Arma 3 - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Lemp
Beiträge: 3
Registriert: 17.07.2013 17:10
Persönliche Nachricht:

Re: Arma 3 - Test

Beitrag von Lemp » 18.09.2013 19:02

Finde die Wertung gerechtfertig. Nicht weil das Spiel so schlecht ist. Ich sehe 69 als noch gut an. Es ist eben für eine bestimmte Zielgruppe und für diese ist ArmA die einzige Option und somit der Primus. Ich bin mit dem Spiel durchaus zufrieden und freue mich schon auf die Community-Inhalte - so wie schon bei ArmA 1 und 2.

Das Problem ist, dass Leute sich zu sehr auf die Wertung verlassen. Blendet diese aus und entnehmt aus dem Text ob euch dieses Spiel zusagt oder nicht.

CraftexX
Beiträge: 116
Registriert: 29.03.2013 02:07
Persönliche Nachricht:

Re: Arma 3 - Test

Beitrag von CraftexX » 18.09.2013 19:08

Obstdieb hat geschrieben:
CraftexX hat geschrieben: http://www.youtube.com/watch?v=srn2Sp6L708 2min30sek. Hoffe es kommt jetzt kein Doppelpost zustande, da 4players mal wieder rumspackt. Fixt endlich mal den Kommentarbereich...
Naja. Das Video ist wirklich sehr alt. In Arma kann man immerhin mit einem Tastendruck das FoV erhöhen und auch wenn ich persönlich Probleme habe mit bestimmten FoVs in Spielen, trift das bestimmt nicht auf Arma zu. Ich würde sogar sagen, dass es fast noch zu groß ist, um realistisch zu sein. Ausserdem kann man mit der hervoragenden "Head turning" Funktion auf Alt alles gut einblicken. Noch besser funktioniert das mit TrackIr.
Ein FOV von 90 entspricht aber nicht gerade dem eines Menschen. Das Auge sieht immernoch bis zu 160 Grad und die Peripherie kann man nur durch einen gebogenen Bildschirm erreichen. Ging ja nur um den Realismus und da kann man eben auf keinen Konsenz kommen - eben nur der Kompromiss aus Third und Firstperson, was zudem vom Server bestimmt wird - insgesamt also kein Problem.

Benutzeravatar
Obstdieb
Beiträge: 1768
Registriert: 05.06.2011 20:59
Persönliche Nachricht:

Re: Arma 3 - Test

Beitrag von Obstdieb » 18.09.2013 19:14

CraftexX hat geschrieben: Ein FOV von 90 entspricht aber nicht gerade dem eines Menschen. Das Auge sieht immernoch bis zu 160 Grad und die Peripherie kann man nur durch einen gebogenen Bildschirm erreichen.
Das ist Schnitte. Ich meinte eigentlich den Zoom. Da das FOV nicht so hoch ist, wie "unseres" Wahrnehmen, können wir in Arma auch nicht richtige Zoom Stufen haben. Deswegen ein niedrigeres FoV damit du besseren Zoom hast. Es kommt auf die Ausführung an, und die finde ich sehr gelungen in Arma, alles andere als Perfekt aber völlig in Ordnung. Und bei einem 90 er beschwert sich eigentlich keiner mehr.

SeanMax
Beiträge: 92
Registriert: 13.02.2012 10:46
Persönliche Nachricht:

Re: Arma 3 - Test

Beitrag von SeanMax » 18.09.2013 19:19

Die Begründung der Wertung ist zwar nachvollziehbar, doch kann man die Entstehung durchaus unterminieren.

So gibt es zahlreiche Spiele, welche ohne Kampagne als Multiplayerspiele veröffentlicht werden und Topwertungen erhalten. Andere wiederum bekommen eine bessere Wertung, trotz starker technischer Mängel. Dann werden hohe Wertungen an Spiele vergeben, welche weit weniger Inhalt bieten..
Man kann die Liste ewig weiterführen und damit die beleidigte Leberwurst spielen.

Ingame steht zum Beispiel unter dem Reiter Kampagne, dass diese kostenfrei im Oktober herunter zu laden ist. In einer Zeit, in der DLCs zum guten Ton gehören und First-Day-Patches wie selbstverständlich so manches Spiel erst lauffähig machten, eine doch recht faire Lösung. Das Spiel ist fertig und der Singleplayerinhalt wird nachgereicht. Ich erinnere mich an Titel, die nur aus Singelplayer bestanden, bei denen der Multiplayer erst nachgereicht wird.
Wobei, so ganz richtig ist das jetzt nicht gewesen. Dank Editor, den es ja abwechslungshalber tatsächlich mal in einem Spiel gibt, kann der Nutzer sich seine eigenen Missionen bauen und das uneingeschränkt und ziemlich leicht. Der Multiplayer geht überdies ebenfalls schon und das auch noch sehr gut, wenn man den Vergleich mit anderen Spielen bei Release sucht.
Über die Anzahl der Modis darin kann man da natürlich streiten, doch bauen kann man sich auch seine eigenen.
Auch diese Liste kann man beliebig fortführen.
Entscheidend ist hier jedoch nur, ob man mit dem Spiel entsprechend Spaß hat und haben wird, sollte man über einen kauf nachdenken.
Hier lohnt sich der Vergleich mit EA und SimCity bzw. anderen etwas unschönen Formen, mit seinen Kunden umzugehen. Sicherlich, ein krasses Beispiel, doch überlege ich mir vor dem kauf, ob ich hinterher Spaß haben werde. Bei Arma konnte ich mich vorab überzeugen. Bei SimCity konnte ich das nicht. Jetzt muss ich bei jedem Spiel damit rechnen, wo EA draufsteht, übel auf die Nase zu fallen. Dennoch hat jenes Spiel (SimCity) Top-Wertungen bekommen und auch andere Spiele, welche aus dieser Spieleschmiede kamen, wurden trotz angekündigten, aber dann in einen kostenpflichtigen DLC verschobenen Content, gut bewertet. EA ist hier aber natürlich nur der Lukas. Andere Spielefirmen haben sich da auch einiges vorzuwerfen wie zum Beispiel UbiSoft oder Microsoft.

Ich denke, wie andere schon schrieben, die Wertung ist nicht alles.
Bild

Benutzeravatar
Wurmjunge
Beiträge: 417
Registriert: 11.11.2004 14:31
Persönliche Nachricht:

Re: Arma 3 - Test

Beitrag von Wurmjunge » 18.09.2013 19:26

CraftexX hat geschrieben: Ein FOV von 90 entspricht aber nicht gerade dem eines Menschen. Das Auge sieht immernoch bis zu 160 Grad und die Peripherie kann man nur durch einen gebogenen Bildschirm erreichen. Ging ja nur um den Realismus und da kann man eben auf keinen Konsenz kommen - eben nur der Kompromiss aus Third und Firstperson, was zudem vom Server bestimmt wird - insgesamt also kein Problem.
Ein eingeschränktes Sichtfeld ist für Brillenträger oder Menschen die mit dem übermäßigen Genuß alkoholischer Getränke vertraut sind nichts neues. Den eigenen Körper aus der Sicht eines fliegenden Geisterauges wahrzunehmen, ist dagegen eine Erfahrung die nur den allerwenigsten zuteil wird, meistens wohl nur unter Einwirkung äußerer Umstände wie Blitzeinschlag mit folgendem Herzstillstand u.ä..
Ich denke also nicht, daß man den Realismusmangel einer eingeschränkten Sicht durch den Einsatz außerkörperlicher Wahrnehmungserfahrungen wett machen kann.

Benutzeravatar
Swatfish
Beiträge: 1775
Registriert: 06.01.2010 19:04
Persönliche Nachricht:

Re: Arma 3 - Test

Beitrag von Swatfish » 18.09.2013 19:47

Schade hatte mehr erwartet
Plattformen: PC, PlayStation 4, Nintendo 3DS, Xbox 360
System: Intel Core i5 3550, 8GB RAM, AMD HD 6870, 1TB HDD

PSN / Steam ID: Swatfish

relain
Beiträge: 64
Registriert: 21.08.2013 13:57
Persönliche Nachricht:

Re: Arma 3 - Test

Beitrag von relain » 18.09.2013 19:52

@sean max:

Jede Wertung und jeden Test kann man unterminieren. Ich denke da nur an manch Total War test...Shogun...hust...Aber du wirst hier (hoffentlich) keinen Fan der Serie finden, der die Wertung jetzt übertrieben schlecht findet. Erstens sind die ARMA-Spieler etwas älter, zweitens bauen die sich seit Jahren ihr ARMA so hin, wie es ihnen passt, drittens ist nun mal faktisch der Release etwas zu dünn.

Es gibt viele Dinge, die ich mir von ARMA3 erhofft hatte:
+Veränderbare Landschaft (Krater, Ausheben von Stellungen, etc.)
+Komplexeres Flugmodell
+Bessere Fahrzeugphysik
+Mehr Assets im Editor
+Komplexere Fahrzeugmodelle allgemein
....

Also Dinge, die man sich nicht modden kann - sondern, die der Entwickler liefern muss. Aber eigentlich war ich mit ARMA2 ACE/ACRE zufrieden - jetzt gibt es halt ein wenig mehr Eyecandy. Auch schön.

@Wurmjunge:
Das mit dem FOV ist für ARMA ne akademische Diskussion. Viele Spieler nutzen TrackIR - und der Rest nutzt die Alt-Taste. Damit kann man nämlich den Kopf drehen und alles ist gut. Den Kopf musste ja auch in RL beim taktischen Schießen bewegen, gell. Wenn man natürlich das Teil wie Crysis spielt (Also Nase immer der Knarre nach) kriegt man von seiner Umwelt nichts mit und wird ratz fatz flankiert.

PS: Wer mal ins taktische Gameplay reinschnuppern will, wir machen am Freitag auf http://www.gametwitter.de ein Häuserkampf-Training. Einfach melden, macht Spass. ;)

www.tacticalteam.de
ARMA2- und ARMA3 -taktisches Gameplay. Mitstreiter gesucht! ;-)
https://www.youtube.com/channel/UCUywnz ... SqR2f6hP7g
Bild

Benutzeravatar
Wurmjunge
Beiträge: 417
Registriert: 11.11.2004 14:31
Persönliche Nachricht:

Re: Arma 3 - Test

Beitrag von Wurmjunge » 18.09.2013 20:21

relain hat geschrieben:@Wurmjunge:
Das mit dem FOV ist für ARMA ne akademische Diskussion. Viele Spieler nutzen TrackIR - und der Rest nutzt die Alt-Taste. Damit kann man nämlich den Kopf drehen und alles ist gut. Den Kopf musste ja auch in RL beim taktischen Schießen bewegen, gell. Wenn man natürlich das Teil wie Crysis spielt (Also Nase immer der Knarre nach) kriegt man von seiner Umwelt nichts mit und wird ratz fatz flankiert.
Genau das mein ich ja, Arma ist dank der freien Maussicht (die m.M.n. in jedem First-Person-Spiel eigentlich Standard sein sollte) überhaupt nicht auf eine Third-Person-Option angewiesen. Der Schaden für die Immersion und den Simulationsanspruch überwiegt hier bei weitem die Vorteile.

Auch sonst sehe ich es ähnlich, Arma3 bietet in erster Linie eine bessere Grafik als der Vorgänger, dabei hat mir die Arma2-Optik eigentlich schon völlig ausgereicht. Die spielerische Weiterentwicklung muß man schon mit der Lupe suchen. Die Bewegungssteuerung mag sich deutlich flüssiger anfühlen, dafür wurde mit dem ausgeprägten Staminasystem wieder eine ausgleichende Spielbremse integriert.
Wie Obstdieb schon sagte, das ist ein "Pseudorealismusdings". Mag im Mehrspielerbetrieb einen gewissen Sinn machen, ruiniert aber völlig den Einzelspielermodus.

L34D
Beiträge: 199
Registriert: 23.07.2010 17:20
Persönliche Nachricht:

Re: Arma 3 - Test

Beitrag von L34D » 18.09.2013 20:53

komisch ich blick bei eueren Bewertungsmethoden überhaupt nicht mehr durch. Ihr sagt bei GTA 5 "wir warten auf GTA-Online und testen dann" und bei Arma 3 macht ihr sofort einen Test und bemängelt das Content fehlt obwohl dieser später noch erscheinen wird. cO

Ich mein ich bin jetzt nicht sooo ein großer Arma 3-Fan, eher GTA, aber es ist schon ein wenig unfair gegenüber Arma 3....
Bild
Click above to visit my ModDB page

Sir Pommes
Beiträge: 59
Registriert: 11.12.2012 10:19
Persönliche Nachricht:

Re: Arma 3 - Test

Beitrag von Sir Pommes » 18.09.2013 23:38

L34D hat geschrieben:komisch ich blick bei eueren Bewertungsmethoden überhaupt nicht mehr durch. Ihr sagt bei GTA 5 "wir warten auf GTA-Online und testen dann" und bei Arma 3 macht ihr sofort einen Test und bemängelt das Content fehlt obwohl dieser später noch erscheinen wird. cO

Ich mein ich bin jetzt nicht sooo ein großer Arma 3-Fan, eher GTA, aber es ist schon ein wenig unfair gegenüber Arma 3....

ja, das ist wirklich seltsam

Benutzeravatar
Sabrehawk
Beiträge: 2738
Registriert: 25.05.2004 03:35
Persönliche Nachricht:

Re: Arma 3 - Test

Beitrag von Sabrehawk » 18.09.2013 23:48

BUGhomia machts diesmal ganz schlau...wieder vollpreis...wie immer..dafür aber etwas sauberer progammiert in den kernelementen (nicht das man dies sowieso als Selbsverständlichkeit erachten darf!!)
und den content dafür fast komplett weglassen weil an dem ja direkt wieder die Messlatte für Tests ihrer
Scheiss KI hängt ^^ Alter ich packs nicht aber VOLLPREIS ne is klar :D :mrgreen:

CraftexX
Beiträge: 116
Registriert: 29.03.2013 02:07
Persönliche Nachricht:

Re: Arma 3 - Test

Beitrag von CraftexX » 19.09.2013 00:54

Sabrehawk hat geschrieben:BUGhomia machts diesmal ganz schlau...wieder vollpreis...wie immer..dafür aber etwas sauberer progammiert in den kernelementen (nicht das man dies sowieso als Selbsverständlichkeit erachten darf!!)
und den content dafür fast komplett weglassen weil an dem ja direkt wieder die Messlatte für Tests ihrer
Scheiss KI hängt ^^ Alter ich packs nicht aber VOLLPREIS ne is klar :D :mrgreen:
Dann bist du nicht genug informiert. Das Spiel musste released werden, weil der liebe Geldgeber die Deadline gesetzt hat - sprich es musste jetzt oder gar nicht released werden. Mit den Einnahmen wird die Kampagne zuende entwickelt und durch den (sehr) guten Support seitens Community und Entwickler wird es dann irgendwann ein Schatz unter den Spielen, genau wie seine Vorgänger.

Das Problem ist eben: Arma ist nicht casual. Seht euch mal Videos auf Youtube an und es schreiben auf einen normalen Kommentar gefühlt 10 Leute: "Battlefield ist viel besser". Gott sei Dank - diese Leute bleiben dann draußen. Trotzdem steht am Ende eben weniger Geld zur Verfügung. :(

SeanMax
Beiträge: 92
Registriert: 13.02.2012 10:46
Persönliche Nachricht:

Re: Arma 3 - Test

Beitrag von SeanMax » 19.09.2013 01:41

Was die KI angeht, so gibt es bei Arma sehr unterschiedliche Erfahrungen. Nicht wenige beklagen totalversagen. Aber ebensoviele berichten von sehr gutem KI-Verhalten. Ich bin da mit ganz unterschiedlichen Erlebnissen betroffen - aber für ein Spiel, welches "freie KI" benutzt bin ich jedes Mal wieder erstaunt, was die so anstellen kann.
Was das Thema Vollpreistitel angeht, so wird auch ein Vollpreisspiel abgeliefert. Nur eben nicht alles auf einmal. Es ist ein entscheidender Unterschied, wenn Teile eines Spiels aktiv vorenthalten werden, um den Kunden zu melken oder eben versprochene Inhalte kostenlos nachgeliefert werden. Da immer mehr Spieler sich die Spiele saugen und nicht mehr im Laden kaufen ist das laden vol solchen Inhalten inzwischen alles andere als Spektakulär.
Es ist ohnehin fatal, wenn jemand Arma kauft und Cod erwartet. Das kann nur schief gehen.
Bild

relain
Beiträge: 64
Registriert: 21.08.2013 13:57
Persönliche Nachricht:

Re: Arma 3 - Test

Beitrag von relain » 19.09.2013 10:09

Zur KI:
Die ist strunzdumm und clever zur gleichen Zeit. Das ist einfach so, da diese situativ reagiert und auch dann arbeitet, wenn man sie nicht im Blickfeld hat. Ich finde das bei ARMA immer wieder faszinierend, wie viel Freiheit man hat und wie gut die KI sich daran anpasst. Editor auf, irgendwo die KI reingesetzt und ab geht es. Die KI passt sich mehr oder weniger der Landschaft an. Das gibt es in keinem anderen Spiel.

Wie gut die KI sein kann, durfte man im Vorgänger ARMA 2 mit dem Mod ACE (inkludiert auch KI Mods) erleben.
  • Flankenmanöver,
  • Deckungssuche,
  • Stellungsänderungen,
  • Haltungsänderungen,
  • überschlagendes Vorgehen,
  • Granateneinsatz,
  • Nebelwand,
  • Panzerabwehr
  • ..etc.
sogar Abtransport von Verletzten ist möglich und Alltag in ARMA2 Coop-Missonen.

Schaut Euch mal dieses Video an, das ist ein Gefecht KI vs. KI mit einer Deckung links (Gebäude).
http://www.youtube.com/watch?v=LSD8--0WJVc

Hier ein realistisches Gefecht mit der Mod Zeus KI - achtet auf die Manöver im urbanen Gelände, der Hammer.
http://www.youtube.com/watch?v=K7Lobvxgs9U

Zudem muss man wissen: Die "Intelligenz" der KI hängt maßgeblich von der verfügbaren Rechenpower des Servers ab. Die KI muss für jeden Frame durchrechnen. Und anders als in anderen Spielen, die KI arbeitet auch wenn man sie nicht sieht - sonst wären solche Dinge wie Indirektes Feuer (ja, die ARMA KI kann auch Artillerie (Mörser, Haubitzen,...) effektiv einsetzen. In welchem anderen Spiel setzt eine KI Spotter ein um dann Mörser auf den Spieler niedergehen zu lassen? In keinem.

PS: Trotzdem ist die KI nicht perfekt. Oft genug steht die KI dumm rum wie ein Weihnachtsmann und schafft es nicht mal, 10 Meter Waldweg runterzufahren. ARMA eben. :Häschen:
Zuletzt geändert von relain am 19.09.2013 10:13, insgesamt 1-mal geändert.

www.tacticalteam.de
ARMA2- und ARMA3 -taktisches Gameplay. Mitstreiter gesucht! ;-)
https://www.youtube.com/channel/UCUywnz ... SqR2f6hP7g
Bild

Benutzeravatar
T34mKill0r
Beiträge: 635
Registriert: 18.04.2007 14:15
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar

Beitrag von T34mKill0r » 19.09.2013 10:12

Flachpfeife hat geschrieben:ich glaube der tester hat nciht ganz verstanden, dass ArmA 3 eine Sandbox ist und der Sinn dahinter ist, dass die User Inhalt generieren.
so siehts aus... keiner erwartet von arma ne packende story ala gta 5.... ich will hier ne simulation mit tollem editor... onlineschlachten.. mehr will ich gar nciht.
daher ist die wertung lächerlich.

Antworten