Warface: Crytek trennt sich von Marke und Entwicklern

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

AS Sentinel
Beiträge: 208
Registriert: 05.06.2011 15:23
Persönliche Nachricht:

Re: Warface: Crytek trennt sich von Marke und Entwicklern

Beitrag von AS Sentinel » 11.02.2019 18:56

Danny. hat geschrieben:
11.02.2019 18:03
hab letztes Jahr erstmal Crysis 1 nachgeholt :Blauesauge:
wenn man bedenkt wie alt das Spiel ist, haben die da schon Videospielgeschichte geschrieben
wüsste allerdings nicht, warum das nicht auf der X laufen sollte, schon auf der letzten Generation liefen die 2 Teile astrein und mit genug Optimierung sollte das eigentlich machbar sein
gibt genug Spiele die beeindruckend verdeutlichen, was die Konsolen leisten können, gut 4K mit dreistelligen FPS keine Ahnung, so gut kenne ich mich da nicht aus, aber eine Grafikbombe wäre es trotzdem
ich persönlich bräuchte es nicht, aber gegen ein Crysis 4 hätte ich nichts einzuwenden :Hüpf:
die hatten aber auf 360 / PS3 viele Grafikfeatures runtergedreht oder ausgestellt, war Grafisch kein Vergleich zu mittleren Einstellungen auf dem PC.

Benutzeravatar
Pioneer82
Beiträge: 2703
Registriert: 20.10.2010 13:53
Persönliche Nachricht:

Re: Warface: Crytek trennt sich von Marke und Entwicklern

Beitrag von Pioneer82 » 11.02.2019 19:08

Gesundschrumpfen ist sicherlich nicht verkehrt. Denke das ist die Vorbereitung darauf das die Entwickler von My.com geschluckt werden. Warface wird ohnehin schon ne Weile von denen betrieben.
Und ein kleinerers Crytek ist auch attraktiver für ne Übernahme durch MS oder THQ.

Liesel Weppen
Beiträge: 3334
Registriert: 30.09.2014 11:40
Persönliche Nachricht:

Re: Warface: Crytek trennt sich von Marke und Entwicklern

Beitrag von Liesel Weppen » 11.02.2019 20:20

Crytek gibts noch? Wieviele Krisen und (dann wohl doch nur beinahe)-Pleiten hatten die jetzt schon?

Marobod
Beiträge: 3399
Registriert: 22.08.2012 16:29
Persönliche Nachricht:

Re: Warface: Crytek trennt sich von Marke und Entwicklern

Beitrag von Marobod » 11.02.2019 20:35

Liesel Weppen hat geschrieben:
11.02.2019 20:20
Crytek gibts noch? Wieviele Krisen und (dann wohl doch nur beinahe)-Pleiten hatten die jetzt schon?
Die siechen einfach nur dahin.Gibt ja immernoch das ein oder andere Studio ,daß sich die Cry Engine dann doch lizensiert, nur um sie nicht in den griff zu bekommen (Kingom Comes)

Benutzeravatar
traceon
Beiträge: 1231
Registriert: 30.05.2007 10:59
Persönliche Nachricht:

Re: Warface: Crytek trennt sich von Marke und Entwicklern

Beitrag von traceon » 12.02.2019 09:48

Leider kam nach Far Cry und Crysis nur Schotter von Crytek. Die Cry Engine hat(te) definitiv Potential, aber die Fähigkeit, gute Spiele zu entwickeln, ist Crytek verloren gegangen.

Heinz-Fiction
Beiträge: 474
Registriert: 26.10.2009 13:22
Persönliche Nachricht:

Re: Warface: Crytek trennt sich von Marke und Entwicklern

Beitrag von Heinz-Fiction » 12.02.2019 09:50

Okay. Ich wusste gar nicht, dass es das Spiel überhaupt noch gibt. Scheint sich für Crytek ja nicht gelohnt zu haben.

Benutzeravatar
Kajetan
Beiträge: 22814
Registriert: 13.04.2004 10:26
Persönliche Nachricht:

Re: Warface: Crytek trennt sich von Marke und Entwicklern

Beitrag von Kajetan » 12.02.2019 10:42

traceon hat geschrieben:
12.02.2019 09:48
Leider kam nach Far Cry und Crysis nur Schotter von Crytek. Die Cry Engine hat(te) definitiv Potential, aber die Fähigkeit, gute Spiele zu entwickeln, ist Crytek verloren gegangen.
Crytek hatte NIE die Fähigkeit gute Spiele zu entwickeln. Crytek war immer nur eine Firma, wo man an der Technik interessiert war, nie an Gameplay. Denn FarCry und Crysis waren alles andere als gute Shooter, waren spielerisch eher Durchschnitt, haben aus ihrem Potential (hier Open Island, dort Nano-Anzug) nie viel gemacht, weil man sich nur darauf beschränkt hat mit Optik zu blenden.
https://seniorgamer.blog/
Senior Gamer - Deutschlands führendes Gamer-Blog für alte Säcke!

Benutzeravatar
James Dean
Beiträge: 2811
Registriert: 04.04.2013 10:05
Persönliche Nachricht:

Re: Warface: Crytek trennt sich von Marke und Entwicklern

Beitrag von James Dean » 12.02.2019 11:04

Ich habe kürzlich zum ersten Mal nach vielen Jahren wieder Crysis 1 gespielt. Damals habe ich das Spiel echt als öde empfunden, aber jetzt hat es echt Spaß gemacht. Vielleicht war ich früher zu anspruchsvoll oder noch nicht so abgestumpft, aber es war echt ein schniekes SciFi-Erlebnis. Und grafisch immer noch verdammt gut und spielerisch sowieso.

Ganz im Gegensatz zu Far Cry, wo ich heute noch Krebs allein beim Gedanken an diesem unfairen Drecksvulkan kriege ...

Benutzeravatar
sourcOr
Beiträge: 12793
Registriert: 17.09.2005 16:44
Persönliche Nachricht:

Re: Warface: Crytek trennt sich von Marke und Entwicklern

Beitrag von sourcOr » 12.02.2019 11:14

Kajetan hat geschrieben:
12.02.2019 10:42
traceon hat geschrieben:
12.02.2019 09:48
Leider kam nach Far Cry und Crysis nur Schotter von Crytek. Die Cry Engine hat(te) definitiv Potential, aber die Fähigkeit, gute Spiele zu entwickeln, ist Crytek verloren gegangen.
Crytek hatte NIE die Fähigkeit gute Spiele zu entwickeln. Crytek war immer nur eine Firma, wo man an der Technik interessiert war, nie an Gameplay. Denn FarCry und Crysis waren alles andere als gute Shooter, waren spielerisch eher Durchschnitt, haben aus ihrem Potential (hier Open Island, dort Nano-Anzug) nie viel gemacht, weil man sich nur darauf beschränkt hat mit Optik zu blenden.
Was redest du da? Crysis 1 war ein Topspiel...zumindest bis die Aliens kamen.
3 war spielerisch auch noch gut, aber zu kurz. Far Cry hab ich nie gespielt.

Ich würd sogar so weit gehen, dass zwischen HL2, Doom 3 und Crysis letzteres das einzige ist, das vom Gameplay her gut gealtert ist und auch heute noch fetzige Action bietet.

Benutzeravatar
DARK-THREAT
Beiträge: 9348
Registriert: 09.11.2010 04:07
Persönliche Nachricht:

Re: Warface: Crytek trennt sich von Marke und Entwicklern

Beitrag von DARK-THREAT » 12.02.2019 11:21

Bringt doch einfach euer Hidden-Project Ryse 2 oder in einer abgewandelten Form in der griechischen Mythologie. Und dann aber als Multiplattformspiel.
Die Leute werden es wie verrückt kaufen!

Benutzeravatar
Kajetan
Beiträge: 22814
Registriert: 13.04.2004 10:26
Persönliche Nachricht:

Re: Warface: Crytek trennt sich von Marke und Entwicklern

Beitrag von Kajetan » 12.02.2019 11:25

sourcOr hat geschrieben:
12.02.2019 11:14
Was redest du da? Crysis 1 war ein Topspiel...zumindest bis die Aliens kamen.
Darüber kann man geteilter Meinung sein :)
3 war spielerisch auch noch gut, aber zu kurz. Far Cry hab ich nie gespielt.
Mir hat bei 3 der Bogen gefallen, erst DAMIT konnte man den Stealth-Mode des Anzuges richtig nutzen. Vorher war das immer a bisserl Käse, weil ich zwar kurzfristig rumschleichen, aber jeder Schuß die Jungs in helle Aufregung versetzt hatte. Jetzt aber ... unsichtbare Killermaschine!
Ich würd sogar so weit gehen, dass zwischen HL2, Doom 3 und Crysis letzteres das einzige ist, das vom Gameplay her gut gealtert ist und auch heute noch fetzige Action bietet.
Und hier erlaube ich mir noch ausdrücklicher geteilter Meinung zu sein :D
https://seniorgamer.blog/
Senior Gamer - Deutschlands führendes Gamer-Blog für alte Säcke!

Benutzeravatar
James Dean
Beiträge: 2811
Registriert: 04.04.2013 10:05
Persönliche Nachricht:

Re: Warface: Crytek trennt sich von Marke und Entwicklern

Beitrag von James Dean » 12.02.2019 11:37

Kajetan hat geschrieben:
12.02.2019 11:25
Mir hat bei 3 der Bogen gefallen, erst DAMIT konnte man den Stealth-Mode des Anzuges richtig nutzen. Vorher war das immer a bisserl Käse, weil ich zwar kurzfristig rumschleichen, aber jeder Schuß die Jungs in helle Aufregung versetzt hatte. Jetzt aber ... unsichtbare Killermaschine!
Stealth war auch in 1 möglich, nur etwas umständlich: Unsichtbar machen, von hinten anschleichen, Anzug auf Stärke stellen (und dadurch die Unsichtbarkeit verlieren), Gegner boxen -> tot.

Ansonsten gab's noch schallgedämpfte Waffen.

Benutzeravatar
Kajetan
Beiträge: 22814
Registriert: 13.04.2004 10:26
Persönliche Nachricht:

Re: Warface: Crytek trennt sich von Marke und Entwicklern

Beitrag von Kajetan » 12.02.2019 12:01

James Dean hat geschrieben:
12.02.2019 11:37
Stealth war auch in 1 möglich, nur etwas umständlich:
Genau das meine ich. Ist vorhanden, kann man nutzen, ist aber so ... von hinten durchs Knie überkreuz. In anderen Spielen mit Stealth-Elementen besser gelöst. Zwar auch schlechter, so ist das nicht :), aber bei Crytek fehlte da immer die letzten Meter in Sachen Gameplay. Es genügte, wenn die Ziellinie nur in Sicht kam, dann wurde das Rennen schon beendet.

Aber gut, immerhin ist Crysis 1 spielerisch klar besser als FarCry, wo man die ganze Insel hat und doch nur in einem engen Skriptschlauch agiert, weil alle anderen Regionen leer sind, gespickt mit Hitscan-Gegnern, die durch dichtes Buschwerk sehen können ...
https://seniorgamer.blog/
Senior Gamer - Deutschlands führendes Gamer-Blog für alte Säcke!

Benutzeravatar
DancingDan
Beiträge: 14320
Registriert: 26.09.2008 19:28
Persönliche Nachricht:

Re: Warface: Crytek trennt sich von Marke und Entwicklern

Beitrag von DancingDan » 12.02.2019 12:02

4P|Michael hat geschrieben:
11.02.2019 14:41
Hehe, hab es mal geändert. Hatte es mit einem anderen Spiel verwechselt :D
theHunter: Call of the Showdown

Benutzeravatar
PickleRick
Beiträge: 2391
Registriert: 21.11.2004 14:23
Persönliche Nachricht:

Re: Warface: Crytek trennt sich von Marke und Entwicklern

Beitrag von PickleRick » 12.02.2019 13:02

James Dean hat geschrieben:
12.02.2019 11:37
Stealth war auch in 1 möglich, nur etwas umständlich: Unsichtbar machen, von hinten anschleichen, Anzug auf Stärke stellen (und dadurch die Unsichtbarkeit verlieren), Gegner boxen -> tot.

Ansonsten gab's noch schallgedämpfte Waffen.
Genau deshalb spiele ich Shooter, um Gegner zu boxen! :wink:
...but you do as you wish.

Antworten