Sony übernimmt Insomniac Games

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Xris
Beiträge: 11538
Registriert: 29.10.2006 11:35
Persönliche Nachricht:

Re: Sony übernimmt Insomniac Games

Beitrag von Xris » 23.08.2019 16:15

Leon-x hat geschrieben:
23.08.2019 13:43
Xris hat geschrieben:
23.08.2019 13:35

Ja anscheinend denkt man bei MS wirklich das die Zielgruppe schon kommen wird wenn man nur die richtigen Spiele veröffentlicht. Ich werd mir nichs in irgend einem Store kaufen der MS gehört. GWFL war mir Denkzettel fuer die nächsten 100 Jahre. Aus meiner Sicht haette es schlechter nicht laufen können.

MS bringt doch ihre Marken zu Steam und später vielleicht andere PC Store.
Die Sache ist doch mit Gears, AoE oder Halo auf Steam schon am laufen.
Die meisten die direkt bei MS am Rechner zocken dürften eher die Game Pass Kunden sein.
Aber ich schätze es wäre okay gewesen wenn MS Insomniac geschluckt hätte? Schließlich hat jeder PS4ler einen entsprechenden PC? . Du legst dir alles immer so zurecht wie es dir grade in den Kram passt.
Bitte was? Wer redet denn davon dass ich Insoniaic bei MS sehen will? Erste Betrag hier von mir hat den Deals mit Sony positiv gesehen.
Ich sage nur dass man jetzt nicht mehr bei MS festmachen kann das Studios nur Games entwickeln die bisher Erfolg auf der Xbox haben.
Dafür kommen schon zu viele Titel die vorwiegend eher für den Rechner zugeschnitten sind.
Deswegen mein Hinweis dass man es nicht mehr daran festmachen kann dass alle Studios nur "Xbox Konsolen" Games entwickeln. Spencer sagt noch dass man die SP Erfahrung hier und da ausbauen wird. Heißt wohl es kommen nicht nur MP Spiele.
Sry ich hatte iwie Dark-Threat im Hinterkopf. Mit dem zweiten Absatz warst du nicht gemeint.

Was für Titel kommen denn aktuell, die dich an eine Änderung der Strategie von MS glauben lassen? Ich glaube daran erst, wenn die ersten Spiele der aufgekauften Entwickler da sind. Das sind jetzt mehr als 10 Jahre in denen MS sich auf ihrer Handvoll IPs ausgeruht haben.

Aktuell habe ich den Eindruck MS versuchen auf möglichst viele externe Platformen zu kommen und haben noch mehr als vor Jahren, die Cloud im Fokus. Alles andere scheint nettes Beiwerk.

Benutzeravatar
Raskir
Beiträge: 9204
Registriert: 06.12.2011 12:09
Persönliche Nachricht:

Re: Sony übernimmt Insomniac Games

Beitrag von Raskir » 23.08.2019 16:18

DARK-THREAT hat geschrieben:
23.08.2019 14:23
dOpesen hat geschrieben:
23.08.2019 13:05
Raskir hat geschrieben:
23.08.2019 12:57
Noch besser war diese Aussage hier. Die Fand ich so hart, die habe ich bis heute nicht vergessen
halt branchenüblich, zumindest aus sicht pro microsoft. ;)

greetingz
Der Unterschied liegt auf der Hand. Wären bei Microsoft die Games auf mindestens 2 Plattformen erscheinen werden (XBOX Konsole und PC, evtl noch später via xCloud auf andere Geräte, dazu im GamePass Modell was günstig ist), kann man davon ausgehen, dass Sony die Spiele erstmal ausschließlich für die PS5 bringen wird. Welches Szenario wäre besser, wenn man wählen müsste? Also ich wäre für Erstes.
Grundsätzlich plausible Aussage. Nur warum dann nicht gleich der Wunsch, dass sie unabhängig bleiben und multiplat machen oder zu einem Publisher kommen der multiplat macht? Wie THQ. Es ging dir in erster Linie einfach darum, dass du mehr spiele von ihnen auf der bix willst. Verständlich. Aber multiplatform war dir da sowas von egal, ansonsten hättest du nicht 2 Sony affine Studios in den Händen von MS gewünscht. Zu einem Zeitpunkt wo man ausgehen musste, dass die ps nicht mehr bedient werden würde oder auch Nintendo.

Ist zwar egoistisch gewesen der Wunsch aber zumindest ehrlich und verständlich. Die Äußerung jetzt ist es nicht. Multiplat bei insomniac war dir nicht wichtig, zumindest noch nicht vor kurzem. Und auf einmal ein Sinneswandel, kommt halt unglaubwürdig. Zumal es mal wieder zu gunsten ms ist.

Aber auch wenn du das was du sagst nichtmal so meinst, stimme ich deiner Aussage zu. Weniger Studiokäufe, mehr Studiogründungen will ich haben und am besten alles für jeden. Utopisch, da viele Spiele durch Exklusivität erst möglich wurden, aber wäre dennoch schön. Am besten sogar mit crossave, damit ich meine heimspiele auf der switch weiterzocken kann :)
Aber selbst ohne Utopie, wenn schon exklusiv dann lieber durch Gründung.
Hier geht es zu den 4P Community GOTY Awards
4P Community Choice Awards 2018


Eine Welt ohne mich? In so einer Welt möchte ich nicht leben! - Gene Belcher


I have approximate knowledge of many things

Benutzeravatar
Leon-x
Beiträge: 8832
Registriert: 04.02.2010 21:02
Persönliche Nachricht:

Re: Sony übernimmt Insomniac Games

Beitrag von Leon-x » 23.08.2019 16:57

Xris hat geschrieben:
23.08.2019 16:15

Sry ich hatte iwie Dark-Threat im Hinterkopf. Mit dem zweiten Absatz warst du nicht gemeint.
Okay, hatte ich fast vermutet dass es eher eine Verwechslung ist. Passiert.^^
Was für Titel kommen denn aktuell, die dich an eine Änderung der Strategie von MS glauben lassen? Ich glaube daran erst, wenn die ersten Spiele der aufgekauften Entwickler da sind. Das sind jetzt mehr als 10 Jahre in denen MS sich auf ihrer Handvoll IPs ausgeruht haben.
Wie gesagt sind es Spiele wie Flight Simulator, Age of Empire 4 (Teil 1 und 2 überarbeitet) oder Gears Taktics die in erster Line eher dem PC im Focus haben. Zumindest sind es keine Serien die jetzt großen den Ursprung auf Konsole haben.
Da scheint es dann nicht um Verkaufszahlen auf Xbox Konsole zu gehen.
Wäre zumindest ein Hinweise dass man Studios wie Obsidian oder Ninja Theorie von ihren Wurzeln trennt. Bleeding Edge ist noch ein Wunschprojekt vom Studio was vor der Übernahme in der Schublade lag. Denk schon dass man beim nächsten Projekt wieder SP machen darf wenn sie es wollen. Dass reiner MP Focus nicht mehr zieht hat MS schon bei der One gemerkt.
Klar muss man abwarten ob den Worten auch Taten folgen aber zumindest hängt man sich bei Gears 5 und Halo schon mal mehr rein.
Aktuell habe ich den Eindruck MS versuchen auf möglichst viele externe Platformen zu kommen und haben noch mehr als vor Jahren, die Cloud im Fokus. Alles andere scheint nettes Beiwerk.
Dass der Win Store nicht ankam hat natürlich dazu geführt dass man jetzt doch auch mit den Hauptmarken zu Steam geht. Vorher hat man aber dort auch schon Ori, Killer Instinct, Quantum Brake bis ReCore zugelassen. Eine Zusammenarbeit mit Valve hat man immer erwähnt.

Da AoE, Gears und Halo schon auf Steam gelistet sind gehe ich schon davon aus dass bei MS jetzt neue Leute das Sagen haben. Sowas struturierst nicht in 1 Monat um.
Trägt jetzt erst nach und nach Früchte.

Solange man noch eine neue Konsole bringt wird man die Hausmarken nicht für die Konkurrenz opfern. MS wird erst zum reinen Softwarehersteller wenn die nächste Konsolen-Gen für sie floppt.

Das alles dann auf Cloudgaming hinausläuft ist immer offensichtlicher. Wer jetzt nicht anfängt braucht nach Google und auch Sony's Ambitionen nicht mehr groß anfangen.
Die Leute scheinen überrascht interessiert wie mir scheint selbst in solchen Foren.
Der Widerstand scheint geringer als die Neugier und die Hoffnung Kosten für mehrere Hardware zu sparen.
-PC
-Playstation 4 Pro
-Nintendo Switch
-Xbox One X

Benutzeravatar
Xris
Beiträge: 11538
Registriert: 29.10.2006 11:35
Persönliche Nachricht:

Re: Sony übernimmt Insomniac Games

Beitrag von Xris » 23.08.2019 18:56

Leon-x hat geschrieben:
23.08.2019 16:57
Xris hat geschrieben:
23.08.2019 16:15

Sry ich hatte iwie Dark-Threat im Hinterkopf. Mit dem zweiten Absatz warst du nicht gemeint.
Okay, hatte ich fast vermutet dass es eher eine Verwechslung ist. Passiert.^^
Was für Titel kommen denn aktuell, die dich an eine Änderung der Strategie von MS glauben lassen? Ich glaube daran erst, wenn die ersten Spiele der aufgekauften Entwickler da sind. Das sind jetzt mehr als 10 Jahre in denen MS sich auf ihrer Handvoll IPs ausgeruht haben.
Wie gesagt sind es Spiele wie Flight Simulator, Age of Empire 4 (Teil 1 und 2 überarbeitet) oder Gears Taktics die in erster Line eher dem PC im Focus haben. Zumindest sind es keine Serien die jetzt großen den Ursprung auf Konsole haben.
Da scheint es dann nicht um Verkaufszahlen auf Xbox Konsole zu gehen.
Wäre zumindest ein Hinweise dass man Studios wie Obsidian oder Ninja Theorie von ihren Wurzeln trennt. Bleeding Edge ist noch ein Wunschprojekt vom Studio was vor der Übernahme in der Schublade lag. Denk schon dass man beim nächsten Projekt wieder SP machen darf wenn sie es wollen. Dass reiner MP Focus nicht mehr zieht hat MS schon bei der One gemerkt.
Klar muss man abwarten ob den Worten auch Taten folgen aber zumindest hängt man sich bei Gears 5 und Halo schon mal mehr rein.
Aktuell habe ich den Eindruck MS versuchen auf möglichst viele externe Platformen zu kommen und haben noch mehr als vor Jahren, die Cloud im Fokus. Alles andere scheint nettes Beiwerk.
Dass der Win Store nicht ankam hat natürlich dazu geführt dass man jetzt doch auch mit den Hauptmarken zu Steam geht. Vorher hat man aber dort auch schon Ori, Killer Instinct, Quantum Brake bis ReCore zugelassen. Eine Zusammenarbeit mit Valve hat man immer erwähnt.

Da AoE, Gears und Halo schon auf Steam gelistet sind gehe ich schon davon aus dass bei MS jetzt neue Leute das Sagen haben. Sowas struturierst nicht in 1 Monat um.
Trägt jetzt erst nach und nach Früchte.

Solange man noch eine neue Konsole bringt wird man die Hausmarken nicht für die Konkurrenz opfern. MS wird erst zum reinen Softwarehersteller wenn die nächste Konsolen-Gen für sie floppt.

Das alles dann auf Cloudgaming hinausläuft ist immer offensichtlicher. Wer jetzt nicht anfängt braucht nach Google und auch Sony's Ambitionen nicht mehr groß anfangen.
Die Leute scheinen überrascht interessiert wie mir scheint selbst in solchen Foren.
Der Widerstand scheint geringer als die Neugier und die Hoffnung Kosten für mehrere Hardware zu sparen.
Ich sehe jedoch noch nicht das mehr Spiele mit Singleplayer MS mehr Kundschaft einbringen. Bestenfalls bleibt alles beim alten und schlimmstenfalls verlieren sie sogar noch entäuschte Boxler, die sich die Konsole fuer Multiplayer gekauft haben. Vll wollen letztere auch nicht fuer die Ewigkeit nur Halo, Forza und Gears.

Benutzeravatar
Leon-x
Beiträge: 8832
Registriert: 04.02.2010 21:02
Persönliche Nachricht:

Re: Sony übernimmt Insomniac Games

Beitrag von Leon-x » 23.08.2019 20:11

Xris hat geschrieben:
23.08.2019 18:56
Ich sehe jedoch noch nicht das mehr Spiele mit Singleplayer MS mehr Kundschaft einbringen.
Multiplayer allein zieht aber nicht. Da hast mit den ganzen PUBG, Fortnite, Destiny, Apex usw genug Dauerkonkurrenten die die Zeit der Gamer in Anspruch nimmt. Mit bestem Netzwrk punktest auch nicht mehr wie noch zur 360 Zeit.

Das meinte Spencer ja dass reine SP Games nicht mehr ganz so gewinnbringend sind weil der Großteil an einzelnen Onlinegames über Monate oder Jahre hängt und weniger Spiele nebenher kauft.

MP und Koop hat MS ja zu genüge aber trotzdem läuft die Xbox nicht wie gewünscht. Allein der schlechte PR Start kann es nicht mehr sein.
Verkaufserfolge von GoW und Spiderman lassen MS sicherlich auch etwas schlucken.
Es gibt schon noch den Kern der SP bevorzugt. MS kauft nicht mehrere Studios um dann gegen Battlefield, CoD und den Fortnites dieser Welt noch mehr MP Spiele zu bringen.
Mit Fable Legends und der MP Aufzwingung von Scalebound hat man sich auch die Finger verbrannt.

MS wird zwar keine 180° Drehumg hinlegen und eine Sony-Kopie starten aber trotzdem vermehrt wieder SP Inhalte bringen.
Ninja Theory hat auch jetzt zwei Teams wo das eine Bleeding Edge fertig macht und das Andere an einen wohl andersausgelegtem Next Gen Titel arbeitet.
Genau wie Playground am Forza Horizon 5 werkelt und Team Zwei an dem noch nicht gezeigtem RPG.
Halo hat man mehr Zeit für die Entwicklung gegeben um mehr Inhalt als Teil 5 zu bringen. Gears scheint recht viel mitzubringen.
AoE und Flight Simulator sind auch keine reinen MP Games.
Paar Studios die sie geholt gaben sind keine Multiplayerspezialisten.

Wenn man sogar noch Spiele wie Nier Automata wohl mit Geld nachträglich holt wird man schon seine Genreazswahl der Gamer erweitern wollen.
Nur Sport, Shooter bisschen RTS reicht nicht um mit Sony und Nintendo mitzukommen. Dritten Platz für reine Xbox MP Zocker wird man sich in der nächsten Gen nicht zufrieden geben.
Die wollen zumindest nah dran sein am Sonyabsatz sonst investiert man nicht in so viele Studios wenn man Gaming nur noch nebenher betreibt.
-PC
-Playstation 4 Pro
-Nintendo Switch
-Xbox One X

Benutzeravatar
DARK-THREAT
Beiträge: 9500
Registriert: 09.11.2010 04:07
Persönliche Nachricht:

Re: Sony übernimmt Insomniac Games

Beitrag von DARK-THREAT » 23.08.2019 20:28

Das Problem ist aber, dass reine exklusive Singleplayerspiele wie Quantum Break, Ryse, Sunset Overdrive oder die kleinen Titel wie Cuphead, Lucky's Tale oder Ori keinen so extremen Erfolg hatten. Werden zwar ab und an wieder gelobt, aber die Leute sagen dann "auf den Titel kann ich dann doch verzichten" und lassen es dabei... das geht schon über 5 Jahre so, zumindest bekomm ich das so mit.

Microsoft darf nicht einen auf Sony mache und pro Generation 4, 5, 6 große SP-Games bringen. Sowas funktioniert nicht, um Only-PS-Zocker an zu locken.

Benutzeravatar
Xris
Beiträge: 11538
Registriert: 29.10.2006 11:35
Persönliche Nachricht:

Re: Sony übernimmt Insomniac Games

Beitrag von Xris » 23.08.2019 20:36

Leon-x hat geschrieben:
23.08.2019 20:11
Xris hat geschrieben:
23.08.2019 18:56
Ich sehe jedoch noch nicht das mehr Spiele mit Singleplayer MS mehr Kundschaft einbringen.
Multiplayer allein zieht aber nicht. Da hast mit den ganzen PUBG, Fortnite, Destiny, Apex usw genug Dauerkonkurrenten die die Zeit der Gamer in Anspruch nimmt. Mit bestem Netzwrk punktest auch nicht mehr wie noch zur 360 Zeit.

Das meinte Spencer ja dass reine SP Games nicht mehr ganz so gewinnbringend sind weil der Großteil an einzelnen Onlinegames über Monate oder Jahre hängt und weniger Spiele nebenher kauft.

MP und Koop hat MS ja zu genüge aber trotzdem läuft die Xbox nicht wie gewünscht. Allein der schlechte PR Start kann es nicht mehr sein.
Verkaufserfolge von GoW und Spiderman lassen MS sicherlich auch etwas schlucken.
Es gibt schon noch den Kern der SP bevorzugt. MS kauft nicht mehrere Studios um dann gegen Battlefield, CoD und den Fortnites dieser Welt noch mehr MP Spiele zu bringen.
Mit Fable Legends und der MP Aufzwingung von Scalebound hat man sich auch die Finger verbrannt.

MS wird zwar keine 180° Drehumg hinlegen und eine Sony-Kopie starten aber trotzdem vermehrt wieder SP Inhalte bringen.
Ninja Theory hat auch jetzt zwei Teams wo das eine Bleeding Edge fertig macht und das Andere an einen wohl andersausgelegtem Next Gen Titel arbeitet.
Genau wie Playground am Forza Horizon 5 werkelt und Team Zwei an dem noch nicht gezeigtem RPG.
Halo hat man mehr Zeit für die Entwicklung gegeben um mehr Inhalt als Teil 5 zu bringen. Gears scheint recht viel mitzubringen.
AoE und Flight Simulator sind auch keine reinen MP Games.
Paar Studios die sie geholt gaben sind keine Multiplayerspezialisten.

Wenn man sogar noch Spiele wie Nier Automata wohl mit Geld nachträglich holt wird man schon seine Genreazswahl der Gamer erweitern wollen.
Nur Sport, Shooter bisschen RTS reicht nicht um mit Sony und Nintendo mitzukommen. Dritten Platz für reine Xbox MP Zocker wird man sich in der nächsten Gen nicht zufrieden geben.
Die wollen zumindest nah dran sein am Sonyabsatz sonst investiert man nicht in so viele Studios wenn man Gaming nur noch nebenher betreibt.
Und du meinst mehr Fokus auf Singleplayer würde den Absatz der nächsten Box beflügeln? Ich denke das die PlayStation einfach die beliebtere Konsole ist. Vermutlich spielen die Exclusives, wenn überhaupt, sekundär eine Rolle fuer den Massenmarkt. MS hat nur einen Fuß in Türe bekommen weil Sony eine Menge scheiße mit der PS3 gebaut haben. Wenn so ein Glücksfall nicht erneut passiert sehe ich da, Exclusives und Singleplayer hin oder her, schwarz.

Und ja MS hat sich in dieser Gen einen ähnlichen Fauxpas erlaubt. Aber (wie du ja ebenfalls sagst) sich davon in fast 7 Jahren noch immer nicht erholt. Während Sony in der Last Gen die Verkäufe der PS3 schon alleine durch eine Preissenkung auf ein der 360 ähnliches Niveau anheben und schließlich auch in den VKZ aufholen konnte. Nennenswerte Exclusives kamen ja (weil Sony bis dahin praktisch kaum eigene Franchises hatte) erst viel später. Und so paradox es auch war, die PS3 hat sich trotzdem verkauft. In einer Zeit als die Box fast durch die Bank die stabilere Performance in Multiplatts und sogar eine ganze Reihe exklusiver JRPG vorweisen konnte.

Ich hatte damals auch eine 360 und habe lange gezögert eine PS3 zu kaufen. Dies hat nämlich, rein auf das Spieleangebot der Konsole bezogen, überhaupt keinen Sinn gemacht. Zum Start exklusiver Shooter Einheitsbrei und miese Ports. Das zog sich die ersten 3 Jahre. Ich habe jede Playstation gehabt. Die PS3 finde ich heute noch zum abgewöhnen. Uncharted gefällt mir erst seit Teil 4. Und trotzdem waren die VKZ spätestens seit der PS3 Slim konstant und gleich auf mit der Box. Was gab es zu dieser Zeit an nennenswerten Exclusives?
Microsoft darf nicht einen auf Sony mache und pro Generation 4, 5, 6 große SP-Games bringen. Sowas funktioniert nicht, um Only-PS-Zocker an zu locken.
Was mich angeht definitiv nicht.
Zuletzt geändert von Xris am 23.08.2019 20:45, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Kant ist tot!
Beiträge: 1163
Registriert: 06.12.2011 10:14
Persönliche Nachricht:

Re: Sony übernimmt Insomniac Games

Beitrag von Kant ist tot! » 23.08.2019 20:43

DARK-THREAT hat geschrieben:
23.08.2019 20:28
Das Problem ist aber, dass reine exklusive Singleplayerspiele wie Quantum Break, Ryse, Sunset Overdrive oder die kleinen Titel wie Cuphead, Lucky's Tale oder Ori keinen so extremen Erfolg hatten. Werden zwar ab und an wieder gelobt, aber die Leute sagen dann "auf den Titel kann ich dann doch verzichten" und lassen es dabei... das geht schon über 5 Jahre so, zumindest bekomm ich das so mit.

Microsoft darf nicht einen auf Sony mache und pro Generation 4, 5, 6 große SP-Games bringen. Sowas funktioniert nicht, um Only-PS-Zocker an zu locken.
Der Schlussthese kann ich nicht zustimmen. 4-6 große SP-Titel sind doch überhaupt nicht viel. Wozu sollten sie denn Studios kaufen, wenn nicht um neue (auch SP) Titel zu bringen. Über die ganze Generation hinweg hält sich die Wahrnehmung, dass Microsoft nicht genug eigene Titel hat und dem wirken sie jetzt entgegen, um wieder konkurrenzfähiger zu sein.

Wie erfolgsträchtig das ist, wird sicherlich auch mit den kommenden Titeln zusammenhängen. Und da ist deine Ausgangsthese halt auch irgendwie etwas verfehlt, denn mal abgesehen vom subjektiven Empfinden, können die von dir genannten Titel qualitativ auch nicht mit den großen Sony-Titeln mithalten. Quantitativ war es darüber hinaus auch nicht so dolle.

Wie dem auch sei. Ich freue mich, wenn Microsoft wieder besseren SP (oder auch MP) Output bringt, da sich das mittlerweile ja alles auch schön am Rechner zocken lässt.

Benutzeravatar
Leon-x
Beiträge: 8832
Registriert: 04.02.2010 21:02
Persönliche Nachricht:

Re: Sony übernimmt Insomniac Games

Beitrag von Leon-x » 23.08.2019 21:33

DARK-THREAT hat geschrieben:
23.08.2019 20:28
Das Problem ist aber, dass reine exklusive Singleplayerspiele wie Quantum Break, Ryse, Sunset Overdrive oder die kleinen Titel wie Cuphead, Lucky's Tale oder Ori keinen so extremen Erfolg hatten.
Problem ist eher dass du keinen Hype bei Presse und Community erzeugt hast mit den Titeln. Es war nicht die Art des Genre oder dass es SP Games sind. Ein Sea of Thieves war auch nur MP und ist am Inhalt und Bewertung fast gekentert.

Du brauchst schon gewisse "Gütesiegel" die auszeichnen "Das muss du gezockt haben".

Wenn Quantum Brake, Ryse usw nicht sehr gut bei der Presse wegkommen erzeugt das auch keine Mundpropaganda außerhalb.

Die großen IPs nutzen sich halt mit der Zeit ab. MS braucht halt neue Marken die frischen Wind bringen aber die müssen dann auch wie eine Gears of War 1 einschlagen und in aller Munde sein.
Nur etwas im Bereich Single Player anbieten reicht da eben nicht.

MS wird sicherlich zum Großteil immer auf Koop und MP setzen aber weiß auch dass es paar starke SP Marken braucht um ein breiteres Publikum abzugreifen.


Denke schon dass das Gesamtpaket wichtig ist. Der Konsolenhersteller der nur als Zweitplattform gekauft wird für paar Exklusivetitel hat schon fast verloren. Denn der Umsatz macht die Konsole Nummer 1 im Haus wo dann die Multiplattformtitel mit Freunden (somit Third Party Lizenzen plus Microtransaction) gezockt werden und das Online-Abo läuft.

Somit wird man immer weniger einnehmen als die Konkurrenz.
Nur wenn man eine gewisse Qualität bei den Hausmarken abliefert hat man die Chance dass sich Leute auf einer Plattform wohlfühlen und dann ganze Freundeskreise umsteigen. Nicht weil man 10-20% mehr Hardwarepower hat.

Da wird MS durchaus wieder versuchen mit etwas mehr Qualität zu punkten als Spiel 2 Jahre nur zu entwickeln und pünktlich zu veröffentlichen. Lieber wie Halo mehr Zeit geben und dann ein runderes Paket abliefern.

Sowohl MS als auch Sony rüsten mit den Studiokäufen wie hier vor wenn der Markt mit Streaming größer wird und es halt dann auf die Softwareinhalte des Ökyssystem noch mehr ankommt als Ausstattung einer Konsole.
-PC
-Playstation 4 Pro
-Nintendo Switch
-Xbox One X

Benutzeravatar
Scorplian
Beiträge: 5340
Registriert: 03.03.2008 00:55
Persönliche Nachricht:

Re: Sony übernimmt Insomniac Games

Beitrag von Scorplian » 24.08.2019 03:31

Leon-x hat geschrieben:
23.08.2019 14:32
Kommt immer darauf an in welchem Boot man sitzt und wie groß der zu erreichende Kundenkreis ist.
Für PC Gamer wäre MS Xbox/PC die Wahl während potenziell fast 100Mio (sagen wir ca. 60Mio aktive) Playstation Besitzer die Sache sicherlich anders sehen. Ich bin nicht Derjenige, wie hier unterstellt, der behauptet dass PS4 Besitzer immer einen gamingtauglichen PC in Haus haben.
*hand heb*
Mein PC kriegt mittlerweile schon Probleme bei LoL.
Wenn ich mich für ein Zockergerät entscheide, gibt es für mich nur Konsolen. Demzufolge sind Spiel wie Forza für mich XBox exklusiv und fertig.

Wie Seiten zuvor erwàhnt, hat mich auch MSs Kauf von DoubleFine ziemlich erschüttert.


Xris hat geschrieben:
23.08.2019 20:36
Ich hatte damals auch eine 360 und habe lange gezögert eine PS3 zu kaufen. Dies hat nämlich, rein auf das Spieleangebot der Konsole bezogen, überhaupt keinen Sinn gemacht. Zum Start exklusiver Shooter Einheitsbrei und miese Ports. Das zog sich die ersten 3 Jahre. Ich habe jede Playstation gehabt. Die PS3 finde ich heute noch zum abgewöhnen. Uncharted gefällt mir erst seit Teil 4. Und trotzdem waren die VKZ spätestens seit der PS3 Slim konstant und gleich auf mit der Box. Was gab es zu dieser Zeit an nennenswerten Exclusives?
Für mich hatte die PS3 10mal bessere Exclusives als die PS4. Mir wurde die PS4 am Ende nur durch Multiplats gerettet.

Die Exklusiv Auswahl war einfach bunter auf PS3 und da ich mit den cineastischen SP-Games wenig anfangen kann, hatte die PS4 echt wenig für mich (an Exclusives!).
Crash Team Racing Nitro-Fueled - Diskussions/Sammelthread
CTR-News: Start der 4. Grand Prix Season (Spooky) am 04. Oktober

Benutzeravatar
Xris
Beiträge: 11538
Registriert: 29.10.2006 11:35
Persönliche Nachricht:

Re: Sony übernimmt Insomniac Games

Beitrag von Xris » 24.08.2019 12:09

Scorplian190 hat geschrieben:
24.08.2019 03:31
Leon-x hat geschrieben:
23.08.2019 14:32
Kommt immer darauf an in welchem Boot man sitzt und wie groß der zu erreichende Kundenkreis ist.
Für PC Gamer wäre MS Xbox/PC die Wahl während potenziell fast 100Mio (sagen wir ca. 60Mio aktive) Playstation Besitzer die Sache sicherlich anders sehen. Ich bin nicht Derjenige, wie hier unterstellt, der behauptet dass PS4 Besitzer immer einen gamingtauglichen PC in Haus haben.
*hand heb*
Mein PC kriegt mittlerweile schon Probleme bei LoL.
Wenn ich mich für ein Zockergerät entscheide, gibt es für mich nur Konsolen. Demzufolge sind Spiel wie Forza für mich XBox exklusiv und fertig.

Wie Seiten zuvor erwàhnt, hat mich auch MSs Kauf von DoubleFine ziemlich erschüttert.


Xris hat geschrieben:
23.08.2019 20:36
Ich hatte damals auch eine 360 und habe lange gezögert eine PS3 zu kaufen. Dies hat nämlich, rein auf das Spieleangebot der Konsole bezogen, überhaupt keinen Sinn gemacht. Zum Start exklusiver Shooter Einheitsbrei und miese Ports. Das zog sich die ersten 3 Jahre. Ich habe jede Playstation gehabt. Die PS3 finde ich heute noch zum abgewöhnen. Uncharted gefällt mir erst seit Teil 4. Und trotzdem waren die VKZ spätestens seit der PS3 Slim konstant und gleich auf mit der Box. Was gab es zu dieser Zeit an nennenswerten Exclusives?
Für mich hatte die PS3 10mal bessere Exclusives als die PS4. Mir wurde die PS4 am Ende nur durch Multiplats gerettet.

Die Exklusiv Auswahl war einfach bunter auf PS3 und da ich mit den cineastischen SP-Games wenig anfangen kann, hatte die PS4 echt wenig für mich (an Exclusives!).
Ein Blick auf meine HDD: von zur Zeit ca 50 installierten Spielen verfügen 3 über einen Multiplayer (Wipeout Spiele ich sogar gelgentlich online), 60% der Spiele kommen aus JP, 20%sind SP VR Titel.

Und mit der PS4 hatte ich so viel Spaß wie zuletzt mit der PS1. Was ich ehrlich gesagt zu Beginn der Gen nicht fuer möglich gehalten habe. Eigentlich war mein Plan keine Playstation oder Xbox mehr zu kaufen.

Benutzeravatar
Scorplian
Beiträge: 5340
Registriert: 03.03.2008 00:55
Persönliche Nachricht:

Re: Sony übernimmt Insomniac Games

Beitrag von Scorplian » 25.08.2019 03:20

Xris hat geschrieben:
24.08.2019 12:09
Ein Blick auf meine HDD: von zur Zeit ca 50 installierten Spielen verfügen 3 über einen Multiplayer (Wipeout Spiele ich sogar gelgentlich online), 60% der Spiele kommen aus JP, 20%sind SP VR Titel.

Und mit der PS4 hatte ich so viel Spaß wie zuletzt mit der PS1. Was ich ehrlich gesagt zu Beginn der Gen nicht fuer möglich gehalten habe. Eigentlich war mein Plan keine Playstation oder Xbox mehr zu kaufen.
Da hab ich deutlich mehr MP Spiele ^^'
Glaub über 100. Da muss ich mal nachzählen.

Blöd ist eben nur, dass da fast gar keine Exclusiv Titel drunter sind.
Driveclub, Bloodborne, Little Big Planet 3, Wipeout Omega
Crash Team Racing Nitro-Fueled - Diskussions/Sammelthread
CTR-News: Start der 4. Grand Prix Season (Spooky) am 04. Oktober

Benutzeravatar
Levi 
Beiträge: 41182
Registriert: 18.03.2009 15:38
Persönliche Nachricht:

Re: Sony übernimmt Insomniac Games

Beitrag von Levi  » 25.08.2019 05:51

Ich glaube nicht, dass man bloodborne in dieser Diskussion zu dem MP Spielen zählen sollte...
(und wahrscheinlich gilt das auch für viele weitere deiner hundert MP Spiele)
Ich glaube hier geht's mehr um "MP-Fokus".

(nur ein Kommentar von der unbeteiligten Seitenlinie, da weder Box noch ps4)
forever NYAN~~ |||||| Hihi
Bild

Benutzeravatar
Xris
Beiträge: 11538
Registriert: 29.10.2006 11:35
Persönliche Nachricht:

Re: Sony übernimmt Insomniac Games

Beitrag von Xris » 25.08.2019 12:51

Scorplian190 hat geschrieben:
25.08.2019 03:20
Xris hat geschrieben:
24.08.2019 12:09
Ein Blick auf meine HDD: von zur Zeit ca 50 installierten Spielen verfügen 3 über einen Multiplayer (Wipeout Spiele ich sogar gelgentlich online), 60% der Spiele kommen aus JP, 20%sind SP VR Titel.

Und mit der PS4 hatte ich so viel Spaß wie zuletzt mit der PS1. Was ich ehrlich gesagt zu Beginn der Gen nicht fuer möglich gehalten habe. Eigentlich war mein Plan keine Playstation oder Xbox mehr zu kaufen.
Da hab ich deutlich mehr MP Spiele ^^'
Glaub über 100. Da muss ich mal nachzählen.

Blöd ist eben nur, dass da fast gar keine Exclusiv Titel drunter sind.
Driveclub, Bloodborne, Little Big Planet 3, Wipeout Omega
Ich sprach von installierten Spielen. ;)
Ich glaube nicht, dass man bloodborne in dieser Diskussion zu dem MP Spielen zählen sollte...
Darüber kann man streiten. Der Fokus liegt aber meiner Meinung nach eher auf dem SP.

Benutzeravatar
Scorplian
Beiträge: 5340
Registriert: 03.03.2008 00:55
Persönliche Nachricht:

Re: Sony übernimmt Insomniac Games

Beitrag von Scorplian » 25.08.2019 15:45

Levi  hat geschrieben:
25.08.2019 05:51
Ich glaube nicht, dass man bloodborne in dieser Diskussion zu dem MP Spielen zählen sollte...
(und wahrscheinlich gilt das auch für viele weitere deiner hundert MP Spiele)
Ich glaube hier geht's mehr um "MP-Fokus".

(nur ein Kommentar von der unbeteiligten Seitenlinie, da weder Box noch ps4)
Ich verstehe den Gedankengang, aber muss erwähnen, dass ich ca. 80% des Spiels (normale Kampagne) im MP gespielt hab.

"MP Fokus" empfinde ich als schwer zu definieren. Technisch gesehen hat CTR (PS1) mehr SP Inhalt als MP Inhalt. Trotzdem würde wohl einen solchen Kartracer niemand als SP Game bezeichnen ^^'


Xris hat geschrieben:
25.08.2019 12:51
Ich sprach von installierten Spielen. ;)
Ich auch :ugly:

Hab jetzt mal nachgezählt.
Von 177 installierten Spielen, hab ich 108 Spiele mit "abständigem" MP-Modus

Wenn ich Spiele wie Bloodborne weglasse, weil man sich drüber streiten kann, sind es nur 6 weniger: Bloodborne, Far Cry 5, Doom, Dark Souls 2, Senran Kagura EV, One Piece Pirate Warriors 3
Zuletzt geändert von Scorplian am 26.08.2019 01:28, insgesamt 1-mal geändert.
Crash Team Racing Nitro-Fueled - Diskussions/Sammelthread
CTR-News: Start der 4. Grand Prix Season (Spooky) am 04. Oktober

Antworten