Forza Horizon 4 - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
winkekatze
Beiträge: 1747
Registriert: 26.12.2008 15:02
Persönliche Nachricht:

Re: Forza Horizon 4 - Test

Beitrag von winkekatze » 06.10.2018 16:26

Das ist schon seit Beginn so...bin ich mir eigentlich recht sicher.

Benutzeravatar
Vin Dos
Beiträge: 790
Registriert: 06.09.2017 20:11
Persönliche Nachricht:

Re: Forza Horizon 4 - Test

Beitrag von Vin Dos » 06.10.2018 17:31

hydro skunk 420 hat geschrieben:
06.10.2018 16:08
Der eine sagt so, der andere so... irgendwie nice.^^

Aber ich glaube, ich brauche mich gar nicht selbst belügen. Denn selbst wenn es so wäre, dass man Bronze/Silber/Gold angezeigt bekommt, so bleibt es dabei, dass dies nur ein klein wenig Kosmetik ist und man das Spiel nach wie vor ohne jegliches Erfolgreichsein durchspielen kann. Und auf die paar mehr Credits für den ersten Platz... drauf geschissen. Die kann ich woanders schnell wieder erfahren, ist ja nicht so, dass die Credits limitiert sind.
Vin Dos hat geschrieben:
06.10.2018 13:34
Könnt ihr ja machen, ich hab nur das Gefühl dass keiner von euch jemals zuvor Forza gespielt hat.
Du irrst. Ich habe hunderte Stunden verteilt auf diverse Ableger zusammengespielt.
Leider ist es jedoch so, dass FM 2 der letzte Teil war, den ich vom Aufbau her gelungen fand.
FM2 war tatsächlich damals auch mein Liebling. Das hatte eben was von Karriere. Mit nem 2er Golf anfangen, langsam nach und nach upgrades einbauen usw.. Bei FH 3/4 oder auch Motorsport hat man eben gleich alles im Überfluss. Das ist nicht schön und motiviert mich nicht, aber die Physik ist es letztendlich und auch das Fahren ansich das mich bei der Stange hält. Ich dreh eben auch in GT oder Assetto "nur" meine Runden. Das es vielen nicht schmeckt ist auch ok. Spiele heutzutage sind ähnlich wie junkfood, auf alles und jeden zugeschnitten, kurzer kick und danach wars das.

Edit: Oh man, es gibt wirklich so Kleinigkeiten die extrem nerven. Ich fahr jetzt seit 2 Stunden im Winter, obwohl ich gar keine Lust auf Winter hab. Dazu hab ich mich gerade halb kaputt gefahren und gerade so den ersten Platz gemacht und was bekomme ich beim wheelspin? Ne Sonnenbrille. Na danke.

SHADOW6969
Beiträge: 509
Registriert: 11.11.2004 14:31
Persönliche Nachricht:

Re: Forza Horizon 4 - Test

Beitrag von SHADOW6969 » 07.10.2018 02:06

Leon-x hat geschrieben:
05.10.2018 14:04
SHADOW6969 hat geschrieben:
05.10.2018 13:21

Scheiben platzen richtig heraus wenn man irgendwas rammt, das fehlt mir irgendwie im neuen Teil. Nicht nur diese Kleinigkeit aber man mekrt schon wie sich die Serie im Detail entwickelt hat, und nicht alles ist besser geworden. Vllt gibst du dir als Überbrückung den Erstling :)
Warum sollten Scheiben den bei normalen PKWs platzen? Ist doch Sicherheitsglas was eben kaum splittert. Sieh dir doch mal einige Unfallwagen in Echt an. Also wäre es eher in Teil 1 unrealistisch wenn die immer zerspringen. Kann auch sein dass die Autoindustrie es untersagt hat. Die sind dort etwas zimperlich wenn es darum geht ihre Wagen in Einzelteile zu zerlegen.

Ja stimmt natürlich auch, wobei ich auch an die Sache mit den Automobilherstellern gedacht habe.

Benutzeravatar
Spiritflare82
Beiträge: 1861
Registriert: 26.08.2015 04:08
Persönliche Nachricht:

Re: Forza Horizon 4 - Test

Beitrag von Spiritflare82 » 12.10.2018 00:36

Hab das Game inzwischen wieder verkauft, da war nach 2 tagen für mich Sense

-zu viele dämliche Outfits
-Onlinemodus absolut schlecht mit zu wenig Autos die durch die Landschaft fahren, sieht absolut steril aus, sobald man auf Offline Modus schaltet ists auf einmal voll
-egal welchen Platz man macht, Rennen gilt als abgeschlossen, wiederspielfaktor tendiert gegen null, man fährt jedes Event einmal und geht zum nächsten
-Landschaft sehr langweilig, Schaurennen ebenso
-Onlinemodus generell armselig, alles teambasiert, keine "no collision" Rennen, Forzathon live zu wenig Abwechslung, oft Verbindungsprobleme
-zwischendrin immer mal wieder ein Absturz (Xbox One), Bild friert einfach ein, Game braucht dann einen Neustart
-überall Ladezeiten wo man sich seinen dämlichen Avatar angucken muss
-wenn man ein Renenn abschließt wird direkt zur weißen Wand geswitcht wo man die Avatars dumm tanzen sieht-ist das "die Sims" oder ein Autorennspiel? grauenhaft wie jedes Spiel diesen Avatar Outfit und Tanzkrampf haben muss, Fortnite lässt grüßen

Muss leider sagen das das ganze das bisher mieseste Horizon Game ist. Im Grunde war damals das erste das beste, das zweite ging auch noch, das dritte bestach durch Australien, das Game hier ist irgendwie nix halbes und nix ganzes...

Benutzeravatar
UAZ-469
Beiträge: 1633
Registriert: 25.09.2008 21:12
Persönliche Nachricht:

Re: Forza Horizon 4 - Test

Beitrag von UAZ-469 » 14.10.2018 00:13

Äääääh, kann es sein, dass es kein Goliath-Event mit einem Rennen um den Titel des Horizon-Champions mehr gibt?

Habe mir das goldene Armband organisiert und bis auf ein "Jetzt bissu voll knorke und so, also verlier das Armband nicht!" kam nichts.

Das fand ich persönlich... äußerst enttäuschend. Hoffentlich kommt eines mit den Oktober-Updates.

ThomasRaptor
Beiträge: 1
Registriert: 14.10.2018 01:03
Persönliche Nachricht:

Re: Forza Horizon 4 - Test

Beitrag von ThomasRaptor » 14.10.2018 01:20

Nach dem Anspielen der ersten Demo überzeugt die Kaufversion auch nicht.

Wer sich als erwachsen bezeichnet, kann die Aufmachung des Spiels nur schwer ertragen. Die Neonfarben wären noch zu verschmerzen, aber die "Charaktere" im Spiel zerstören jede Motivation, das Spiel weiterzuspielen. In den Optionen lassen sich die Kommentare leider nicht abstellen. Das Spiel behandelt den Spieler nicht wie einen Erwachsenen, sondern wie ein Kind. Jede banale Aktion wird mit einem Kommentar bejubelt. Es fühlt sich an, als ob das Spiel denkt, dass der Spieler depressiv ist und müsse ihn durch ständigen Zuspruch aufbauen. Es ist lästig! Dazu der XP-Wahn. Ob ich Erster werde oder Letzter, das Spiel lobt mich in jeder Situation. Daher spielt es schnell keine Rolle mehr, wie ich fahre. Spannung gibt es so nicht.

Weshalb kann es keinen Modus ohne Festival/Kommentare/Lobesausschüttungen geben?

Benutzeravatar
UAZ-469
Beiträge: 1633
Registriert: 25.09.2008 21:12
Persönliche Nachricht:

Re: Forza Horizon 4 - Test

Beitrag von UAZ-469 » 15.10.2018 18:53

Im Forzaforum, wo die Enttäuschung groß zu sein scheint wenn man sich die Kritik-Threads anguckt, wurde vermehrt der Verdacht geäußert, dass das Spiel offenbar ursprünglich um Lootboxen herum konzipiert wurde. Aber infolge der Proteste wurden diese in letzter Instanz entfernt.
Anzeichen dafür wären die Seltenheitsgrade (Wofür sind die eigentlich da?), die geschrumpften Preisgelder und dass die "richtigen" Gewinne auf die Wheelspins verlagert wurden, neben dem ganzen Kosmetikgedöns (Okay, wurden sie in den vorherigen Horizons auch schon). Da scheint die Idee, für, sagen wir mal zehn Euro, zwanzig Wheelspins zu verkaufen, nicht weit hergeholt zu sein.

Persönlich bin ich von diesem Horizon ebenfalls ziemlich enttäuscht. Es gibt gefühlt weniger Events und dadurch, dass man schon quasi von Beginn an mit allen möglichen Veranstaltungen zugeballert wird, wird der Grind für Neues umso bemerkbarer.
Um das Goliath-Event freizuschalten muss man übrigens Level 20 in den Straßenrennkursen erreichen. Was natürlich nirgendwo erwähnt wird. Viel Spaß beim Grinding!

Und der Multiplayer erst... kaum Auswahl-Möglichkeiten was gefahren wird, das Rennen zur nächsten Veranstaltung auf der Weltkarte wird tatsächlich gewertet und Ranglisten-Events sind Team-Rennen (Auch ungewertete Spiele)! Mit der üblichen Crashkiddy-Armee für die nur "Ich ich ich" existiert.
Generell habe ich den Eindruck, als hätte man auf Teufel komm raus versucht, aus FH4 ein MMO zu basteln, das beim SP schludert und ironischerweise gerade beim MP-Teil mächtig auf die Visage fliegt. FH2s MP war super. FH3s war ein Rückschritt, aber noch okay. FH4s ist eindeutig nach bester "Games as a Service"-Manier nur hingeklatscht worden.

Ja ja, Updates und so. Nur warum muss es erst in so einem Zustand veröffentlicht werden? Das erinnert mich direkt an Sea of Thieves.

Benutzeravatar
Satus
Beiträge: 1554
Registriert: 23.09.2004 17:09
Persönliche Nachricht:

Re: Forza Horizon 4 - Test

Beitrag von Satus » 16.10.2018 08:32

magandi hat geschrieben:
06.10.2018 16:03
ich bin mir zu 100% sicher. versucht es doch selber. ich dacht erstmal das wäre eine bronze umrandung aber es ist die selbe farbe wie bei den rennen in denen ich erster wurde.

Selbst wenn man Letzter wird bekommt man Gold. Ist definitiv so, denn genau aus dem Grund habe ich sehr schnell komplett die Lust verloren. Keine Ahnung warum man das im Test nicht negativ erwähnt.
Bild

Benutzeravatar
muecke-the-lietz
Beiträge: 5393
Registriert: 08.12.2005 13:08
Persönliche Nachricht:

Re: Forza Horizon 4 - Test

Beitrag von muecke-the-lietz » 16.10.2018 09:13

UAZ-469 hat geschrieben:
15.10.2018 18:53
Im Forzaforum, wo die Enttäuschung groß zu sein scheint wenn man sich die Kritik-Threads anguckt, wurde vermehrt der Verdacht geäußert, dass das Spiel offenbar ursprünglich um Lootboxen herum konzipiert wurde. Aber infolge der Proteste wurden diese in letzter Instanz entfernt.
Anzeichen dafür wären die Seltenheitsgrade (Wofür sind die eigentlich da?), die geschrumpften Preisgelder und dass die "richtigen" Gewinne auf die Wheelspins verlagert wurden, neben dem ganzen Kosmetikgedöns (Okay, wurden sie in den vorherigen Horizons auch schon). Da scheint die Idee, für, sagen wir mal zehn Euro, zwanzig Wheelspins zu verkaufen, nicht weit hergeholt zu sein.

Persönlich bin ich von diesem Horizon ebenfalls ziemlich enttäuscht. Es gibt gefühlt weniger Events und dadurch, dass man schon quasi von Beginn an mit allen möglichen Veranstaltungen zugeballert wird, wird der Grind für Neues umso bemerkbarer.
Um das Goliath-Event freizuschalten muss man übrigens Level 20 in den Straßenrennkursen erreichen. Was natürlich nirgendwo erwähnt wird. Viel Spaß beim Grinding!

Und der Multiplayer erst... kaum Auswahl-Möglichkeiten was gefahren wird, das Rennen zur nächsten Veranstaltung auf der Weltkarte wird tatsächlich gewertet und Ranglisten-Events sind Team-Rennen (Auch ungewertete Spiele)! Mit der üblichen Crashkiddy-Armee für die nur "Ich ich ich" existiert.
Generell habe ich den Eindruck, als hätte man auf Teufel komm raus versucht, aus FH4 ein MMO zu basteln, das beim SP schludert und ironischerweise gerade beim MP-Teil mächtig auf die Visage fliegt. FH2s MP war super. FH3s war ein Rückschritt, aber noch okay. FH4s ist eindeutig nach bester "Games as a Service"-Manier nur hingeklatscht worden.

Ja ja, Updates und so. Nur warum muss es erst in so einem Zustand veröffentlicht werden? Das erinnert mich direkt an Sea of Thieves.
Leider, leider, leider wahr.

Anfangs war ich noch schwer begeistert von dem Titel, gerade wenn zu Beginn noch flott die Jahreszeiten wechseln und man überall mal reinschnuppert.

Und dann - nach 3 - 4 ausführlicheren Spielesitzungen war ich mit dem wichtigsten durch. Das kann doch nicht wahr sein. Früher waren Forzas Rennspiele, die dich nen halbes Jahr immer mal wieder beschäftigt haben, jetzt bin ich durch und habe das Gefühl gerade mal reingeschnuppert zu haben. Hinzukommt, dass echte Gewinne per Wheelspins ausgeschüttet werden, man da aber allen Ernstes Nieten in Form von Hupen ziehen kann. WAS SOLL SO EIN SCHWACHSINN. Klamotten für den Avatar sind schon ne Frechheit, aber NIETEN?

Ich hatte in F7 nichts gegen die Lootboxen, weil man die einerseits nur mit Ingame Credits kaufen konnte und auf der anderen Seite ja immer etwas gutes bekommen hat. Wenn man die epische Mod Kiste gekauft hat, hat man seltene bis epische Mods bekommen, etc. Und die Wheelspins in FH2 waren auch noch ok, aber hier sind die ja eindeutig Schwachsinn. Da kann man dann 240.000 CR, nen Lamborghini, ne Mütze oder EINE HUPE!!!!! bekommen. Und als ich bei meiner letzten Sitzung 7 Wheelspins hatte, und davon 4 Hupen waren und 2 Klamotten und eine Tanzanimation für meinen Avatar habe ich das Spiel ausgemacht und werde es auch nicht weiter spielen. Ich lass mich doch nicht verarschen. Das Spiel hat seine Momente und ist gerade zu Beginn auch echt geil, aber nach 10 - 15 Stunden baut das Spiel dermaßen ab, das kann ich gar nicht in Worte fassen und wenn man in so einem Spiel nach 20 Stunden so ziemlich alles abgeschlossen hat, stimmt irgendwas nicht, denn ich habe mich nie zu Veranstaltungen gebeamt, sondern bin immer manuell hingefahren. Sprich, von den 20 Stunden waren mindestens die Hälfte freie Fahrt. Und das ist eindeutig zu wenig. Bei F6 und F7 hätte ich zu diesem Zeitpunkt gerade mal angefangen.

Ich war nie der allergrößte Fan der Horizon Ableger, konnte ihnen aber immer eine gewisse Faszination abgewinnen. Ich hatte auch nie Probleme mit dieser zwanghaft jugendlich/coolen Art, weil die immer dermaßen cringy war, dass ich das als unfreiwilligen Humor verbucht habe. Aber im vierten Teil nimmt der Blödsinn überhand, und der ernstzunehmende Spielinhalt wurde dermaßen zurück gefahren, dass ich das Spiel nicht weiterspielen werde, sondern lieber wieder meine Runden in FH 1 und 2 drehe, und sonst bei der Motorsports Reihe bleibe, die bei aller Kritik am siebten Teil, immer noch in einer ganz anderen Liga spielt.
Zuletzt geändert von muecke-the-lietz am 16.10.2018 12:58, insgesamt 2-mal geändert.
Bild

Benutzeravatar
Leon-x
Beiträge: 7771
Registriert: 04.02.2010 21:02
Persönliche Nachricht:

Re: Forza Horizon 4 - Test

Beitrag von Leon-x » 16.10.2018 12:35

Kann man zwar verstehen dass manchen Leuten dann die Motivation fehlt aber es auch anders sehen.

Ich habe persönlich nie verstanden wenn ein Spiel künstlich die Vorgabe macht dass man unter die erste 3 kommen muss um an nächsten Rennen teilzunehmen. Die anderen Drivatare oder Online-Spieler müssen auch nicht die ersten Plätze belegen um weiter an Rennen teilzunehmen.
Ein echter Rennfaher muss auch nicht mindestens 3. werden um an nächsten Rennen am Start zu sein.
So wäre es einfach eine künstliche Regel die nur der Programmierer schafft.

Wenn dann braucht es halt einfach Meisterschaften wo man aus Ergeiz erfolgreich sein will.
FH 4 brächte halt insgesamt etwas mehr Meisterschaften. Dann wäre es wohl auch weniger ein Problem.
-PC
-Playstation 4 Pro
-Nintendo Switch
-Xbox One X

Benutzeravatar
dOpesen
Beiträge: 13765
Registriert: 21.04.2006 16:18
Persönliche Nachricht:

Re: Forza Horizon 4 - Test

Beitrag von dOpesen » 16.10.2018 12:46

bei forza muss man eigentlich nichts tun um geld zu bekommen?

fehlt ja nur noch kinect, dann ist es der inoffizielle nachfolger von gel ride:

https://www.youtube.com/watch?v=KWbLOFGSEDo

:D

greetingz
dOpesen has quit IRC (Connection reset by beer)

Benutzeravatar
Leon-x
Beiträge: 7771
Registriert: 04.02.2010 21:02
Persönliche Nachricht:

Re: Forza Horizon 4 - Test

Beitrag von Leon-x » 16.10.2018 12:54

Musst bei GT Sport auch nicht. Langstreckenrennen wählen, schwache Karre wählen, alles hochdrehen und sich dann an Streckenrand stellen. Abends wenn man nach der Arbeit nach Hause kommt bekommt man trotzdem noch jede menge Geld. Gibt ja einige Videos im Netz.

Bis tum letzten Platz Kohle auszuschütten ist halt grundsätzlich etwas zu locker programmiert.
-PC
-Playstation 4 Pro
-Nintendo Switch
-Xbox One X

Benutzeravatar
dOpesen
Beiträge: 13765
Registriert: 21.04.2006 16:18
Persönliche Nachricht:

Re: Forza Horizon 4 - Test

Beitrag von dOpesen » 16.10.2018 13:03

mit gt sport hat dieser thread hier was genau zu tun?

greetingz
dOpesen has quit IRC (Connection reset by beer)

Benutzeravatar
Leon-x
Beiträge: 7771
Registriert: 04.02.2010 21:02
Persönliche Nachricht:

Re: Forza Horizon 4 - Test

Beitrag von Leon-x » 16.10.2018 13:56

Was hat Gel Ride damit zu tun? Außer dein versuchter Seitenhieb?

Bei Rennspielen wo du nach 10 Runden (GT und Forza) eh eine fette Karre gewinnst ist Kohle fast eh nebensächlich.

Der Eine hätte am liebsten dass man 50 Rennen bis zum nächsten Wagen braucht und Andere keinen Bock nach 500 Stunden erst den halben Fuhrpark zu bekommen.

Den Fortschritt bei der Kohle finde ich in FH4 sogar etwas langsamer aös im Vorgänger. Häufig bekommst halt neue Auto-Hupen oder Kleidung anatatt einen fetten Geldbetrag wie in Teil 3.
Man kann seime Kohle dann noch in die Stützpunkte bzw Häuser investieren. Auch wenn man kostenlos zum Festival kommt. Nur musst von dort wieder zu den jeweiligen Rennen.

Isgesamt ist es alles nicht für Jeden ideal gelöst. Sieht bei selbst bei den Racern die mehr als Fun-Racer sein wollen.
Zu schnell auf alles Zugriff.
-PC
-Playstation 4 Pro
-Nintendo Switch
-Xbox One X

Benutzeravatar
dOpesen
Beiträge: 13765
Registriert: 21.04.2006 16:18
Persönliche Nachricht:

Re: Forza Horizon 4 - Test

Beitrag von dOpesen » 16.10.2018 14:03

Leon-x hat geschrieben:
16.10.2018 13:56
Was hat Gel Ride damit zu tun? Außer dein versuchter Seitenhieb?
nun, beides xbox exclusives. ;D
Den Fortschritt bei der Kohle finde ich in FH4 sogar etwas langsamer aös im Vorgänger. Häufig bekommst halt neue Auto-Hupen oder Kleidung anatatt einen fetten Geldbetrag wie in Teil 3.
fortschritt in einem spiel an glücksspiel zu koppeln und nicht unbedingt am eigenem können ist schon sehr fragwürdig.
Isgesamt ist es alles nicht für Jeden ideal gelöst.
nun, nur wie es hier scheint geht es da weniger um zielgruppen vorlieben als mehr um "fehler" im gamedesign.

greetingz
dOpesen has quit IRC (Connection reset by beer)

Antworten