothic an Hintergrundsmaterial (wie etwa Hintergrundgeschichten, ausführlichen Götterbildern, Herkunft der Welt und der Rassen, falls vorhanden, etc.) und es ist viel zu sehr an der Instant-Action ausgerichtet, was sich auch darin wiederspiegelt, dass sowas wie Bibliotheken und alles was mit RPG-Anspruch zu tun hat fehlt. Dennoch benutzen Magazine unverschämterweise dieses Spiel um RPG\'s zu repräsentieren und Gothicfans bezeichnen sich als Rollenspiel-Kenner - einfach peinlich.

Ähnlich verhält es sich mit WoW. Seine Fans (und dazu gehört wohl jeder der dem Spiel eine 80%+ Wertung vergibt) sehen in diesem Spiel das MMORPG, ohne dabei die feinen Details eines wahren MMORPG\'s zu missen. Wenn ich ein Beispiel hinzuziehen soll: Das \"für eine halbe Stunde einschalten und loslegen\". Ein MMORPG lebt davon, lange am Stück gespielt zu werden. Seine Kraft liegt nicht in der Instant-Action, sondern darin sich zu entfalten, den Höhepunkt nicht gleich niveaulos am Anfang zu präsentieren. Das sollten selbst Offline-RPG\'ler wissen - aber selbstverständlich nicht diejenigen deren Lieblings\"RPG\" Gothic oder Vampires ist.

Es ist also zweierlei eine Schande. Einmal WoW mit niveauvollen MMORPG\'s gleichzusetzen und andernmal noch eine hohe Wertung zu vergeben.

Als dritten Punkt sieht man WoW als eine \"Bereicherung\" des MMORPG-Genres, da es ein Kompromiss zwischen erfahrenden, wahren MMORPG\'ler und Genre-Neulingen darstellt.

Aber wieso sollten Leute die aus der Actionrubrik (Gothic) oder gar aus Shooter- bzw. RTS-Ecken das Recht haben MMORPG\'s mitzugestalten? Warum sollte für diese Leute ein Mittelweg geschaffen werden? Warum sollte sowas wie WoW entstehen - Und das katastrophale: noch als \"bestes\" MMORPG hingestellt werden dürfen?

Das ist imo kein Kompromiss sondern ein Absturz.

IronsteffL
Beiträge: 237
Registriert: 26.12.2002 14:19
Persönliche Nachricht:

Beitrag von IronsteffL » 10.02.2005 23:56

Also ich muss sagen: Vor ca. einem Jahr hätte ich jeden, der mir mit World of Warcraft gekommen wär, zum Teufel gejagt. Ich habe bisher Ultima Online, Anarchy Online, Dark Age of Camelot und Star Wars Galaxies gespielt und dabei festgestellt, dass es irgendwo nicht die Erfüllung sein kann, ständig nur Gegner plattzuklopfen, Items einzustreichen und im Level zu steigen. Immerhin sind das MMO(und aufpassen:)RPGs, also Rollenspiele! Dazu gehört für mich, theoretisch ein zweites Leben in dieser Welt spielen zu können, was mehr Dinge beinhaltet als Monster zu flatschen. Star Wars Galaxies beispielsweise konnte man spielen, ohne großartig viel zu kämpfen. Wenn man keine Lust auf sowas hat, wird man halt Architekt oder sowas, ganz einfach! Und in dieser Hinsicht habe ich World of Warcraft gehasst, weil man in diesem Spiel praktisch gezwungen wird, zu kämpfen... Schliesslich hab ich bei der Beta mitgemacht, und siehe da: Es funktioniert tatsächlich!

Es mag sein, dass Blizzard Spiele für Anfänger geeignet sind, aber daraus ihren ganzen Erfolg zu ziehen ist meiner Meinung nach doch etwas weit hergeholt.
Ich denke, was Blizzards Erfolg ausmacht, ist ihre Liebe zum Detail. Azeroth ist sowas von wunderschön designt und an jeder Ecke gibts was Neues zu entdecken; diesem Charme kann man sich einfach nicht entziehen. Sicher ist das Endgame ziemlich dürftig, für Powergamer ist WoW definitiv nicht das richtige, die sind bei Everquest 2 beispielsweise besser aufgehoben. Aber ich habe mich bekehren lassen: Monster flatschen kann auch süchtig machen ;)
Gruß,
SteffL

Benutzeravatar
JimNorton
Beiträge: 554
Registriert: 24.02.2004 01:09
Persönliche Nachricht:

*blubb*

Beitrag von JimNorton » 11.02.2005 02:09

@ TheCortex
Ein wenig übertrieben aber doch recht witzig.
War an manchen Stellen sogar schon fast geneigt
etwas davon ernst zu nehmen.

johndoe-freename-71652
Beiträge: 21
Registriert: 29.08.2004 01:49
Persönliche Nachricht:

Beitrag von johndoe-freename-71652 » 11.02.2005 05:34

TheCortex ist bissel verkrampft. Einer der mit P&P Regeln ins Bett geht und der wahrscheinlich morgen einen Terroristen Char erstellt um die Ungläubigen von seinem Genre fernzuhalten. :) Vllt. sollten sie mal in deinen Lieblingsgames Toleranz als Attribut einbauen!

ps: Zu Teilen haste evtl. sogar Recht aber bissel überspitzter Standpunkt den du da vertrittst. Genauso schlimm wie die Typen die jeden als Noob betiteln.

Cinergie
Beiträge: 205
Registriert: 29.12.2004 10:08
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Cinergie » 11.02.2005 15:40

Naja, TheCortex, ein Spiel zu kritisieren ist das eine, WOW muss nicht allen gefallen, wem das Game nicht passt muss es weder kaufen noch spielen. Aber das Denunzieren Anderer weil sie World of Warcraft toll finden und sie somit als Unwissende und Idioten zu brandmarken zeugt von wenig Niveau! Zum Glück ist die Welt der Spiele höchst umfang- und abwechslungsreich dass bestimmt für jedermann und jedefrau etwas dabei ist. Beleidigungen von Usern und andern Spielern gehören a) nicht in ein Forum wo es um das Spiel selber geht und b) ist eine Frage des Stils und Intellekts.

Fanatismus ist auch ein Spiel...das Spiel mit dem Wahnsinn ^^

Moorkh
Beiträge: 68
Registriert: 07.11.2003 00:02
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Moorkh » 11.02.2005 16:08

soso - Gothic und Vampire sind also keine Rollenspiele, Everquest aber schon...

...mir scheint, das \\\"Rindchen\\\" (Nomen est Omen?) verwechselt hier Rollenspieler mit \\\"Munchkins\\\". Das Maximieren von Charakterwerten und -eigenschaften wird unter ersteren nämlich keineswegs als höchste Tugend geschätzt. Vielmehr ergehen sie - ganz so wie der Name es vermuten lässt - im intensiven und möglichst freien Durch- und Ausspielen einer Rolle, sei diese selbstgewählt oder vorgegeben. Am Computer sind CRPGs und MMORPGs für diese Spielart tendenziell am geeignetsten, doch jedes Spiel mit steuer- und damit verkörperbaren Charakteren taugt. Charakterwerte helfen, die Spielfigur in das Regelsystem der Spielwelt einzubetten. Wichtiger hingegen sind Handlungsfreiheit und Interaktionstiefe.
Dennoch ist das Medium nur ein Mittel zum Zweck, eine Schnittstelle. Das Rollenspiel ist das, was der oder die Spieler damit/darin machen.

HerrSchmidt
Beiträge: 1852
Registriert: 11.05.2003 10:26
Persönliche Nachricht:

Beitrag von HerrSchmidt » 11.02.2005 21:08

Ein MMORPG so früh zu bewerten halte ich für falsch, hier spielen viele \"Langzeitfaktoren\" eine wichtige Rolle. Man sieht ja z.B. an dem pluspunkt \"stabile Server\", dass man zu früh getestet hat, denn es soll ja schon Probs gegeben haben.
Eins der größten Mankos ist wohl, dass man ziemlich schnell (verglichen mit anderen MMORPGs) auflevelt und somit das max. Level erreicht, was vielleicht pros den Ehrgeiz nimmt, aber ansonsten ein guter Test.

Antworten