Quo vadis Microsoft? Xbox Game Pass als Chance, ein AAA-Titel pro Quartal, Abo-Dienste und Game-Streaming

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Jarnus
Beiträge: 644
Registriert: 04.12.2008 15:35
Persönliche Nachricht:

Re: Quo vadis Microsoft? Xbox Game Pass als Chance, ein AAA-Titel pro Quartal, Abo-Dienste und Game-Streaming

Beitrag von Jarnus » 06.02.2019 08:03

Ich bin mitlerweile von verschiedenen Abo-Diensten begeistert. Insbesondere der MS Game-Pass sticht dabei besonders hervor, ich meine mal im ernst...9,99€ im Monat für über 100 Spiele aller Generes aus den letzten 10 Jahren und neben den aktuellen MS Exclusiv Titeln, die sicher qualitativ und quantitativ ausbaufähig sind, bekommt man so manchen Klassiker und Geheimtip dazu, den man ansonsten "übersehen" hätte.

10€ im Monat, die alte Diskussion aus Abo-mmorpg Zeiten ;)...als leidenschaftlicher e-Dampfer ziehe ich mir Liquid für ca. 70€ pro Monat rein ;), oder der gerne genommene Kinoabend, welcher mich locker 25€+ kostet.

Jeder gewichtet das anders, aber ich habe mit PS+, XBL Gold, EA-Access und den MS-Game Pass für zusammen ca. 25€ im Monat mehr Konsolen spiele zur verfügung als ich spielen kann und mein Kaufverhalten tendiert in den letzten Monaten bzw. Jahren gegen 0. Ganz selten kaufe ich mal ein Spiel, dann aber für maximal ~30€...aktuell warte ich darauf, dass RDR2 in den Preisbereich rutscht. Hängt sicher auch von der Frage ab, ob jemand insbesondere neue MP Titel sofort spielen will oder gelassen 1-2 Jahre auf sein SP bzw Couch-Coop Game warten kann, was für mich zutrifft und bestimmt auch etwas meinem Alter (ü40) geschuldet ist. Früher war ich auch anders...

Auf jeden Fall spricht für mich rein gar Nichts gegen diese neuen Abos! Gerade auf Konsolen verschwinden 95% der Spiele der Vorgängerkonsole beim Generationswechsel eh in der Versenkung und so stört es mich heute auch nicht mehr, mein Abo irgendwann mal auslaufen zu lassen. Am PC ist das sicherlich anders, da warte ich heute oftmals eben auf einen Steam/GoG Sale und sollte z. B. Steam irgendwann dicht machen, habe ich die Möglichkeit einen Großteil meiner Biblothek durch Crackes etc. lauffähig zu halten und idR. bekommt man alte Spiele auch auf neuen Betriebssystemen noch zum laufen und sei es durch Emulatoren (DOSbox, SCUMV, Wine etc.). Das Konsolen-Sammeln lässt man irgendwann nach...zwischen Atari 2600, Amiga500 bis zur Xbox One / PS4 liegen bei mir rund 15 Konsolen, da legt man sich zwei-drei Klassiker in die Vitrine und freut sich über Emulatoren am PC.

Ich nehme gerne mehr dieser Abos...kann man bei PS-Now eigentlich mitlerweile alle Spiele runterladen (nur DSL 16k leider)? Dann wäre das ne schöne Ergänzung, die sogar einige PS2 und viele PS3 Klassiker bietet.

Benutzeravatar
Leon-x
Beiträge: 8850
Registriert: 04.02.2010 21:02
Persönliche Nachricht:

Re: Quo vadis Microsoft? Xbox Game Pass als Chance, ein AAA-Titel pro Quartal, Abo-Dienste und Game-Streaming

Beitrag von Leon-x » 06.02.2019 08:15

@VincentValentine

Sagst es doch selber dass man es subjektiv betrachtet anders einschätzen kann.

Wenn jetzt 5-7% weniger schon Mittelmaß bis schwere Enttäuschung darstellen ist dass im eigenen Ermessen aber trotzdem recht hart im Ausdruck.

Für mich gehört ein GTA und RDR (subjektiv) eh in den 80-90% Bereich und sind vom Gameplay rein überhyped. ;)

Gears und Halo wurden zudem über die Monate immer kostenlos erweitert. Soll ich ein GT Sport auch noch nach dem Umfang vom ersten Tag beurteilen? Da hat sich ebenfalls einiges getan.

Reine SP Spaß mag nicht mehr so hoch sein für Manchen aber Koop hat es zumindest bei uns nicht wirklich viel verloren.
-PC
-Playstation 4 Pro
-Nintendo Switch
-Xbox One X

Antworten