Xbox 360 Memory-Cards: Datel verklagt Microsoft

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
47Ronin
Beiträge: 391
Registriert: 16.12.2008 21:03
Persönliche Nachricht:

Beitrag von 47Ronin » 24.11.2009 14:59

Ok, ich sehe hier wird in hohem Maße mit Bauernweisheiten um sich geworfen. Eine Monopolstellung ist per se nicht verboten. Nach Kartellrecht kann lediglich geprüft werden, ob ein Missbrauch einer marktbeherrschenden Stellung vorliegt. Jedenfalls nach deutschem Recht. Das heißt nicht das grundsätzlich jeder Dritthersteller das Recht hat zu vertreiben was er will.
Ein weiterer Irrglaube besteht darin dass ein Monopolist automatisch den höchst möglichen Preis verlangt. Natürlich liegen Monopolpreise über Polypolpreisen und es entsteht so gut wie immer ein Nettowohlfahrtsverlust. Aber: würde der Monopolist die Preise zu hoch ansetzen, gäbe dies, gesetzt der Annahme der Kunde zahlt diesen Preis, für andere Spielraum in den Markt einzusteigen. D.h. der Monopolpreis ist auch immer so kalkuliert dass es sich für evtl. Dritte nicht lohnt eine Produktion anzufangen.
Zuletzt geändert von 47Ronin am 24.11.2009 15:07, insgesamt 1-mal geändert.

Salzstreuer
Beiträge: 137
Registriert: 24.08.2009 01:55
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Salzstreuer » 24.11.2009 15:00

Masakado hat geschrieben:Islam = Unterwerfung
Politik = Ar***-kriechen

Hört sich für mich vollkommen identisch an xD
Es gibt halt nur noch Speichellecker, besonders in Europa. Wir kriechen dem Islam in den Arsch und fördern extremismus, weil wir uns nicht mal Lustig über den Islam machen können(Irland etc gibt es Gesetze die Verhindern, dass man sich über den Islam beschwert). Wahadabi Moschees werden überall gegründet und diese sind nicht einmal unter Staatlicher Kontrolle. In meiner Stadt alleine gibt es 3 extremistische Moscheen und paar Amokläufer wurden auch dort aufgelesen. Zurück zum Thema und sorry wegen der Ausschweifungen, sowas wird nicht mehr vorkommen.

Benutzeravatar
Messenjah
Beiträge: 1282
Registriert: 03.11.2009 14:33
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Messenjah » 24.11.2009 15:09

Was regt ihr euch alle so sehr über Micro$oft auf, kauft euch ne PS3 und gut is :3
Bild

Benutzeravatar
Masakado
Beiträge: 652
Registriert: 22.09.2009 23:36
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Masakado » 24.11.2009 15:13

@EL Schwingo: Der Monopolist muss nurnoch zwischen seinem eigenen Angebot und der bestehenden Nachfrage den Preis kalkulieren. Der sucht sich schon den höchstmöglichen Preis raus, keine Sorge, er wird Ihn nurnoch so ansetzen dass das Produkt noch kaufbar ist. Neueinsteiger lassen sich da ganz locker flockig wieder aus dem Geschäft dumpen, wenn besagter Neueinsteiger überhaupt eine Lizens vom Monopolisten kriegen würde. (Ja, ich gehe noch von MS aus) Für die besteht, ohne ein Unmaß an Eigenkapital keine Möglichkeit da mit einzusteigen. Der Monopolist kann es sich ja leisten seine Produkte auch mal etwas unter dem Wert rauszuhauen, mal eben den Konkurrenten unterbieten bis er es sich nichtmehr leisten kann, so drängt er den Neueinsteiger schnell aus dem Geschäft.

Salzstreuer
Beiträge: 137
Registriert: 24.08.2009 01:55
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Salzstreuer » 24.11.2009 15:13

El Schwingo hat geschrieben:Ok, ich sehe hier wird in hohem Maße mit Bauernweisheiten um sich geworfen. Eine Monopolstellung ist per se nicht verboten. Nach Kartellrecht kann lediglich geprüft werden, ob ein Missbrauch einer marktbeherrschenden Stellung vorliegt. Jedenfalls nach deutschem Recht. Das heißt nicht das grundsätzlich jeder Dritthersteller das Recht hat zu vertreiben was er will.
Ein weiterer Irrglaube besteht darin dass ein Monopolist automatisch den höchst möglichen Preis verlangt. Natürlich liegen Monopolpreise über Polypolpreisen und es entsteht so gut wie immer ein Nettowohlfahrtsverlust. Aber: würde der Monopolist die Preise zu hoch ansetzen, gäbe dies Spielraum, gesetzt der Annahme der Kunde zahlt diesen Preis, für andere Spielraum in den Markt einzusteigen. D.h. der Monopolpreis ist auch immer so kalkuliert dass es sich für evtl. Dritte nicht lohnt eine Produktion anzufangen.
Eine Monopolstellung ist nach dem Kartellrecht erlaubt, solange es nicht dazu dient andere Firmen zu behindern oder auch zu diskriminieren. Dies tut Microsoft mit erheblichem Aufwand. Somit ist der freie Wettbewerb nicht gegeben und somit ein Tatbestand im Wettbewerbrecht(der eigentlich aus verschiedenen Rechten zusammengesetzt ist.)

Benutzeravatar
Ash2X
Beiträge: 1182
Registriert: 10.01.2009 11:58
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Ash2X » 24.11.2009 15:29

knödelheinz hat geschrieben:vielleicht sollte ms mit qualität und gutem preis im zubehör überzeugen anstatt zu sperren.
Ich bin zufrieden.Mit dem PS3-Pad wie mit dem 360-Pad.
Allerdings muss man auch dazu sagen das z.B. Fremdhersteller MCs kaum günstiger sind.Das mag auch der Grund sein warum es sowenig Fremdhersteller-Hardware der aktuellen Generation auf dem Markt sind - man kann es kaum günstiger produzieren und halbwegs vernünftige Qualität liefern.Das gilt für ALLE Konsolen.
Ich hab auch noch keine Beschwerden gehört ausser über details und jedes Pad hat irgendwo ne Macke...naja,beim Wii wohl die eine oder andere mehr aber die hat nix mit der Qualität zu tun :lol:
If it ain´t broken don´t fix it.
If it is broken, don´t release it!

Benutzeravatar
47Ronin
Beiträge: 391
Registriert: 16.12.2008 21:03
Persönliche Nachricht:

Beitrag von 47Ronin » 24.11.2009 15:44

Neueinsteiger lassen sich da ganz locker flockig wieder aus dem Geschäft dumpen, wenn besagter Neueinsteiger überhaupt eine Lizens vom Monopolisten kriegen würde.
Und eben diese Dumping- bzw. Kampfpreise sind nach deutschem Kartellrecht verboten. Da geht deine Rechnung nicht auf. Ich erinnere mich da dunkel an Lufthansa vs. Airberlin. In diesem Fall hat das dt, Kartellamt deutlich gegen Lufthansa Dumpingpreise entschieden.

Benutzeravatar
SchmalzimOHR
Beiträge: 1032
Registriert: 05.02.2003 16:08
Persönliche Nachricht:

Beitrag von SchmalzimOHR » 24.11.2009 15:55

Salzstreuer hat geschrieben: Microsoft hat die Konsole entwickelt und es ist ihr Eigentum, wenn die jeweilige Konsole nicht verkauft wurde. Sobald diese Konsole einen neuen Besitzer hat, dann gehört die Konsole ihm. Natürlich ist die Konsole nicht sein geistiges Eigentum, aber er darf damit machen was es will. Microsoft darf einen scheiß mit der Konsole machen, weil die jeweilige Konsole ihm nicht mehr gehört. Ebenso darf sie sich nicht einmischen was für Gerätschaften ich anbringe oder auch nicht. -- Von dir hört man nichts fundiertes!!!
Ich bins echt leid dein kindisches Gewaesch weiterhin zu verfolgen deshalb meine letzte Anwort fuer dich.
Was du OFFLINE mit deiner Konsole machst bleibt natuerlich weiterhin dir ueberlassen,aber wenn du so doof bist und damit online gehst,kannst dir das mal in den AGB von Box live durchlesen.
Salzstreuer hat geschrieben:PS: Microsoft kann nicht verbieten, dass Blizzard ein Spiel auf ihre Konsolen bringt oder auch nicht. Blizzard muss trotzdem Geld abgeben, aber Microsoft darf nichts verbieten. PUNKT
Doch koennen sie weil MS die DeveloperKits rausgibt und ohne wirds recht schwer fuer die Box zu entwickeln,im uebrigen muss der Titel auch die MS interne Qualitaetspruefung.Hast du eigentlich ueberhaupt einen Funken Ahnung von Konsolenmarkt?FRAGEZEICHEN?


Sodele und als letztes FUNDIERTES ein Auszug der AGB von Xbox.com

14. DIENSTBETRIEB UND GERÄTE
Auf den Dienst kann nur mit einer Original Xbox, einer Xbox 360 Konsole, einem PC oder durch Anmeldung an Ihrem Konto über Xbox.com zugegriffen werden. Sie erklären sich damit einverstanden, dass Sie autorisierte Software und Hardware für den Zugriff auf den Dienst verwenden und dass Ihre Software und Hardware nicht auf unerlaubte Art und Weise geändert wurde (z.B. genehmigte Reparaturen, Aufrüstungen und Downloads). Jeder Versuch, die mit einer Original Xbox oder Xbox 360 Konsole oder dem Dienst verbundene Hardware oder Software zu disassemblieren, zu dekompilieren, abgeleitete Werke davon zu erstellen, zurückzuentwickeln, zu ändern, weiter zu unterlizenzieren, zu verteilen oder für andere Zwecke zu nutzen, ist streng verboten und kann zu einer Kündigung Ihres Kontos und/oder Ihrer Fähigkeit führen, auf den Dienst zuzugreifen, und zu Verfolgung weiterer rechtlicher Mittel durch Microsoft. Microsoft kann gegen Nutzer, die die Systeme oder die Netzwerksicherheit von Microsoft oder diesen Vertrag oder zusätzliche Bedingungen wie in Abschnitt 2 oben beschrieben verletzen, die rechtlichen Maßnahmen ergreifen, die es für angemessen hält, und solche Nutzer können einer straf- und/oder zivilrechtlichen Haftung unterliegen.
Microsoft behält sich komplette und einzige Verfügungsfreiheit in Bezug auf den Betrieb des Dienstes vor. Microsoft kann unter Anderem: (a) den Zugang zum Dienst einschränken oder begrenzen; (b) Informationen von der Original Xbox, Xbox 360 Konsole, vom PC und allen angeschlossenen Peripheriegeräten abfragen, die zur Anmeldung beim Dienst verwendet werden, wenn dies für den Betrieb und den Schutz der Sicherheit des Dienstes und zur Durchsetzung dieser Vereinbarung erforderlich ist; und (c) jede Funktionalität oder Funktion des Dienstes oder eines Spiels von Zeit zu Zeit ohne Vorankündigung aktualisieren, ändern, zurückziehen, aussetzen oder beenden; dies kann das automatische Herunterladen damit verbundener Software direkt auf Ihre Original Xbox, Xbox 360 Konsole oder Ihren PC umfassen. Die Software kann dann verhindern, dass Sie auf den Dienst zugreifen, Raubkopien von Spielen abspielen oder nicht autorisierte Peripheriegeräte verwenden.


LEST DIE FUCKING AGB denen ihr zustimmt und HOERT ENDLICH AUF JURA AUF WIKIPEDIA ZU STUDIEREN!!!!
"F K" .... in the coffee.

Benutzeravatar
47Ronin
Beiträge: 391
Registriert: 16.12.2008 21:03
Persönliche Nachricht:

Beitrag von 47Ronin » 24.11.2009 17:27

LEST DIE FUCKING AGB denen ihr zustimmt und HOERT ENDLICH AUF JURA AUF WIKIPEDIA ZU STUDIEREN!!!!
Richtig. Danke. Peace out.

Benutzeravatar
MostBlunted
Beiträge: 2702
Registriert: 26.01.2009 04:43
Persönliche Nachricht:

Beitrag von MostBlunted » 24.11.2009 18:29

SchmalzimOHR hat geschrieben: LEST DIE FUCKING AGB denen ihr zustimmt und HOERT ENDLICH AUF JURA AUF WIKIPEDIA ZU STUDIEREN!!!!
:D :D

sign
Deal with it!


Benutzeravatar
Zecher1
Beiträge: 77
Registriert: 23.01.2009 14:25
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Zecher1 » 24.11.2009 18:29

AGBs sind nur einen Dreck wert, wenn sie gegen nationale Gesetze verstoßen. Die Meisten haben das noch net verstanden und nehmen jeden Dreck hin. Sei es bei der Bank, dem Mobilfunkanbieter oder MS.

Viele glauben, dass wir in D ne freie Marktwirtschaft haben. Das ist aber falsch. Wir haben eine soziale Marktwirtschaft, in der nicht jeder machen kann, was er will.
Bild

Benutzeravatar
MostBlunted
Beiträge: 2702
Registriert: 26.01.2009 04:43
Persönliche Nachricht:

Beitrag von MostBlunted » 24.11.2009 18:35

genau, WENN (!!!) sie gegen nationale gesetze verstoßen....

und die geschichte mit der hardware und den fremdherstellern hat rein gar nix mit agb´s oder monopolstellungen zu tun, das ist ne einfach lizenzgeschichte, schmalzimohr hat eigentlich schon alle relevanten sachen dazu gesagt, nur verstehen es die ganzen kinder nicht.

alleine schon das drauf behaart wird das jeder hersteller für die 360 games entwickeln darf, wie im blizzard beispiel, natürlich darf microsoft entscheiden wer auf ihrer konsole spiele veröffentlichen darf und wer nicht, dort herrscht keine freie marktwirtschaft xD . und das gleiche gilt für die hardware...
Deal with it!


Benutzeravatar
Masakado
Beiträge: 652
Registriert: 22.09.2009 23:36
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Masakado » 24.11.2009 19:28

Wisst Ihr noch warum Datel MS verklagt?

Für die, die anscheinend zu faul sind den ganzen Artikel zu lesen: Es geht um Memorycards! Und selbst die AGB die SchmalzimOHR hier auflistet beschränken sich mal wieder lediglich auf den Dienst XBL. Des weiteren, um mich mal auf die abnorme Ebene herab zu begeben mich mit diesen AGB abzufinden, ist es immernoch kein rechtlicher schritt mit einem Update gegen Memorycards von Fremdherstellern vorzugehen. Das ist noch lange kein rechtilicher Schritt, das ist die übliche Selbstjustiz die MS hier ausübt! Die Memcards von Fremdherstellern schädigen ausserdem nicht dem Dienst XBL, das ist völliger Schwachsinn!

Edit: Ach ja, was die Lizenzen angeht. Sollte sich herausstellen das MS diese Verwendet um andere Hersteller dieser Produkte auszuschließen, dann ist das sehr wohl ein verstoß gegen das Gesetz der freien Marktwirtschaft.

Benutzeravatar
Druzil
Beiträge: 677
Registriert: 10.02.2007 19:23
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Druzil » 24.11.2009 19:48

Salzstreuer hat geschrieben:Du musstest ja auch kein Windows kaufen, oder? Wie toll wäre es wenn du kein Firefox mehr benutzen könntest? Das hat ja Microsoft schon einmal versucht. Aber als Ausrede hast du natürlich das man Linux benutzen kann. Man hat dich ja schließlich nicht gezwungen dir Windows zu kaufen. Du musst ja dir auch kein Wasser kaufen, wenn es nur einen Betreiber für Wasser gibt, oder? Kannst ja auf Cola ausweichen. Beides sind ja schließlich Getränke.---- nazi Audi= Microsoft, normalle Firma Audi= ??? Sollte schließlich eine Allegorie sein, wenn du Audi schon mit Microsoft vergleichst. Ist so als würde ich Adolf mit Kennedy vergleichen.
Mal ganz davon abgesehen, daß deine letzten Vergleiche ziemlich wirr und ein ziemlicher Stuss sind, übersiehst du leider, daß der PC eine offene Plattform ist und Microsoft mit Windows nur ein Betriebsystem liefert.
Bei der XBox kommt aber Hardware und "Betriebssystem" von Microsoft. Selbst die Spielefirmen müssen Lizensgebühren zahlen, um ihre Spiele auf der Xbox publishen zu können.
Wie gesagt, finde ich das auch nicht wirklich gut. Aber als ich mir meine XBox kaufte, wußte auf was ich mich einlasse und muss das akzeptieren.
Masakado hat geschrieben:Edit: Ach ja, was die Lizenzen angeht. Sollte sich herausstellen das MS diese Verwendet um andere Hersteller dieser Produkte auszuschließen, dann ist das sehr wohl ein verstoß gegen das Gesetz der freien Marktwirtschaft.
Da siehst du leider etwas falsch. Microsoft hat volle Gewalt über Lizenzen, die sie auf ihrem Produkt XBox vergeben. Der frei Markt heißt "Konsolenmarkt" und nicht XBox. Und auf eben diesem "Konsolenmarkt" hat Microsoft alles andere als ein Monopol.
Zuletzt geändert von Druzil am 24.11.2009 20:00, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Erynhir
Beiträge: 4252
Registriert: 01.05.2008 16:34
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Erynhir » 24.11.2009 19:50

Masakado hat geschrieben:[...]

Edit: Ach ja, was die Lizenzen angeht. Sollte sich herausstellen das MS diese Verwendet um andere Hersteller dieser Produkte auszuschließen, dann ist das sehr wohl ein verstoß gegen das Gesetz der freien Marktwirtschaft.
Alter Schwede, gebe doch nicht so einen Schwachsinn von dir.
Microsoft als Hersteller hat das Recht zu entscheiden, wer für die 360 Produkte bereitstellen darf und wer nicht.

Ohne die Xbox 360 könnte Datel ja gar keine Memory Cards für die Konsole bereitstellen. Soweit klar?

Datel kann jetzt nur hoffen, dass Microsoft mit keiner Gegenklage ankommt.
Bild

Antworten