Red Dead Redemption 2: 23 Mio. Mal ausgeliefert; Erwartungen übertroffen; Red Dead Online hat "hohe Zugkraft"

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Billie?
Beiträge: 3116
Registriert: 07.04.2008 22:47
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Redemption 2: 23 Mio. Mal ausgeliefert; Erwartungen übertroffen; Red Dead Online hat "hohe Zugkraft"

Beitrag von Billie? » 06.02.2019 18:10

Raskir hat geschrieben:
06.02.2019 16:09
Weil ausgeliefert für den Publisher gleich verkauft bedeutet, solange es keine Kommissionsware ist. ob der Händler die dinger an den mann bringt kann denen egaler nicht sein. Aber der Unterschied zwischen ausgeliefert und verkauft ist in der Größenordnung absolut zu vernachlässigen :)
Heißt, wenn die Mediamarkts und Saturns Battlefield 5 ordern wie verrückt in Erwartung eines Kassenschlagers, die Boxen aber wie Blei in den Regalen liegen, kann es EA wurscht sein?

Benutzeravatar
Raskir
Beiträge: 8859
Registriert: 06.12.2011 12:09
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Redemption 2: 23 Mio. Mal ausgeliefert; Erwartungen übertroffen; Red Dead Online hat "hohe Zugkraft"

Beitrag von Raskir » 06.02.2019 18:22

Das sind immer diese extrembeispiele, aber ja, solange kein Rückgaberecht vereinbart wurde oder es über Kommission läuft. Nur werden sie halt danach nichts mehr ordern weil sie halt genug haben und das macht sich dann langfristig evtl bemerkbar. Sieht man ja an f76 was die Händler machen durften um die ware an den Mann zu bringen. Aber das passiert halt nicht bei spielen die sich über 10 mio mal verkaufen in 3 Monaten. So verrückt sind Händler nicht und lagern palettenweise die games, die sind ja bei Bedarf schnell nachbestellt. Händler haben halt zu Weihnachten auch andere Artikel, da kann man nicht alels mit 2-3 titeln vollhauen und aufs beste hoffen :)

Edit
Vorausgesetzt du nimmst alles wörtlich und legst es auf die Goldwaage
Das egal sein bezog sich nur auf die verkauften Exemplare, denn ausgeliefert ist für sie ka verkauft. Natürlich wird aber jeder publisher hoffen dass sich alle ausgeliferten Exemplare verkaufen, denn dann kann man von weiteren bedarf ausgehen und es werden neue geordert.

Also egal im sinne von, kümmert uns nicht, das meinte ich nicht.
Sondern egal im sinne von, ob die Händler das verkaufen oder nicht ändert nichts daran wie viel WIR als Publisher verkauft haben ;)
Hier geht es zu den 4P Community GOTY Awards
4P Community Choice Awards 2018


Eine Welt ohne mich? In so einer Welt möchte ich nicht leben! - Gene Belcher


I have approximate knowledge of many things

Fargard
Beiträge: 472
Registriert: 16.11.2012 15:00
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Redemption 2: 23 Mio. Mal ausgeliefert; Erwartungen übertroffen; Red Dead Online hat "hohe Zugkraft"

Beitrag von Fargard » 06.02.2019 18:57

Im Vergleich zu RDR1 einfach (für mich) langweilig, fand die Story in 1 besser, musste nicht so viel "Dingsbums tralala drumrum" machen, und der Onlineteil von 2 ist auch doof.
Aber RDR2 ist trotzdem gutes Spiel.

Billy_Bob_bean
Beiträge: 1198
Registriert: 23.07.2004 16:42
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Redemption 2: 23 Mio. Mal ausgeliefert; Erwartungen übertroffen; Red Dead Online hat "hohe Zugkraft"

Beitrag von Billy_Bob_bean » 06.02.2019 20:42

Raskir hat geschrieben:
06.02.2019 16:09
Weil ausgeliefert für den Publisher gleich verkauft bedeutet, solange es keine Kommissionsware ist. ob der Händler die dinger an den mann bringt kann denen egaler nicht sein. Aber der Unterschied zwischen ausgeliefert und verkauft ist in der Größenordnung absolut zu vernachlässigen :)
Wie gehts dem Einzelhandel mit games eigentlich ? Klingt für mich immer so als hätten die die totale a..Karte
"was bistn du für einer...jemand, der keinen geschmack hat, oder was. Der Zombie Modus ist an Black Ops das beste! Du spielst wahrscheinlich nur Cs oder so ein Müll, der für kleine Kinder gedacht ist"

-ein Forum-User

Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 10443
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Redemption 2: 23 Mio. Mal ausgeliefert; Erwartungen übertroffen; Red Dead Online hat "hohe Zugkraft"

Beitrag von Todesglubsch » 06.02.2019 20:59

Billy_Bob_bean hat geschrieben:
06.02.2019 20:42
Wie gehts dem Einzelhandel mit games eigentlich ? Klingt für mich immer so als hätten die die totale a..Karte
Kommt darauf an, wie sein Deal mit dem Großhändler aussieht.

Entweder:
Laden kauft x Exemplare vom Spiel - und sitzt dann eben auf x Exemplare, die sie verkaufen ... oder etwa nicht.

Oder, im Falle von Kommissionsware (AFAIK bei Games eher seltener):
Laden erhält kostenlose Exemplare vom Spiel - und bekommt für jedes verkaufte Exemplar x Euro. Unverkaufte Exemplare gehen zurück.

Oder oftmals eine Mischform:
Laden kauft x Exemplare, kann sich aber vom Vertrieb Geld zurückholen, wenn der Einkaufspreis sinkt und noch Exemplare auf Lager sind, bzw. können unverkaufte Exemplare zurückgeben.

AFAIK ist es meist der erstere Fall, weshalb manche Händler lieber ein paar Exemplare zu wenig haben, als auf irgendwas sitzen zu müssen: Ausnahme sind Mainstream-Topseller wie FIFA und Co, von denen kann der Einzelhandel wohl nicht genug auf Lager haben, damit bloß kein Kunde den Laden ohne Kauf verlässt und sich seine Version woanders besorgt.

Benutzeravatar
Raskir
Beiträge: 8859
Registriert: 06.12.2011 12:09
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Redemption 2: 23 Mio. Mal ausgeliefert; Erwartungen übertroffen; Red Dead Online hat "hohe Zugkraft"

Beitrag von Raskir » 06.02.2019 21:11

Billy_Bob_bean hat geschrieben:
06.02.2019 20:42
Raskir hat geschrieben:
06.02.2019 16:09
Weil ausgeliefert für den Publisher gleich verkauft bedeutet, solange es keine Kommissionsware ist. ob der Händler die dinger an den mann bringt kann denen egaler nicht sein. Aber der Unterschied zwischen ausgeliefert und verkauft ist in der Größenordnung absolut zu vernachlässigen :)
Wie gehts dem Einzelhandel mit games eigentlich ? Klingt für mich immer so als hätten die die totale a..Karte
Die hätten sie nur wenn sie 100% ihres prognostizierten Absatzes direkt ordern würden. Macht nur keiner, wäre ja Wahnsinn, nachbestellen geht ja fix :)
Ein bisschen Restrisiko bleibt aber die meisten sind ja lang genug dabei um diese zu minimieren.
Hier geht es zu den 4P Community GOTY Awards
4P Community Choice Awards 2018


Eine Welt ohne mich? In so einer Welt möchte ich nicht leben! - Gene Belcher


I have approximate knowledge of many things

Benutzeravatar
Serious Lee
Beiträge: 4868
Registriert: 06.08.2008 17:03
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Redemption 2: 23 Mio. Mal ausgeliefert; Erwartungen übertroffen; Red Dead Online hat "hohe Zugkraft"

Beitrag von Serious Lee » 06.02.2019 21:49

Hab die Story durch geschafft, bevor es mit online losging und aus Selbstschutz direkt deinstalliert ;) Mein letztes Online-Game in das ich etwas mehr Zeit als kurz mal reingucken investiert habe war der erste Teil. Insofern hätte mich einzig RDR von meiner Offline-Linie abbringen können ... obwohl das Core-Gameplay beim ersten Teil besser war und darauf kommts online ja an.
Stay calm and kick ass

Benutzeravatar
just_Edu
Beiträge: 2809
Registriert: 22.09.2008 20:51
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Redemption 2: 23 Mio. Mal ausgeliefert; Erwartungen übertroffen; Red Dead Online hat "hohe Zugkraft"

Beitrag von just_Edu » 06.02.2019 21:56

Billy_Bob_bean hat geschrieben:
06.02.2019 20:42
Raskir hat geschrieben:
06.02.2019 16:09
Weil ausgeliefert für den Publisher gleich verkauft bedeutet, solange es keine Kommissionsware ist. ob der Händler die dinger an den mann bringt kann denen egaler nicht sein. Aber der Unterschied zwischen ausgeliefert und verkauft ist in der Größenordnung absolut zu vernachlässigen :)
Wie gehts dem Einzelhandel mit games eigentlich ? Klingt für mich immer so als hätten die die totale a..Karte
Dank Nintendo und Titeln wie RDR war das letzte Jahr recht erfolgreich. Gerade was Hardwareverkäufe angeht. Jedoch wo HW läuft kommt auch die Software nicht zu kurz.

Alleine was besagter Titel performt hatte, oder die Nintendo eigenen, gehen auf keine Kuhhaut. Jetzt müsste nur noch wer den blöden Internetz umbringen und schon wäre der Einzelhandel wieder safe. :wink:
Bild

MK57
Beiträge: 296
Registriert: 15.08.2014 04:11
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Redemption 2: 23 Mio. Mal ausgeliefert; Erwartungen übertroffen; Red Dead Online hat "hohe Zugkraft"

Beitrag von MK57 » 06.02.2019 23:56

Bestes Spiel aller Zeiten, ein Meisterwerk und völlig verdient.

Benutzeravatar
4lpak4
Beiträge: 2659
Registriert: 26.08.2009 15:55
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Redemption 2: 23 Mio. Mal ausgeliefert; Erwartungen übertroffen; Red Dead Online hat "hohe Zugkraft"

Beitrag von 4lpak4 » 07.02.2019 17:13

Fargard hat geschrieben:
06.02.2019 18:57
Im Vergleich zu RDR1 einfach (für mich) langweilig, fand die Story in 1 besser, musste nicht so viel "Dingsbums tralala drumrum" machen, und der Onlineteil von 2 ist auch doof.
Aber RDR2 ist trotzdem gutes Spiel.
Find ich auch.
Gutes Spiel, aber nach RDR1 wars eher ein "ok und jetzt?"

Was mich wirklich kollossal gestört hat war der Epilog, der hat sich wie ein üerlanges Tutorial angefühlt.
Musste mich wirklich durchquälen.

Falagar
Beiträge: 893
Registriert: 27.01.2010 13:50
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Redemption 2: 23 Mio. Mal ausgeliefert; Erwartungen übertroffen; Red Dead Online hat "hohe Zugkraft"

Beitrag von Falagar » 08.02.2019 07:39

Vin Dos hat geschrieben:
06.02.2019 16:50
Spielt das noch wer online? Ich kann mir nicht vorstellen dass es mit dieser verkrüppelten Steuerung Spaß macht. Im SP konnte ich mich damit abfinden, da war es ja auch nicht so wichtig und man konnte sich auf die guten Teile des Spiels konzentrieren.
Ich spiele den Onlineartikeln immer noch extrem gerne. Hab’s doch mit meiner begrenzten Zeit immerhin auf Rang 130 geschafft.Man muss halt das Autoaim PvP mögen, dann kann man auch wirklich recht lang Spaß damit haben.

Was mir im Vergleich zum Solo neben dem PvP deutlich besser gefällt — man hat halt deutlich mehr charprogression (Level, skillkarten, etc) und Dollars haben im online Modus auch deutlich mehr Wert.

Benutzeravatar
Freya Nakamichi-47
Beiträge: 781
Registriert: 09.09.2018 18:03
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Redemption 2: 23 Mio. Mal ausgeliefert; Erwartungen übertroffen; Red Dead Online hat "hohe Zugkraft"

Beitrag von Freya Nakamichi-47 » 08.02.2019 07:54

Falagar hat geschrieben:
08.02.2019 07:39

Ich spiele den Onlineartikeln immer noch extrem gerne. Hab’s doch mit meiner begrenzten Zeit immerhin auf Rang 130 geschafft.
130? Uff. Wie lief das denn, wenn man mal fragen darf? Völlig regulär oder auch mit irgendeinem Trick?

ronny_83
Beiträge: 8569
Registriert: 18.02.2007 10:39
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Redemption 2: 23 Mio. Mal ausgeliefert; Erwartungen übertroffen; Red Dead Online hat "hohe Zugkraft"

Beitrag von ronny_83 » 08.02.2019 08:14

DONFRANCIS93 hat geschrieben:
06.02.2019 16:44
Trotzdem sind diese Zahlen nicht besonders Aussagekräftig, wenn man z.B. die "echte" Beliebtheit eines Spiels in Zahlen ausdrücken möchte.
Der Publisher möchte nicht die "echte" Beliebtheit in Zahlen ausdrücken, sondern Investoren zufriedenstellen und deutlich machen, wie gut das Spiel im Markt platziert werden kann.

Der Publisher ist Verkäufer und interessiert sich nur dafür, wer der erste ist, der ihm das Zeug abnimmt und Geld dafür zahlt. Wer dem Erstkäufer die Ware abnimmt, dürfte den Publisher dann dann nur langfristig interessieren, um weitere Einheiten abzusetzen.

Außerdem haben die Zahlen trotzdem eine Aussagekraft über die Beliebtheit des Spiels. 23 Mio. Einheiten platzierst du nicht einfach so im Handel. Diese Riesenmenge nimmt dir niemand auf einmal ab. Nicht mal alle Spielehändler der Welt zusammen. Heisst, es müssen schon so einige Einheiten im Handel abverkauft worden sein, damit durch Nachlieferungen diese Mengen zustande kommen.

Falagar
Beiträge: 893
Registriert: 27.01.2010 13:50
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Redemption 2: 23 Mio. Mal ausgeliefert; Erwartungen übertroffen; Red Dead Online hat "hohe Zugkraft"

Beitrag von Falagar » 08.02.2019 08:47

Freya Nakamichi-47 hat geschrieben:
08.02.2019 07:54
Falagar hat geschrieben:
08.02.2019 07:39

Ich spiele den Onlineartikeln immer noch extrem gerne. Hab’s doch mit meiner begrenzten Zeit immerhin auf Rang 130 geschafft.
130? Uff. Wie lief das denn, wenn man mal fragen darf? Völlig regulär oder auch mit irgendeinem Trick?
Kein Trick, kein glitch, nichtmal extrem viel zeiteinsatz (für meine berufstätgenverhältnisse zwar schon relativ viel, da gabs aber auch schon ganz andere zeitfresser).

Im Grunde hauptsächlich große Showdown — ich bin da mittlerweile wirklich recht gut und gewinne viele Spiele, da kriegt man dadurch unheimlich viel exp und auch Dollar.

DONFRANCIS93
Beiträge: 59
Registriert: 06.12.2013 13:29
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Redemption 2: 23 Mio. Mal ausgeliefert; Erwartungen übertroffen; Red Dead Online hat "hohe Zugkraft"

Beitrag von DONFRANCIS93 » 08.02.2019 15:29

ronny_83 hat geschrieben:
08.02.2019 08:14
DONFRANCIS93 hat geschrieben:
06.02.2019 16:44
Trotzdem sind diese Zahlen nicht besonders Aussagekräftig, wenn man z.B. die "echte" Beliebtheit eines Spiels in Zahlen ausdrücken möchte.
Der Publisher möchte nicht die "echte" Beliebtheit in Zahlen ausdrücken, sondern Investoren zufriedenstellen und deutlich machen, wie gut das Spiel im Markt platziert werden kann.

Der Publisher ist Verkäufer und interessiert sich nur dafür, wer der erste ist, der ihm das Zeug abnimmt und Geld dafür zahlt. Wer dem Erstkäufer die Ware abnimmt, dürfte den Publisher dann dann nur langfristig interessieren, um weitere Einheiten abzusetzen.

Außerdem haben die Zahlen trotzdem eine Aussagekraft über die Beliebtheit des Spiels. 23 Mio. Einheiten platzierst du nicht einfach so im Handel. Diese Riesenmenge nimmt dir niemand auf einmal ab. Nicht mal alle Spielehändler der Welt zusammen. Heisst, es müssen schon so einige Einheiten im Handel abverkauft worden sein, damit durch Nachlieferungen diese Mengen zustande kommen.
Hättest du meinen Beitrag etwas weiter als diesen Satz gelesen, hättest du dir 50% deiner Erklärung sparen können :lol:
Ich erwähne doch selbst, dass diese Aussagen für die Investoren sind. Das kann man aber auch Unternehmensintern machen. Sie sagen es aber öffentlich, um ihren Status in der Gamergemeinde durch solche Zahlen zu festigen.
Und bei einem Großteil der Publisher würden Läden nicht nach solchen Mengen fragen- bei Rockstar ist das aber eben nicht der Fall. Die Erfolge der GTA-Reihe (insbesonder 5) sorgen automatisch dafür, dass Läden so viele Spiele von denen wie möglich im Regal stehen haben wollen. Somit kann man kaum feststellen WIE gut es sich tatsächlich verkauft.
Dat sich das Spiel NICHT gut verkauft, behauptet ja keiner.

Antworten