Epic Games kritisiert Hasstirade gegen Ooblets-Entwickler scharf und sieht einen "beunruhigenden Trend"

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

yopparai
Beiträge: 14352
Registriert: 02.03.2014 09:49
Persönliche Nachricht:

Re: Epic Games kritisiert Hasstirade gegen Ooblets-Entwickler scharf und sieht einen "beunruhigenden Trend"

Beitrag von yopparai » 19.08.2019 13:37

Mich nerven diese Einkaufswagen ehrlich gesagt. Gibt’s die eigentlich in den Smartphone-Appstores? Ewig nix mehr gekauft, aber ich meine nicht. Von daher: Tod dem Einkaufswagen. Määäähh...

PS.: Der Vergleich mit dem Rewe hinkt gewaltig.

Benutzeravatar
DancingDan
Beiträge: 14796
Registriert: 26.09.2008 19:28
Persönliche Nachricht:

Re: Epic Games kritisiert Hasstirade gegen Ooblets-Entwickler scharf und sieht einen "beunruhigenden Trend"

Beitrag von DancingDan » 19.08.2019 14:00

Und was genau nervt dich an einem Einkaufskorb?

Benutzeravatar
Bachstail
Beiträge: 2984
Registriert: 14.10.2016 10:53
Persönliche Nachricht:

Re: Epic Games kritisiert Hasstirade gegen Ooblets-Entwickler scharf und sieht einen "beunruhigenden Trend"

Beitrag von Bachstail » 19.08.2019 14:05

yopparai hat geschrieben:
19.08.2019 13:37
PS.: Der Vergleich mit dem Rewe hinkt gewaltig.
Nein, er zeigt genau das Problem auf.

Ich kann im EGS Produkte nur einzeln kaufen, möchte ich mehr kaufen als ein Produkt, muss ich diese nacheinander kaufen, was Zeit kostet, die nicht jeder hat.

Ich suche das Spiel im Shop, kaufe es und suche dann das nächste Spiel im Shop und kaufe es und immer so weiter, bis ich habe, was ich möchte.

In meinem fiktiven Rewe-Markt kann ich Produkte nur einzeln kaufen, möchte ich mehr als ein Produkt kaufen, muss ich diese nacheinander kaufen, was Zeit kostet, die nicht jeder hat.

Ich suche das Produkt im Laden, kaufe es und suche dann das nächste Produkt im Laden und kaufe es und immer so weiter, bis ich alles habe, was ich möchte.

yopparai
Beiträge: 14352
Registriert: 02.03.2014 09:49
Persönliche Nachricht:

Re: Epic Games kritisiert Hasstirade gegen Ooblets-Entwickler scharf und sieht einen "beunruhigenden Trend"

Beitrag von yopparai » 19.08.2019 14:17

@Dan: Ganz simpel. Sind für mich drei Klicks mehr. Ich kauf eh immer nur ein Stück Software gleichzeitig. Es hat für mich keine Vorteile, nochmal den Extraschritt „zur Kasse“ zu gehen. Disclaimer: Ich beurteile jetzt nicht die Lösung im EGS, die kenn ich gar nicht. Wenn ich da jetzt für jeden Einzelkauf meine Kontakt- und Zahlungsdaten nochmal eigeben darf oder so ein Käse, dann ist das umständlich. Ich rede lediglich davon, dass ich persönlich solche Systeme wie in den App-Stores der Smartphoneanbieter lieber benutze. Einmal Daten hinterlegt, für den Rest reicht die einmalige Eingabe der Pin bei jedem Einkauf (oder Fingerabdruck/Iris-Scan/Blutprobe/whatever, auch für mehrere Artikel).

@Bachstail: Doch, er hinkt. Es ist eben kein physischer Laden, du rennst nicht rum und schleppst irgendwas durch die Gegend, sondern klickst drei mal. Normalerweise hast du beim Einkauf im Supermarkt auch viel mehr Artikel die du gleichzeitig einkaufst als in einem Downloadstore. Behaupte ich mal. Ich mein, vielleicht kaufst du Software im Dutzend, weiß ich ja nicht, dann mag das für dich gelten.
Ich verstehe schon worauf du hinauswillst. Das Grundproblem ist mir klar. Aber trotzdem macht dein Vergleich das Problem größer, als es für die meisten sein dürfte. Deshalb sage ich auch er hinkt, nicht er ist komplett bescheuert. In dem Punkt halte ich zu Usul. Das mit dem EKW ist für den einen oder anderen doof, aber überdramatisieren hilft auch nicht. Mir scheint da gibt es ganz andere Punkte, über die es zu diskutieren sich lohnt.

PixelMurder
Beiträge: 1382
Registriert: 07.06.2010 15:31
Persönliche Nachricht:

Re: Epic Games kritisiert Hasstirade gegen Ooblets-Entwickler scharf und sieht einen "beunruhigenden Trend"

Beitrag von PixelMurder » 19.08.2019 14:38

Usul hat geschrieben:
19.08.2019 13:18
Bachstail hat geschrieben:
19.08.2019 13:14
Das Fehlen eines Warenkorbs im Jahre 2019 ist in der Tat selten dämlich, das ist ein Standard-Feature und wird selbst von kleinsten Shops angeboten, für einen Konzern von Epics Größe ist das Fehlen eines simplen Warenkorbs in meinen Augen schon sehr peinlich.
Ist es ja auch. Peinlich trifft es gut. Aber eben kein Weltuntergang oder gar ein Zeichen von "Konsumentenfeindlichkeit".
Ich habe jede Naivität im Gaming verloren. Bei allem, was es gibt oder nicht gibt, steckt bei solchen Firmen eine Entscheidung dahinter. Ich meine, wenn du einem Webentwickler, ohne Details zu nennen, den Auftrag gibst, einen Shop für Online-Gemüse einzubauen, dann wird er automatisch einen Warenkrob einbauen, wahrscheinlich überhaupt nicht auf die Idee kommen, es nicht zu tun.
Weder haben die einen Warenkorb vergessen, noch hatten sie keine Zeit dafür, noch keine Kohle. Ich weiss nicht genau, wie sich das genau konsumentenfeindlich ausdrückt, ausser dass es mehr Klicks benötigt(oder benötigen würde in meinem Fall), aber im Zweifelsfall gehe ich inzwischen immer davon aus, dass ein übler Plan dahintersteckt und dass es nur ums Besser-Melken geht, während du nur als Goldesel eine Rolle spielst, bei dem man gerade austestet, mit wie wenig man dich füttern kann, ohne dass du aufhörst Gold zu scheissen. Vielleicht hat sich z.B. einer von der Sparte "Psychologische Kriegsführung"(die es betimmt in der einen oder anderen Form in jedem dieser Läden gibt) gedacht, Leute würden weniger einkaufen, wenn sie die Gesamtsumme sehen.
Anyway, den einzigen beunrühigenden Trend, den ich als Gamer sehe, ist dass die Games immer bekackter werden,, alles andere sind Details. Ich meine, wenn die mich in einem Top-Spiel melken wollten, wäre meine Gehässigkeit bedeutend kleiner und ein paar Klicks mehr oder weniger würden keine Rolle spielen. Dann würde ich wirklich sagen, ja man kann es ja ignorieren. Aber scheinbar besteht eine direkte negative Beziehung zwischen mehr und schamloseren Transaktionen und der Güte von Spielen.
Und wenn Game-Entwickler bei mir noch den Status von Künstlern, statt Melkern ohne Talent hätten, würde ich vielleicht beginen, meine Rants zurückzufahren. Aber es ist wie wenn du gegen eine Wand reden würdest, die "lehrreiche Erfahrung" und "wir hören auf unsere Fans" echot. Das erzeugt in mir nur noch den Drang zu lernen, wie man eine Abrissbirne bedient.
Bild

Benutzeravatar
Leon-x
Beiträge: 8730
Registriert: 04.02.2010 21:02
Persönliche Nachricht:

Re: Epic Games kritisiert Hasstirade gegen Ooblets-Entwickler scharf und sieht einen "beunruhigenden Trend"

Beitrag von Leon-x » 19.08.2019 14:45

Levi  hat geschrieben:
19.08.2019 08:52
Du ignorierst weiter den Unterschied, wie exklusiv Deals zustande kommen.
Auch verteidige ich nirgends Microsofts Kram mit dem Tomb Raider Spiel... Das war genau der gleiche Mist.
Ich ignoriere hier gar nichts da ich die Unterschiede schon öfters aufgezählt habe und nicht 1000x wiederhole.
Also hört bitte auch es zu unterstellen ich wüsste den Punkt nicht.
Die ursprünglich Diskussion war was eine Investition in das eigene Unternehmen ist da tut es eigentlich nichts zur Sache ob selbst produziert oder von Dritte eingekauft.
Sonst würde jeder Einzelhändler der Ware vom Hersteller bezieht auch nichts investieren da nicht selber in Auftrag gegeben.

Nur wenn man die Unternehmersicht eben weglassen soll wie einige hier ansprachen dann kann man auch nüchtern aus reiner Kundensicht sagen dass Exklusivität erst mal Einschränkungen in der Wahlfreiheit mit sich bringen. Unabhängig wie sie jetzt zustande gekommen ist.

Wenn man jetzt aber betrachtet wie diese Exklusivität herbeigeführt wurde kommt die moralische Komponente ins Spiel die aber gleichzeitig die unternehmerische Sichtweise mit einbezieht. Wenn ich sage Eigenproduktionen sind gut weil sie eine Plattform fördern dann ist es ja das Interesse der Firma die sie herstellt. Kunde kann ich es gut finden trotz dass ich an Hardware und Ökosysteme gebunden werden. Kunde und Firma erreichen ihr Ziel.
Und ansonsten: ja. Gute Taten könnten theoretisch auch Schlechte, vor allem über die Zeit, aufwiegen... Nur gibt's momentan einfach keine guten Taten von Epic...
Würde Epic mit den exklusiv einkaufen morgen aufhören, würde ich, wenn der letzte Deal ausläuft, vielleicht auch mal in den Epic Store schauen.
Naja, wenn Eigenproduktionen gute Taten bzw eine Bereicherung des Marktes darstellen was ist dann Fortnite?
Es ist dich eine Eigenproduktion die mehr Spieler und Einnahmen generiert als die meisten Exklusivtitel. Muss man ja selbst als Jemand der wie ich Fortnite gar nicht spielt anerkennen. Da werden scheinbar Millionen unterhalten die weiterhin die Milliarden bei Epic auf das Konto bringen.
Scheinbar ist es ihnen der Spaß in der Freizeit wert. Bisher werden auch unzählige Entwickler voll ausgenutzt um die Sache weiter zu melken bis es nicht mehr geht. Arbeit steckt da schon drin immer wieder neue Inhalte zu liefern.

Zumal Epic auch eine Engine hat die Andere nutzen und die qeiterentwickelt bzw Nachfolger erhält.
Ganz kann man nicht sagen dass Epic nur aufkauft und nichts selber erschafft.
Klar, insgesamt ist es weniger als die Konsolenhersteller und man kauft auch im Moment mehr auf.
Verhältnis zueinander ist halt anders aber gewisse Teile sind eben gleich in der Handlung.
Hey. Allein schon, weil dort die Entwickler mehr von meinen Geld sehen, würde ich sie bevorzugen (wenn es keine Möglichkeiten gibt, näher am Entwickler zu kaufen) ... Aber nicht solange sie eben solch einen Mist fabrizieren.
Wie gesagt vollkommen verständlich die Praktiken abzulehnen.
Ich würde zu Keinem sagen er soll sich nicht so haben oder anstellen. Gibt genug valide Punkte warum man da nicht einkauft. Helfen auch keine "Gratisgames" um die Spielbibliothek zu füllen.
-PC
-Playstation 4 Pro
-Nintendo Switch
-Xbox One X

Benutzeravatar
Bachstail
Beiträge: 2984
Registriert: 14.10.2016 10:53
Persönliche Nachricht:

Re: Epic Games kritisiert Hasstirade gegen Ooblets-Entwickler scharf und sieht einen "beunruhigenden Trend"

Beitrag von Bachstail » 19.08.2019 15:11

yopparai hat geschrieben:
19.08.2019 14:17
Ich mein, vielleicht kaufst du Software im Dutzend, weiß ich ja nicht, dann mag das für dich gelten.
Nicht nur für mich, sondern für viele andere auch, diese ganzen Steam Sales möchte ich mir zum Beispiel nicht vorstellen, wenn es keinen Warenkorb gäbe, ich kenne im Freundes- und Bekanntenkreis so einige Leute (genau genommen tun das in meinem Kreis eigentlich alle Personen), welche sich bei einem Steam Summer Sale gerne mal 10 oder mehr Spiele kaufen und das dann in einem Rutsch tun.

Ich habe mir letztens im PS Store zum Beispiel einiges an DLC-Kram gekauft und da das recht viel war, hätte ich ohne Warenkorb eine Weile an der Kaufabwicklung gesessen, vor allem da der PS Store gerne mal sehr träge ist.
Aber trotzdem macht dein Vergleich das Problem größer, als es für die meisten sein dürfte.
Und das glaube ich eben nicht, ein Warenkorb ist schlicht und ergreifend Standard und sollte von jedem Store angeboten werden.
Das mit dem EKW ist für den einen oder anderen doof, aber überdramatisieren hilft auch nicht.
Wie erwähnt, finde ich das nicht überdramatisiert.

Sicher ist das nicht repräsentativ aber eine der häufigsten Kritiken, welche ich online zum EGS lese, ist das fehlen eben jenes Warenkorbs, das scheint tatsächlich eine Menge Leute zu stören, da dies als absolutes Basisfeature eines Shops angesehen wird und der EGS dieses Basisfeature eben nicht bietet.

Was hingegen überdramatisiert wurde, war Epics Datensammelwut, denn es wurde Epic unterstellt, dass sie Daten für die chinesische Regierung sammeln, der Epic Launcher also effektiv Spy Ware ist, was relativ fix widerlegt wurde und der Vorwurf der Spy Ware somit nicht aufrechterhalten werden kann.
Mir scheint da gibt es ganz andere Punkte, über die es zu diskutieren sich lohnt.
Ich halte das Thema des Warenkorbs für wichtig aber in meinen Augen gibt es in der Tat wichtigere Diskussionspunkte, zum Beispiel das Fehlen von Cloud Saves, denn Cloud Saves halte ich persönlich für eine der wichtigsten Features innerhalb der Videospielwelt und ich finde, dass das von jedem Gaming-Dienst unterstützt gehört.

yopparai
Beiträge: 14352
Registriert: 02.03.2014 09:49
Persönliche Nachricht:

Re: Epic Games kritisiert Hasstirade gegen Ooblets-Entwickler scharf und sieht einen "beunruhigenden Trend"

Beitrag von yopparai » 19.08.2019 15:18

Gut, wir sind jetzt an dem Punkt, da sagst du das sei dir wichtig, Usul sagt das ist nicht jedem wichtig, ich sag das ist mir tatsächlich nicht wichtig. Sehen wir halt unterschiedlich, passiert. Mein Ziel mit dem Einwurf war auch nicht, dir oder anderen den Einkaufswagen madig zu reden, sondern Usuls Ansicht, dass das wohl jeder anders gewichten mag und das speziell wohl nicht für jeden die ganz große Katastrophe sein mag, zu untermauern. Ich denke dabei kann man‘s dann auch belassen, das Für und Wieder durchzukauen bringt letztlich niemandem was.

Benutzeravatar
Bachstail
Beiträge: 2984
Registriert: 14.10.2016 10:53
Persönliche Nachricht:

Re: Epic Games kritisiert Hasstirade gegen Ooblets-Entwickler scharf und sieht einen "beunruhigenden Trend"

Beitrag von Bachstail » 19.08.2019 15:21

Darauf kann man sich einigen und dass das jeder anders gewichtet, habe ich ja ebenfalls geschrieben.

Benutzeravatar
dOpesen
Beiträge: 14543
Registriert: 21.04.2006 16:18
Persönliche Nachricht:

Re: Epic Games kritisiert Hasstirade gegen Ooblets-Entwickler scharf und sieht einen "beunruhigenden Trend"

Beitrag von dOpesen » 19.08.2019 15:23

gibt es einen warenkorb, ist jedem geholfen, gibt es keinen, ist nur denen geholfen die maximal 1 spiel gleichzeitig kaufen.

warum man als spieler aber nicht die meinung vertreten kann, dass möglichst jedem geholfen werden soll und nicht nur einem selber, vorallem wenn es einem selber noch nichtmals schadet, ist mir ein wenig schleierhaft.

greetingz
dOpesen has quit IRC (Connection reset by beer)

yopparai
Beiträge: 14352
Registriert: 02.03.2014 09:49
Persönliche Nachricht:

Re: Epic Games kritisiert Hasstirade gegen Ooblets-Entwickler scharf und sieht einen "beunruhigenden Trend"

Beitrag von yopparai » 19.08.2019 15:26

Hat dir wer verboten, die Meinung zu vertreten?

Benutzeravatar
dOpesen
Beiträge: 14543
Registriert: 21.04.2006 16:18
Persönliche Nachricht:

Re: Epic Games kritisiert Hasstirade gegen Ooblets-Entwickler scharf und sieht einen "beunruhigenden Trend"

Beitrag von dOpesen » 19.08.2019 15:30

bewusst nicht verstanden oder wirklich nicht?

die frage war an diejenigen gerichtet die sich keinen abbrechen wenn sie dinge einfach mal für die allgemeinheit kritisieren, auch wenn sie nicht davon betroffen sind, aber stattdessen dann mit, "brauch ich nicht, stört mich nicht" kommen, ist halt irgendwie, naja.

kannste ja, aber ist halt für mich unverständlich egoistisch.

aber seis drum.

greetingz
dOpesen has quit IRC (Connection reset by beer)

yopparai
Beiträge: 14352
Registriert: 02.03.2014 09:49
Persönliche Nachricht:

Re: Epic Games kritisiert Hasstirade gegen Ooblets-Entwickler scharf und sieht einen "beunruhigenden Trend"

Beitrag von yopparai » 19.08.2019 15:33

Wenn mich was nicht nur nicht stört, sondern ich es für mich selbst sogar bevorzuge, warum sollte ich es dann *für andere* kritisieren? Ist doch bekloppt. Das bekommen die anderen ganz gut selbst hin.

Benutzeravatar
dOpesen
Beiträge: 14543
Registriert: 21.04.2006 16:18
Persönliche Nachricht:

Re: Epic Games kritisiert Hasstirade gegen Ooblets-Entwickler scharf und sieht einen "beunruhigenden Trend"

Beitrag von dOpesen » 19.08.2019 15:37

yopparai hat geschrieben:
19.08.2019 15:33
Wenn mich was nicht nur nicht stört, sondern ich es für mich selbst sogar bevorzuge, warum sollte ich es dann *für andere* kritisieren? Ist doch bekloppt. Das bekommen die anderen ganz gut selbst hin.
ernsthaft?

wow.

edit: wie kann man denn bitte keinen vorhandenen warenkorb bevorzugen? und wo wäre das problem wenn es diesen für andere geben würde, die nicht nur ein spiel auf einmal kaufen?

greetingz
Zuletzt geändert von dOpesen am 19.08.2019 15:39, insgesamt 1-mal geändert.
dOpesen has quit IRC (Connection reset by beer)

yopparai
Beiträge: 14352
Registriert: 02.03.2014 09:49
Persönliche Nachricht:

Re: Epic Games kritisiert Hasstirade gegen Ooblets-Entwickler scharf und sieht einen "beunruhigenden Trend"

Beitrag von yopparai » 19.08.2019 15:39

Ok, wenn du sonst nix zu sagen hast.

Antworten