Dragon Quest 11: Streiter des Schicksals - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

dasApaath2
Beiträge: 98
Registriert: 21.08.2016 09:26
Persönliche Nachricht:

Re: Dragon Quest 11: Streiter des Schicksals - Test

Beitrag von dasApaath2 » 14.09.2018 18:43

Ultimatix hat geschrieben:
14.09.2018 17:01
Stalkingwolf hat geschrieben:
14.09.2018 16:18
Das Ding muss ja atemberaubend sein, wenn man mit so einem altebackenen Sound,Quest,Inventar System Rewards nach Rewards bekommt.

Das quitschbunte Gegnerdesign fand ich in Dreagon Quest Heroes ganz lustig, aber wenn ich das in dem Spiel sehe.
Ok man muss nicht auf alles stehen :-) Viel Spaß denjenigen die auf so Spielsysteme stehen. Die bekommen ja scheinbar eine richtige Perle vorgesetzt.
Ich finde das auch langsam lächerlich. Warum werfen die diesen alten Müll nicht endlich über Board? Die DQ Reihe hat so viel Potential und auch XI ist richtig gut geworden, wird aber alles von diesem System getrübt. Final Fantasy schafft es auch mit jedem Teil sich komplett neu zu erfinden, nur Dragon Quest stagniert.
Weil z.b: FF mit jedem neuen Teil schlechter wird?
Wer sich die Mühe macht und sich auf dieses Spiel einlässt wird auch ziemlich schnell merken was in den letzten Jahren bei zu vielen mittelklassigen RPG‘s falsch gelaufen ist.
In der Masse des ganzen Kitschs den wir lange ertragen mussten wirkt DQ11 schon wieder Modern und sticht besonders hervor. Weil es eben ein Spiel mit Charme und Atmosphäre ist.
Gut ok, über die Dauerschleife der Overworld Mukke lässt sich dann doch tatsächlich diskutieren.

Cheraa
Beiträge: 2326
Registriert: 20.02.2010 15:28
Persönliche Nachricht:

Re: Dragon Quest 11: Streiter des Schicksals - Test

Beitrag von Cheraa » 14.09.2018 19:02

FF XV ist für mich aktuell der zweitbeste Teil der Serie. Nur IX schneidet bei mir besser ab mit dem tollen Weltendesign und den liebevollen Charakteren.

Wenn man nach SE geht dürfte FF XVI ebenfalls wieder ein Actionorientiertes Kampfsystem haben. Da finde ich es gut, wenn man DQ mit dem altbekannten belässt.
Bild

Ozwell
Beiträge: 266
Registriert: 01.04.2009 14:00
Persönliche Nachricht:

Re: Dragon Quest 11: Streiter des Schicksals - Test

Beitrag von Ozwell » 14.09.2018 19:09

cM0 hat geschrieben:
14.09.2018 18:08
Todesglubsch hat geschrieben:
14.09.2018 17:57
Auf der PS4 musstest du bei Spielstart, also wenn du deinen Namen eingibst, ne Taste drücken, damit die Quests angezeigt wurden. Wird beim PC so ähnlich sein.
T-Sam hat geschrieben:
14.09.2018 17:50
cM0 hat geschrieben:
14.09.2018 17:47
...
Die DrakonischenQuests kannst du nur am Anfang machen, wenn du deinen Namen einträgst.
Da musste dann (?) Y drücken um in das Menü zu kommen.

Uuuuunglaublich dämlich implementiert mMn.
Verstehe, danke euch beiden für die Info. Dann ist es kein Wunder dass ich es übersehen habe. Nun nochmal neu anfangen möchte ich nicht, aber bisher finde ich den Schwierigkeitsgrad ok. Etwas anspruchsvoller könnte es schon sein, aber mal sehen wie sich das im weiteren Spielverlauf entwickelt.
Mit Cheat Engine lassen sich auch die Drakonischen Quests jederzeit wieder aktivieren. (;
Würd's wirklich empfehlen, mit Stronger Enemies und evtl. noch Reduced EXP ist der Schwierigkeitsgrad wirklich knackig und eher auf dem Niveau von DQ7 - definitiv schwerer als 8.

Benutzeravatar
Redshirt
Beiträge: 5523
Registriert: 22.07.2014 17:07
Persönliche Nachricht:

Re: Dragon Quest 11: Streiter des Schicksals - Test

Beitrag von Redshirt » 14.09.2018 19:09

Ultimatix hat geschrieben:
14.09.2018 17:01
Stalkingwolf hat geschrieben:
14.09.2018 16:18
Das Ding muss ja atemberaubend sein, wenn man mit so einem altebackenen Sound,Quest,Inventar System Rewards nach Rewards bekommt.

Das quitschbunte Gegnerdesign fand ich in Dreagon Quest Heroes ganz lustig, aber wenn ich das in dem Spiel sehe.
Ok man muss nicht auf alles stehen :-) Viel Spaß denjenigen die auf so Spielsysteme stehen. Die bekommen ja scheinbar eine richtige Perle vorgesetzt.
Ich finde das auch langsam lächerlich. Warum werfen die diesen alten Müll nicht endlich über Board? Die DQ Reihe hat so viel Potential und auch XI ist richtig gut geworden, wird aber alles von diesem System getrübt. Final Fantasy schafft es auch mit jedem Teil sich komplett neu zu erfinden, nur Dragon Quest stagniert.
Stimmt. Und das ist ja bisher auch immer gut gegangen. :ugly:

Benutzeravatar
KleinerMrDerb
Beiträge: 3657
Registriert: 29.07.2004 14:08
Persönliche Nachricht:

Re: Dragon Quest 11: Streiter des Schicksals - Test

Beitrag von KleinerMrDerb » 14.09.2018 19:42

Ultimatix hat geschrieben:
14.09.2018 17:01
Ich finde das auch langsam lächerlich. Warum werfen die diesen alten Müll nicht endlich über Board? Die DQ Reihe hat so viel Potential und auch XI ist richtig gut geworden, wird aber alles von diesem System getrübt. Final Fantasy schafft es auch mit jedem Teil sich komplett neu zu erfinden, nur Dragon Quest stagniert.
Naja darüber lässt sich jetzt sicherlich streiten.

Ich Spiele die FF Reihe seit Teil 6 und zwischen 6 - 9 war FF eben FF zumindest was das Gameplay angeht.
Selbst 10 war immer noch FF und erst am 13 hat man bei Square versucht den Westen zu kopieren und das hat dieser Traditionsserie jegliche Tradition genommen.

Das was sich heute Teil 15 nennt trägt nur noch den Namen Final Fantasy und hat sonst nichts mehr damit zutun.

Für mich ist das nicht wirklich etwas Positives, denn wozu etwas Final Fantasy nennen wenn es nichts mehr mit Final Fantasy zutun hat?

Bei Dragon Quest weiß ich zumindest was mich erwartet, nämlich Dragon Quest.
Sicherlich könnte DQ noch die ein oder andere Verbesserung bzw. Neuerung vertragen aber lieber etwas zuviel Tradition bei einer Marke die es seit 30 Jahren gibt als dass was Square mit FF macht, nämlich mehr schlecht als recht dem aktuellen Trend nachjagen.

Und Open World Action Spiele mit leichtem RPG Touch wie FF15 gibt es aktuell zuhauf und Viele davon sind um längen besser als FF15.
" Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher " Albert Einstein

...:: PC .:. PS² .:. PS³ .:. GCN .:. Wii-U .:. Vita .:. 3DS .:. Switch ::... ich hab sie alle

Benutzeravatar
Culgan
Beiträge: 1145
Registriert: 17.03.2007 11:07
Persönliche Nachricht:

Re: Dragon Quest 11: Streiter des Schicksals - Test

Beitrag von Culgan » 14.09.2018 20:02

Tradition schön und gut aber das freie speichern oder nur ein verdammtes Inventar für alle, hätte es schon vor 100 Jahren geben müssen.

Benutzeravatar
KleinerMrDerb
Beiträge: 3657
Registriert: 29.07.2004 14:08
Persönliche Nachricht:

Re: Dragon Quest 11: Streiter des Schicksals - Test

Beitrag von KleinerMrDerb » 14.09.2018 20:12

Culgan hat geschrieben:
14.09.2018 20:02
Tradition schön und gut aber das freie speichern oder nur ein verdammtes Inventar für alle, hätte es schon vor 100 Jahren geben müssen.
Jeder Gebietswechsel in DQ11 ist eine automatische Speicherung.... das Spiel speichert also quasi ständig automatisch und wenn es mal wirklich eilig mit dem speichern sein soll nutzt man einfach die Teleport-fähigkeit die man früh im Spiel bekommt, denn jeder Teleport ist ebenfalls eine automatische Speicherung.

Das ist so nah an freiem Speichern, dass ich es genau so nutze... wenn ich das Spiel beenden will teleportiere ich mich irgendwo hin und das dauert mit Ladezeit vielleicht 10 Sekunden und dann mache ich das Spiel aus.

Freies Speichern wäre sicherlich einen Tick komfortabler aber ein Problem mit dem Speichern gibt es in DQ11 höchstens wenn man aus Prinzip ein Problem erschaffen will
" Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher " Albert Einstein

...:: PC .:. PS² .:. PS³ .:. GCN .:. Wii-U .:. Vita .:. 3DS .:. Switch ::... ich hab sie alle

Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 8742
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: Dragon Quest 11: Streiter des Schicksals - Test

Beitrag von Todesglubsch » 14.09.2018 22:04

KleinerMrDerb hat geschrieben:
14.09.2018 20:12
wenn ich das Spiel beenden will teleportiere ich mich irgendwo hin und das dauert mit Ladezeit vielleicht 10 Sekunden und dann mache ich das Spiel aus.
Was?! Man kann das Spiel jederzeit beenden? Ich dachte das geht nur im Tempel, wenn mich der Priester fragt ob ich das Spiel beenden will. :roll: :D

Benutzeravatar
Chribast1988
Beiträge: 495
Registriert: 20.11.2008 13:46
Persönliche Nachricht:

Re: Dragon Quest 11: Streiter des Schicksals - Test

Beitrag von Chribast1988 » 14.09.2018 22:13

Jetzt kommen wieder alle angekrochen und beschweren sich daruber das Dragon Quest 11 genau DAS ist, was das Final Fantasy 7 Remake nicht sein wird. Und dort wiederum heulen alle herum, dass eben nicht alles im Kern bleibt wie es ist.

Ich finde es SUPER das es noch Entwickler gibt die nicht dem Mainstream folgen und uns Fans genau das geben was wir wollen und kennen inkl. besserer Grafik.
Ich brauche keine neuen Spielmechaniken. Dafür hab ich ja Final Fantasy based on Reality. :P
Es darf auch Spiele geben die so bleiben wie sie sind inkl. Soundtrack, nur mit anderer Handlung und besserer Grafik.
Ganz im ernst. Was für einen Soundtrackform würdet ihr euch denn für Dragon Quest wünschen?
Es ist meiner Meinung nach genau passend und ich kann mir einfach kein Dragon Quest mit anderer Musik vorstellen.
"Such tears...
What beauty they hold... these tears of sorrow... Surely they are the most precious substance in the world.
But, are you worthy to shed such tears? "

Bild

Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 8742
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: Dragon Quest 11: Streiter des Schicksals - Test

Beitrag von Todesglubsch » 14.09.2018 22:15

Chribast1988 hat geschrieben:
14.09.2018 22:13
Was für einen Soundtrackform würdet ihr euch denn für Dragon Quest wünschen?
1. Keine Midi-Musik, weil der Komponist mit seinem Orchester-Soundtrack doppelt abassieren will?
2. Musikstücke die länger als 50 Sek sind?
3. Gute Musik?
4. Abwechslungsreichere Musik? Ein Dungeon-Theme, ein Stadt-Theme und ständig das gleiche Weltkartengedudel sind doch etwas überschaubar.

Benutzeravatar
Halueth
Beiträge: 1165
Registriert: 25.08.2008 12:38
Persönliche Nachricht:

Re: Dragon Quest 11: Streiter des Schicksals - Test

Beitrag von Halueth » 14.09.2018 22:33

Da isser ja der Test :D

Finye die Wertung schön. Ja es gibt sicherlich ein paar Altlasten bei dem Spiel, wie das Inventar, oder die Musik. Aber gerade das Speichern ist gut, so wie es ist, durch das automatische Speichern ist dem modernen doch genüge getan. Warum sollte ich denn in freier Wildbahn unbedingt jederzeit speichern müssen? In jedem größeren Gebiet außerhalb einer Stadt gibt es ja sogar noch die Statuen an denen ich speichern kann...

Chribast1988 hat geschrieben:
14.09.2018 22:13
Ganz im ernst. Was für einen Soundtrackform würdet ihr euch denn für Dragon Quest wünschen?
Mir würde der orchestrale Soundtrack von DQ 8 reichen, da ging es ja auch, dass die westliche Version einen neu eingespielten OST spendiert bekommen hat.

Benutzeravatar
ICHI-
Beiträge: 3080
Registriert: 05.03.2009 23:07
Persönliche Nachricht:

Re: Dragon Quest 11: Streiter des Schicksals - Test

Beitrag von ICHI- » 14.09.2018 22:35

^^
Zuletzt geändert von ICHI- am 10.10.2018 21:53, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Xris
Beiträge: 10555
Registriert: 29.10.2006 11:35
Persönliche Nachricht:

Re: Dragon Quest 11: Streiter des Schicksals - Test

Beitrag von Xris » 14.09.2018 22:56

Ich finde es SUPER das es noch Entwickler gibt die nicht dem Mainstream folgen und uns Fans genau das geben was wir wollen und kennen inkl. besserer Grafik.
Naja das ist aber auch Unsinn. DQ ansich ist nämlich Mainstream in Japan. Und DQ ist genauso wie japanische Käufer sich ihr DQ wünschen. Mit dezenten Anpassungen und ansonsten wie die Vorgänger. Auch wenn es im Endeffekt natürlich trotzdem eins der besten JRPGs in dieser Gen geworden ist.

Cas27
Beiträge: 717
Registriert: 24.12.2004 03:21
Persönliche Nachricht:

Re: Dragon Quest 11: Streiter des Schicksals - Test

Beitrag von Cas27 » 14.09.2018 23:26

Ultimatix hat geschrieben:
14.09.2018 17:53
Cas27 hat geschrieben:
14.09.2018 17:50


Bei FF meckern immer alle Fans das man wieder Rudenbasierte Kampfsysteme haben will und bei DQ meckern die nicht Fans das man doch gefälligst moderner werden soll. Schon kurios... :D
Es geht nicht um rundenbasierte Kämpfe, die sind ok. Es geht um ganz andere Dinge, wie z.B. das Speichersystem.
Autosave bei jedem Zonenwechsel, manuelle Speicherpunkte (Kirchen oder Statue) gibt es in jeder Stadt oder in der Wildnis an Lagerfeuern. Den Flavor Text kann man fix weiter klicken. Keine Ahnung was daran schlimm ist, man muss nur manuell speichern wenn man aufhören will. Stirbt man gegen Mobs kann man entweder zum letzen Autosavepunkt zurück oder gegen die hälfte seines momentanen Goldvorrates auch alles behalten was man bis zu diesem Wipe bekommen hat. Damit das nicht zuviel ist kann man sein Gold in eine Bank einzahlen wo es dann sicher ist.

Also k.A. da ist selbst ein Final Fantasy 13 und alle älteren Teile unkomfortabler was das Speichersystem angeht.

JohnDoe1234567
Beiträge: 3010
Registriert: 01.01.1970 01:00
Persönliche Nachricht:

Re: Dragon Quest 11: Streiter des Schicksals - Test

Beitrag von JohnDoe1234567 » 15.09.2018 00:51

Kolelaser hat geschrieben:
14.09.2018 17:41
Ni No Kuni (vor allen 2) ist Schrott gegen DQ 11 Level 5 ist ein mittelklassiger Entwickler und das einzige was dem ersten Teil ein bisschen Charme gab war das Talent von Studio Ghibli deswegen war der 2. Teil auch absoluter Schrott weil Ghibli nicht mehr beteiligt war. Level 5 kann niemals einen alten Veteranen wie Yuji Horii das Wasser reichen. Und was heißt angestaubt das Kampfsystem ist Welten besser als der Pokemon Quatsch in Ni No Kuni 1 und kein vergleich mit dem lachhaften super simplen Button Smash Echtzeit Kampfsystem des zweiten Teil. (allein das Ding ein Kampfsystem zu nennen ist eine Beleidigung an das gesamte Genre) Persona 5 hatte (Gott sei Dank) auch ein altes Rundenbasiertes Kampfssystem das sich kaum von den älteren Teilen unterscheidet und das ist mir alle mal lieber als Quark wie bei FF15..
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Level-5
Dragon Quest VIII

Leg Dich wieder schlafen.

Antworten