Assassin's Creed Ragnarok - Gerüchte: Termin, die versteckte Klinge, mehr Rollenspiel, Segeln und Koop-Modus

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Jazzdude
Beiträge: 5641
Registriert: 09.01.2009 16:47
Persönliche Nachricht:

Re: Assassin's Creed Ragnarok - Gerüchte: Termin, die versteckte Klinge, mehr Rollenspiel, Segeln und Koop-Modus

Beitrag von Jazzdude » 12.01.2020 12:31

Ich mag den Rollenspielansatz von Assassin's Creed überhaupt nicht. Da gibt es doch schon genug. AC hatte bisher immer super die "Action-Adventure" Sparte ausgefüllt. Dass es da Ermüdungserscheinungen gab lag meiner Meinung nach nicht so sehr am Konzept, sondern schlicht an der Tatsache, dass da jährlich was neues rausgepumpt wurde. Naja.
Bild

Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 11546
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: Assassin's Creed Ragnarok - Gerüchte: Termin, die versteckte Klinge, mehr Rollenspiel, Segeln und Koop-Modus

Beitrag von Todesglubsch » 12.01.2020 13:31

Naja, durch die Rollenspielaspekte fühlte sich AC zumindest wieder etwas frischer an.
Aber das hätte man sicherlich auch anders schaffen können.

Ich frag mich jedenfalls, wann Ubisoft endlich die Gegenwartsstory streichen wird.
Hurz, sie haben ja offensichtlich selbst kein Interesse mehr daran, sonst hätten sie Desmond nicht gekillt.

Benutzeravatar
Jazzdude
Beiträge: 5641
Registriert: 09.01.2009 16:47
Persönliche Nachricht:

Re: Assassin's Creed Ragnarok - Gerüchte: Termin, die versteckte Klinge, mehr Rollenspiel, Segeln und Koop-Modus

Beitrag von Jazzdude » 12.01.2020 13:43

An sich verstehe ich das Argument ja schon, dass man frischen Wind reinbringen will. Aber ich finde, etwas Vergleichbares zu z.B. Assassin's Creed 2 gibt es heute nicht! Überhaupt nicht.

Die Formel wurde immer durch neue Bewegungsmöglichkeiten und Interaktionsmöglichkeiten erweitert. Das fand ich in Ordnung. Das einzige Problem war, dass man dachte, man müsste jährlich was neues rauspumpen. Das war meiner Meinung nach der große Fehler.

Jetzt hat man Witcher's Creed. Aber naja, hat wohl seine Berechtigung, scheint ja gut anzukommen.
Zuletzt geändert von Jazzdude am 12.01.2020 13:43, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

katzenjoghurt
Beiträge: 315
Registriert: 27.02.2007 10:51
Persönliche Nachricht:

Re: Assassin's Creed Ragnarok - Gerüchte: Termin, die versteckte Klinge, mehr Rollenspiel, Segeln und Koop-Modus

Beitrag von katzenjoghurt » 12.01.2020 15:15

Todesglubsch hat geschrieben:
12.01.2020 13:31
Ich frag mich jedenfalls, wann Ubisoft endlich die Gegenwartsstory streichen wird.
Die Diskussion ist doch so alt wie Assassins Creed selbst.

Gibt halt zwei Fraktionen... Deine, die sich durch die Gegenwart rausgerissen fühlt,
und meine, die einen übergeordneten Story-Arc liebt(e).

Seit AC4 (also seit 6 Teilen) ist die Gegenwarts-Story aber nur noch ein Punkt auf der Feature-Liste, der im Spiel dann schnell und weitestgehend optional abgehandelt wird, um den Gegnern entgegenzukommen, während man den Befürwortern mit jeder Ankündigung von neuem versprechen kann, dass sie mit dem nächsten Teil jetzt aber echt wirklich wieder relevanter wird.
Zuletzt geändert von katzenjoghurt am 12.01.2020 15:19, insgesamt 6-mal geändert.

Ryan2k6
Beiträge: 4368
Registriert: 23.12.2007 19:02
Persönliche Nachricht:

Re: Assassin's Creed Ragnarok - Gerüchte: Termin, die versteckte Klinge, mehr Rollenspiel, Segeln und Koop-Modus

Beitrag von Ryan2k6 » 12.01.2020 15:44

Black Stone hat geschrieben:
12.01.2020 10:33
Fargard hat geschrieben:
12.01.2020 02:54
Waffen verfügen über eine bestimmte Haltbarkeit
Mist, jetzt geht das hier auch schon los :/
Eines der überflüssigsten Features sie Erfindung der Videospiele...
Hey, Breath of the Wild hatte sowas, Breath of the wild wurde gefeiert, ergo, muss das Feature gut sein. :Blauesauge:
Todesglubsch hat geschrieben:
11.01.2020 23:05
Aber es ist so ein dermaßen lieblos auf Hochglanz polierter belangloser Quatsch, ohne Seele. Hauptsache riesige Karte, jede Menge Icons, aber kaum Variation im eigentlichen Gameplay.
To be fair, den markierten Teil kann man genauso auf HZD beziehen und das wurde für gut befunden.
Bild

Ryan2k6
Beiträge: 4368
Registriert: 23.12.2007 19:02
Persönliche Nachricht:

Re: Assassin's Creed Ragnarok - Gerüchte: Termin, die versteckte Klinge, mehr Rollenspiel, Segeln und Koop-Modus

Beitrag von Ryan2k6 » 12.01.2020 15:45

Skuz hat geschrieben:
12.01.2020 08:50
Habe aus zuverlässiger Quelle einen Leak der World Map
Spoiler
Show
Bild
Ist das echt? Also sieht ne AC Karte so aus? Wäre ja mein absoluter Albtraum. :cry:

Hab schon bei Witcher 3 alle Fragezeichen ausgeblendet und nur das gemacht worüber ich gestolpert bin.
Zuletzt geändert von Ryan2k6 am 12.01.2020 15:46, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Briany
Beiträge: 787
Registriert: 12.10.2006 16:28
Persönliche Nachricht:

Re: Assassin's Creed Ragnarok - Gerüchte: Termin, die versteckte Klinge, mehr Rollenspiel, Segeln und Koop-Modus

Beitrag von Briany » 12.01.2020 16:20

Ryan2k6 hat geschrieben:
12.01.2020 15:45
Skuz hat geschrieben:
12.01.2020 08:50
Habe aus zuverlässiger Quelle einen Leak der World Map
Spoiler
Show
Bild
Ist das echt? Also sieht ne AC Karte so aus? Wäre ja mein absoluter Albtraum. :cry:

Hab schon bei Witcher 3 alle Fragezeichen ausgeblendet und nur das gemacht worüber ich gestolpert bin.
Das wird nen Scherz gewesen sein. Aber ein verdammt witziger wie ich finde. :lol:

Benutzeravatar
NoCrySoN
Beiträge: 2086
Registriert: 08.05.2012 18:07
Persönliche Nachricht:

Re: Assassin's Creed Ragnarok - Gerüchte: Termin, die versteckte Klinge, mehr Rollenspiel, Segeln und Koop-Modus

Beitrag von NoCrySoN » 12.01.2020 16:37

Naja je größer die Welten werden, desto mehr Beschäftigungen brauch die Welt. :Blauesauge:

Spiele gerade Origins, alles ganz schick, aber die Welt schreckt einen doch schon ab. Keine Ahnung ob ich mich da durchwühle, vor allem da mir etwas der Anspruch fehlt. Aber ist ja bekannt in der Reihe.
Zuletzt geändert von NoCrySoN am 12.01.2020 16:38, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Jondoan
Beiträge: 2616
Registriert: 21.08.2013 15:42
Persönliche Nachricht:

Re: Assassin's Creed Ragnarok - Gerüchte: Termin, die versteckte Klinge, mehr Rollenspiel, Segeln und Koop-Modus

Beitrag von Jondoan » 12.01.2020 17:00

Solon25 hat geschrieben:
12.01.2020 09:03
Wobei es viele gute Nebenquest's gibt. Besonders die später hinzu gefügten (Blau markiert) waren allesamt spielenswert.
Fand ich auch. Nur wenn es einen ohnehin nervt, irgendwo hinzulaufen und was zu killen ohne Story, dann weiß ich nicht, warum die vor- und nachgeschalteten Zwischensequenzen bei Side- und Hauptquests da groß was dran ändern sollten. Mir hat es (mit oder ohne Story) lange Zeit viel Spaß gemacht.
katzenjoghurt hat geschrieben:
12.01.2020 12:28
AC:Origins wollte mir dann aber schon sehr offensichtlich meine Zeit mit langweiligen Tätigkeiten stehlen... und um mich dagegen zu wehren, hätte ich bezahlen sollen. Die Rechnung ging für Ubi womöglich auch auf... mich hatten sie damit nach 10 Jahren verloren. Ich war froh, es ABGEARBEITET zu haben und Odyssey hab ich deswegen bis heute nicht angefasst.
Das Empfinden dahingehend ist halt subjektiv. Ich fand es bspw. überhaupt nicht nervig, nebenbei mal auf die Jagd zu gehen oder Eisenlieferungen zu überfallen - das war sogar besser als in Odyssey, wo man das alles immer so nebenbei alles aufgeschnappt hat. In Origins war das noch wirklich eine NEBENbeschäftigung. Mit dem Abarbeiten stimme ich allerdings zu, ich war nach Origins inkl. DLC eigentlich kurz vorm Burnout ... aber (s. unten)
NoCrySoN hat geschrieben:
12.01.2020 16:37
Spiele gerade Origins, alles ganz schick, aber die Welt schreckt einen doch schon ab. Keine Ahnung ob ich mich da durchwühle, vor allem da mir etwas der Anspruch fehlt. Aber ist ja bekannt in der Reihe.
... dazu kann ich sagen, dass ich bei Odyssey irgendwann damit angefangen habe, wirklich nur noch das zu machen, worauf ich Lust hatte. Anfangs habe ich alle ? in einem Gebiet abgegrast - irgendwann dann nur noch, wenn ich auch wirklich Lust hatte in dem Moment. Und seit dem war das Spiel bei mir in einem besseren Flow. Bei Origins kann man das im Grunde genauso machen, auch einfach mal was links liegen lassen wenn man sich gerade wieder mal erschlagen fühlt.
Haha, now wasn't that a toot'n a holla, haha!

Benutzeravatar
Flojoe
Beiträge: 2499
Registriert: 05.11.2005 03:09
Persönliche Nachricht:

Re: Assassin's Creed Ragnarok - Gerüchte: Termin, die versteckte Klinge, mehr Rollenspiel, Segeln und Koop-Modus

Beitrag von Flojoe » 12.01.2020 17:00

Skuz hat geschrieben:
12.01.2020 08:50
Habe aus zuverlässiger Quelle einen Leak der World Map
Spoiler
Show
Bild
😂

Den Vogel mit Icon Dichte hat ja AC Unity abgeschossen.
Zuletzt geändert von Flojoe am 12.01.2020 17:01, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
mellohippo
Beiträge: 314
Registriert: 17.03.2017 09:08
Persönliche Nachricht:

Re: Assassin's Creed Ragnarok - Gerüchte: Termin, die versteckte Klinge, mehr Rollenspiel, Segeln und Koop-Modus

Beitrag von mellohippo » 12.01.2020 17:13

Im MP-Coop ja dann sicher ganz nett, aber wenn es dann solo mit den 3 KI-Buddies so wird wie bei Ghost Recon, wo die in den schwereren Gegenden immer kollektiv sofort den Löffel abgegeben haben, und man allein dann erst recht keine Chance mehr hatte...

Benutzeravatar
NoCrySoN
Beiträge: 2086
Registriert: 08.05.2012 18:07
Persönliche Nachricht:

Re: Assassin's Creed Ragnarok - Gerüchte: Termin, die versteckte Klinge, mehr Rollenspiel, Segeln und Koop-Modus

Beitrag von NoCrySoN » 12.01.2020 17:16

Jondoan hat geschrieben:
12.01.2020 17:00
NoCrySoN hat geschrieben:
12.01.2020 16:37
Spiele gerade Origins, alles ganz schick, aber die Welt schreckt einen doch schon ab. Keine Ahnung ob ich mich da durchwühle, vor allem da mir etwas der Anspruch fehlt. Aber ist ja bekannt in der Reihe.
... dazu kann ich sagen, dass ich bei Odyssey irgendwann damit angefangen habe, wirklich nur noch das zu machen, worauf ich Lust hatte. Anfangs habe ich alle ? in einem Gebiet abgegrast - irgendwann dann nur noch, wenn ich auch wirklich Lust hatte in dem Moment. Und seit dem war das Spiel bei mir in einem besseren Flow. Bei Origins kann man das im Grunde genauso machen, auch einfach mal was links liegen lassen wenn man sich gerade wieder mal erschlagen fühlt.
Hab bereits beim dritten Witcher die Fragezeichen ausgeblendet und so war es recht entspannt. Bei Origin kann man glaube nur alles ausblenden. Ich glaube sonst das mal zu probieren. Mal schauen ob Quests dann machbar sind. Hieß doch, dass man immer durchgängig ne gute Erklärung zum Standort bekommt. Und der Vogel hilft da ja auch. Mhhhh...

GoaGandalf
Beiträge: 8
Registriert: 13.09.2019 00:59
Persönliche Nachricht:

Re: Assassin's Creed Ragnarok - Gerüchte: Termin, die versteckte Klinge, mehr Rollenspiel, Segeln und Koop-Modus

Beitrag von GoaGandalf » 12.01.2020 18:38

Klingt jedenfalls fantastisch. Ubisoft hat mein Vertrauen seit Odysee wieder zurück. Denke das könnte gut werden, auch wenn ich mir eher ein antikes-Rom-Setting gewünscht hätte. Wikinger sind mir zu fame geworden. :Hüpf:

Benutzeravatar
Jazzdude
Beiträge: 5641
Registriert: 09.01.2009 16:47
Persönliche Nachricht:

Re: Assassin's Creed Ragnarok - Gerüchte: Termin, die versteckte Klinge, mehr Rollenspiel, Segeln und Koop-Modus

Beitrag von Jazzdude » 12.01.2020 19:36

NoCrySoN hat geschrieben:
12.01.2020 16:37
Naja je größer die Welten werden, desto mehr Beschäftigungen brauch die Welt. :Blauesauge:
Ein gutes Gegenbeispiel ist aber meiner Meinung nach RDR2. Riesige Welt, die nicht annähernd so vollgestopft ist wie jedes AC.

Trotz allem wird es nie langweilig durch die Gegend zu kutschen, weil sich alles unheimlich lebendig anfühlt. Aber zugegeben: Das ist wohl Geschmackssache.
Bild

Promillus
Beiträge: 123
Registriert: 05.03.2019 13:45
Persönliche Nachricht:

Re: Assassin's Creed Ragnarok - Gerüchte: Termin, die versteckte Klinge, mehr Rollenspiel, Segeln und Koop-Modus

Beitrag von Promillus » 13.01.2020 00:59

GoaGandalf hat geschrieben:
12.01.2020 18:38
Klingt jedenfalls fantastisch. Ubisoft hat mein Vertrauen seit Odysee wieder zurück. Denke das könnte gut werden, auch wenn ich mir eher ein antikes-Rom-Setting gewünscht hätte. Wikinger sind mir zu fame geworden. :Hüpf:
Na, ja... Nach Origins und Odyssey zum dritten Mal hintereinander ein antikes Setting, halte ich jetzt für unnötig - wenn nicht sogar langweilig. Zumal sich die Griechen und Römer gerade bei ihren Gottheiten und Mythologien noch nicht einmal großartig unterscheiden.
Zuletzt geändert von Promillus am 13.01.2020 01:02, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten