Star Citizen - Chris Roberts verteidigt Entwicklungsdauer, Verschiebungen und "seinen Traum"

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

4P|BOT2
Beiträge: 149314
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Star Citizen - Chris Roberts verteidigt Entwicklungsdauer, Verschiebungen und "seinen Traum"

Beitrag von 4P|BOT2 » 13.09.2020 20:15

Während bei Star Citizen gerade eine Free-Fly-Aktion von Alpha 3.10 läuft, hat sich Frontmann Chris Roberts mit einem ausführlichen Statement an die Spieler gewandt, denn in den vergangenen Wochen und Monaten wurde die Kritik über die Entwicklungsdauer, die Verschiebung von Features und die Kommunikation mit der Community immer lauter. Roberts führte aus, dass die Verzögerung vieler Elemente bei d...

Hier geht es zur News Star Citizen - Chris Roberts verteidigt Entwicklungsdauer, Verschiebungen und "seinen Traum"

BigSpiD
Beiträge: 138
Registriert: 14.05.2008 20:53
Persönliche Nachricht:

Re: Star Citizen - Chris Roberts verteidigt Entwicklungsdauer, Verschiebungen und "seinen Traum"

Beitrag von BigSpiD » 13.09.2020 21:06

Sorry aber: Blödsinn.
Ständige Verschiebungen bedeuten lediglich zwei Dinge:
(Selten) Projekt aufgrund unvorhergesehener technischer Faktoren verzögert.
(Häufig) Mangelhaftes Projektmanagement.

Chris Roberts kündigt ein Spiel an für den Release in 3 Jahren mit einem abgesteckten Funktionsumfang -> kommt es zu Verzögerungen aufgrund vom Enginewechsel ist das in Ordnung.
Aber(!) es kommen noch zahlreiche weitere Verschiebungen hinzu, weil sich der Projektplan ständig(!) ändert. Der Funktionsumfang wird aufgebläht und erweitert, anstatt das versprochene Paket in Zeit zu liefern und im Anschluss Erweiterungen zu entwickeln.

Spätestens nachdem Chris Roberts Vision zum Größenwahn übergegangen ist, hätte er den Release auf ein realistisches Datum setzen sollen. Der Release sollte heute auf 2025 angesetzt werden, dass jedem auch bewusst ist, um was für ein Mammutprojekt es sich handelt. Und wenn der Release dann vorgezogen wird, freuen sich alle umso mehr! Aber nein, das würde nämlich den Anlegern nicht gefallen (in dem Fall eines Crowdfunding Projekts: ihr, die Spieler die regelmäßig Schiffe kaufen, die sich in der Releaseversion einfach erspielen lassen).

Ich will niemandem den Spaß daran verderben, es schlecht reden, oder die bisher geleisteten Fortschritte nieder machen, aber die Projektplanung und die Kommunikation diesbezüglich zu den Interessenten ist unter aller Sau!

Ich zumindest bleibe dabei keine Betas und Early Access Titel zu spielen. Sollte es denn mal veröffentlicht werden und die Tests gut ausfallen, dann freue ich mich drüber und werds kaufen...vorher nicht.

Benutzeravatar
Usul
Beiträge: 9651
Registriert: 13.06.2010 06:54
Persönliche Nachricht:

Re: Star Citizen - Chris Roberts verteidigt Entwicklungsdauer, Verschiebungen und "seinen Traum"

Beitrag von Usul » 13.09.2020 21:33

BigSpiD hat geschrieben:
13.09.2020 21:06
Blödsinn
Es ist ein Wunder, daß Chris Roberts oder eigentlich irgendein Entwickler überhaupt irgendwas öffentlich sagt. Denn es kommt allzu häufig so etwas als Antwort zurück. Traurig sowas.

sSaT
Beiträge: 37
Registriert: 06.09.2010 20:29
Persönliche Nachricht:

Re: Star Citizen - Chris Roberts verteidigt Entwicklungsdauer, Verschiebungen und "seinen Traum"

Beitrag von sSaT » 13.09.2020 21:51

Usul hat geschrieben:
13.09.2020 21:33
BigSpiD hat geschrieben:
13.09.2020 21:06
Blödsinn
Es ist ein Wunder, daß Chris Roberts oder eigentlich irgendein Entwickler überhaupt irgendwas öffentlich sagt. Denn es kommt allzu häufig so etwas als Antwort zurück. Traurig sowas.
Ich sehe, du hast sehr selektiv zitiert und vermutlich auch nur soweit gelesen.

Wenn man übrigens übrigens den bisherigen Entwicklungsverlauf betrachtet, wäre nur ein "Blödsinn" absolut ausreichend gewesen. Ein Wunder, dass Leute überhaupt noch mehr schreiben, denn es kommt nur sowas als Antwort zurück.

Traurig sowas.

Benutzeravatar
Usul
Beiträge: 9651
Registriert: 13.06.2010 06:54
Persönliche Nachricht:

Re: Star Citizen - Chris Roberts verteidigt Entwicklungsdauer, Verschiebungen und "seinen Traum"

Beitrag von Usul » 13.09.2020 21:53

sSaT hat geschrieben:
13.09.2020 21:51
Ich sehe, du hast sehr selektiv zitiert und vermutlich auch nur soweit gelesen.
Nö.

sSaT
Beiträge: 37
Registriert: 06.09.2010 20:29
Persönliche Nachricht:

Re: Star Citizen - Chris Roberts verteidigt Entwicklungsdauer, Verschiebungen und "seinen Traum"

Beitrag von sSaT » 13.09.2020 21:58

Usul hat geschrieben:
13.09.2020 21:53
sSaT hat geschrieben:
13.09.2020 21:51
Ich sehe, du hast sehr selektiv zitiert und vermutlich auch nur soweit gelesen.
Nö.
Dann war deine Aussage schlicht peinlich, weil offensichtlich war mit dem Leseverständnis sehr schnell Schluss. Ich hätts ja bei dem "nicht genug gelesen" belassen...

Benutzeravatar
dOpesen
Beiträge: 16046
Registriert: 21.04.2006 16:18
Persönliche Nachricht:

Re: Star Citizen - Chris Roberts verteidigt Entwicklungsdauer, Verschiebungen und "seinen Traum"

Beitrag von dOpesen » 13.09.2020 22:00

was soll roberts auch anderes sagen? der verkauf von schiffen muss ja auch weitergehen.

ansonsten, es bleibt spannend zu sehen ob das ding irgendwann in sich zusammenfällt oder ob wirklich was halbwegs gescheites bei rumkommt.

noch tippe ich auf ersteres.

:D

greetingz
dOpesen has quit IRC (Connection reset by beer)

Benutzeravatar
Usul
Beiträge: 9651
Registriert: 13.06.2010 06:54
Persönliche Nachricht:

Re: Star Citizen - Chris Roberts verteidigt Entwicklungsdauer, Verschiebungen und "seinen Traum"

Beitrag von Usul » 13.09.2020 22:03

sSaT hat geschrieben:
13.09.2020 21:58
Dann war deine Aussage schlicht peinlich, weil offensichtlich war mit dem Leseverständnis sehr schnell Schluss. Ich hätts ja bei dem "nicht genug gelesen" belassen...
Ich habe den Kommentar mit einem Wort aus demselben Kommentar zusammengefaßt. Der gesamte Kommentar entspricht genau der Art, die auch Roberts in seinem Beitrag kritisiert. Wenn man dem, was Roberts nicht glaubt, ist das eine Sache, aber dann sowas zu schreiben, ist eben das, was nicht sein muß. Über mein Leseverständnis und meine Peinlichkeiten können wir dann woanders reden, aber nicht hier.

Benutzeravatar
Halueth
Beiträge: 2713
Registriert: 25.08.2008 12:38
Persönliche Nachricht:

Re: Star Citizen - Chris Roberts verteidigt Entwicklungsdauer, Verschiebungen und "seinen Traum"

Beitrag von Halueth » 13.09.2020 22:11

Als jemand der Star Citizen derzeit aktiv spielt bin icv warscheinlich nicht gerade der unbefangenste hier :D

Mir macht es derzeit spaß. Natürlich fehlt noch so dermaßen viel. Aber selbst wenn jetzt nur noch Content im Sinne von mehr Sternensystemen und Missionen kommen würde und die Bugs ausgebessert werden würden, wäre es schon ein richtig gutes Spiel. Aber das reicht einem Herrn Roberts ja nicht. Da muss es ja ein richtiges Ventilsystem in jedem Schiff geben, damit man auch ja genau simulieren kann, wie ein Vakuum wieder ausgeglichen wird, wenn ich mal aus Versehen die Luke öffne und plötzlich kein Sauerstoff mehr im Schiff ist. Verrückt. Aber auch genial.

Ich denke die machen das schon. Das wird sicherlich noch einige Jahre dauern und ich denke auch den meisten, die es derzeit aktiv spielen, wird das auch bewusst sein. Kritische Stimmen werden aber nunmal immer mehr und ich denke da war das Statement von CR schonmal angebracht und auch richtig. Er will das Spiel machen, was er sich vorgestellt hat und soll er halt machen, mir wurscht. Ich hab meine knapp 50 Euro damals investiert, man kommt relativ zügig an Kohle im Game und kann sich dann auch da drin schon einiges kaufen. Ich hatte jetzt schon meinen Spaß, alles andere ist nur Zusatz, also jedenfalls auf meine Investition gerechnet...

Squadron 42 könnten sie langsam mal raushauen, oder zumindest mal wieder paar Infos geben.

Cheraa
Beiträge: 2906
Registriert: 20.02.2010 15:28
Persönliche Nachricht:

Re: Star Citizen - Chris Roberts verteidigt Entwicklungsdauer, Verschiebungen und "seinen Traum"

Beitrag von Cheraa » 13.09.2020 22:16

Erscheint das noch für die PS5 oder als Launch Titel der PS6?
Bild

Fargard
Beiträge: 717
Registriert: 16.11.2012 15:00
Persönliche Nachricht:

Re: Star Citizen - Chris Roberts verteidigt Entwicklungsdauer, Verschiebungen und "seinen Traum"

Beitrag von Fargard » 13.09.2020 23:05

Wenn's fertig ist gucke ich im Sale mal rein.

ChrisJumper
Beiträge: 8904
Registriert: 04.06.2014 01:08
Persönliche Nachricht:

Re: Star Citizen - Chris Roberts verteidigt Entwicklungsdauer, Verschiebungen und "seinen Traum"

Beitrag von ChrisJumper » 13.09.2020 23:08

Das ist ja schon seit 2010 in Entwicklung. 10 Jahre... nun gut.

Vielleicht wartet er auch nur auf die Entwicklung neuer Hardware bis alles rund läuft.

Bisschen witzig ist es aber dennoch. Klar man kann die Alpha spielen.. aber warum schaffen die es nicht in sagen wir mal 8 von 10 Jahren. Zumindest eine 5 Stunden Story zusammen zu zimmern rund um das Alpha-Gameplay?

Die Spiele damals waren halt weit weniger ... aber sie waren trotzdem richtig gut. Ich verstehe einfach nicht warum hier jetzt nicht schon längst diverse Anfänge gemacht wurden.

Beispiel No Men Sky, klar da gab es anfangs auch kein Basenbau, keine Fahrzeuge, kein VR, kein mehrstufigen Dungeon-Frachter. Aber man hatte mal einen Anfang, auch wenn der nicht so gut war.

Warum ist das bei Star Citizen nicht mehr möglich? Man kann dann ja zusätzliche Dinge nach schieben.

Das was die Alpha bieten, damit lässt sich sehr gut eine Story erzählen, bei der die Spiele zwar nicht selber frei fliegen können, aber mit einer Videoschnitt-Szene von Basis zu Basis fliegen und Abenteuer im Weltraum erleben könnten. Man schau sich mal an mit welcher einfachen Kulisse Raumschiff Enterprice schon Jahre von Abenteuern füllen konnte.

ssj3rd
Beiträge: 182
Registriert: 23.05.2015 09:35
Persönliche Nachricht:

Re: Star Citizen - Chris Roberts verteidigt Entwicklungsdauer, Verschiebungen und "seinen Traum"

Beitrag von ssj3rd » 13.09.2020 23:25

So lange ich es vor meinem Tod noch spielen kann ist alles in Ordnung, 3-9 Jahre überlebe ich auch noch :-)

Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 12926
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: Star Citizen - Chris Roberts verteidigt Entwicklungsdauer, Verschiebungen und "seinen Traum"

Beitrag von Todesglubsch » 13.09.2020 23:51

Das Ding hat doch durch seine Entwicklungszeit eine Erwartungshaltung aufvebaut, die es niemals erfüllen kann - selbst wenn es "perfekt" erscheint.

Zudem: Auch wenn es "sein Traum" ist, so muss er irgendwann den Rotstift ansetzen und es zu Ende bringen. Er kann nicht damit rechnen, dass der Gelderzustrom ewig währt - und am Ende haben wir sowas wie Duke Nukem Forever, das auch nie fertig wurde, weil der Oberhoncho immer mehr und mehr rangetackert hat.

In drei Jahren muss bei Star Citizen dann wieder die Engine gewechselt werden, dann müssen Modelle ausgetauscht werden, dann wieder ein neues Feauture rein, das Feature das zuerst eingebaut wurde, ist zwischenzeitlich veraltet und muss verbessert / auagetauscht werden und huch, jetzt ist die Engine wieder zu betagt, also nochmal von vorne.

Benutzeravatar
Cirilla
Beiträge: 118
Registriert: 20.08.2020 20:10
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Star Citizen - Chris Roberts verteidigt Entwicklungsdauer, Verschiebungen und "seinen Traum"

Beitrag von Cirilla » 13.09.2020 23:53

ssj3rd hat geschrieben:
13.09.2020 23:25
So lange ich es vor meinem Tod noch spielen kann ist alles in Ordnung, 3-9 Jahre überlebe ich auch noch :-)
Optimismus ist nur Mangel an Information! ;)

Gesperrt