Seite 2 von 3

Re: Death Stranding: Kojima benötigt mehr Zeit als ursprünglich gedacht

Verfasst: 07.03.2019 19:25
von JunkieXXL
Hauptsache es wird dann auch wirklich gut. Das bezweifle ich allerdings, denn die gezeigten Elemente der Story wirken derart bizarr, dass ich befürchte kaum plausible Erklärungen dafür zu bekommen. Surreale Fantasien ohne Hintergrund, so wie in einem wirren Fiebertraum, reichen mir persönlich jedenfalls nicht. Komischerweise ist es aber heute so, dass weitgehend vage Geschichten zumeist mit jubelnden Kritiken bedacht werden. Man könnte fast meinen, je unverständlicher die Geschichte, desto besser die Kritiken, da die Leute von heute nur allzu bereit sind, alles mögliche hineinzuinterpretieren und sich ihre 50 Fragezeichen selbst zu tilgen. Ich finde allerdings, dass der Autor das übernehmen sollte, denn dafür wird er schließlich bezahlt.

Re: Death Stranding: Kojima benötigt mehr Zeit als ursprünglich gedacht

Verfasst: 07.03.2019 19:53
von sabienchen
PS5 2020 CONFIRMED!!1!

Re: Death Stranding: Kojima benötigt mehr Zeit als ursprünglich gedacht

Verfasst: 07.03.2019 20:30
von DonDonat
Na da bin ich mal gespannt, was und Kojima am Ende kredenzt: MGS5 hätte ein gutes Stück besser sein können, wenn man ihm mehr Zeit gegeben hätte. Überraschend finde ich das Bekenntnis aber überhaupt nicht: der Man ist halt "Perfektionist", da wäre es eher überraschend wenn er ankündigt hätte "hey, es wird genau wie geplant fertig" ^^

Re: Death Stranding: Kojima benötigt mehr Zeit als ursprünglich gedacht

Verfasst: 07.03.2019 20:48
von Finsterfrost
Braucht bestimmt noch mehr Zeit für die famosen Audiotapes. xD Ich erwarte hier nach MGS V gar nichts mehr. Man war das lame und Teil 4 war auch schon absurd.

Und jetzt komm mir keiner mit Konami. Kojima konnte nach all den Jahren bloß diesen Käse an MGS V vorweisen. Da hätte ich auch keinen Bock mehr.

Re: Death Stranding: Kojima benötigt mehr Zeit als ursprünglich gedacht

Verfasst: 07.03.2019 21:38
von ICHI-
Pommern hat geschrieben:
07.03.2019 17:59
Na Hauptsache vor Äonen schon angekündigt und zig nixsagende Trailer gemacht. Muss ja irgendwie im Gespräch bleiben.
Muss man dazu aber sagen das weder EA , noch Activision/Blizz oder Ubi und Co. zu solchen ideen in der Lage wären.

Gib EA , Ubi oder Blizz 500+ Millionen in die Hand und es würde trotzdem niemals sowas bei rauskommen wie
Death Stranding was wir bis jetzt aus den Trailern kennen. Auch die Schauspieler würde man wohl kaum bekommen
die Kojima dafür an Bord geholt hat.
Im Gegenzug aber die Frage:
Könnte Kojima ein vergleichbares Spiel wie AC , Watch Dogs , Call of Duty , Overwatch , Anthem , Diablo Immortal oder
Destiny 2 auf den Markt bringen was mindestens gleich gut ist? Ja , mit Leichtigkeit könnte er das
und besser Umgesetzt nur das ist dem schleichtweg zu langweilig an sowas zu arbeiten.

Re: Death Stranding: Kojima benötigt mehr Zeit als ursprünglich gedacht

Verfasst: 07.03.2019 22:08
von Sir Richfield
Und jetzt Alle:
NEIN?!

Re: Death Stranding: Kojima benötigt mehr Zeit als ursprünglich gedacht

Verfasst: 07.03.2019 22:10
von BigEl_nobody
Finsterfrost hat geschrieben:
07.03.2019 20:48
Braucht bestimmt noch mehr Zeit für die famosen Audiotapes. xD Ich erwarte hier nach MGS V gar nichts mehr. Man war das lame und Teil 4 war auch schon absurd.

Und jetzt komm mir keiner mit Konami. Kojima konnte nach all den Jahren bloß diesen Käse an MGS V vorweisen. Da hätte ich auch keinen Bock mehr.
Wenn Death Stranding ein Flop wird, werden sich hoffentlich so manche Fanboys eingestehen müssen, dass die unterdurchschnittliche Qualität von MGSV nicht nur an Konami lag und deren Entscheidung die Reisleine zu ziehen :)

Re: Death Stranding: Kojima benötigt mehr Zeit als ursprünglich gedacht

Verfasst: 07.03.2019 22:18
von DARK-THREAT
BigEl_nobody hat geschrieben:
07.03.2019 22:10
Finsterfrost hat geschrieben:
07.03.2019 20:48
Braucht bestimmt noch mehr Zeit für die famosen Audiotapes. xD Ich erwarte hier nach MGS V gar nichts mehr. Man war das lame und Teil 4 war auch schon absurd.

Und jetzt komm mir keiner mit Konami. Kojima konnte nach all den Jahren bloß diesen Käse an MGS V vorweisen. Da hätte ich auch keinen Bock mehr.
Wenn Death Stranding ein Flop wird, werden sich hoffentlich so manche Fanboys eingestehen müssen, dass die unterdurchschnittliche Qualität von MGSV nicht nur an Konami lag und deren Entscheidung die Reisleine zu ziehen :)
Nein, wenn es ein "Flop" (wobei, die Definition unklar ist; Verkaufstechnisch? Wertungstechnisch <80 oder <70? Üble Spielerkritik trotzdem kauft es jeder?) wird, wird darauf hingewiesen, dass es eine "Perle" ist, die man spielen muss, auch wenn es gegen den eigenen Spielegeschmack geht.

Ich wurde mit Kojima einfach nicht warm in meiner Gamingerfahrung. MGS V: GZ, MGS V: PP, P.T.... gerade MGS V: PP war so unglaublich schwachsinnig, dass ich es einfach nicht weiterspielen wollte voller Fremdscham. Und P.T. gab mir den Schock meines Lebens, weshalb ich Horrorspiele in Egoperspektive bis heute noch mehr hasse als schon vorher.

Re: Death Stranding: Kojima benötigt mehr Zeit als ursprünglich gedacht

Verfasst: 08.03.2019 00:47
von Mouche Volante
ICHI- hat geschrieben:
07.03.2019 21:38
Pommern hat geschrieben:
07.03.2019 17:59
Na Hauptsache vor Äonen schon angekündigt und zig nixsagende Trailer gemacht. Muss ja irgendwie im Gespräch bleiben.
Muss man dazu aber sagen das weder EA , noch Activision/Blizz oder Ubi und Co. zu solchen ideen in der Lage wären.

Gib EA , Ubi oder Blizz 500+ Millionen in die Hand und es würde trotzdem niemals sowas bei rauskommen wie
Death Stranding was wir bis jetzt aus den Trailern kennen. Auch die Schauspieler würde man wohl kaum bekommen
die Kojima dafür an Bord geholt hat.
Im Gegenzug aber die Frage:
Könnte Kojima ein vergleichbares Spiel wie AC , Watch Dogs , Call of Duty , Overwatch , Anthem , Diablo Immortal oder
Destiny 2 auf den Markt bringen was mindestens gleich gut ist? Ja , mit Leichtigkeit könnte er das
und besser Umgesetzt nur das ist dem schleichtweg zu langweilig an sowas zu arbeiten.
Also ich finde Beyond Good and Evil war ähnlich abgefahren und der Trailer zur Fortsetzung bleibt auch ähnlich vage wie Death Stranding. Ubisoft leistet sich auch schon mal eine Extravaganza. Welche Idee Death Stranding letztlich verfolgt und wie gut die ist, muss sich auch erstmal zeigen. Einsatz von renommierten Schauspielern sagt noch gar nichts über die spielerischen Qualitäten, die Filmsequenzen werden dadurch sicherlich aufgewertet. Fragt sich worauf man bei einem Spiel den Wert legt.

Könnten Godard, Lynch oder Woody Allen einen kompetenten Transformers oder Avengers Film machen? Sicher nicht, genauso wenig könnte Kojima eines der erwähnten Franchises zur Zufriedenheit der Fans bedienen. Man sollte die Handwerkskunst hinter diesen Vehikeln nicht unterschätzen nur weil einem die kommerzielle Ausrichtung möglicherweise nicht schmeckt.

Re: Death Stranding: Kojima benötigt mehr Zeit als ursprünglich gedacht

Verfasst: 08.03.2019 01:03
von Peter__Piper
BigEl_nobody hat geschrieben:
07.03.2019 22:10
Finsterfrost hat geschrieben:
07.03.2019 20:48
Braucht bestimmt noch mehr Zeit für die famosen Audiotapes. xD Ich erwarte hier nach MGS V gar nichts mehr. Man war das lame und Teil 4 war auch schon absurd.

Und jetzt komm mir keiner mit Konami. Kojima konnte nach all den Jahren bloß diesen Käse an MGS V vorweisen. Da hätte ich auch keinen Bock mehr.
Wenn Death Stranding ein Flop wird, werden sich hoffentlich so manche Fanboys eingestehen müssen, dass die unterdurchschnittliche Qualität von MGSV nicht nur an Konami lag und deren Entscheidung die Reisleine zu ziehen :)
Was die Leute so alles für Hoffnungen haben 8O
MGS war neben Jagged Alliance 2 einer meiner prägensten Spielerlebnisse.
Warum hast du damit ein Problem ? :Kratz:

Und zu MGS V:
In welchem anderem Spiel kann ich denn Bitte zu The Cure durch den Dschungel sneaken ? :Hüpf:

Re: Death Stranding: Kojima benötigt mehr Zeit als ursprünglich gedacht

Verfasst: 08.03.2019 01:17
von Xris
MGS5 ist meiner Meinung nach immer noch der geilste Scheiß im Stealth Genre. Hier hat einfach das Gameplay viel mehr Bühne als alles andere. Was ziemlich ungewöhnlich fuer den Großmeister der Logikloch-Cutscene-Simulatoren ist. Nach MG und später MGS hat er ja vor allem im Gameplay nicht mehr viele Neuerungen gebracht und Splinter Cell war schon seit dem ersten Teil das bessere Stealth Game.

Death Stranding. So "mysteriös es anmutet. So diffus wird es vermutlich sein. Eine wahre Freude fuer jeden Storyspieler der Gott weiß was in den Wirrwarr hineininterpretiert. Ich freue mich schon auf die Erklärbär Threads im Nachhinein.

Re: Death Stranding: Kojima benötigt mehr Zeit als ursprünglich gedacht

Verfasst: 08.03.2019 06:13
von Danny.
Mouche Volante hat geschrieben:
08.03.2019 00:47
Könnten Godard, Lynch oder Woody Allen einen kompetenten Transformers oder Avengers Film machen? Sicher nicht, genauso wenig könnte Kojima eines der erwähnten Franchises zur Zufriedenheit der Fans bedienen. Man sollte die Handwerkskunst hinter diesen Vehikeln nicht unterschätzen nur weil einem die kommerzielle Ausrichtung möglicherweise nicht schmeckt.
danke :!:

btt...
dann freue ich mich noch weitere Jahre auf nichtssagende Trailer, bis dann letztendlich das absolut undurchsichtige, halb Film halb Spiel aber irgendwie doch nichts von beidem erscheint :Blauesauge:

nein ich bin wirklich gespannt was das letztendlich wird, auch wenn mit zunehmender Dauer auch der Hype nachlässt, bis es dann irgendwann mal erscheint und joa... ist halt da... nehm ich mal mit
kenne keine Kojima Spiele, also ohne richtigen Kontext sag ich dann einfach mal, dass es zwar keine Fließbandproduktion ist, aber ein Genie kann ich da nicht erkennen

Re: Death Stranding: Kojima benötigt mehr Zeit als ursprünglich gedacht

Verfasst: 08.03.2019 07:24
von Atlan-
Wäre das ein Microsoft Studio würde das Spiel jetzt eingestellt werden.

Re: Death Stranding: Kojima benötigt mehr Zeit als ursprünglich gedacht

Verfasst: 08.03.2019 09:25
von JeffreyLebowski
Kolelaser hat geschrieben:
07.03.2019 17:42
Ein Kojima Spiel ohne lange Wartezeit ist kein Kojima Spiel. Gebt den Mann Zeit das wir die PS4 Community das Meisterwerk bekommen das wir verdienen und alle PC und Boner wieder neidisch rüber gucken. Danke Sony Danke Kojima .. Nächsten Monat kommt ja noch Days Gone. Und dann steht noch das neue Jahundertwerk von Naughty Dog an. Kann es kaum erwarten. Die PS4 wird sich mit einen absoluten Knall verabschieden und dann mit der PS 5 direkt wieder die Marktherrschaft an sich reisen. Xbone ist quasi tot so das man seinen billigen Pass schon bald auf die Switch bringt. Damit man auch dort paar Deppen findet die für Shovelware und Schrott monatlich Geld nach Redmond überweisen.
Oh maaan Dude. Konsolenwars sind ja soo 2006! :roll:
Geh mal lieber etwas an die frische Luft und flirte mit Mädchen 8)

Re: Death Stranding: Kojima benötigt mehr Zeit als ursprünglich gedacht

Verfasst: 08.03.2019 11:35
von DARK-THREAT
Atlan- hat geschrieben:
08.03.2019 07:24
Wäre das ein Microsoft Studio würde das Spiel jetzt eingestellt werden.
Was ist eigentlich mit Agent (2007), Without Memory (2014), WiLD (2014) oder Deep Down (2013) passiert? :wink:
Zum Thema eingestellte Spiele
Show