Quo vadis Microsoft? Xbox Game Pass als Chance, ein AAA-Titel pro Quartal, Abo-Dienste und Game-Streaming

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149371
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Quo vadis Microsoft? Xbox Game Pass als Chance, ein AAA-Titel pro Quartal, Abo-Dienste und Game-Streaming

Beitrag von 4P|BOT2 » 04.02.2019 13:07

Bei einem Treffen mit einem institutionellen Investor stellte Microsoft seine Unternehmensstrategie für die nächsten Jahre vor. Themen waren der Xbox Game Pass, neue AAA-Spiele als Anreize für den Game Pass, Abo-Modelle zur Stärkung des Engagements der Spieler, der Game-Streaming-Service und die nächste Xbox. Eine inhaltliche Zusammenfassung des Treffens ist von Daniel Ahmad (Analyst bei Niko Part...

Hier geht es zur News Quo vadis Microsoft? Xbox Game Pass als Chance, ein AAA-Titel pro Quartal, Abo-Dienste und Game-Streaming

Kolelaser
Beiträge: 385
Registriert: 19.01.2018 23:33
Persönliche Nachricht:

Re: Quo vadis Microsoft? Xbox Game Pass als Chance, ein AAA-Titel pro Quartal, Abo-Dienste und Game-Streaming

Beitrag von Kolelaser » 04.02.2019 13:14

Also ich bezahle lieber 1x 60€ und kriege dafür ein Spiel der Güteklasse Horizon Zero Dawn , Bloodborne , The Last of Us 2 oder Death Stranding statt ich jeden Monat Geld an M$ überweise für mittelmäßigen Schrott wie Crackdown 3 , Gears 4, State of Decay 2 , Sea of Thieves oder Halo 5.

Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 10831
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: Quo vadis Microsoft? Xbox Game Pass als Chance, ein AAA-Titel pro Quartal, Abo-Dienste und Game-Streaming

Beitrag von Todesglubsch » 04.02.2019 13:23

Geschmackssache. Als Spieler wäre es mir natürlich lieber, wenn MS mehr Hochkarätiges im Angebot hat. Der Gamepass war, aus wirtschaftlicher Sicht, aber ein guter Schritt, um MS trotzdem mit einer regelmäßigen Finanzspritze zu versorgen.

Spannend wird eher die nächste Konsolengeneration, denn da können sich alle Services und Dienstleistungen wieder ändern. Je nachdem welche Konsole diesmal die Spitze anführt.

Benutzeravatar
No Way
Beiträge: 172
Registriert: 05.09.2010 18:25
Persönliche Nachricht:

Re: Quo vadis Microsoft? Xbox Game Pass als Chance, ein AAA-Titel pro Quartal, Abo-Dienste und Game-Streaming

Beitrag von No Way » 04.02.2019 13:41

Ich denke, das ist sehr wohl geschmackssache. Stell dir vor, es gibt Leute, die die Microsoft Spiele mögen. Ich würde Halo 5 etc. definitiv nicht als mittelmässigen Schrott bezeichnen. Klar, die allerneusten Games kriegt man damit nicht, aber ich bin eh immer hintennach mit den Games und kann somit vieles nachholen. Ich bin allerdings auch On and Off mit dem Pass, will heissen in den Ferien gebe ich mir einen Monat und danach wieder nicht. Und das Angebot ist nun echt nicht schlecht.
Bild

Benutzeravatar
Satus
Beiträge: 1588
Registriert: 23.09.2004 17:09
Persönliche Nachricht:

Re: Quo vadis Microsoft? Xbox Game Pass als Chance, ein AAA-Titel pro Quartal, Abo-Dienste und Game-Streaming

Beitrag von Satus » 04.02.2019 13:45

Kolelaser hat geschrieben:
04.02.2019 13:14
Also ich bezahle lieber 1x 60€ und kriege dafür ein Spiel der Güteklasse Horizon Zero Dawn , Bloodborne , The Last of Us 2 oder Death Stranding statt ich jeden Monat Geld an M$ überweise für mittelmäßigen Schrott wie Crackdown 3 , Gears 4, State of Decay 2 , Sea of Thieves oder Halo 5.
CD3 schon gespielt??
Zudem gibt es genug interessante Titel im Gamepass, u.a ein Forza Horizon 4. Es hält dich auch niemand davon ab, die Titel einzeln zu kaufen. Der Spieler hat die Wahl und das finde ich persönlich sehr gut.
Bild

Benutzeravatar
DARK-THREAT
Beiträge: 9503
Registriert: 09.11.2010 04:07
Persönliche Nachricht:

Re: Quo vadis Microsoft? Xbox Game Pass als Chance, ein AAA-Titel pro Quartal, Abo-Dienste und Game-Streaming

Beitrag von DARK-THREAT » 04.02.2019 13:52

Also wer Halo 5 oder Gears of War 4 als "mittelmäßigen Schrott" bezeichnet, den wird man nicht ernst nehmen können. Zumal es wie schon gesagt auf den eigenen Spielegeschmack ankommt. Es State of Decay oder Sea of Thieves hat mir nicht gefallen, ein Horizon:ZD oder Bloodborne gefällt mir eben auch nicht... und immerhin schafft man es mit dem Gamepass vermeintliche Fehlkäufe gering zu halten.
Ich hatte bisher 5 Monate Gamepass für immer nur 1 Euro (danke Sharing-Kumpel). Und auch wenn Microsoft an mir daran nichts oder nicht viel verdient, so kann man selber eben die neuen Spiele kostengünstig zocken. Und das interessiert mich als Spieler mehr. Und im Gamepass sind viele neue Spiele auch rabattiert. zB Life is Strange 2 (Episode 2-5) kostete 20% weniger.

Ich bin auf Crackdown 3 gespannt, denn ich hatte noch nie einen Teil vorher gespielt.

Benutzeravatar
SmoKinGeniusONE
Beiträge: 319
Registriert: 21.07.2012 02:44
Persönliche Nachricht:

Re: Quo vadis Microsoft? Xbox Game Pass als Chance, ein AAA-Titel pro Quartal, Abo-Dienste und Game-Streaming

Beitrag von SmoKinGeniusONE » 04.02.2019 13:57

Kolelaser hat geschrieben:
04.02.2019 13:14
Also ich bezahle lieber 1x 60€ und kriege dafür ein Spiel der Güteklasse Horizon Zero Dawn , Bloodborne , The Last of Us 2 oder Death Stranding statt ich jeden Monat Geld an M$ überweise für mittelmäßigen Schrott wie Crackdown 3 , Gears 4, State of Decay 2 , Sea of Thieves oder Halo 5.
Also ich fänd nen Playsie Game Pass wäre ne geile Sache wenn Horizon Bloodborne The Last of Us 2 Death Stranding usw direkt zur veröffentlichung zur Verfügung stehen würden.
Aber da kommt PS Now ja im moment lieber mit Klassiks usw aber wenn das ähnlich wie Game Pass wäre würde ichh längst zu schlagen.
Meiner Meinung nach ist der Game Pass u die Abwärtskompatibilität das einzige in dieser Generation weshalb man überhaupt zur Xbox wechseln sollte/es im Gedanken bleibt. -- und Forza natürlich :lol:

Hoffe Playsie zieht in sowas bald mal gleich
Aaawas
Du hast das ECHT gelesen?
Bild
Bild
Bild
Bild

yopparai
Beiträge: 14548
Registriert: 02.03.2014 09:49
Persönliche Nachricht:

Re: Quo vadis Microsoft? Xbox Game Pass als Chance, ein AAA-Titel pro Quartal, Abo-Dienste und Game-Streaming

Beitrag von yopparai » 04.02.2019 14:00

Ich glaube die ganze Gamepass-Geschichte ist ein ziemlich geschickter Schachzug. Gamepass hat das Potential, Neukunden anzuziehen. Wer bisher woanders gezockt hat und die ganzen älteren Titel günstig nachholen will, für den ist das ein ganz hervorragendes Angebot. Ich weiß genau, wär ich an westlichen AAA-Produktionen interessiert hätte mir Gamepass spätestens zum Black Friday eine XBox verkauft. Es ist ein hervorragender Einstieg, wenn man bisher keine Berührungen mit der Spielesparte von MS hatte. Vor allem komplett risikofrei. Wenn ich nicht weiß, ob mir ein Sea of Thieves gefallen würde, dann muss ich nicht 60€ ausgeben. Und wenn doch, umso besser.

Und es passt auch zum MS-Konzept, quasi alles zum Dienst umzubauen, was natürlich langfristig zu regelmäßigeren Einnahmen führt, als wenn man im üblichen Verfahren nur alle paar Monate ein Spiel raushaut was dann nur in der ersten Woche astronomische Zahlen einfährt.

Man muss sich natürlich vom Besitzgedanken verabschieden, was mir bei vielen Titeln schwer fiele. Aber wenn man nur mal zunächst als Zweitplattform reinschauen will wird einem das schon sehr erleichtert. Und in dem Moment haben sie einen dann vielleicht schon.

Benutzeravatar
Peter__Piper
Beiträge: 5516
Registriert: 16.11.2009 01:34
Persönliche Nachricht:

Re: Quo vadis Microsoft? Xbox Game Pass als Chance, ein AAA-Titel pro Quartal, Abo-Dienste und Game-Streaming

Beitrag von Peter__Piper » 04.02.2019 14:06

SmoKinGeniusONE hat geschrieben:
04.02.2019 13:57
Kolelaser hat geschrieben:
04.02.2019 13:14
Also ich bezahle lieber 1x 60€ und kriege dafür ein Spiel der Güteklasse Horizon Zero Dawn , Bloodborne , The Last of Us 2 oder Death Stranding statt ich jeden Monat Geld an M$ überweise für mittelmäßigen Schrott wie Crackdown 3 , Gears 4, State of Decay 2 , Sea of Thieves oder Halo 5.
Also ich fänd nen Playsie Game Pass wäre ne geile Sache wenn Horizon Bloodborne The Last of Us 2 Death Stranding usw direkt zur veröffentlichung zur Verfügung stehen würden.
Aber da kommt PS Now ja im moment lieber mit Klassiks usw aber wenn das ähnlich wie Game Pass wäre würde ichh längst zu schlagen.
Meiner Meinung nach ist der Game Pass u die Abwärtskompatibilität das einzige in dieser Generation weshalb man überhaupt zur Xbox wechseln sollte/es im Gedanken bleibt. -- und Forza natürlich :lol:

Hoffe Playsie zieht in sowas bald mal gleich
Bitte,bitte nicht.
Ich bin nicht bereit dieser Industrie Vorschusslorbeeren in Form eines Abos zu geben.
Weder Sony, noch MS :Blauesauge:
So schnell kannst du garnicht bis 3 Zählen, so schnell wäre die Qualität im Keller.
Die Kohle haben sie ja schon sicher - wozu dann noch anstrengen wenn man doch noch mehr Gewinn einfahren könnte als man das so schon tut :ugly:

Benutzeravatar
MrLetiso
Beiträge: 6378
Registriert: 21.11.2005 11:56
Persönliche Nachricht:

Re: Quo vadis Microsoft? Xbox Game Pass als Chance, ein AAA-Titel pro Quartal, Abo-Dienste und Game-Streaming

Beitrag von MrLetiso » 04.02.2019 14:09

Das Hauptziel mit den neuen bzw. übernommenen Studios soll es sein, pro Quartal ein neues AAA-Spiel zu veröffentlichen, um den Xbox Game Pass attraktiv zu halten. Trotzdem sollen die Studios nicht dazu gebracht werden, Spiele zu liefern, bevor sie fertig sind. Jedes Studio müsste ebenfalls Zeit bekommen, um auf eigenen Beinen stehen zu können. Zu den neuen Studios gehören The Initiative, Ninja Theory, Undead Labs, Compulsion Games, Playground Games, inXile Entertainment und Obsidian Entertainment.
Das ist ein sehr gewagtes Unterfangen, erklärt aber auch, warum MS in letzter Zeit derart in Shopping-Laune war.

Ich bin sehr gespannt, was hier kommen wird.

p.s.: Scalebound wäre doch was gewesen :mrgreen:

Benutzeravatar
DARK-THREAT
Beiträge: 9503
Registriert: 09.11.2010 04:07
Persönliche Nachricht:

Re: Quo vadis Microsoft? Xbox Game Pass als Chance, ein AAA-Titel pro Quartal, Abo-Dienste und Game-Streaming

Beitrag von DARK-THREAT » 04.02.2019 14:12

MrLetiso hat geschrieben:
04.02.2019 14:09
p.s.: Scalebound wäre doch was gewesen :mrgreen:
Vom Thema her ja, vom Ergebnis was es war sicher nicht... :Blauesauge:

Benutzeravatar
Peter__Piper
Beiträge: 5516
Registriert: 16.11.2009 01:34
Persönliche Nachricht:

Re: Quo vadis Microsoft? Xbox Game Pass als Chance, ein AAA-Titel pro Quartal, Abo-Dienste und Game-Streaming

Beitrag von Peter__Piper » 04.02.2019 14:15

DARK-THREAT hat geschrieben:
04.02.2019 14:12
MrLetiso hat geschrieben:
04.02.2019 14:09
p.s.: Scalebound wäre doch was gewesen :mrgreen:
Vom Thema her ja, vom Ergebnis was es war sicher nicht... :Blauesauge:
Stimmt, Platinum ist ja auch für Ihre schlechten Spiele bekannt :ugly:

Benutzeravatar
R_eQuiEm
Beiträge: 11058
Registriert: 01.04.2007 15:43
Persönliche Nachricht:

Re: Quo vadis Microsoft? Xbox Game Pass als Chance, ein AAA-Titel pro Quartal, Abo-Dienste und Game-Streaming

Beitrag von R_eQuiEm » 04.02.2019 14:32

Peter__Piper hat geschrieben:
04.02.2019 14:06
SmoKinGeniusONE hat geschrieben:
04.02.2019 13:57
Kolelaser hat geschrieben:
04.02.2019 13:14
Also ich bezahle lieber 1x 60€ und kriege dafür ein Spiel der Güteklasse Horizon Zero Dawn , Bloodborne , The Last of Us 2 oder Death Stranding statt ich jeden Monat Geld an M$ überweise für mittelmäßigen Schrott wie Crackdown 3 , Gears 4, State of Decay 2 , Sea of Thieves oder Halo 5.
Also ich fänd nen Playsie Game Pass wäre ne geile Sache wenn Horizon Bloodborne The Last of Us 2 Death Stranding usw direkt zur veröffentlichung zur Verfügung stehen würden.
Aber da kommt PS Now ja im moment lieber mit Klassiks usw aber wenn das ähnlich wie Game Pass wäre würde ichh längst zu schlagen.
Meiner Meinung nach ist der Game Pass u die Abwärtskompatibilität das einzige in dieser Generation weshalb man überhaupt zur Xbox wechseln sollte/es im Gedanken bleibt. -- und Forza natürlich :lol:

Hoffe Playsie zieht in sowas bald mal gleich
Bitte,bitte nicht.
Ich bin nicht bereit dieser Industrie Vorschusslorbeeren in Form eines Abos zu geben.
Weder Sony, noch MS :Blauesauge:
So schnell kannst du garnicht bis 3 Zählen, so schnell wäre die Qualität im Keller.
Die Kohle haben sie ja schon sicher - wozu dann noch anstrengen wenn man doch noch mehr Gewinn einfahren könnte als man das so schon tut :ugly:
Sehe das ähnlich. Noch dazu bin ich mir nicht sicher ob ein derartiges Abo-Modell für Sony rentabel wäre. Noch dazu wenn sie sich am selben Preismodell orientieren müssten wie MS es anbietet. Mehr Studios und eine andere Unternehmenskultur. Denke bei Sony wären das einige Euro mehr im Monat.
Peter__Piper hat geschrieben:
04.02.2019 14:15
DARK-THREAT hat geschrieben:
04.02.2019 14:12
MrLetiso hat geschrieben:
04.02.2019 14:09
p.s.: Scalebound wäre doch was gewesen :mrgreen:
Vom Thema her ja, vom Ergebnis was es war sicher nicht... :Blauesauge:
Stimmt, Platinum ist ja auch für Ihre schlechten Spiele bekannt :ugly:


Klar, das ist jetzt rein subjektiv, aber ich fand es sah schon sehr scheiße aus^^ Gameplay wirkte ja noch ok, aber dieses Design..
"Bei uns gibt es ein Sprichwort: Wenn ein Problem gelöst werden kann, ist es sinnlos sich darüber Gedanken zu machen. Wenn es nicht gelöst werden kann, ist denken auch nicht gut."

BLACKSTR69
Beiträge: 553
Registriert: 11.11.2004 14:31
Persönliche Nachricht:

Re: Quo vadis Microsoft? Xbox Game Pass als Chance, ein AAA-Titel pro Quartal, Abo-Dienste und Game-Streaming

Beitrag von BLACKSTR69 » 04.02.2019 14:38

Kolelaser hat geschrieben:
04.02.2019 13:14
Also ich bezahle lieber 1x 60€ und kriege dafür ein Spiel der Güteklasse Horizon Zero Dawn , Bloodborne , The Last of Us 2 oder Death Stranding statt ich jeden Monat Geld an M$ überweise für mittelmäßigen Schrott wie Crackdown 3 , Gears 4, State of Decay 2 , Sea of Thieves oder Halo 5.
Hallo Kolelaser, im Gamepass sind noch viele andere Spiele von anderen Publishern/Entwicklern. Nicht nur von M$.

Benutzeravatar
MrLetiso
Beiträge: 6378
Registriert: 21.11.2005 11:56
Persönliche Nachricht:

Re: Quo vadis Microsoft? Xbox Game Pass als Chance, ein AAA-Titel pro Quartal, Abo-Dienste und Game-Streaming

Beitrag von MrLetiso » 04.02.2019 14:44

DARK-THREAT hat geschrieben:
04.02.2019 14:12
Vom Thema her ja, vom Ergebnis was es war sicher nicht... :Blauesauge:
Ja, man kann natürlich gegen alles pseudo-erwachsen argumentieren, anstatt Spaß zu haben :ugly:

Antworten