Shadow of the Tomb Raider - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Mouche Volante
Beiträge: 362
Registriert: 26.08.2016 08:20
Persönliche Nachricht:

Re: Shadow of the Tomb Raider - Test

Beitrag von Mouche Volante » 12.09.2018 21:40

CJHunter hat geschrieben:
01.01.1970 01:00
Mouche Volante hat geschrieben:
01.01.1970 01:00
...und ich wette es ist alles in allem wieder besser als die filmisch inszenierten Action Adventures, die hier in den letzten Monaten und Jahren 90 plus abgeräumt haben. Was braucht's dafür? Mehr Film, weniger Spiel? Plattformexklusivität?
Na die Wette hast ja offensichtlich verloren. Aber die Antwort auf deine Frage ist ja recht simpel: Es braucht einfach ein besseres Spiel:-).
Wohl nur scheinbar simpel, denn die Spiele sind ja schon besser als manch andere aus dem Genre mit höheren Wertungen. Wie ist das möglich? Das Gerücht geht, dass Wertungen subjektiv sind. Heard it here first.

Benutzeravatar
Fox81
Beiträge: 355
Registriert: 15.08.2012 18:56
Persönliche Nachricht:

Re: Shadow of the Tomb Raider - Test

Beitrag von Fox81 » 12.09.2018 22:14

Hatte mit den ersten beiden Teilen meinen Spaß, auch wenn ich die Storys nie so doll, wenn nicht gar schlecht fand. Wenn Spidey durch ist, werde ich es mir wohl gönnen.
Allerdings muss ich sagen, gefällt mir das Design von Laras Gesicht überhaupt nicht mehr. Das Gefiehl mir im ersten Tomb Raider Reboot am besten. Verstehe nicht warum sie das geändert haben.
Naja Geschmack und so.
Spiele zur Zeit/ zuletzt:
PS 4: Shadow of the Colossus
XBONE: Witcher 2
Switsch: Mario Odyssey
PC: -

Benutzeravatar
Master Chief 1978
Beiträge: 2732
Registriert: 19.11.2007 15:21
Persönliche Nachricht:

Re: Shadow of the Tomb Raider - Test

Beitrag von Master Chief 1978 » 12.09.2018 22:38

Habs mir gestern für die One X geholt (Retail) und finds Klasse bisher. Grafik Supi, Atmo Supi, wer mit den Vorgängern seinen Spaß hatte kann auch hier bedenkenlos zugreifen, wer die nicht mochte der wird hier wohl auch nicht mehr bekehrt werden!
Visit -------> www.DADDELBU.DE
Bild


CJHunter
Beiträge: 2109
Registriert: 23.02.2016 13:05
Persönliche Nachricht:

Re: Shadow of the Tomb Raider - Test

Beitrag von CJHunter » 12.09.2018 23:14

Mouche Volante hat geschrieben:
12.09.2018 21:40
CJHunter hat geschrieben:
12.09.2018 21:03
Mouche Volante hat geschrieben:
12.09.2018 19:00
...und ich wette es ist alles in allem wieder besser als die filmisch inszenierten Action Adventures, die hier in den letzten Monaten und Jahren 90 plus abgeräumt haben. Was braucht's dafür? Mehr Film, weniger Spiel? Plattformexklusivität?
Na die Wette hast ja offensichtlich verloren. Aber die Antwort auf deine Frage ist ja recht simpel: Es braucht einfach ein besseres Spiel:-).
Wohl nur scheinbar simpel, denn die Spiele sind ja schon besser als manch andere aus dem Genre mit höheren Wertungen. Wie ist das möglich? Das Gerücht geht, dass Wertungen subjektiv sind. Heard it here first.
Sie mögen für dich persönlich besser sein was ja völlig ok ist. Ansonsten habe ich in meinem letzten Post ja auch schon alles gesagt...

e1ma
Beiträge: 232
Registriert: 08.11.2010 20:13
Persönliche Nachricht:

Re: Shadow of the Tomb Raider - Test

Beitrag von e1ma » 12.09.2018 23:20

Hab es heute bekommen, kam aber noch nicht zum spielen. Die Reboots fand ich beide klasse und auch die größeren Gebiete mit den leichten Metroidvania-Touch Dank der Gadgets sagten mir sehr zu. Bei Uncharted hingegen hat mich die Ausweitung der Gebiete eher gestört und das typische Uncharted Flair imo zunichte gemacht. Während ich Teil 1 bis 3 dank der HD-Collection auch heute noch leidenschaftlich gerne spiele und die straffe Inszenierung mag, hat mich Teil 4 und LL nur beim ersten Durchlauf begeistern können.

Starslayer78
Beiträge: 50
Registriert: 16.09.2012 00:26
Persönliche Nachricht:

Re: Shadow of the Tomb Raider - Test

Beitrag von Starslayer78 » 13.09.2018 00:11

Tomb Raider war mal richtig geil, aber ich werde damit einfach nicht warm, das man aus Lara, einer Archeologin, eine Massenmörderin gemacht hat, erst recht wenn man bedenkt das man da einen Teenager spielt. Dann noch diese ganze sammelei, ich verstehe nicht was das soll. Mich spricht es nicht an und ich verzichte da auch auf einen Kauf rabattiert, oder nicht.

Damit ist dann die komplette Triologie an mir vorbei gegangen, schade.

Benutzeravatar
Leon-x
Beiträge: 7497
Registriert: 04.02.2010 21:02
Persönliche Nachricht:

Re: Shadow of the Tomb Raider - Test

Beitrag von Leon-x » 13.09.2018 00:37

Einige Stunden gespielt und das Game übertrifft einige Erwartungen. Echt viel Abenteuer und kaum Geballer am Anfang.

Ich habe einen heiden Spaß die Umgebung zu erkunden und versteckte Gräber und Herausforderungen zu finden.

Das Game fühlt sich schon in einigen Punkten anders an als die Vorgänger.

Gerade von den Möglichkeiten im Gameplay ist es genau das Abenteuer was ich erwarte.

Läuft am PC geschmeidig mit 60fps in 3840x1600p mit Sehr hohen/Ultra Einstellungen. Es sieht echt schick aus und hat sehr schöne Panoramen. Das Teil braucht sich vor U4 nicht verstecken im Artdesign Vieles hat sogar mehr Details und bessere Lichtdarstellung. Gut, der Rechner hat einiges mehr Leistung aber auf der anderen Seite ist es auch ein Multiplattformer.

Es hat sich im Aufbau genau dahin entwickelt wie ich mir ein TR vorstelle. Mehr Geschicklichkeit und Erkunden samt Fallen und Rätsel. Ab und an halt bisschen Action.

Gegner KI scheint nicht die Beste aber eh keine Lust mich ewig zu verschanzen. Schleichen ohne ständig nach 2-3 Gegnern entdeckt zu werden ist auch nicht verkehrt.

Dafür lass ich Spider-Man erst mal liegen und spiel es im Anschluß durch.
-PC
-Playstation 4 Pro
-Nintendo Switch
-Xbox One X

Benutzeravatar
Xris
Beiträge: 10446
Registriert: 29.10.2006 11:35
Persönliche Nachricht:

Re: Shadow of the Tomb Raider - Test

Beitrag von Xris » 13.09.2018 01:34

Mouche Volante hat geschrieben:
12.09.2018 21:33
Xris hat geschrieben:
12.09.2018 20:29
.und ich wette es ist alles in allem wieder besser als die filmisch inszenierten Action Adventures, die hier in den letzten Monaten und Jahren 90 plus abgeräumt haben. Was braucht's dafür? Mehr Film, weniger Spiel? Plattformexklusivität
Du meinst jene filmisch inszenierten Spiele von denen Eidos fuer ihr TR mehr schlecht als recht abgepaust und Survival 4 Casuals mit jede Menge Sammelkrams drübergestülpt haben? Vll in deiner subjektiven Wahrnehmung. Ja das mag sein.
Nein, ich dachte eher an ein Spiel, das wie desöfteren bemerkt ziemlich viel seines Gamedesigns vom Tomb Raider Reboot übernommen hat inklusive RPG und Sammelkram und andere, die so linear angelegt sind, dass ihre Prämisse sowieso nur darin zu liegen scheint, die nächste Filmszene auszulösen. Demgegenüber halte ich die drei jüngeren Tomb Raider Spiele einfach für die besseren Games.
Ich weiß immer noch nicht was du meinst.
Hab Teil 2 zwei Anfläufe gegönnt, beide sind versandet. Das Gameplay war in Ordnung, hab auch nichts gegen den Sammelkram. Aber weder konnte mich die Story, noch Lara begeistert. Selten so nen öden Hauptcharakter erlebt. Dagegen ist der stumme, charakterlose Hauptcharakter von Dragon Quest ne Wohltat. Der macht zwar nichts, aber wenigstens nervt er auch nicht. :lol:
Wobei ich den stummen DQIX Protagonisten im Jahr 2018 tatsächlich auf der negativen Seite verbuche. Muss echt nicht mehr sein. Zumal er recht oft angesprochen wird und diesen Momente iwie immer unfreiwillig komisch anmuten.

Aber ja. Selbst die alte Lara mit ihren paar Zeilen Text war deutlich stimmiger. Skinny Lara ist nicht nur überzeichnet, sondern auch mit Logiklöchern geschrieben.

Solidussnake
Beiträge: 244
Registriert: 27.09.2005 16:46
Persönliche Nachricht:

Re: Shadow of the Tomb Raider - Test

Beitrag von Solidussnake » 13.09.2018 07:24

Starslayer78 hat geschrieben:
01.01.1970 01:00
Tomb Raider war mal richtig geil, aber ich werde damit einfach nicht warm, das man aus Lara, einer Archeologin, eine Massenmörderin gemacht hat, erst recht wenn man bedenkt das man da einen Teenager spielt. Dann noch diese ganze sammelei, ich verstehe nicht was das soll. Mich spricht es nicht an und ich verzichte da auch auf einen Kauf rabattiert, oder nicht.

Damit ist dann die komplette Triologie an mir vorbei gegangen, schade.
Es geht mir ähnlich. Ich spiele es dennoch, hier die Gründe: Lara murkst nicht irgendwen ab, es geht hier um einen Geheimorden der letztendlich die Zerstörung, für sie die Rettung, der Menschheit heraufbeschwören möchte. Zu diesem Zweck hat der Orden
SpoilerShow
sogar Laras Vater umgebracht, um nicht enttarnt zu werden
. Nun beginnt die Story allerdings mit einem Twist im dritten Teil, tatsächlich wird Lara sogar vom Hauptgegenspieler in diesem Teil aufgefordert den zweiten Teil eines Artefaktes zu finden, ansonsten drohe die unkontrollierte Apokalypse. Trinity hat also ein Interesse daran Lara am Leben zu erhalten, um über sie an das Artefakt zu kommen. Dennoch wird jeder Trinity Söldner auf Sicht schießen...das Lara feucht fröhlich die Trinity Leute abmurkst liegt auf der Hand.
Lara hat also genug Gründe zu töten, allerdings finde ich auch, dass eine nicht lethale Option besser wäre. Das könnte man wie bei Splinter Cell umsetzen. Ansonsten ist der dritte Teil für mich bislang sehr gelungen. Die Musik gefällt mir deutlich besser, die Welt wirkt authentischer, ich muss dazu nochmal hervorheben, dass man die Einheimischen in ihrer Muttersprache sprechen lassen kann. Die Rätsel sind bislang fordernder, aber immer noch zu leicht, trotz vorletztem Schwierigkeitsgrad (=hard bei allem).

Wenn man Lara wieder ihren alten Zopf und die Dual-Pistols verpassen könnte wäre ich sehr zufrieden. Insgesamt ist die Origin-Story von Lara und der Geheimorden zu sehr von Batman abgekupfert...aber vermutlich gilt, besser gut kopiert, als schlecht neu erfunden.

Für mich 85/100 -> nach 5 Stunden.

Heinz-Fiction
Beiträge: 406
Registriert: 26.10.2009 13:22
Persönliche Nachricht:

Re: Shadow of the Tomb Raider - Test

Beitrag von Heinz-Fiction » 13.09.2018 07:26

Ich fand schon die beiden Vorgänger ziemlich schlecht, da wird der neue Teil dann wohl auch nix für mich

Benutzeravatar
traceon
Beiträge: 1046
Registriert: 30.05.2007 10:59
Persönliche Nachricht:

Re: Shadow of the Tomb Raider - Test

Beitrag von traceon » 13.09.2018 07:35

Ich fand schon die beiden Vorgänger ziemlich gut, und der neue Teil scheint den Reifungsprozess gut fortgesetzt zu haben.
PS4: The Crew | PS3: - | Vita: - | One: The Crew 2 | 360: - | WiiU: - | 3DS: - | PC: Lone Echo

Benutzeravatar
P0ng1
Beiträge: 425
Registriert: 02.09.2015 15:56
Persönliche Nachricht:

Re: Shadow of the Tomb Raider - Test

Beitrag von P0ng1 » 13.09.2018 07:42

Wenn Lara eines Tages zurückkehrt, sollte sie den ganzen Sammelkram und das überflüssige Fähigkeitensystem aber zu Hause lassen...”
Hätte man so auch 1:1 beim neuen God of War schreiben können ... :wink:

Benutzeravatar
Gamer Eddy
Beiträge: 819
Registriert: 06.02.2008 18:03
Persönliche Nachricht:

Re: Shadow of the Tomb Raider - Test

Beitrag von Gamer Eddy » 13.09.2018 08:03

Teil 1 und teilweise auch Teil 2 gespielt und ich muss ganz ehrlich sagen das bis auf die Grafik mich das Spiel absolut nicht begeistern konnte. Die Geschichte war auch so lala....

Werde mal in Teil 3 reinschnuppern aber ich kanns schon ahnen das es mich nicht vom Hocker hauen wird.
Es gibt nur einen Gott !!! HIDEO KOJIMA !!!!

Benutzeravatar
thormente
Beiträge: 262
Registriert: 03.11.2017 16:15
Persönliche Nachricht:

Re: Shadow of the Tomb Raider - Test

Beitrag von thormente » 13.09.2018 08:23

P0ng1 hat geschrieben:
01.01.1970 01:00
Wenn Lara eines Tages zurückkehrt, sollte sie den ganzen Sammelkram und das überflüssige Fähigkeitensystem aber zu Hause lassen...”
Hätte man so auch 1:1 beim neuen God of War schreiben können ... :wink:
Nicht wirklich.

Benutzeravatar
Space-Lord
Beiträge: 241
Registriert: 23.04.2012 15:27
Persönliche Nachricht:

Re: Shadow of the Tomb Raider - Test

Beitrag von Space-Lord » 13.09.2018 08:30

Den ersten (neuen) Teil hatte ich mir mal zugelegt, weil ich natürlich wissen wollte, wie es mit der großartigen Reihe weitergeht nach all den Jahren. Erwartungsgemäß kam nicht so das Feeling wie Früher auf. Ich fand es spaßig, aber es hat mich schon sehr gestört, dass man so sehr an die Hand genommen wird. Ich hatte das Spiel quasi in ca. 8h mit 90% durch. Man musste sich also nicht wirklich anstrengen.
Mit dem zweiten Teil, den ich mir im Sale sehr günstig gekauft hatte, haben die den Vogel in Sachen an die Hand nehmen abgeschossen. Ich hatte gehofft, dass dieser Teil etwas herrausfordernder wird - pustekuchen. Nach 30 Min. hatte ich schon genug gesehen ^^. Ich bin ein sehr erkundungsfreudiger Spieler und wenn man sich null anstrengen muss um etwas zu finden/sammeln, dann finde ich das sehr reizberaubend.
Mit dem aktuell dritten Teil wird sich da wohl nix geändert haben.
So gerne ich es spielen würde, so genau weis ich, dass es mir wieder zu casual wäre.

Antworten