Arma 3 - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Bedameister
Beiträge: 19413
Registriert: 22.02.2009 20:25
Persönliche Nachricht:

Re: Arma 3 - Test

Beitrag von Bedameister » 18.09.2013 15:34

Ich glaube für die meisten ist nur wichtig, dass es technisch gut läuft, der Rest ergibt sich nämlich durch die Mods. Ich denke die Leute werden die nächsten paar Jahre viel Spaß mit Arma 3 und seinen Mods haben.

Numrollen
Beiträge: 368
Registriert: 05.11.2006 17:22
Persönliche Nachricht:

Re: Arma 3 - Test

Beitrag von Numrollen » 18.09.2013 15:39

Spiele auch intersiv Arma schon seit langer Zeit und auch mit vielen Mods (u.a. acre/ace/..) und stimme der Wertung soweit zu. Das Flugmodell hoffe ich auch noch das das nachgeliefert wird. Aber wenn das kommt werden Leute wie Wurmjunge sich noch mehr daran stören. Wenn einem schon das noch gutmütige Ausdauersystem zu heftig ist ist man in Sachen Realismus immernoch nicht ganz angekommen. ThirdPerson ist eine Einstellung vom Server übrigends und kann natürlich deaktiviert werden. Suche mal nach Servern mit höchstem Schwirigkeitsgrad....

Wenn der User selbst aktiv ist und sich Usermissionen für Single/Multiplayer runterläd kann man aber sofort 5-10% dazupacken. Kümmert sich der User noch um Mods die mit der laufe der Zeit erscheinen kommt man auf wohl 85% Wertung. Für mehr fehlt es einfach noch an vielen Ecken und Kanten, auch solchen die dem Tester hier nicht aufgefallen sind ;)

Langzeitmotivation ist auf jedenfall gegeben. Wer BF3 über 500 Stunden hat kann bei Arma das dreifache reinstecken ohne das es langweilig wird...

Benutzeravatar
Hardtarget
Beiträge: 2028
Registriert: 15.12.2009 15:40
Persönliche Nachricht:

Re: Arma 3 - Test

Beitrag von Hardtarget » 18.09.2013 15:42

@wurmjunge

das dieses spiel keine oder wenige alternativen hat ist komplett irrelevant für den spielspaß. ob jemand das genre interessiert oder nicht, kackspiel bleibt leider kackspiel ! :mrgreen:
nur so nebenbei .....
hab mir im dayz wahn arma 3 gegönnt und bin schon etwas enttäuscht. kompletter reinfall isset zwar nicht aber mehr als ne durchschnittswertung kann man dafür leider nicht geben denk ich.
Bild

Benutzeravatar
Obstdieb
Beiträge: 1768
Registriert: 05.06.2011 20:59
Persönliche Nachricht:

Re: Arma 3 - Test

Beitrag von Obstdieb » 18.09.2013 16:19

Hardtarget hat geschrieben:@wurmjunge
hab mir im dayz wahn arma 3 gegönnt und bin schon etwas enttäuscht. kompletter reinfall isset zwar nicht aber mehr als ne durchschnittswertung kann man dafür leider nicht geben denk ich.
Na das ist doch dein Problem! Wenn ich ein Auto haben will, kaufe ich mir kein Fahrrad. Da kann Bohemia nix dafür.

Benutzeravatar
Wurmjunge
Beiträge: 417
Registriert: 11.11.2004 14:31
Persönliche Nachricht:

Re: Arma 3 - Test

Beitrag von Wurmjunge » 18.09.2013 16:21

Numrollen hat geschrieben: Das Flugmodell hoffe ich auch noch das das nachgeliefert wird. Aber wenn das kommt werden Leute wie Wurmjunge sich noch mehr daran stören.
Eigentlich fand ich schon das Arma2-Heli-Flugmodell realistischer als Aktuelle. Mehr Komplexität und Realismus würde ich schon begrüßen, aber ja, ich meckere gerne, das läßt sich schwer verheimlichen...
Numrollen hat geschrieben:Wenn einem schon das noch gutmütige Ausdauersystem zu heftig ist ist man in Sachen Realismus immernoch nicht ganz angekommen.
Nun ja meine Kritik bezieht sich eben darauf, daß ich diese in meinen Augen extreme Form weder für gutmütig noch realistisch halte und auch nicht als spielerisch sinnvoll ansehe.
Numrollen hat geschrieben:ThirdPerson ist eine Einstellung vom Server übrigends und kann natürlich deaktiviert werden. Suche mal nach Servern mit höchstem Schwirigkeitsgrad....
Darüber, ob eine Third-Person-Perspektive in einer Spielwelt mit hohem Simulationsanspruch überhaupt etwas zu suchen hat, wird ja schon eine ganze Weile ausgiebig in diversen Foren diskutiert und das brauchen wir hier auch nicht fortführen. Bleibt das Problem, daß für First-Person-Puristen 80-90% der Server von vornherein ausscheiden und der Serverbrowser diesbezüglich auch nicht gerade entgegenkommend wirkt.

Hardtarget hat geschrieben:das dieses spiel keine oder wenige alternativen hat ist komplett irrelevant für den spielspaß. ob jemand das genre interessiert oder nicht, kackspiel bleibt leider kackspiel ! :mrgreen:
nur so nebenbei .....
Das ist durchaus ein Argument... :D , ich wollte eigentlich nur ausdrücken, daß man sonst in jedem Genre und Untergenre massenhaft Spiele zur Auswahl hat, die mögen alle mehr oder weniger schlecht sein, aber man hat eine Wahl. Steht man allerdings auf komplexe Militärsims, dann kauft man halt das eine "Kackspiel" oder sucht sich ein anderes Hobby. Wobei ich ja Arma3 überhaupt nicht für "Kacke" halte, ich habe eben nur jede Menge Kritikpunkte anzubringen.

Benutzeravatar
Obstdieb
Beiträge: 1768
Registriert: 05.06.2011 20:59
Persönliche Nachricht:

Re: Arma 3 - Test

Beitrag von Obstdieb » 18.09.2013 16:37

Numrollen hat geschrieben:Wenn einem schon das noch gutmütige Ausdauersystem zu heftig ist ist man in Sachen Realismus immernoch nicht ganz angekommen.
Nur 10 Meter rennen zu können, hat weder was mit Realismus zutun, noch mit gutem Spieldesign. Das ist eher ein Pseudorealismusding. Am Ende läuft es darauf hinaus, dass ich nach einem kurzen Straßenüberqueren, fast eine Minute sitzen muss, um wieder gerade schiessen zu können.
Und da du hier ja kräftig am Elitärenrad drehst, kann ich dir sagen das ich ebenfalls Arma 2 mit ACE spiele. Und ich bin absolut gegen das derzeitige Staminasystem.
Numrollen hat geschrieben: ThirdPerson ist eine Einstellung vom Server übrigends und kann natürlich deaktiviert werden. Suche mal nach Servern mit höchstem Schwirigkeitsgrad....
Also von jemanden der ACE spielt, kann man schon erwarten, dass er die ThirdPerson Thematik versteht. Es stellt sich einfach die Frage, warum gibt es das überhaupt in der selbsternannten "realistischsten Spielereihe" auf dem Markt. Wenn man soweit wie Arma geht, dann sollte man auch die Eier haben, unrealistische Sachen wie ThirdPerson zu streichen.

Benutzeravatar
Jointorino
Beiträge: 3934
Registriert: 16.11.2008 22:05
Persönliche Nachricht:

Re: Arma 3 - Test

Beitrag von Jointorino » 18.09.2013 16:38

ArmA 3 ist eine fantastische Simulation, und ich hätte sicherlich weitaus mehr Spaß damit als zuletzt mit BF3 z.B., aber die Performance macht dabei einfach nicht mit und so bleibt mir nur darauf zu warten das ein paar Updates das Problem mildern werden, andererseits wird halt für neue Hardware gespart.
Bild

CraftexX
Beiträge: 116
Registriert: 29.03.2013 02:07
Persönliche Nachricht:

Re: Arma 3 - Test

Beitrag von CraftexX » 18.09.2013 17:00

Zur Third Person Geschichte. Es wurde von den Entwicklern bei Arma 2 gesagt, dass es ohne Third Person versucht wurde, allerdings hat ein normaler Mensch eben nicht nur ein 16/9 Blickfeld und kann auch die gesamte Umgebung besser wahrnehmen, als als reiner First Person Titel. Sicherlich möchte man realistisch sein, aber es geht eben nicht zu 100 Prozent. Und hey; die realistischste Kriegssimulation bleibt es ja trotzdem, gibt ja keine Konkurrenz :mrgreen:

Bitteschön: http://www.youtube.com/watch?v=srn2Sp6L708 - gehe dabei auf ca 2:30. Das war das offizielle Arma 2 Dev Diary, was auch auf der Homepage zu finden war.
Zuletzt geändert von CraftexX am 18.09.2013 18:38, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Obstdieb
Beiträge: 1768
Registriert: 05.06.2011 20:59
Persönliche Nachricht:

Re: Arma 3 - Test

Beitrag von Obstdieb » 18.09.2013 17:11

CraftexX hat geschrieben:Zur Third Person Geschichte. Es wurde von den Entwicklern bei Arma 2 gesagt, dass es ohne Third Person versucht wurde, allerdings hat ein normaler Mensch eben nicht nur ein 16/9 Blickfeld und kann auch die gesamte Umgebung besser wahrnehmen, als als reiner First Person Titel.
Das glaube ich nicht. Quelle?

Mal davon abgesehen das es absoluter Schwachsinn ist, ich spiele nur FirstPerson und mir sind mehr als genug Leute bekannt, die genau das selbe tun.

relain
Beiträge: 64
Registriert: 21.08.2013 13:57
Persönliche Nachricht:

Re: Arma 3 - Test

Beitrag von relain » 18.09.2013 17:17

CraftexX hat geschrieben:Zur Third Person Geschichte. Es wurde von den Entwicklern bei Arma 2 gesagt, dass es ohne Third Person versucht wurde, allerdings hat ein normaler Mensch eben nicht nur ein 16/9 Blickfeld und kann auch die gesamte Umgebung besser wahrnehmen, als als reiner First Person Titel. Sicherlich möchte man realistisch sein, aber es geht eben nicht zu 100 Prozent. Und hey; die realistischste Kriegssimulation bleibt es ja trotzdem, gibt ja keine Konkurrenz :mrgreen:
Third-Person wird bei Squad-Servern eigentlich immer deaktiviert. Im Public, besonders wenn es Richtung DayZ geht, ist es hingegen immer an. Rocket, der Entwickler von DayZ, hat da seine eigene Lösung - er lässt die Kamera in Zukunft ranziehen, sofern sich ein Spieler hinlegt oder beugt.

Beim taktischen Spiel hingegen ist Third-Person natürlich tabu, weil man damit über Hindernisse sehen kann, die man aus Ego-Perspektive nie sehen vermag. Bei Fahrzeugen sowieso, dort muss man in ARMA dann eben im Team (Commander, Fahrer, Schütze) zusammenspielen, um eine gute Übersicht zu bekommen.

Manche Squad-Server lassen das Shactac-Radar zu, das ist ein guter Kompromiss um die SA zu erhöhen. (http://www.armaholic.com/page.php?id=9936)

www.tacticalteam.de
ARMA2- und ARMA3 -taktisches Gameplay. Mitstreiter gesucht! ;-)
https://www.youtube.com/channel/UCUywnz ... SqR2f6hP7g
Bild

Benutzeravatar
Obstdieb
Beiträge: 1768
Registriert: 05.06.2011 20:59
Persönliche Nachricht:

Re: Arma 3 - Test

Beitrag von Obstdieb » 18.09.2013 17:23

relain hat geschrieben: Rocket, der Entwickler von DayZ, hat da seine eigene Lösung - er lässt die Kamera in Zukunft ranziehen, sofern sich ein Spieler hinlegt oder beugt.

Was halt einfach mal richtiger Mist ist. Gerade Rocket, hat zu DayZ Mod Zeiten die ThirdPerson Perspektive verbieten wollen. Da hat schon 70 Prozent der Spielerschaft beschwert. Schade, dass er jetzt nicht den eigentlich richtigen Schritt macht. DayZ ist ja nun wirklich auf Immersion und Realismus ausgelegt, da muss man dann auch das ganze zu Ende denken.

Benutzeravatar
Hardtarget
Beiträge: 2028
Registriert: 15.12.2009 15:40
Persönliche Nachricht:

Re: Arma 3 - Test

Beitrag von Hardtarget » 18.09.2013 18:21

Obstdieb hat geschrieben:
Hardtarget hat geschrieben:@wurmjunge
hab mir im dayz wahn arma 3 gegönnt und bin schon etwas enttäuscht. kompletter reinfall isset zwar nicht aber mehr als ne durchschnittswertung kann man dafür leider nicht geben denk ich.
Na das ist doch dein Problem! Wenn ich ein Auto haben will, kaufe ich mir kein Fahrrad. Da kann Bohemia nix dafür.
ich hab auch nicht erwartet das das ein zombie-survivel game wird falls das so rüberkam. durch den hype um den mod bin halt auf die serie aufmerksam geworden. das es sich um ein militär shooter handelt is mir scho klar. :mrgreen:
hab zb früher gerne operation flashpoint gespielt und da dachte ich ich seh mir das mal an. fands jetzt halt nicht so pralle und kann die wertung nachvollziehen. mehr wollt ich damit nicht sagen.


MFG
Bild

Benutzeravatar
Wurmjunge
Beiträge: 417
Registriert: 11.11.2004 14:31
Persönliche Nachricht:

Re: Arma 3 - Test

Beitrag von Wurmjunge » 18.09.2013 18:29

Ich bin ebenfalls ein erklärter First-Person-Fanatiker, meine Spielfigur, also mich, von hinten herumlaufen zu sehen, verhindert für mich vollständig eine Identifikation mit der Rolle. Ich kann mich noch halbwegs genau an die große Diskussion im DayZ-Forum letztes Jahr um die Zeit erinnern. Plötzlich litten ganz viele furchtbar unter Motionsickness und hätten ohne Dritte-Person-Sicht überhaupt nicht mehr spielen können.
Das Problem für mich ist nur, daß Spieler, die wie ich aus Immersionsgründen eine andere Perspektive als die Erste-Person prinzipiell nicht nutzen möchten, im kompetitiven Spiel einfach hoffnungslos benachteiligt sind. Und serverseitige Unterbindung der Third-Person-Perspektive stellt nach wie vor eine seltene Ausnahme dar.

CraftexX
Beiträge: 116
Registriert: 29.03.2013 02:07
Persönliche Nachricht:

Re: Arma 3 - Test

Beitrag von CraftexX » 18.09.2013 18:40

Obstdieb hat geschrieben:
CraftexX hat geschrieben:Zur Third Person Geschichte. Es wurde von den Entwicklern bei Arma 2 gesagt, dass es ohne Third Person versucht wurde, allerdings hat ein normaler Mensch eben nicht nur ein 16/9 Blickfeld und kann auch die gesamte Umgebung besser wahrnehmen, als als reiner First Person Titel.
Das glaube ich nicht. Quelle?

Mal davon abgesehen das es absoluter Schwachsinn ist, ich spiele nur FirstPerson und mir sind mehr als genug Leute bekannt, die genau das selbe tun.
http://www.youtube.com/watch?v=srn2Sp6L708 2min30sek. Hoffe es kommt jetzt kein Doppelpost zustande, da 4players mal wieder rumspackt. Fixt endlich mal den Kommentarbereich...

Benutzeravatar
Obstdieb
Beiträge: 1768
Registriert: 05.06.2011 20:59
Persönliche Nachricht:

Re: Arma 3 - Test

Beitrag von Obstdieb » 18.09.2013 18:53

CraftexX hat geschrieben: http://www.youtube.com/watch?v=srn2Sp6L708 2min30sek. Hoffe es kommt jetzt kein Doppelpost zustande, da 4players mal wieder rumspackt. Fixt endlich mal den Kommentarbereich...
Naja. Das Video ist wirklich sehr alt. In Arma kann man immerhin mit einem Tastendruck das FoV erhöhen und auch wenn ich persönlich Probleme habe mit bestimmten FoVs in Spielen, trift das bestimmt nicht auf Arma zu. Ich würde sogar sagen, dass es fast noch zu groß ist, um realistisch zu sein. Ausserdem kann man mit der hervoragenden "Head turning" Funktion auf Alt alles gut einblicken. Noch besser funktioniert das mit TrackIr.

Das man in Spielen bestimmte Sachen simulieren muss, um einen expliziten Standard zu erreichen, den es nur im Realen Leben gibt, stimmt absolut. Aber die ThirdPerson Perspektive gehört einfach nicht dazu. Besonders dann nicht, wenn sie genutzt werden kann, um gegen andere Spieler ein Vorteil zu haben. Und da bei zwei Optionen sich immer die jenigen, die unfaire Vorteile haben wollen, für die bessere Option entscheiden, kann man First Person only Server in Arma und DayZ lange suchen. Genau deswegen muss das ganze gelocked werden, zumindestens im Multiplayer.
Wenn man eine realistische Simulation spielt, dann sollte man auch den Anspruch haben, den ganzen Weg zu gehen. Das bei der Diskussion plötzlich alle Motion sickness haben wollen, ist doch ein eindeutiger Beweis dafür, dass die Option Dritte Person, wenn überhaupt als Vorteilsmittel angesehen wird.

Antworten