PlayStation 5: Sony musste Produktion angeblich deutlich kürzen

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Ryan2k6
Beiträge: 7132
Registriert: 23.12.2007 19:02
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation 5: Sony musste Produktion angeblich deutlich kürzen

Beitrag von Ryan2k6 » 15.09.2020 14:35

Bachstail hat geschrieben:
15.09.2020 14:31
Ryan2k6 hat geschrieben:
15.09.2020 14:20
Was ich meine ist, da die XBOX keine Konkurrenz in Japan ist
Bezogen auf die Verkäufe ist auch die PS4 aktuell keine Konkurrenz für die Switch in Japan :
Das mag sein, aber es geht ja nicht um eine mögliche Verschiebung von Nintendo.

Es geht um die PS5, und da sie keinerlei Konkurrenz von der XBOX zu befürchten hat, können sie dort auch verschieben.
Bild

Gesichtselfmeter
Beiträge: 2478
Registriert: 24.09.2009 20:18
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation 5: Sony musste Produktion angeblich deutlich kürzen

Beitrag von Gesichtselfmeter » 15.09.2020 14:40

Bachstail hat geschrieben:
15.09.2020 14:31
Ryan2k6 hat geschrieben:
15.09.2020 14:20
Was ich meine ist, da die XBOX keine Konkurrenz in Japan ist
Bezogen auf die Verkäufe ist auch die PS4 aktuell keine Konkurrenz für die Switch in Japan :

https://www.perfectly-nintendo.com/japa ... ublishers/

Die Switch hat im August über 500.000 Einheiten verkauft, die PS4 15.000.

Bis zum Release hat Nintendo erst einmal keinerlei Konkurrenz und ob die PS5 daran groß etwas ändern wird, bleibt abzuwarten, es hat seinen Grund, dass Sony den Hauptsitz der Videospiele-Sparte von Japan in die USA verlegt hat, man sieht in Japan schlicht keinen großen Markt mehr und konzentriert sich auf den Westen, da wird sich die PS5 genug verkaufen.
Ja, die Switch ist ein absolutes Monster...plus die halbe Millionen Switch im August in den USA! Würde Nintendo die Produktpalette nach oben erweitern, also praktisch wieder in den "High-End" Konsolen-Markt einsteigen und vielleicht noch ne eigene Variante der Quest bringen, würden einige Firmen arg ins Schwitzen kommen. Und das sag ich als Sony Pony, der Nintendo gerne mal kritisiert.

yopparai
Beiträge: 17027
Registriert: 02.03.2014 09:49
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation 5: Sony musste Produktion angeblich deutlich kürzen

Beitrag von yopparai » 15.09.2020 14:46

@Ryan: Ich glaube das hat weniger mit der Konkurrenz zu tun als damit, dass sie insbesondere zu Beginn keine wirklich interessante Software für Japan haben werden.

Übrigens, nur mal zur Einordnung hier die Gesamtzahlen für alle Playstations in Japan:

Quelle: https://sites.google.com/site/gamedatal ... are-totals
(Famitsu-Daten)

PS1: 18.855.000
PS2: 21.980.000
PS3: 10.400.000
PS4: 9.215.000 (der auf der verlinkten Seite angegebene Wert von 7,5 mio ist nicht aktuell, weil das Gerät noch verkauft wird - bei 1-2k die Woche wird sich da aber nicht mehr viel tun)

Der Markt hat sich - für Sony - da unten seit der PS1 also halbiert. Wenn man von der PS2-Generation ausgeht und die Handhelds mitrechnet sogar noch mehr als das. Das ist der Grund weshalb ich und andere denken, dass man Japan ganz bequem schieben könnte, denn man wird damit am wenigsten einbüßen. Die japanischen Publisher hat man eh im Sack, zumindest die großen.
Zuletzt geändert von yopparai am 15.09.2020 14:46, insgesamt 1-mal geändert.

Ryan2k6
Beiträge: 7132
Registriert: 23.12.2007 19:02
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation 5: Sony musste Produktion angeblich deutlich kürzen

Beitrag von Ryan2k6 » 15.09.2020 14:48

yopparai hat geschrieben:
15.09.2020 14:46
@Ryan: Ich glaube das hat weniger mit der Konkurrenz zu tun als damit, dass sie insbesondere zu Beginn keine wirklich interessante Software für Japan haben werden.
Ja, guter Punkt. Das gilt für mich nämlich genauso.
Bild

Benutzeravatar
Khorneblume
Beiträge: 2344
Registriert: 11.03.2018 17:05
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation 5: Sony musste Produktion angeblich deutlich kürzen

Beitrag von Khorneblume » 15.09.2020 14:52

Wundert mich nicht. Sonys eigenes Lineup interessiert in Japan halt genau so wenig wie die klassische Xbox Konsole. Wenn man westliche Spiele in den Fokus legt, darf man sich nicht wundern wenn man im Kernland die Käufer verliert. Die Frage ist natürlich ob eine immer noch schlechtere Behandlung der Japan dann nicht noch mehr Einbußen bedeutet. Und machen wir uns nichts vor. Im Gegensatz zu westlichen Videospielen sind die japanischen Games zuletzt technisch nur noch selten auf Triple A Niveau gleich gezogen. Kein Wunder erscheint das meiste sogar noch für die Switch. Wobei sicher auch eine Rolle spielt das Japaner naturgemäß eher kompaktere Konsolen oder Handhelds wollen. Da wird es Sony mit dem weißen Webergrill eher schwer haben.

Gesichtselfmeter
Beiträge: 2478
Registriert: 24.09.2009 20:18
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation 5: Sony musste Produktion angeblich deutlich kürzen

Beitrag von Gesichtselfmeter » 15.09.2020 15:03

yopparai hat geschrieben:
15.09.2020 14:46
@Ryan: Ich glaube das hat weniger mit der Konkurrenz zu tun als damit, dass sie insbesondere zu Beginn keine wirklich interessante Software für Japan haben werden.

Übrigens, nur mal zur Einordnung hier die Gesamtzahlen für alle Playstations in Japan:

Quelle: https://sites.google.com/site/gamedatal ... are-totals
(Famitsu-Daten)

PS1: 18.855.000
PS2: 21.980.000
PS3: 10.400.000
PS4: 9.215.000 (der auf der verlinkten Seite angegebene Wert von 7,5 mio ist nicht aktuell, weil das Gerät noch verkauft wird - bei 1-2k die Woche wird sich da aber nicht mehr viel tun)

Der Markt hat sich - für Sony - da unten seit der PS1 also halbiert. Wenn man von der PS2-Generation ausgeht und die Handhelds mitrechnet sogar noch mehr als das. Das ist der Grund weshalb ich und andere denken, dass man Japan ganz bequem schieben könnte, denn man wird damit am wenigsten einbüßen. Die japanischen Publisher hat man eh im Sack, zumindest die großen.
Stimmt schon, aber man darf auch nicht vergessen, dass die PS2 über 10 Jahre auf dem Markt war. Also müsste man strenggenommen den "Niedergang" direkt nach der PS1 sehen. Ansonsten: klar, die Japaner kann Sony locker vertrösten...die kaufen sich halt an Weihnachten einfach ne Zweit-Switch fürs Klo :lol:

ChrisJumper
Beiträge: 8918
Registriert: 04.06.2014 01:08
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation 5: Sony musste Produktion angeblich deutlich kürzen

Beitrag von ChrisJumper » 15.09.2020 16:14

Ach ich mach mir keine Gedanken. Für März 2021 planen sie mit 4 Mio weniger Geräten, wegen dem Fehler der SoCs. Also statt 15 Mio. gibt es dann nur 11 Mio.

Bei der PS4, wo es so schlimm war, entspannte sich die Situation 2014 bei 5,x Mio verkauften Geräte. Da ist also noch genug Luft.

Benutzeravatar
VincentValentine
Beiträge: 2777
Registriert: 16.06.2015 13:04
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation 5: Sony musste Produktion angeblich deutlich kürzen

Beitrag von VincentValentine » 15.09.2020 16:29

Khorneblume hat geschrieben:
15.09.2020 14:52
Wundert mich nicht. Sonys eigenes Lineup interessiert in Japan halt genau so wenig wie die klassische Xbox Konsole. Wenn man westliche Spiele in den Fokus legt, darf man sich nicht wundern wenn man im Kernland die Käufer verliert. Die Frage ist natürlich ob eine immer noch schlechtere Behandlung der Japan dann nicht noch mehr Einbußen bedeutet. Und machen wir uns nichts vor. Im Gegensatz zu westlichen Videospielen sind die japanischen Games zuletzt technisch nur noch selten auf Triple A Niveau gleich gezogen. Kein Wunder erscheint das meiste sogar noch für die Switch. Wobei sicher auch eine Rolle spielt das Japaner naturgemäß eher kompaktere Konsolen oder Handhelds wollen. Da wird es Sony mit dem weißen Webergrill eher schwer haben.

Glaube kaum das Sony mit eigenen hausgemachten Line Up von Japano Games das Ruder rumreißen würde.

Im Vergleich zur letzten Generation haben die Japaner in dieser Gen ein Dragon Quest, Monster Hunter, FF7 Remake oder Kingdom Hearts bekommen. Und trotzdem verkauft sich die PS4 auf PS3 Niveau
Viel mehr geht da kaum wenn man es realistisch betrachtet.
Zuletzt geändert von VincentValentine am 15.09.2020 16:30, insgesamt 2-mal geändert.

Triadfish
Beiträge: 864
Registriert: 12.03.2008 20:17
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation 5: Sony musste Produktion angeblich deutlich kürzen

Beitrag von Triadfish » 15.09.2020 16:33

VincentValentine hat geschrieben:
15.09.2020 13:16
Vin Dos hat geschrieben:
15.09.2020 13:12
'künstliche' Verknappung...
Ernstgemeinte Frage
wo würde denn der Vorteil liegen - gerade nach dem Ps4 Launch, weiß doch Sony, dass die Konsolen wie warme Semmeln weggehen?

Ich würde es ja verstehen, wenn es sich hier um eine Konsole mit geringer Nachfrage im Vergleich zur Produktion handelt, um das ganze künstlich attraktiver zu gestalten.

Die einzigen die davon profitieren sind doch eher die Scalper
Auch die PS3 war nach Launch eine Weile lang verdammt schwer zu bekommen und wurde fast überall über UVP verkauft, und wenn ich mich recht entsinne, war das bei der PS2 auch nicht anders.

Boelgstoff
Beiträge: 366
Registriert: 31.03.2016 14:10
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation 5: Sony musste Produktion angeblich deutlich kürzen

Beitrag von Boelgstoff » 15.09.2020 17:21

Cirilla hat geschrieben:
15.09.2020 13:59
Herrlich wie die Marketingabteilung von Sony mit den leichtgläubigen wieder Kopfflipper spielt (ich vermeide hier bewusst das Wort Gehirn), ich liebe es :D

Und die Masse fällt natürlich auch drauf rein, ergo drücken alle an Tag 1 des Onlineverkaufs wieder fleißig den Bestellbutton oder Campen ein Tag vor Release vor den Stores um ja eine zu bekommen. Am ehesten natürlich die die am Tag darauf die Konsole für das doppelte bei ebay einstellen weil sie ja zufällig 2 bestellt oder geschenkt bekommen haben :twisted:

Ich finde es immer wieder faszinierend wie die Masse sich für Blöd verkaufen lässt und das Spielchen mit macht, nach Media Markts Slogan müsste dort ja dann niemand einkaufen gehen, trotzdem ist der Laden immer Rappel voll (aktuelle "Pandemien" mal ausgenommen). Ein Schelm wer jetzt böses dabei denkt :lol:

Anwesende und mitlesende natürlich ausgenommen, nicht das sich hier wieder jemand persönlich auf den Schlips getreten fühlt!
Fakt oder persönliche Meinung?

Da Sony eine Aktiengesellschaft ist, werden sie nicht freiwillig niedrig stapeln. Hier geht es nur darum Gewinnerwartungen aufzustellen und im besten Fall zu übertreffen.

Ich glaube wirklich, dass bei einem maximal angestrebten GPU Takt von 2,23GHz viele nicht zentral liegende Chips (Position auf dem Wafer) diesen Takt einfach nicht erreichen können.

Bin Mal gespannt welchen Takt bigNAVI erreichen wird. Meine Prognose sind deutlich unter 2GHz im Boost.

Edit:

Falls die Ausbeute von lediglich 50% stimmen sollte, gehe ich zu Holiday 2021 von einer PS5 Slim aus. Diese enthält alle B-Chips mit niedrigen Taktraten und einer angestrebten Auflösung von 1080-1440p.
Zuletzt geändert von Boelgstoff am 15.09.2020 17:24, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Cirilla
Beiträge: 118
Registriert: 20.08.2020 20:10
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation 5: Sony musste Produktion angeblich deutlich kürzen

Beitrag von Cirilla » 15.09.2020 17:52

Boelgstoff hat geschrieben:
15.09.2020 17:21
Cirilla hat geschrieben:
15.09.2020 13:59
Herrlich wie die Marketingabteilung von Sony mit den leichtgläubigen wieder Kopfflipper spielt (ich vermeide hier bewusst das Wort Gehirn), ich liebe es :D

Und die Masse fällt natürlich auch drauf rein, ergo drücken alle an Tag 1 des Onlineverkaufs wieder fleißig den Bestellbutton oder Campen ein Tag vor Release vor den Stores um ja eine zu bekommen. Am ehesten natürlich die die am Tag darauf die Konsole für das doppelte bei ebay einstellen weil sie ja zufällig 2 bestellt oder geschenkt bekommen haben :twisted:

Ich finde es immer wieder faszinierend wie die Masse sich für Blöd verkaufen lässt und das Spielchen mit macht, nach Media Markts Slogan müsste dort ja dann niemand einkaufen gehen, trotzdem ist der Laden immer Rappel voll (aktuelle "Pandemien" mal ausgenommen). Ein Schelm wer jetzt böses dabei denkt :lol:

Anwesende und mitlesende natürlich ausgenommen, nicht das sich hier wieder jemand persönlich auf den Schlips getreten fühlt!
Fakt oder persönliche Meinung?
Da Sony eine Aktiengesellschaft ist, werden sie nicht freiwillig niedrig stapeln. Hier geht es nur darum Gewinnerwartungen aufzustellen und im besten Fall zu übertreffen.
Persönliche Meinung, die Fakten werden wir, wie so oft dieser Tage, Wochen und Monate nur selten bis gar nicht erfahren. Und wenn doch mal Fakten kurzzeitig von jemanden verfügbar gemacht werden sind diese halt ganz schnell wieder gelöscht und derjenige wird als Aluhutträger markiert. #Corona #Pandemie #BLM #Flüchtlinge #Wahlen

LucasWolf
Beiträge: 473
Registriert: 12.06.2016 01:19
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation 5: Sony musste Produktion angeblich deutlich kürzen

Beitrag von LucasWolf » 15.09.2020 17:53

Khorneblume hat geschrieben:
15.09.2020 13:05
Kann gar nicht sein. Lucas Trump oder so hat erst am Wochenende jede Andeutung von Verschiebungen als Hetze und Fakenews bezeichnet. ;-)
Trump, beste Mann.

Ach mach dir mal keine Sorgen. Ich freue mich auf meine Lieferung über den Wolken.

https://www.play3.de/2020/09/14/ps5-aus ... n-luftweg/

Man kann aber natürlich auch ein großes Drama draus machen und der Meinung sein, es würde dann nur 2-3 PS5 aufm Markt geben.

Jeder der eine will, zu Release, wird schon eine aufgreifen. Wer vorbestellt und die Bestätigung bekommt, braucht sich natürlich gar keine Sorgen zu machen. Wer an Release auf gut Glück in den Saturn oder Media Markt zieht... Nun ja, der darf sich schon eher Sorgen machen.

Gesichtselfmeter
Beiträge: 2478
Registriert: 24.09.2009 20:18
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation 5: Sony musste Produktion angeblich deutlich kürzen

Beitrag von Gesichtselfmeter » 15.09.2020 19:40

Khorneblume hat geschrieben:
15.09.2020 14:52
Wundert mich nicht. Sonys eigenes Lineup interessiert in Japan halt genau so wenig wie die klassische Xbox Konsole. Wenn man westliche Spiele in den Fokus legt, darf man sich nicht wundern wenn man im Kernland die Käufer verliert. Die Frage ist natürlich ob eine immer noch schlechtere Behandlung der Japan dann nicht noch mehr Einbußen bedeutet. Und machen wir uns nichts vor. Im Gegensatz zu westlichen Videospielen sind die japanischen Games zuletzt technisch nur noch selten auf Triple A Niveau gleich gezogen. Kein Wunder erscheint das meiste sogar noch für die Switch. Wobei sicher auch eine Rolle spielt das Japaner naturgemäß eher kompaktere Konsolen oder Handhelds wollen. Da wird es Sony mit dem weißen Webergrill eher schwer haben.
Jaein, da muss ich teilweise widersprechen. Die japanischen 1st Party Spiele von Sony sind "japanischer" als die von Nintendo und FE und Xenoblade sind mit Sicherheit nicht Grund für den Erfolg der Switch. Man könnte sogar behaupten, dass Nintendo da ist, wo sie sind, weil sie von Anfang an nach Westen orientiert haben, sonst würden wir ja Super Dyuske Deluxe spielen und nicht Mario. Die richtigen Nintendo-Bretter sind von ihrer Ästhetik her eher international. Zelda war vor Botw gar kein großes Thema in Japan. Von 3rds auf der Playse brauchen wir gar nicht anfangen: Monster Hunter, FF, etc. laufen nach wie vor blendend und selbst so ein Nischentitel wie EDF5 hat sich alleine in Japan fast eine halbe Million mal verkauft.
Wenn wir gerade Monster Hunter als Beispiel nehmen - wer will z.B. Capcom die West-orientierung verübeln?
MHW hat sich 2-3 mal so gut verkauft wie die Mobilableger. Das muss ein Switch MH erst einmal toppen, was aber durchaus drin ist.

Nein, es ist ein kulturelles Ding - entschuldigt die Klischees, aber der durchschnittliche Japaner lebt halt in der Metro/ Zug und in einer Wohnung, wo im Vergleich ein Studenten-Wg-Zimmer bei uns wie eine 5-Sterne-Suite anmutet.
Warum sonst war die WiiU ein so kolossaler Flop auch in Japan? Die "japanischen" Spiele waren doch da.

Ich stelle mal eine gewagte Prognose auf, wenn sich in den nächsten 10 Jahren VR-Headset etablieren, die drahtlos und kompakt sind, wird Japan der Technologie zum richtigen Durchbruch verhelfen. Nirgendwo anders könnte ich mir aktuell vorstellen, dass sich die Leute in der U-Bahn auf dem Weg zur Arbeit in rauen Mengen komplett ausklinken werden.
Zuletzt geändert von Gesichtselfmeter am 15.09.2020 19:43, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Khorneblume
Beiträge: 2344
Registriert: 11.03.2018 17:05
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation 5: Sony musste Produktion angeblich deutlich kürzen

Beitrag von Khorneblume » 15.09.2020 20:22

Gesichtselfmeter hat geschrieben:
15.09.2020 19:40
Khorneblume hat geschrieben:
15.09.2020 14:52
Wundert mich nicht. Sonys eigenes Lineup interessiert in Japan halt genau so wenig wie die klassische Xbox Konsole. Wenn man westliche Spiele in den Fokus legt, darf man sich nicht wundern wenn man im Kernland die Käufer verliert. Die Frage ist natürlich ob eine immer noch schlechtere Behandlung der Japan dann nicht noch mehr Einbußen bedeutet. Und machen wir uns nichts vor. Im Gegensatz zu westlichen Videospielen sind die japanischen Games zuletzt technisch nur noch selten auf Triple A Niveau gleich gezogen. Kein Wunder erscheint das meiste sogar noch für die Switch. Wobei sicher auch eine Rolle spielt das Japaner naturgemäß eher kompaktere Konsolen oder Handhelds wollen. Da wird es Sony mit dem weißen Webergrill eher schwer haben.
Jaein, da muss ich teilweise widersprechen. Die japanischen 1st Party Spiele von Sony sind "japanischer" als die von Nintendo und FE und Xenoblade sind mit Sicherheit nicht Grund für den Erfolg der Switch. Man könnte sogar behaupten, dass Nintendo da ist, wo sie sind, weil sie von Anfang an nach Westen orientiert haben, sonst würden wir ja Super Dyuske Deluxe spielen und nicht Mario. Die richtigen Nintendo-Bretter sind von ihrer Ästhetik her eher international. Zelda war vor Botw gar kein großes Thema in Japan. Von 3rds auf der Playse brauchen wir gar nicht anfangen: Monster Hunter, FF, etc. laufen nach wie vor blendend und selbst so ein Nischentitel wie EDF5 hat sich alleine in Japan fast eine halbe Million mal verkauft.
Wenn wir gerade Monster Hunter als Beispiel nehmen - wer will z.B. Capcom die West-orientierung verübeln?
MHW hat sich 2-3 mal so gut verkauft wie die Mobilableger. Das muss ein Switch MH erst einmal toppen, was aber durchaus drin ist.

Nein, es ist ein kulturelles Ding - entschuldigt die Klischees, aber der durchschnittliche Japaner lebt halt in der Metro/ Zug und in einer Wohnung, wo im Vergleich ein Studenten-Wg-Zimmer bei uns wie eine 5-Sterne-Suite anmutet.
Warum sonst war die WiiU ein so kolossaler Flop auch in Japan? Die "japanischen" Spiele waren doch da.

Ich stelle mal eine gewagte Prognose auf, wenn sich in den nächsten 10 Jahren VR-Headset etablieren, die drahtlos und kompakt sind, wird Japan der Technologie zum richtigen Durchbruch verhelfen. Nirgendwo anders könnte ich mir aktuell vorstellen, dass sich die Leute in der U-Bahn auf dem Weg zur Arbeit in rauen Mengen komplett ausklinken werden.
Widerspreche ich zum Teil schon. Welche 1st Party Titel von Sony sollen das sein? GoT hat sich in Japan bislang sehr gut verkauft. Aber in keinem vergleichbaren Maßstab wie etwa Nintendos Zugpferde. The Last Guardian wurde eher ein Flop. Selbst Shadow of Colossus und Ico die relativ gut ankamen, waren nur bedingt Mega Seller in Japan. Sicher ganz erfolgreich, aber eben keine Titel die Millionen mal verkauft wurden. Mal ein Vergleich: Animal Crossing New Horizons hat sich in den ersten 3 Tagen knapp 2 Millionen mal in Japan verkauft. Monster Hunter World hat sich etwa für PS4 exakt 2 Millionen mal in Japan verkauft. Das nächstbeste 3rd Party Spiel der PS4 wäre Dragon Quest mit 1,4 und FFXV mit einer Million. Danach fällt alles andere schon mehr oder weniger ab. Das sind im Vergleich einfach keine beeindruckenden Zahlen. Animal Crossing liegt auch heute noch auf Platz1 der dortigen Charts, im regen Wechsel mit Ring Fit. Das Spiel wird wahrscheinlich alle jemals geführten Verkaufsrekorde in Japan pulverisieren. Nintendo hat auch starke westliche Spiele, aber sie sind und waren in Japan immer stark, weil sie das ordentliche Spagat zwischen Westen und Japan hinbekommen. Das kann man von Sony inzwischen zumindest nicht mehr behaupten. Sony hat den Markt mehr oder weniger aufgegeben. Auch ihr Headquarter liegt inzwischen in den USA.

Das tragbare Konsolen oder der Metro Faktor allein den Erfolg ausmachen bezweifle ich sogar. Warum ist die Vita trotz sehr vieler japanischer Spiele komplett gefloppt? Weil es Nintendo da verstanden hat, Spieler schon über den DS/3DS zusammen zu bringen und immer wieder mit verrückten Ideen zu begeistern. Technisch war die Vita um Welten überlegen. Die Spiele die es inhaltlich rausgerissen haben kamen halt oft für den 3DS. Den Misserfolg hat die Vita natürlich nicht verdient gehabt. Für eine Handheld war sie für Japan aber viel zu konservativ. Das ist einfach der Faktor den Nintendo inzwischen besser versteht. Nintendo geht Wege die Sony viel zu riskant wären. Sony ist da eher ein steifer Konzern, der auf schnörkellose Hochglanz Ware und Premium Präsidakt setzt. Damit ist man viel zu westlich orientiert. Im Westen kommt dies dafür umso besser an. Nintendo ist bei uns dagegen eher bei überwiegend Jüngeren beliebt. Ich kenne da genug Menschen, die würden nie eine Nintendo Konsole kaufen, weil das für sie kein Gaming ist, sondern Kinderspielzeug. ;)

Benutzeravatar
Gamer Eddy
Beiträge: 949
Registriert: 06.02.2008 18:03
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation 5: Sony musste Produktion angeblich deutlich kürzen

Beitrag von Gamer Eddy » 15.09.2020 20:43

Gesichtselfmeter hat geschrieben:
15.09.2020 13:53
Gamer Eddy hat geschrieben:
15.09.2020 13:42
Wird safe wieder das gleiche Theater wie 2013.
Bild

Ja, mal sehen, ob die Klientel diesmal geordnet mit 1,5m Abstand in die Läden stürmt :lol:
Warum schreibe ich eigentlich noch? Das gif hätte gereicht! :)
Es gibt nur einen Gott !!! HIDEO KOJIMA !!!!

Antworten