Fire Emblem Echoes: Shadows of Valentia - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Blood-Beryl
Beiträge: 4004
Registriert: 14.03.2009 22:58
Persönliche Nachricht:

Re: Fire Emblem Echoes: Shadows of Valentia - Test

Beitrag von Blood-Beryl » 19.05.2017 19:55

Mordender-Raubender-Bastard-Link hat geschrieben:
19.05.2017 18:26
Blood-Beryl hat geschrieben:
19.05.2017 17:50
DitDit hat geschrieben:
19.05.2017 17:28
Muss sagen ich kenne die Reihe erst seit Path of Radiance und hab schon oft gehört Sacred Stones soll gut sein. Muss ich mir wohl eher das als Echoes geben.
Sacred Stones und Blazing Sword (oft nur "Fire Emblem" genannt) sind nach wie vor meine absoluten Favoriten der Reihe.
Die sind Fates und Awakening zwar spielerisch unterlegen, weil viele Gameplay-Features wie die Paar-Einheiten fehlen, dafür sind sie aber erzählerisch um acht Klassen besser (was ja zugegeben auch wahrlich nicht schwer ist).
Sag mir nicht du hast Sword of Seals nicht gespielt. Ist die direkte geschichtliche Fortsetzung zu Blazing Sword.
Das gibt es doch afaik nur auf Japanisch. Und da würde ich mit meinen 500 Kanji glaube ich nicht weit kommen. :ugly:

Einzige Option, die ich zum Spielen sehe, wäre eine jap. Rom bzw. GBA Version + begleitendes Youtube-Englisch von Fan-Übersetzern (oder wie hast du es gespielt?).
Und das wäre für mich kein sonderlich schöner Spielfluss.

Sacred Stones konnte man sich in der Tat sehr einfach grinden. Aber es hat mir eben auch die meisten Spielspaßstunden von allen Teilen mit dem Endlosspiel beschert.
Weiß noch, dass ich erst aufgehört habe, als ich genug Juwelen aus den Ruinen gefarmt hatte, um genug Stat-Boosts zu kaufen bis mein komplettes Link-Arena Team (Ephraim, Eirika, Innes und ich glaube Lute und Tana plus ein paar Zusatzfavoriten wie L'Arachel, Amelia und Ross) bei jedem Stat den höchstmöglichen Wert hatte. : )

Aber ich schweife vom Thema ab.

Thx noch an Jörg für die Antwort auf meine Frage. Valentia werde ich nun denke ich skippen (jaja, andere Magazine zücken bessere Urteile...haben sie aber auch bei Fates und auch das habe ich ja letztlich abgebrochen).

Ich finde es reichlich schade, dass IS (ugh...irgendwie ist das keine schmeichelhafte Abkürzung) scheinbar nicht mehr die erzählerische Kurve kriegt.
Zuletzt geändert von Blood-Beryl am 19.05.2017 19:58, insgesamt 1-mal geändert.
Most Wanted: Dragon Quest XI


AS Sentinel
Beiträge: 71
Registriert: 05.06.2011 15:23
Persönliche Nachricht:

Re: Fire Emblem Echoes: Shadows of Valentia - Test

Beitrag von AS Sentinel » 19.05.2017 19:58

Advance Wars muss sich ja echt unter aller Sau verkauft haben. wenn die diese neuen, schlechteren FE-teile wie am Fließband raushauen aber der letzte AW-teil nun schon neun Jahre her ist.

Benutzeravatar
Mordender-Raubender-Bastard-Link
Beiträge: 1089
Registriert: 13.01.2017 01:33
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Fire Emblem Echoes: Shadows of Valentia - Test

Beitrag von Mordender-Raubender-Bastard-Link » 19.05.2017 20:34

Blood-Beryl hat geschrieben:
19.05.2017 19:55
Du weichst nicht ab und ich kann darüber bis über-übermorgen reden.

Es gibt längst für einige Gba Titel die hierzulande nicht erschienen sind wie Earthbound, von Dritten rekonstruierte Spielmodule mit eigenem Logo, englischer Anleitung und sogar Box, natürlich auch für Fire Emblem Sword Of Seals. Gleiches sogar für die Snes Titel, also der englische Rom-Patch bereits auf dem Datenträger. Und ich rechne in naher Zukunft sogar noch mit mehr Support, weil die Reihe einen ziemlichen Boom hat.

Nicht nur das. Des weiteren gibt es auch diverse GBA FanMods tatsächlich als Modul, das sogar getestet wurde. Es ist echt schön das die GBA-ära von Fire Emblem noch immer so gut gepflegt wird und theoretisch noch immer neuer qualitativer Content kommen kann.


Wegen Echoes, gib dem Spiel eine Chance. IS hat sich wegen den neuen Fans leider anpassen müssen, um unsere hochgeliebte Reihe zu retten, aber das gameplay ist und war immer erste Sahne. Außerdem war die Nohr Version nur aus unserer Kritik heraus entstanden, das Awakening nicht so gut ist wie die älteren Teile, also sie hören sehr wohl zu und vom Missionsverlauf war der Flair ja da, die Story weniger. Die balance der Klassen war aber nie besser und Bogenschützen endlich gebufft.

Das ist wie schon Shadow Dragon ein Remake und wurde sehr schnell (re)produziert. Ich zweifele nicht daran, das der Konsolenableger sehr sehr gut sein wird. :wink:

Benutzeravatar
Leuenkönig
Beiträge: 2533
Registriert: 19.06.2011 13:27
Persönliche Nachricht:

Re: Fire Emblem Echoes: Shadows of Valentia - Test

Beitrag von Leuenkönig » 19.05.2017 21:14

Also sowie ich es mitbekommen habe ist das verglichen zu fates: besser in der Story aber deutlich schlechter im Gameplay. Sticht ja jetzt hier auch mehr oder weniger heraus. Ich persönlich werde es trotzdem nicht spielen, obwohl ich auch noch nie ein FE Spiel gespielt habe, aber die 3D Modelle wirken für mich richtig komisch. Da hätte ich mir lieber chibi-charaktere o.ä. gewünscht.
Falls jemand Lust hat mit mir CSGO zu spielen (Silver 4 keke) pn ! MM alleine macht keinen Spaß!

Bild

Danke an Sir Richfield an der Stelle :)

Benutzeravatar
Mordender-Raubender-Bastard-Link
Beiträge: 1089
Registriert: 13.01.2017 01:33
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Fire Emblem Echoes: Shadows of Valentia - Test

Beitrag von Mordender-Raubender-Bastard-Link » 19.05.2017 21:47

Hat gefühlt schon jedes 3DS JRPG. Diese Modelle sind eine Ok-Variante...Handheldmäßig waren sie In Sacred stones am schönsten, hier auch deshalb weil es viele geile Monstermodelle gab, für Konsolen geht der Punkt unweigerlich an Radiant Dawn...PoR war zwar ein guter erster Schritt in den 3d Raum, aber die Animationen wirkten hölzern und waren keinesfalls flüssig.

Nichtsdestotrotz hat Fe sehr viele ausdrucksvolle Artworks und viele Details, mit denen sie sich gegenüber änlichen Genre-Titeln hervorheben.

Benutzeravatar
Blood-Beryl
Beiträge: 4004
Registriert: 14.03.2009 22:58
Persönliche Nachricht:

Re: Fire Emblem Echoes: Shadows of Valentia - Test

Beitrag von Blood-Beryl » 19.05.2017 22:12

Mordender-Raubender-Bastard-Link hat geschrieben:
19.05.2017 20:34
Es gibt längst für einige Gba Titel die hierzulande nicht erschienen sind wie Earthbound, von Dritten rekonstruierte Spielmodule mit eigenem Logo, englischer Anleitung und sogar Box, natürlich auch für Fire Emblem Sword Of Seals. Gleiches sogar für die Snes Titel, also der englische Rom-Patch bereits auf dem Datenträger. Und ich rechne in naher Zukunft sogar noch mit mehr Support, weil die Reihe einen ziemlichen Boom hat.

Nicht nur das. Des weiteren gibt es auch diverse GBA FanMods tatsächlich als Modul, das sogar getestet wurde. Es ist echt schön das die GBA-ära von Fire Emblem noch immer so gut gepflegt wird und theoretisch noch immer neuer qualitativer Content kommen kann.
Tatsache, die Dinger fliegen ja sogar auf ebay rum!

Merci Beaucoup!
Du hast mir da gerade eine Ecke gezeigt, die zu meiner Schande bisher komplett an mir vorbei gegangen ist.
Ich rieche viiiieel neues(altes) an Spielefutter. : )
Most Wanted: Dragon Quest XI


Benutzeravatar
Leuenkönig
Beiträge: 2533
Registriert: 19.06.2011 13:27
Persönliche Nachricht:

Re: Fire Emblem Echoes: Shadows of Valentia - Test

Beitrag von Leuenkönig » 19.05.2017 22:25

Mordender-Raubender-Bastard-Link hat geschrieben:
19.05.2017 21:47
Hat gefühlt schon jedes 3DS JRPG. Diese Modelle sind eine Ok-Variante
Möglich, ich mein würde ich das vielleicht vor 5 Jahren spielen wäre es noch super. Aber Pokemon hats auch irgendwie hinbekommen und auch ein KH. Da bin ich eben wohl verwöhnt. Ich warte einfach auf die Switch version :Hüpf:
Falls jemand Lust hat mit mir CSGO zu spielen (Silver 4 keke) pn ! MM alleine macht keinen Spaß!

Bild

Danke an Sir Richfield an der Stelle :)

Frog24
Beiträge: 1
Registriert: 19.05.2017 22:11
Persönliche Nachricht:

Re: Fire Emblem Echoes: Shadows of Valentia - Test

Beitrag von Frog24 » 19.05.2017 22:44

Was man vielleicht hätte im Review erwähnen soll ist, dass Fire Emblem Echoes SoV ein Remake des 2. Ablegers der Fire Emblem-Serie, nämlich Fire Emblem Gaiden, ist, welches 1992 in Japan erschien und nie seinen Weg außerhalb von Japan fand.

Wie so viele 2. Ableger eines NES-Spiels war Gaiden ein Experiment der Reihe, welches versucht hat das typische FE-Map-Gameplay mit Dungeon-Crawling zu verbindet und mit verschieden artigen Aspekten - die nicht jedem FE-Spieler gefallen - ankommt, weshalb des öfteren Gaiden als "Schwarzes Schaff" der Reihe bezeichnet wird.

Von den verschieden Reviews her lese ich, dass es Echoes SoV schafft Gaiden erfolgreich in die Moderne zu bringen und sich dem Original (wo es im übrigen nicht das Waffen-Dreieck und auch nicht die Paring-Up-Mechanik hatte) relativ treu bleibt, weshalb ich mit Echoes: SoV recht zufrieden bin ^^

Die Wertung von dem Tester respektiere ich, da ihm wohl die Aspekt von Echoes SoV bzw. Gaiden nicht so sehr gefallen haben.

Ach ja
Das geht aber schnell: Fire Emblem Fates ist vor genau einem Jahr, aber zumindest gefühlt "gerade erst", erschienen.
Ist so nicht ganz richtig. Fates (wo der Herrschafts-Pfad vom Gameplay her sehr gut war) mag zwar vor einem Jahr in Europa erschienen sein, jedoch erschien es schon in Japan am 25. Juni 2015, weshalb zwischen Fates und Echoes: SoV eigentlich etwas mehr als ein Jahr liegen ^^

Benutzeravatar
Grauer_Prophet
Beiträge: 5152
Registriert: 08.06.2008 23:41
Persönliche Nachricht:

Re: Fire Emblem Echoes: Shadows of Valentia - Test

Beitrag von Grauer_Prophet » 19.05.2017 22:51

Hm Schade aber für ein durchschnittliches FE fehlt mir die Zeit.
Bild
Bild


Benutzeravatar
Mordender-Raubender-Bastard-Link
Beiträge: 1089
Registriert: 13.01.2017 01:33
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Fire Emblem Echoes: Shadows of Valentia - Test

Beitrag von Mordender-Raubender-Bastard-Link » 19.05.2017 23:01

Leuenkönig hat geschrieben:
19.05.2017 22:25
Mordender-Raubender-Bastard-Link hat geschrieben:
19.05.2017 21:47
Hat gefühlt schon jedes 3DS JRPG. Diese Modelle sind eine Ok-Variante
Möglich, ich mein würde ich das vielleicht vor 5 Jahren spielen wäre es noch super. Aber Pokemon hats auch irgendwie hinbekommen und auch ein KH. Da bin ich eben wohl verwöhnt. Ich warte einfach auf die Switch version :Hüpf:
Aber Pokemon versagt dafür bei den kampfanimationen wo FE schon auf dem Snes bessere hatte. Ich spüre keine Epik bei 2 Viechern die auf einem kreis hocken und dann irgendein Effekt auf ein Austausch hindeutet.

Wenn man Fe spielt, fühlt es sich immer irgendwo einfach episch an.

[dd.org]Garm
Beiträge: 326
Registriert: 20.03.2006 10:47
Persönliche Nachricht:

Re: Fire Emblem Echoes: Shadows of Valentia - Test

Beitrag von [dd.org]Garm » 20.05.2017 07:38

Ich gehöre auch zu denen, die Fates abgebrochen haben. Mir war das Spiel viel zu überladen mit Features. Kinder, Gesichter antatschen, unnötige Burgbau Features... Awakening war einfach deutlich besser. Hatte jetzt eigentlich gehofft, dass dieses Remake das Spiel entschlackt und wieder spielbar macht. Hmm, ich werde mir noch mal ein paar Tests durchlesen.

Gibt es hier denn auch wieder das Thema, dass die Spielercharaktere alle 20 HP haben, aber 40 Schaden machen (leicht übertrieben dargestellt)? Das hat mir Fates dann endgültig versaut. Zack RNG Crit nach 45 Minuten - > alles neu laden.

ÖffÖff
Beiträge: 4
Registriert: 23.02.2013 22:15
Persönliche Nachricht:

Re: Fire Emblem Echoes: Shadows of Valentia - Test

Beitrag von ÖffÖff » 20.05.2017 10:23

Dem Tester war schon klar das dies nur ein Remake eines alten Fire Emblems ist ?

pepsodent
Beiträge: 42
Registriert: 11.11.2004 14:31
Persönliche Nachricht:

Re: Fire Emblem Echoes: Shadows of Valentia - Test

Beitrag von pepsodent » 20.05.2017 10:46

ÖffÖff hat geschrieben:
20.05.2017 10:23
Dem Tester war schon klar das dies nur ein Remake eines alten Fire Emblems ist ?
Natürlich nicht. Sonst würde das ja zum Beispiel im ersten Absatz erwähnt werden...

Benutzeravatar
KaioShinDE
Beiträge: 584
Registriert: 16.03.2012 21:21
Persönliche Nachricht:

Re: Fire Emblem Echoes: Shadows of Valentia - Test

Beitrag von KaioShinDE » 20.05.2017 10:58

ÖffÖff hat geschrieben:
20.05.2017 10:23
Dem Tester war schon klar das dies nur ein Remake eines alten Fire Emblems ist ?
Wie mein Vorposter geschrieben hat, ja. Aber selbst wenn nicht, was sollte das an den Bewertungsmaßstäben ändern? Gar nichts! Diese Version des Spiels erscheint heute und das zum Vollpreis (inklusive DLC sogar zum doppelten Vollpreis). Wer hier seichtere Maßstäbe anlegen will sollte nochmal überdenken was der Sinn eines Reviews ist.

Benutzeravatar
Mordender-Raubender-Bastard-Link
Beiträge: 1089
Registriert: 13.01.2017 01:33
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Fire Emblem Echoes: Shadows of Valentia - Test

Beitrag von Mordender-Raubender-Bastard-Link » 20.05.2017 12:37

Dazu muss ich sagen, das ihr beide Recht habt.

Aber sind Reviews überbewertet und spiegeln nur die Meinung eines einzelnen Users wieder, die nicht mehr wiegt als unsere eigenen.

Wenn eure und Jörgs Präferenzen und Erwartungen an ein FE abweichen, ist es bei der Kaufentscheidung komplett egal

Im Jahr 2017 sollte man das verstanden haben.

Meine Limited Edition hat mich endlich erreicht. :wink:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: EinfachNurIch und 12 Gäste