Seite 5 von 6

Re: Fortnite-YouTuber FaZe Jarvis wird nach Aimbot-Nutzung auf Lebenszeit gesperrt

Verfasst: 06.11.2019 19:04
von dx1
Ryan2k6 hat geschrieben:
06.11.2019 18:32
Und du meinst das prüfen die wirklich aktiv nach? Stellen Leute ab, die sich die Videos anschauen ob da fortnite gespielt wird um dann auf die Suche nach dem Account zu gehen? Ick weß ja nich.
Wir haben hier keine "2.05M subscribers" und trotzdem melden uns die Leute Accounts, wenn sie einen gesperrten Nutzer dahinter vermuten.

Re: Fortnite-YouTuber FaZe Jarvis wird nach Aimbot-Nutzung auf Lebenszeit gesperrt

Verfasst: 06.11.2019 19:09
von manu!
Schwer zu definieren mit dem Betrug ja.Wenn mans halt auf den Spaß,den das Spiel ja machen soll runterbricht,gibts halt nich mehr viele Bezeichnungen dafür.Es geht ums Hausrecht.Man verliert die Nutzung der Lizenz.Aber das kann ja net der Schluss der Weisheit sein.Das wurde damals mal rein geschrieben,als CS 100K Turniere dotiert hat.
Da gibts Jungs und Mädels die verdienen mit ihrem "Skill" Geld. Wenn der ercheated ist....
Es gan ja so einige "Pro" Cheater
Edit rein rechtlich isses kein Betrug natürlich.Aber eben weil es nicht richtig gehandelt wird.Weil unser Gesetz wie so vieles andere hinterhinkt.Wobei ch da jetzt kein Experte mit Straf und Zivilrecht bin,es gehört reguliert.Meiner Meinung nach.Klar definiert.Außerhalb der AGB von irgendnem was weiss ich Publisher Anbieter

Re: Fortnite-YouTuber FaZe Jarvis wird nach Aimbot-Nutzung auf Lebenszeit gesperrt

Verfasst: 06.11.2019 19:11
von Kajetan
Ryan2k6 hat geschrieben:
06.11.2019 18:32
Und du meinst das prüfen die wirklich aktiv nach? Stellen Leute ab, die sich die Videos anschauen ob da fortnite gespielt wird um dann auf die Suche nach dem Account zu gehen? Ick weß ja nich.
Wieso nicht? Ein paar Leute vom Customer Service, die nebenher immer ein Auge drauf haben oder auf Hinweis entsprechend reagieren, genügen voll auf. Man braucht hier ja keine 24/7-Dauerüberwachung.

Re: Fortnite-YouTuber FaZe Jarvis wird nach Aimbot-Nutzung auf Lebenszeit gesperrt

Verfasst: 06.11.2019 19:17
von Marosh
Ryan2k6 hat geschrieben:
06.11.2019 15:34
Marosh hat geschrieben:
06.11.2019 14:21
Bachstail hat geschrieben:
05.11.2019 17:27


Kann er und er hat in seinem Video auch gesagt, dass er vermutlich genau das tun wird.
Das sieht mehr nach einem Facebann, als nur ein Accountban aus. Würde es nur den Account betreffen, dann wäre nur sein Zweitaccount gesperrt. Der Hauptaccount, der mit dem Aimbot nicht zu tun hatte, wurde jedoch auch gesperrt.

Er kann zwar einen neuen Account erstellen und damit privat daddeln, jedoch wird er wohl kein Geld verdienen können.
Was soll denn ein Faceban sein? Ja, sie haben den cheatenden Account gesperrt und den dazugehörenden Hauptaccount. Letzteren haben sie ermittelt, vermutlich aus den Videos oder aus Verknüpfungen zum Zweitaccount. Aber woher soll Epic denn wissen, welcher der neue Account ist, wenn er den nirgends zeigt? Und ob sie den dann auch wieder direkt sperren, wage ich zu bezweifeln.
Faceban: Nicht der Account ist betroffen, sondern der Spieler dahinter. Sollte Epic also spitz kriegen, dass er einen neuen Account hat, dann ist er auch weg. Egal ob er sich nochmal was zu Schulden kommen lassen hat oder nun ein braver Spieler ist.

Deswegen sagte ich, dass er privat daddeln kann. Das ist kaum heraus zu bekommen und die Mühe macht sich niemand. Wenn er jedoch wieder Youtube Videos veröffentlicht, wie privat ist das dann? Man schreit da ja förmlich, dass man sich einen neuen Account zugelegt hat. Danach ist es nicht schwer den Account zu finden und auch zu sperren.

Re: Fortnite-YouTuber FaZe Jarvis wird nach Aimbot-Nutzung auf Lebenszeit gesperrt

Verfasst: 06.11.2019 19:27
von Ryan2k6
dx1 hat geschrieben:
06.11.2019 19:04
Ryan2k6 hat geschrieben:
06.11.2019 18:32
Und du meinst das prüfen die wirklich aktiv nach? Stellen Leute ab, die sich die Videos anschauen ob da fortnite gespielt wird um dann auf die Suche nach dem Account zu gehen? Ick weß ja nich.
Wir haben hier keine "2.05M subscribers" und trotzdem melden uns die Leute Accounts, wenn sie einen gesperrten Nutzer dahinter vermuten.
Wenn ich das richtig gelesen habe, dann sind die Abonennten von ihm doch eher grad sauer auf Epic wegen der ganzen Sache, weiß nicht, ob die ihn dann wirklich melden würden bei Epic.

Re: Fortnite-YouTuber FaZe Jarvis wird nach Aimbot-Nutzung auf Lebenszeit gesperrt

Verfasst: 06.11.2019 19:38
von Liesel Weppen
Ohman, du drehst dich (mal wieder) im Kreis mit deiner Argumentation.

1. kriegen hiervon nicht nur die 2Mio Abonenten seines YT-Channels mit, sondern noch viele andere Leute, die ihn melden könnten.
2. Ist Epic auch nicht ganz blöd und guckt einfach ab und zu auf seinen Channel, ob da neue Fortnite-Videos auftauchen. Da muss ihn gar keiner melden.
3. Er könnte auch einen neuen YT-Channel aufmachen, so dass da keine Querverbindung mehr zu sehen ist. Dazu müsste er aber den neuen YT-Channel auch von grund auf neu aufbauen und erstmal wieder auf 2Mio Abonnenten kommen!

Re: Fortnite-YouTuber FaZe Jarvis wird nach Aimbot-Nutzung auf Lebenszeit gesperrt

Verfasst: 06.11.2019 19:42
von Ryan2k6
Liesel Weppen hat geschrieben:
06.11.2019 19:38
3. Er könnte auch einen neuen YT-Channel aufmachen, so dass da keine Querverbindung mehr zu sehen ist. Dazu müsste er aber den neuen YT-Channel auch von grund auf neu aufbauen und erstmal wieder auf 2Mio Abonnenten kommen!
...und wenn er die dann hat und Epic auf ihn aufmerksam wird, dürften sie ihn wieder sperren, bringt also nicht.

Darüber hinaus, dir auch n schönen Abend. ;)

Re: Fortnite-YouTuber FaZe Jarvis wird nach Aimbot-Nutzung auf Lebenszeit gesperrt

Verfasst: 06.11.2019 19:57
von Kajetan
Ryan2k6 hat geschrieben:
06.11.2019 19:42
...und wenn er die dann hat und Epic auf ihn aufmerksam wird, dürften sie ihn wieder sperren, bringt also nicht.
Glaube mir, da wird jemand sehr viel früher Epic einen Hinweis geben. Und das Sperren ist für Epic nur ein Mausklick, das ist kein Aufwand. Ausserdem geht es doch nicht darum ihn 24/7 dauerfernzuhalten, sondern um eine klare Aussage: "Du spielt hier nicht mehr öffentlich und wenn wir Dich dabei erwischen, fliegst Du wieder ansatzlos!"

Sprich, damit hat sich jedwedes kommerziell relevante Streamen und Youtuben mit Fortnite-Gameplay von dieser Person. Da muss er sich ein anderes Spiel suchen, wenn er auf diese Weise noch Kohle machen möchte.

Re: Fortnite-YouTuber FaZe Jarvis wird nach Aimbot-Nutzung auf Lebenszeit gesperrt

Verfasst: 06.11.2019 20:08
von P-Ape
Ich hatte so einen ähnlichen Fortnite Cheater auch gekriegt in einem Zone War Match. Es war sehr unbequem gegen in zu zocken.

Cheaters wird es immer geben ausser man lernt aus Quake macht keinen langsamen Shooter mit laserpointers

Re: Fortnite-YouTuber FaZe Jarvis wird nach Aimbot-Nutzung auf Lebenszeit gesperrt

Verfasst: 07.11.2019 07:16
von K@ktusfresser
Sehr schön, dieses Durchgreifen.
Auch, wenn er "die Cheats nur mal kurz zeigen wollte", so tummelten sich ja doch einige Mitspieler auf dem Server, die nur Spaß am Spiel haben wollten. Diesen hat dieser Typ ihnen verdorben. Ergo: Richtig gehandelt von Epic.

Mein Mitleid hält sich in Grenzen, wenn jemand auf meine Kosten Cheats zur eigenen Gewinnmaximierung (YT-Klickzahlen) einsetzt.

Re: Fortnite-YouTuber FaZe Jarvis wird nach Aimbot-Nutzung auf Lebenszeit gesperrt

Verfasst: 07.11.2019 10:11
von sabienchen
Ryan2k6 hat geschrieben:
06.11.2019 19:27
Wenn ich das richtig gelesen habe, dann sind die Abonennten von ihm doch eher grad sauer auf Epic wegen der ganzen Sache, weiß nicht, ob die ihn dann wirklich melden würden bei Epic.
Wenn du Millionen "Fans" hast, hast du mind. auch n paar tausend "hater".

Re: Fortnite-YouTuber FaZe Jarvis wird nach Aimbot-Nutzung auf Lebenszeit gesperrt

Verfasst: 07.11.2019 10:12
von Ryan2k6
sabienchen hat geschrieben:
07.11.2019 10:11
Ryan2k6 hat geschrieben:
06.11.2019 19:27
Wenn ich das richtig gelesen habe, dann sind die Abonennten von ihm doch eher grad sauer auf Epic wegen der ganzen Sache, weiß nicht, ob die ihn dann wirklich melden würden bei Epic.
Wenn du Millionen "Fans" hast, hast du mind. auch n paar tausend "hater".
Da hast du wohl wie immer Recht. ;) Vermutlich würde ihn inzwischen schon irgendwer hier aus dem Forum verpetzen. :Häschen:

Re: Fortnite-YouTuber FaZe Jarvis wird nach Aimbot-Nutzung auf Lebenszeit gesperrt

Verfasst: 07.11.2019 10:15
von sabienchen
Ryan2k6 hat geschrieben:
07.11.2019 10:12
Vermutlich würde ihn inzwischen schon irgendwer hier aus dem Forum verpetzen. :Häschen:
Jupp. ..^.^''

Knarfe1000 hat geschrieben:
06.11.2019 15:04
Also ist das Gelaber von FaZe Unsinn.
FaZe ist der Clan... Jarvis sein Name... glaube ich .. :Häschen:

Re: Fortnite-YouTuber FaZe Jarvis wird nach Aimbot-Nutzung auf Lebenszeit gesperrt

Verfasst: 07.11.2019 17:37
von laterne
Gute Sache, dass Epic da durchgegriffen hat. :thumbsup:
Sie sollten ihn noch der Vollständigkeit wegen verklagen, damit er da noch was dran zu kauen hat. :money_with_wings:

Re: Fortnite-YouTuber FaZe Jarvis wird nach Aimbot-Nutzung auf Lebenszeit gesperrt

Verfasst: 07.11.2019 17:41
von Hokurn
henneei hat geschrieben:
07.11.2019 17:37
Gute Sache, dass Epic da durchgegriffen hat. :thumbsup:
Sie sollten ihn noch der Vollständigkeit wegen verklagen, damit er da noch was dran zu kauen hat. :money_with_wings:
In manchen Kulturkreisen wird einem die Hand abgehackt, mit der man klaut. Er hat neben Kills bestimmt auch den ein oder anderen Sieg geklaut...