Rollenspiele: Fünf Empfehlungen für JRPG-Fans

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
DeathHuman
Beiträge: 528
Registriert: 20.06.2011 17:39
Persönliche Nachricht:

Re: Rollenspiele: Fünf Empfehlungen für JRPG-Fans

Beitrag von DeathHuman » 06.04.2020 18:24

sabienchen hat geschrieben:
06.04.2020 18:15
DeathHuman hat geschrieben:
06.04.2020 17:58
PandaKadaver hat geschrieben:
06.04.2020 17:35
Ein Remake zu Lost Odyssey wäre mal was. <3
Bitte! Das und Panzer Dragoon Saga sind ganz oben auf meiner Nachholliste.
Die Konsolen dazu fehlen mir aber leider.
Also die Konsole wäre hier wohl noch das günstigste..^.^''

Lost Oddyssey ist meines Wissens nach im XBox-AK Programm.. wäre also auch auf der One, oder der neuen Series X spielbar.
Denn selbst bei nem Remake würde ich nicht ausschließen [kenne die Details bzgl. der Rechte am Spiel jedoch nicht], dass es dann ebenfalls nur MS exklusiv wäre. [.. dann aber evtl. auch für PC verfügbar]
Das stimmt wohl :lol:
Die Preise sind lächerlich hoch.

Die XBox-Konsolen hab ich bisher immer ausgelassen, weil mich die Exclusives nicht überzeugt haben.
Vor allem jetzt da - wie du schon schreibst - sowieso vieles auf PC erscheint.

Die Abwärtskompatibilität der neuen ist allerdings interessant, das stimmt.
Bild
Bild

Benutzeravatar
P0ng1
Beiträge: 1183
Registriert: 02.09.2015 15:56
Persönliche Nachricht:

Re: Rollenspiele: Fünf Empfehlungen für JRPG-Fans

Beitrag von P0ng1 » 06.04.2020 18:51

Wenn man schon Lost Odyssey nachholt, dann kann man auch gleich Blue Dragon mitnehmen ... ;)
Nintendo Switch | PC | Playstation 4 Pro | Xbox One X

Benutzeravatar
Xris
Beiträge: 12462
Registriert: 29.10.2006 11:35
Persönliche Nachricht:

Re: Rollenspiele: Fünf Empfehlungen für JRPG-Fans

Beitrag von Xris » 06.04.2020 19:23

artmanphil hat geschrieben:
06.04.2020 10:16
Ni No Kuni 2 sollte dringend Erwähnung finden :D
Ähem... nein.

Habe alle genannten. Favorit eindeutig Persona 5. Ich glaube ich hab in dieser Gen bereits alles abgegrast was mindestens gut (Tales of, Ys 8, Otopath usw usf) ist. Auf PS4, PC, Switch.

Edit:
Apropos Tales of! Wo ist es? Vermutlich kam der Grafiksprung um auf der NG dann PS4 Grafikqualität zu gewährleisten. :Blauesauge:
Zuletzt geändert von Xris am 06.04.2020 19:28, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Gex83_2
Beiträge: 112
Registriert: 19.09.2013 11:09
Persönliche Nachricht:

Re: Rollenspiele: Fünf Empfehlungen für JRPG-Fans

Beitrag von Gex83_2 » 06.04.2020 20:11

Trails of Cold Steel-Reihe.

Die Grafik mag zwar jetzt nicht der Hit sein, aber sie ist liebevoll gestaltet. Vor allem aber bietet das Spiel neben einer kontinuierlech immer spannender werden Geschichte (trotz anfangs gemächlichem Tempo) ein starkes und detailverliebtes World-Buildung. Beispiele? Um an einen Ort zu gelangen müssen die Charakteren umsteigen, die Charaktere "reisen" halt nicht einfach irgendwo hin sondern müssen stets die Geographie der Karte respektieren, daneben gibt es viele Informationen über Charaktere, Politik und Geschichte. Gerade die Figuren sind nicht nur sehr sympathisch, sondern verfügen trotz einiger Klischees über erstaunlich viel Tiefe und sind differenziert gestaltet. Überhaupt ist die Politik im Kaiserreich enorm facettenreich und überrascht immer mit unerwarteten Nuancen.

Auch spielerisch gibt es ein anspruchsvolles Kampfsystem mit taktischem Tiefgang, auch wenn der Schwierigkeitsgrad oft unangnehme Sprünge macht (lässt sich mit der richtigen Taktik aber immer lösen). Ab dem zweiten Teil gibt es sogar coole Mech-Kämpfe. Die Quadrologie wird voraussichtlich noch dieses Jahr abgeschlossen! Sehr zu empfehlen!
Zuletzt geändert von Gex83_2 am 06.04.2020 20:13, insgesamt 3-mal geändert.

flo-rida86
Beiträge: 4357
Registriert: 14.09.2011 16:09
Persönliche Nachricht:

Re: Rollenspiele: Fünf Empfehlungen für JRPG-Fans

Beitrag von flo-rida86 » 06.04.2020 20:35

artmanphil hat geschrieben:
06.04.2020 10:16
Ni No Kuni 2 sollte dringend Erwähnung finden :D
kam zumindest bei der masse eher gemischt an,gefühlt kam da teil 1 besser weg.

flo-rida86
Beiträge: 4357
Registriert: 14.09.2011 16:09
Persönliche Nachricht:

Re: Rollenspiele: Fünf Empfehlungen für JRPG-Fans

Beitrag von flo-rida86 » 06.04.2020 20:36

die Empfehlungen kann man so eigentlich unterschreiben aber nier automata fehlt dennoch sowas von.

Ryan2k6
Beiträge: 6015
Registriert: 23.12.2007 19:02
Persönliche Nachricht:

Re: Rollenspiele: Fünf Empfehlungen für JRPG-Fans

Beitrag von Ryan2k6 » 06.04.2020 20:44

DeathHuman hat geschrieben:
06.04.2020 18:24
Das stimmt wohl :lol:
Die Preise sind lächerlich hoch.
Such mal bei Kleinanzeigen nach FF7 Remake, DAS ist grad lächerlich. 150€ für das ganz normale Spiel, nur weil noch nicht der 10.4. ist. :Blauesauge:
flo-rida86 hat geschrieben:
06.04.2020 20:35
artmanphil hat geschrieben:
06.04.2020 10:16
Ni No Kuni 2 sollte dringend Erwähnung finden :D
kam zumindest bei der masse eher gemischt an,gefühlt kam da teil 1 besser weg.
Und ich hab Teil 1 angefangen auf der Switch, aber die Kämpfe waren einfach zu nervig. Genau wie bei den Tales of Spielen...schade.
Zuletzt geändert von Ryan2k6 am 06.04.2020 20:46, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Benutzeravatar
Kant ist tot!
Beiträge: 1375
Registriert: 06.12.2011 10:14
Persönliche Nachricht:

Re: Rollenspiele: Fünf Empfehlungen für JRPG-Fans

Beitrag von Kant ist tot! » 06.04.2020 20:50

Gex83_2 hat geschrieben:
06.04.2020 20:11
Trails of Cold Steel-Reihe.

Die Grafik mag zwar jetzt nicht der Hit sein, aber sie ist liebevoll gestaltet. Vor allem aber bietet das Spiel neben einer kontinuierlech immer spannender werden Geschichte (trotz anfangs gemächlichem Tempo) ein starkes und detailverliebtes World-Buildung. Beispiele? Um an einen Ort zu gelangen müssen die Charakteren umsteigen, die Charaktere "reisen" halt nicht einfach irgendwo hin sondern müssen stets die Geographie der Karte respektieren, daneben gibt es viele Informationen über Charaktere, Politik und Geschichte. Gerade die Figuren sind nicht nur sehr sympathisch, sondern verfügen trotz einiger Klischees über erstaunlich viel Tiefe und sind differenziert gestaltet. Überhaupt ist die Politik im Kaiserreich enorm facettenreich und überrascht immer mit unerwarteten Nuancen.

Auch spielerisch gibt es ein anspruchsvolles Kampfsystem mit taktischem Tiefgang, auch wenn der Schwierigkeitsgrad oft unangnehme Sprünge macht (lässt sich mit der richtigen Taktik aber immer lösen). Ab dem zweiten Teil gibt es sogar coole Mech-Kämpfe. Die Quadrologie wird voraussichtlich noch dieses Jahr abgeschlossen! Sehr zu empfehlen!
Ein Kumpel von mir "missioniert" die ganze Zeit für Trails. Der hatte alle Teile am Stück hintereinander gespielt im vergangenen Jahr. Aber da ist mir das zeitliche Invenstment zu krass, auch wenn sich das alles sehr gut anhört.

Benutzeravatar
DeathHuman
Beiträge: 528
Registriert: 20.06.2011 17:39
Persönliche Nachricht:

Re: Rollenspiele: Fünf Empfehlungen für JRPG-Fans

Beitrag von DeathHuman » 06.04.2020 21:11

Ryan2k6 hat geschrieben:
06.04.2020 20:44
DeathHuman hat geschrieben:
06.04.2020 18:24
Das stimmt wohl :lol:
Die Preise sind lächerlich hoch.
Such mal bei Kleinanzeigen nach FF7 Remake, DAS ist grad lächerlich. 150€ für das ganz normale Spiel, nur weil noch nicht der 10.4. ist. :Blauesauge:
Wer es schon eher will, soll morgen einfach zu Müller gehen.
Die geben es ab morgen raus. Zum Normalpreis ;)
Zuletzt geändert von DeathHuman am 06.04.2020 21:11, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Bild

yopparai
Beiträge: 16300
Registriert: 02.03.2014 09:49
Persönliche Nachricht:

Re: Rollenspiele: Fünf Empfehlungen für JRPG-Fans

Beitrag von yopparai » 06.04.2020 21:21

Kant ist tot! hat geschrieben:
06.04.2020 20:50
Ein Kumpel von mir "missioniert" die ganze Zeit für Trails. Der hatte alle Teile am Stück hintereinander gespielt im vergangenen Jahr. Aber da ist mir das zeitliche Invenstment zu krass, auch wenn sich das alles sehr gut anhört.
Es kommt noch erschwerend hinzu, dass die „Unterreihen“ der Legend of Heroes-Spiele laaange brauchen, um erstmal in Gang zu kommen. Das war bei Trails in the Sky so (was irgendwie erst in Teil 2 anfängt, wenn man ehrlich ist) und das war bei Trails of Cold Steel nicht viel anders. Trotzdem, gute Spiele, wenn man auf Worldbuilding aus ist. Insbesondere die Sky-Reihe, bei der Dialoge und Charaktere noch weit besser sind als bei Steel, vor allem weil sie durch weniger pathetisches Geschwafel der Hauptfigur versalzen werden. Das fällt besonders auf, wenn man beides nebeneinander spielt. Estelle ist eine der besten JRPG-Hauptfiguren ever. Rean ist... einfach langweilig, geschmacksneutral und aus 100 anderen Spielen bekant, mindestens bis zum zweiten Teil (über drei und vier kann ich noch nichts sagen). Die Möglichkeiten im Kampfsystem fand ich in den Steels allerdings noch etwas ausgefeilter, wobei man das relativ leicht „brechen“ kann, jedenfalls für normale Gegner. Vielleicht hat‘s mir auch deshalb Spaß gemacht.

Insgesamt muss ich sagen hätten beide Spiele in so einer Liste nur bedingt was verloren. Die eine nicht, weil sie wirklich uralt ist (irgendwo muss man die Grenze ja ziehen), die andere nicht, weil ihr dann doch irgendwie noch etwas Qualität fehlt, wie ich leider sagen muss.

Ultima89
Beiträge: 341
Registriert: 16.06.2009 16:51
Persönliche Nachricht:

Re: Rollenspiele: Fünf Empfehlungen für JRPG-Fans

Beitrag von Ultima89 » 06.04.2020 21:33

Gex83_2 hat geschrieben:
06.04.2020 20:11
Trails of Cold Steel-Reihe.

Die Grafik mag zwar jetzt nicht der Hit sein, aber sie ist liebevoll gestaltet. Vor allem aber bietet das Spiel neben einer kontinuierlech immer spannender werden Geschichte (trotz anfangs gemächlichem Tempo) ein starkes und detailverliebtes World-Buildung. Beispiele? Um an einen Ort zu gelangen müssen die Charakteren umsteigen, die Charaktere "reisen" halt nicht einfach irgendwo hin sondern müssen stets die Geographie der Karte respektieren, daneben gibt es viele Informationen über Charaktere, Politik und Geschichte. Gerade die Figuren sind nicht nur sehr sympathisch, sondern verfügen trotz einiger Klischees über erstaunlich viel Tiefe und sind differenziert gestaltet. Überhaupt ist die Politik im Kaiserreich enorm facettenreich und überrascht immer mit unerwarteten Nuancen.

Auch spielerisch gibt es ein anspruchsvolles Kampfsystem mit taktischem Tiefgang, auch wenn der Schwierigkeitsgrad oft unangnehme Sprünge macht (lässt sich mit der richtigen Taktik aber immer lösen). Ab dem zweiten Teil gibt es sogar coole Mech-Kämpfe. Die Quadrologie wird voraussichtlich noch dieses Jahr abgeschlossen! Sehr zu empfehlen!
Ich kämpfe immer noch damit, mir das zuzulegen. Die Demo zum dritten Teil hab ich gespielt und die Effekthascherei gefällt mir als Grafikhure natürlich. Sieht alles sehr gut aus. Eigentlich wäre es auch ein No-Brainer da diese Cores verschiedene Kombinationen ermöglichen... jetzt aber das Aber: Ich zweifle ein bisschen an der Tiefe.

Ich habe mir auf nem Wiki die ganzen Effekte durchgelesen und auf mich wirkt es so, dass man immer nur auf mehr "Haudrauf" skillt. Also entweder ne Build mit vielem Feuerschaden oder Wasser etc. Ich sehe jetzt aber nicht wirklich ne Tankbuild, mit so viel Lifedrain oder Regeneration oder ne reine Healerbuild, dass da eine eigene Wissenschaft draus wird.

Klar ist das als Nichtkenner oberflächlich betrachtet. Aber die Beschreibungen gehen eben mehr in Richtung "Plus X Schaden".

Auch soll es im Spiel angeblich andere Kleidung geben, aber die Charaktere scheinen immer dieselben Sachen zu tragen. Letztlich haben die Waffen, die man im Laufe des Spiels bekommt, auch nicht wirklich Individualität. Sie machen mehr Schaden. Aber ich vermisse Spezialeffekte. Wieso nicht mal ne Waffe mit Autoregeneration?

Es ist halt ne schwierige Kiste... an sich bietet die Reihe alles, was ich mir vorstelle. Sogar ein Sammelkartenspiel gibts.

DitDit
Beiträge: 1778
Registriert: 12.06.2013 19:52
Persönliche Nachricht:

Re: Rollenspiele: Fünf Empfehlungen für JRPG-Fans

Beitrag von DitDit » 07.04.2020 08:25

Khorneblume hat geschrieben:
06.04.2020 14:33

Welches jRPG der letzten beiden Jahre hätte überhaupt einen weiblichen Hauptdarsteller?
Atelier Ryza.

Ich glaub das wars dann aber auch schon :D

Alexschatz
Beiträge: 107
Registriert: 28.09.2009 16:47
Persönliche Nachricht:

Re: Rollenspiele: Fünf Empfehlungen für JRPG-Fans

Beitrag von Alexschatz » 07.04.2020 08:52

Kennt hier jemand der Herr der Ringe: das dritte Zeitalter? Gibt's was in der Richtung? Also ein westliches rpg mit klassischer Rundenstrategie, gerne mit ansatzweise guter Story.

Benutzeravatar
Khorneblume
Beiträge: 1293
Registriert: 11.03.2018 17:05
Persönliche Nachricht:

Re: Rollenspiele: Fünf Empfehlungen für JRPG-Fans

Beitrag von Khorneblume » 07.04.2020 09:05

DitDit hat geschrieben:
07.04.2020 08:25
Khorneblume hat geschrieben:
06.04.2020 14:33

Welches jRPG der letzten beiden Jahre hätte überhaupt einen weiblichen Hauptdarsteller?
Atelier Ryza.

Ich glaub das wars dann aber auch schon :D
Kann man Nier Automata ggf. noch zu den Action-RPG zählen? Würde es zumindest als eines der besten Action-RPG dieser Konsolen Generation bezeichnen. Wenn auch schon paar Jahre länger her.

Benutzeravatar
Gex83_2
Beiträge: 112
Registriert: 19.09.2013 11:09
Persönliche Nachricht:

Re: Rollenspiele: Fünf Empfehlungen für JRPG-Fans

Beitrag von Gex83_2 » 07.04.2020 09:20

s kommt noch erschwerend hinzu, dass die „Unterreihen“ der Legend of Heroes-Spiele laaange brauchen, um erstmal in Gang zu kommen. Das war bei Trails in the Sky so (was irgendwie erst in Teil 2 anfängt, wenn man ehrlich ist) und das war bei Trails of Cold Steel nicht viel anders. Trotzdem, gute Spiele, wenn man auf Worldbuilding aus ist. Insbesondere die Sky-Reihe, bei der Dialoge und Charaktere noch weit besser sind als bei Steel, vor allem weil sie durch weniger pathetisches Geschwafel der Hauptfigur versalzen werden. Das fällt besonders auf, wenn man beides nebeneinander spielt. Estelle ist eine der besten JRPG-Hauptfiguren ever. Rean ist... einfach langweilig, geschmacksneutral und aus 100 anderen Spielen bekant, mindestens bis zum zweiten Teil (über drei und vier kann ich noch nichts sagen). Die Möglichkeiten im Kampfsystem fand ich in den Steels allerdings noch etwas ausgefeilter, wobei man das relativ leicht „brechen“ kann, jedenfalls für normale Gegner. Vielleicht hat‘s mir auch deshalb Spaß gemacht.

Insgesamt muss ich sagen hätten beide Spiele in so einer Liste nur bedingt was verloren. Die eine nicht, weil sie wirklich uralt ist (irgendwo muss man die Grenze ja ziehen), die andere nicht, weil ihr dann doch irgendwie noch etwas Qualität fehlt, wie ich leider sagen muss.
Alles richtig, aber gerade weil das Worldbuilding so stark ist, gehört es in die Liste. Von den aufgezählten Spielen kann in diesem Bereich wohl nur noch Xenosaga mithalten. Dragon Quest ist süss und knuffig, aber halt recht oberflächlich, was seine Spielewelt angeht, auch wenn diese sehr liebevoll gestaltet ist. Kingdom Hearts ist hingegen dann nur noch pures Chaos, auch wenn die Geschichte immer wieder spannende/emotionale Momente aufweisen kann. World-Building gibt es hier nur, um die 1000 Disney-Welten IRGENDWIE in eine Kohärenz zu pressen, was aber auch nur selten gelingt. Persona 5 hat hingegen äusserst starke Figuren und eine spannende Geschichte, bleibt aber "lokal" auf Tokyo begrenzt.

Es ist wohl eine Frage der Betrachtung. Wer auf eine detailverliebte Welt und eine politisch sowie historisch ausgefeilte Lore steht, für den gehören die Spiele definitiv in die Liste, da ausser Xenoblade keines der genannten Spiele in diesem Bereich mithalten kann. Wem andere Schwerpunkte wichtiger sind, für den gehört es wohl weniger auf die Liste.

Eine Frage noch aus Neugier: Welche 100 Spiele bieten Figuren wie Rean? Hier bitte ich um ein Beispiel, da mir die Aussage zu pauschal wirkt.
Zuletzt geändert von Gex83_2 am 07.04.2020 09:31, insgesamt 5-mal geändert.

Antworten