StarCraft 2 - Innovationen und Deckung

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149471
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

StarCraft 2 - Innovationen und Deckung

Beitrag von 4P|BOT2 » 24.04.2010 21:22

Blizzard-Designer Dustin Browder sprach in einem Interview mit StarCraft 2 - Innovationen und Deckung

beffy87
Beiträge: 27
Registriert: 10.05.2007 16:53
Persönliche Nachricht:

Schuster, bleib bei deinen Leisten !

Beitrag von beffy87 » 24.04.2010 21:22

sehr gut! weiter so... wir wollen kein anderes starcraft.. der erste teil war nahezu perfekt spielbar und warum dadran was ändern? daumen hoch ! nur noch diablo 3 als "grafikupdate" quasi und ich bin happy ;)

Benutzeravatar
Sir Richfield
Beiträge: 13647
Registriert: 24.09.2007 10:02
Persönliche Nachricht:

achja überschrift

Beitrag von Sir Richfield » 24.04.2010 21:23

Ist jetzt wirklich das Deckungssystem aus DoW gemeint oder eher das aus DoW 2?

Benutzeravatar
Mindflare
Beiträge: 3663
Registriert: 26.09.2008 10:13
Persönliche Nachricht:

so soll es sein!

Beitrag von Mindflare » 24.04.2010 22:05

Klare Aussage, die ich auch voll unterstütze.

Wenn etwas funktioniert, kann man es auch beibehalten. Solange noch genug neues in den Feinheiten steckt, braucht man nicht alles neu zu erfinden.

psyemi
Beiträge: 2144
Registriert: 17.11.2007 01:28
Persönliche Nachricht:

hmm

Beitrag von psyemi » 24.04.2010 22:27

kann man sich vielleicht nur die texturen und die engine kaufen und sie bei starcraft 1 importieren? :twisted:

edit: habe die beta noch nicht gespielt.. aber wie ist es genau die einheiten bleiben gleich? brauch ja keinen neuen belagerungspanzer?
denke doch das teil 2 zeitlich nach teil 1 spielt. im krieg wurde sich immer an die taktik des gegners angepasst stillstand gab es da nie.
geht ja nicht um eine revolution.. nur sinnvolle evolution die einen zwingt seine taktik anzupassen.
Zuletzt geändert von psyemi am 24.04.2010 22:33, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
slugger
Beiträge: 311
Registriert: 31.07.2007 01:47
Persönliche Nachricht:

aus alt mach alt

Beitrag von slugger » 24.04.2010 22:28

wenn letztendlich kaum etwas neu ist, warum sollte man sich dann den 2. teil kaufen anstatt den ersten weiter zu spielen ? ;)

Benutzeravatar
hardcoreHARALD
Beiträge: 254
Registriert: 19.06.2009 03:50
Persönliche Nachricht:

...

Beitrag von hardcoreHARALD » 24.04.2010 22:33

bin zwar jetzt kein sc fan (war auch nie einer) aber ich kann diese entscheidung auch nachvollziehen. für die fans schien sc1 ja fast perfekt zu sein, also warum zwangsweise innovation reindrücken als einfach an dem spiel zu polieren?
ich wollte damals auch nicht dass die in ninja gaiden 2 viel innovation reinstecken (schliesslich war für mich bis dahin ninja gaiden das beste spiel der welt! - und nein, für mich kam gow nie an ng ran, die story war in gow besser, presentation war auch besser, aber ng hat einfach dass bessere gameplay in meinen augen) und ich bekam einfach ein verbessertes ng1 - juhu, ich war froh!^^
mit ninja gaiden sigma 2 haben sie dann noch mit online-koop, momiji, ayane und rachel als spielbare charaktere noch ordentlich was draufgelegt (sicher, weniger blut und gore, wens stört... mich gott-sei-dank nicht^^) und nun ist ninja gaiden sigma 2 das momentan beste spiel der welt für mich, ohne viel innovation...
so, jetz geh ich mich aber erstmal 2 stunden schämen weil ich jemanden von activision/blizzard rechtgegeben hab.^^ (eigentlich kann ich acti/blizz wirklich nicht ab haben....)

Benutzeravatar
Kajetan
Beiträge: 18929
Registriert: 13.04.2004 10:26
Persönliche Nachricht:

Re: aus alt mach alt

Beitrag von Kajetan » 24.04.2010 22:38

slugger hat geschrieben:wenn letztendlich kaum etwas neu ist, warum sollte man sich dann den 2. teil kaufen anstatt den ersten weiter zu spielen ? ;)
Es gibt eine neue Storyline um Kerrigan, Raynor und Co. Und eine etwas aktuellere Graphik. Mir genügt das. Ob Dir das genügt, ist nicht mein Problem :)
http://seniorgamer.wordpress.com/
Senior Gamer - Deutschlands führendes Gamer-Blog für alte Säcke!

NaDannMaGoGo
Beiträge: 272
Registriert: 26.10.2008 12:16
Persönliche Nachricht:

Beitrag von NaDannMaGoGo » 24.04.2010 23:02

Es ist ja nicht so, dass es nichts neues gibt. Ich glaube Dustin Browder meint eher Fundamentales, wie es bei DoW2 z.B. mit dem geringeren Basenbau war.

Nun ist es tatsächlich so, dass im Prinzip das Spielsystem gleich bleibt.
ABER, ich denke, dass das auch jeder so will. Denn ansonsten wird ja nun mal wirklich jeder Aspekt in SC2 verbessert. Ich habe die Beta und kann euch nur sagen, alleine was man schon bei den Optionen alles einstellen kann ist einfach nur genial.

Viele Leute schreien ja immer nach der neuesten, großen Innovation und ich kann mir auch vorstellen, dass viele Reviewer das bei SC2 andeuten werden. Jedoch heißt das Spiel SC2. Es gibt gar keinen Grund das Spiel von Grund auf neu zu machen, man will ja schließlich nen Nachfolger haben und nicht StarNowWithoutBaseCraft 1.85.

Und wenn ich sage, dass alles verbessert wurde, dann meine ich das auch.

Das betrifft nicht nur das Spiel und Gameplay an sich sondern auch ganz stark das Außendrum. BNet2.0 ist der Hammer und ich hab heute große Augen gemacht, als ich mit dem neuen Beta Patch meine Finger an den Editor gelegt habe (bin Wc3 Modder).
Unglaublich wie sehr der verbessert wurde. Was man damit alles machen kann... wir werdens sehen.

Ich weiß, dass ich mit extrem positiven Ausdrücken rumwerfe aber überzeugt euch selber wenns raus kommt ;O

SC1 mit besserer Grafik? :lol:
Wartet ab ;)
Zuletzt geändert von NaDannMaGoGo am 24.04.2010 23:03, insgesamt 1-mal geändert.

roker002
Beiträge: 171
Registriert: 03.02.2010 14:42
Persönliche Nachricht:

!

Beitrag von roker002 » 24.04.2010 23:02

Es würde aber dennoch sinn machen wenn man weniger schaden erhalten würde wenn man sich hinter irgendwelche strukturen ist.

Das ist keine aktive deckung... so kann man z.b. gegen frontangriefe barikaden aufbauen oder einheiten verschanzen lassen, die dann gegen einen oder mehreren typen von schaden weniger schaden nehmen :P

finde auf jeden fall meine idee besser als gar keine deckung!

NaDannMaGoGo
Beiträge: 272
Registriert: 26.10.2008 12:16
Persönliche Nachricht:

Re: !

Beitrag von NaDannMaGoGo » 24.04.2010 23:04

roker002 hat geschrieben:Es würde aber dennoch sinn machen wenn man weniger schaden erhalten würde wenn man sich hinter irgendwelche strukturen ist.

Das ist keine aktive deckung... so kann man z.b. gegen frontangriefe barikaden aufbauen oder einheiten verschanzen lassen, die dann gegen einen oder mehreren typen von schaden weniger schaden nehmen :P

finde auf jeden fall meine idee besser als gar keine deckung!
Nicht wenns im Spiel Gameplay technisch weder Sinn macht noch das Spiel bereichert.
Warum hat Dustin Browder ja bereits im Interview gesagt. Wenns nicht gut ist, warum solls rein nur für "innovation"?

Arkune
Beiträge: 10699
Registriert: 24.09.2002 17:58
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Arkune » 24.04.2010 23:44

If it ain't broke, don't fix it.

Gutes Motto.
Sollten einige Herren da draußen sich mal ein Beispiel daran nehmen.

BigBamDaddy
Beiträge: 238
Registriert: 11.11.2004 14:31
Persönliche Nachricht:

Beitrag von BigBamDaddy » 25.04.2010 00:00

Es ist einfach schön zu sehen, dass es immerhin einen Entwickler gibt, der nicht den Trend zu Deckungssystem und Wefall des Basisbau geht. Wer das als innovationsarm verschreit hat sie eh nicht mehr alle.
Das eigenständige Verhalten von Truppen und die simplifizierung des Strategieparts ist genau das was falsch im RTS-Genre läuft.

Der Spieler will doch die volle Kontrolle. Jede Aktion soll wie gewollt ausgeführt werden und das nicht mit Verzögerung, sondern sofort und präzise. Das ist die Stärke der Blizzard-RTS-Spiele und deswegen wird sich Starcraft 2 sicherlich millionenfach verkaufen.

Ich kann durchaus verstehen, wenn eigenständiges Truppenverhalten bei Massenschlachten ala Total War angewandt wird. Da geht es auch nicht um die einzelne Einheit sondern um die Positionierung und Koordination von Truppenverbänden. Wenn ich dann aber ein Dawn of War 2 sehe, welches auf Basisbau verzichtet und dann Deckungssystem und ähnliches bei ungefähr 20 Einheiten-Trüppchen einführt, dann frag ich mich doch ehrlich warum ich überhaupt noch selber spielen soll, kann die KI gleich gegen sich selber spielen.

Blizzard innoviert wirklich da wo es nötig ist. Da Starcraft schon auf seinem Gebiet nahe der Perfektion ist, gibt es selbstverständlich keine großen Änderungen. Es gibt aber unzählige kleine Änderungen die Starcraft wirklich besser machen und genau das ist es was Fans wollen. Wer anderes erwartet, hofft hier auf die falsche Spieleserie.

Benutzeravatar
Mindflare
Beiträge: 3663
Registriert: 26.09.2008 10:13
Persönliche Nachricht:

Re: aus alt mach alt

Beitrag von Mindflare » 25.04.2010 00:26

Kajetan hat geschrieben:
slugger hat geschrieben:wenn letztendlich kaum etwas neu ist, warum sollte man sich dann den 2. teil kaufen anstatt den ersten weiter zu spielen ? ;)
Es gibt eine neue Storyline um Kerrigan, Raynor und Co. Und eine etwas aktuellere Graphik. Mir genügt das. Ob Dir das genügt, ist nicht mein Problem :)
Vergiss nicht, dass man nun auch mehr als 12 Einheiten gleichzeitig markieren kann! Den gemeinen Zergspieler freut es wahrscheinlich noch mehr als mich. *g*

Ich hoffe doch mal, dass die ganzen liebgewonnenen Multiplayer Map aus dem erten Teil wieder am Start sind. Ansonsten wird es da sicherlich bald nach Release Fanversionen von geben.
Only the wittless one seeks wit,
where none ist writ
Bild
Bild

Benutzeravatar
DarkManX_BG
Beiträge: 19
Registriert: 12.07.2009 09:36
Persönliche Nachricht:

Re: aus alt mach alt

Beitrag von DarkManX_BG » 25.04.2010 01:13

Mindflare hat geschrieben: Ich hoffe doch mal, dass die ganzen liebgewonnenen Multiplayer Map aus dem erten Teil wieder am Start sind. Ansonsten wird es da sicherlich bald nach Release Fanversionen von geben.
Lost Temple war schon drin, haben sie aber mitm letzten Patch aus irgendeinem Grund rausgenommen (wahrscheinlich um die Leute dazu zu bringen, die neuen Maps zu testen). Editor ist auch schon dabei, mitim nächsten Patch soll man die Maps dann auch veröffentlichen können. Ich geh mal davon aus, dass es bis zum Release schon ganz ordentliche remakes von SC1-Karten geben wird - entweder von Blizzard selbst, oder eben fanmade.

Zurück zum Thema: Tolle Grafik beiseite, SC2 "spielt sich" zwar fast genauso wie der Vorgänger, es ist aber denoch ein ganz neues Spiel. Von den alten Einheiten sind (geschätzt) gerade mal die Hälfte noch drin, lediglich die meisten Gebäude erkennt man wieder. Und die neuen Einheiten haben schon enormen Einfluss auf das Spiel. Jeder, der SC1 und danach Brood War gespielt hat, weiß, wie Blizzard mit 1-2 neuen Einheiten pro Rasse das komplette Gameplay ändern kann... und hier hat man deutlich mehr neues ;) .
I'm not addicted to beer, it's the beer that is addicted to me.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 4P_1464994816_BBD8E, D_Radical, Halueth, Peter__Piper, seldon, Stalkingwolf und 31 Gäste