Metro Exodus: Review-Bombing der Vorgänger, Hass und ein frustrierter Mitarbeiter über die mögliche PC-Zukunft

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Sindri
Beiträge: 1819
Registriert: 30.12.2011 22:52
Persönliche Nachricht:

Re: Metro Exodus: Review-Bombing der Vorgänger, Hass und ein frustrierter Mitarbeiter über die mögliche PC-Zukunft

Beitrag von Sindri » 10.02.2019 15:34

Jetzt geht es um die Finanzierung? Was denn nun?

chrische5
Beiträge: 291
Registriert: 01.12.2011 14:38
Persönliche Nachricht:

Re: Metro Exodus: Review-Bombing der Vorgänger, Hass und ein frustrierter Mitarbeiter über die mögliche PC-Zukunft

Beitrag von chrische5 » 10.02.2019 15:36

Hallo

Das war DEIN Argument.

Christoph

Benutzeravatar
Sindri
Beiträge: 1819
Registriert: 30.12.2011 22:52
Persönliche Nachricht:

Re: Metro Exodus: Review-Bombing der Vorgänger, Hass und ein frustrierter Mitarbeiter über die mögliche PC-Zukunft

Beitrag von Sindri » 10.02.2019 15:36

Nein, mein Argument ist nicht DIE Finanzierung.

chrische5
Beiträge: 291
Registriert: 01.12.2011 14:38
Persönliche Nachricht:

Re: Metro Exodus: Review-Bombing der Vorgänger, Hass und ein frustrierter Mitarbeiter über die mögliche PC-Zukunft

Beitrag von chrische5 » 10.02.2019 15:38

Hallo

Sindri hat geschrieben:
10.02.2019 15:27
Wenn einer der Big Majors ihre eigenen Spiele, welche sie selber entwickelt und finanziert haben, nur auf ihrer eigenen Plattform anbieten, ist das völlig verständlich. Keiner beschwert sich, wieso WoW nicht auf Steam angeboten wird.

Die Diskussion um die Definition von Exklusiv ist albern, sprich keine Argumente für den Bullshit, den Epic abzieht.

Hier geht es dir doch um die Finanzierung oder was willst du damit sagen?

Christoph

Benutzeravatar
Efraim Långstrump
Beiträge: 813
Registriert: 23.10.2018 18:17
Persönliche Nachricht:

Re: Metro Exodus: Review-Bombing der Vorgänger, Hass und ein frustrierter Mitarbeiter über die mögliche PC-Zukunft

Beitrag von Efraim Långstrump » 10.02.2019 15:42

chrische5 hat geschrieben:
10.02.2019 15:24
Dann würde mich der wahre Grund interessieren.

Christoph
Ganz einfach: wäre das Spiel nur auf Steam erschienen, hätte kein Hahn* nach gekräht. Das ist ja quasi der Status Quo. Man hätte seinen russischen key günstig geschossen und alles wäre gut.

Es ist für mich ja durchaus nachvollziehbar dass die Leute, die nur Steam nutzen, 'rumschreien'. Es ist die Mehrheit der Nutzer und es ist natürlich bequem, alles an einem Ort zu haben.

Das Spiel wird aber nicht den PClern generell vorenthalten, es benötigt nur etwas mehr Geld, einen anderen Launcher oder Geduld. :wink:

* außer die paar GOG-User, die aber meist tiefenentspannt sind. :D

Benutzeravatar
Sindri
Beiträge: 1819
Registriert: 30.12.2011 22:52
Persönliche Nachricht:

Re: Metro Exodus: Review-Bombing der Vorgänger, Hass und ein frustrierter Mitarbeiter über die mögliche PC-Zukunft

Beitrag von Sindri » 10.02.2019 15:47

chrische5 hat geschrieben:
10.02.2019 15:38
Hier geht es dir doch um die Finanzierung oder was willst du damit sagen?

Christoph
Nein und nochmals nein. Lies dir alle Beiträge durch. Kein Bock alle Argumente nochmal aufzuzählen....

Efraim Långstrump hat geschrieben:
10.02.2019 15:42
Das Spiel wird aber nicht den PClern generell vorenthalten, es benötigt nur etwas mehr Geld, einen anderen Launcher oder Geduld. :wink:
Zum drölfzisgten Mal: Hinter Epic steht Tencent und der Epic Launcher existiert seit ca. 3 Jahren. Tencent ist DIE Firma im Mobil Game Bereich. Tencent ist einer der finanzstärksten, wenn nicht die Gaming Firma auf der Welt.
Denen gehört Riot, Discord, Fortnite(zumindest gehört denen ein großer Teil von Epic), Supercell(Clash of Clans), besitzen das umsatzstärkste Spiel im Mobile Markt(ich meine "King of Glory"-MOBA).
Das ist vielleicht der größte "Player" auf dem Gaming Markt und ihr wollt mir erzählen, die kriegen nichts besseres als den fürchterlichen Epic Launcher hin?

Benutzeravatar
Efraim Långstrump
Beiträge: 813
Registriert: 23.10.2018 18:17
Persönliche Nachricht:

Re: Metro Exodus: Review-Bombing der Vorgänger, Hass und ein frustrierter Mitarbeiter über die mögliche PC-Zukunft

Beitrag von Efraim Långstrump » 10.02.2019 16:16

Alles gut bei Dir?
Was ändert das an meiner Aussage?
Wo ging es mir darum, wer dahinter steht und wie gut/schlecht der Launcher ist?

DEMDEM
Beiträge: 1686
Registriert: 23.03.2016 22:39
Persönliche Nachricht:

Re: Metro Exodus: Review-Bombing der Vorgänger, Hass und ein frustrierter Mitarbeiter über die mögliche PC-Zukunft

Beitrag von DEMDEM » 10.02.2019 16:47

Wie gut oder schlecht ein Launcher ist, ist DER Grund, warum man Launcher A akzeptiert und Launcher B nicht.

Benutzeravatar
Efraim Långstrump
Beiträge: 813
Registriert: 23.10.2018 18:17
Persönliche Nachricht:

Re: Metro Exodus: Review-Bombing der Vorgänger, Hass und ein frustrierter Mitarbeiter über die mögliche PC-Zukunft

Beitrag von Efraim Långstrump » 10.02.2019 16:58

Schön, was ändert das an meiner Aussage?

chrische5
Beiträge: 291
Registriert: 01.12.2011 14:38
Persönliche Nachricht:

Re: Metro Exodus: Review-Bombing der Vorgänger, Hass und ein frustrierter Mitarbeiter über die mögliche PC-Zukunft

Beitrag von chrische5 » 10.02.2019 17:13

Hallo
DEMDEM hat geschrieben:
10.02.2019 16:47
Wie gut oder schlecht ein Launcher ist, ist DER Grund, warum man Launcher A akzeptiert und Launcher B nicht.
Und wie gut die Spiele sind. Sehe ich auch so. Entweder passt das Paket oder eben nicht.

Christoph

Benutzeravatar
Peter__Piper
Beiträge: 5312
Registriert: 16.11.2009 01:34
Persönliche Nachricht:

Re: Metro Exodus: Review-Bombing der Vorgänger, Hass und ein frustrierter Mitarbeiter über die mögliche PC-Zukunft

Beitrag von Peter__Piper » 10.02.2019 17:47

Efraim Långstrump hat geschrieben:
10.02.2019 15:42
chrische5 hat geschrieben:
10.02.2019 15:24
Dann würde mich der wahre Grund interessieren.

Christoph
Ganz einfach: wäre das Spiel nur auf Steam erschienen, hätte kein Hahn* nach gekräht. Das ist ja quasi der Status Quo. Man hätte seinen russischen key günstig geschossen und alles wäre gut.

Es ist für mich ja durchaus nachvollziehbar dass die Leute, die nur Steam nutzen, 'rumschreien'. Es ist die Mehrheit der Nutzer und es ist natürlich bequem, alles an einem Ort zu haben.

Das Spiel wird aber nicht den PClern generell vorenthalten, es benötigt nur etwas mehr Geld, einen anderen Launcher oder Geduld.
Nach der Definition folgend, wurde den Konsoleros bei Rise of the Tomb Raider damals durch den MS Deal auch niemanden etwas weggenommen.
Man hätte sich ja auch einfach als Sony oder Nintendouser eine X-Box hätte kaufen können :ugly:

Und der regelmäßige Aufschrei bei jedem neuem Assassins Creed, Anno oder Mass Effekt, ist scheinbar auch an mir vorbeigegangen :ugly:

chrische5
Beiträge: 291
Registriert: 01.12.2011 14:38
Persönliche Nachricht:

Re: Metro Exodus: Review-Bombing der Vorgänger, Hass und ein frustrierter Mitarbeiter über die mögliche PC-Zukunft

Beitrag von chrische5 » 10.02.2019 18:00

Hallo

Kaufen vs kostenlose Installation. Aber trotzdem hast du recht. Es gibt kein Recht auf Spiele. Wenn ich sie haben möchte, muss ich den Regeln des Herstellers folgen.

Christoph

Benutzeravatar
greenelve
Beiträge: 41291
Registriert: 07.04.2009 19:19
Persönliche Nachricht:

Re: Metro Exodus: Review-Bombing der Vorgänger, Hass und ein frustrierter Mitarbeiter über die mögliche PC-Zukunft

Beitrag von greenelve » 10.02.2019 18:06

Peter__Piper hat geschrieben:
10.02.2019 17:47
Efraim Långstrump hat geschrieben:
10.02.2019 15:42
Ganz einfach: wäre das Spiel nur auf Steam erschienen, hätte kein Hahn* nach gekräht. Das ist ja quasi der Status Quo. Man hätte seinen russischen key günstig geschossen und alles wäre gut.

Es ist für mich ja durchaus nachvollziehbar dass die Leute, die nur Steam nutzen, 'rumschreien'. Es ist die Mehrheit der Nutzer und es ist natürlich bequem, alles an einem Ort zu haben.

Das Spiel wird aber nicht den PClern generell vorenthalten, es benötigt nur etwas mehr Geld, einen anderen Launcher oder Geduld.
Nach der Definition folgend, wurde den Konsoleros bei Rise of the Tomb Raider damals durch den MS Deal auch niemanden etwas weggenommen.
Man hätte sich ja auch einfach als Sony oder Nintendouser eine X-Box hätte kaufen können :ugly:
Mehr Geld im Sinne von russischen key günstig geschossen. Die "Plattform" ist PC, die wird nicht gewechselt, im Gegensatz zu Xbox oder PS4, was ordendlich kostet. Gewechselt wird der Launcher, der kostenlos ist.

Der Vergleich mit Konsoleros wäre, wenn ein Spiel von Sony exklusiv gekauft wird: Bei MS gäbe es ein Spiel im 15 Euro Access Pass, während es bei Sony für 60 Euro gekauft werden muss. Das Beispiel habe ich so gewählt, da sonst das Gleichnis mit dem Access Pass und russischem Key gegenüber Vollpreis nicht funktioniert. ...ich hoffe doch, das ist soweit nachvollziehbar. :(

Aber zurück zu Tomb Raider: Playstationspieler hatte gar keine Chance, das Spiel im ersten Jahr zu spielen. Da kommen grundsätzlich Kosten von 400 Euro für eine andere Konsole auf. Bei PClern gibt es keine Kosten. Der Launcher ist gratis. Runterladen und fertig. Wäre die Tomb Raider Exklusivität so gewesen, einfach ein Programm auf die Playstation runterladen und das Spiel läuft.... wäre der Aufschrei um Wegnehmen immer noch vorhanden?
Gelangweilt? Unterfordert? Masochistisch veranlagt? -> http://www.4players.de/4players.php/dow ... 47903.html Jetzt auch auf Steam: http://store.steampowered.com/app/752490/
Who knows what evil lurks in the hearts of men? The Shadow knows!



Benutzeravatar
Efraim Långstrump
Beiträge: 813
Registriert: 23.10.2018 18:17
Persönliche Nachricht:

Re: Metro Exodus: Review-Bombing der Vorgänger, Hass und ein frustrierter Mitarbeiter über die mögliche PC-Zukunft

Beitrag von Efraim Långstrump » 10.02.2019 18:12

greenelve hat geschrieben:
10.02.2019 18:06
Peter__Piper hat geschrieben:
10.02.2019 17:47
Efraim Långstrump hat geschrieben:
10.02.2019 15:42
Ganz einfach: wäre das Spiel nur auf Steam erschienen, hätte kein Hahn* nach gekräht. Das ist ja quasi der Status Quo. Man hätte seinen russischen key günstig geschossen und alles wäre gut.

Es ist für mich ja durchaus nachvollziehbar dass die Leute, die nur Steam nutzen, 'rumschreien'. Es ist die Mehrheit der Nutzer und es ist natürlich bequem, alles an einem Ort zu haben.

Das Spiel wird aber nicht den PClern generell vorenthalten, es benötigt nur etwas mehr Geld, einen anderen Launcher oder Geduld.
Nach der Definition folgend, wurde den Konsoleros bei Rise of the Tomb Raider damals durch den MS Deal auch niemanden etwas weggenommen.
Man hätte sich ja auch einfach als Sony oder Nintendouser eine X-Box hätte kaufen können :ugly:
Mehr Geld im Sinne von russischen key günstig geschossen. Die "Plattform" ist PC, die wird nicht gewechselt, im Gegensatz zu Xbox oder PS4, was ordendlich kostet. Gewechselt wird der Launcher, der kostenlos ist.

Der Vergleich mit Konsoleros wäre, wenn ein Spiel von Sony exklusiv gekauft wird: Bei MS gäbe es ein Spiel im 15 Euro Access Pass, während es bei Sony für 60 Euro gekauft werden muss. Das Beispiel habe ich so gewählt, da sonst das Gleichnis mit dem Access Pass und russischem Key gegenüber Vollpreis nicht funktioniert. ...ich hoffe doch, das ist soweit nachvollziehbar. :(

Aber zurück zu Tomb Raider: Playstationspieler hatte gar keine Chance, das Spiel im ersten Jahr zu spielen. Da kommen grundsätzlich Kosten von 400 Euro für eine andere Konsole auf. Bei PClern gibt es keine Kosten. Der Launcher ist gratis. Runterladen und fertig. Wäre die Tomb Raider Exklusivität so gewesen, einfach ein Programm auf die Playstation runterladen und das Spiel läuft.... wäre der Aufschrei um Wegnehmen immer noch vorhanden?
Danke, ich wollte gerade darauf eingehen.

Benutzeravatar
Peter__Piper
Beiträge: 5312
Registriert: 16.11.2009 01:34
Persönliche Nachricht:

Re: Metro Exodus: Review-Bombing der Vorgänger, Hass und ein frustrierter Mitarbeiter über die mögliche PC-Zukunft

Beitrag von Peter__Piper » 10.02.2019 18:30

Efraim Långstrump hat geschrieben:
10.02.2019 18:12
greenelve hat geschrieben:
10.02.2019 18:06
Peter__Piper hat geschrieben:
10.02.2019 17:47

Nach der Definition folgend, wurde den Konsoleros bei Rise of the Tomb Raider damals durch den MS Deal auch niemanden etwas weggenommen.
Man hätte sich ja auch einfach als Sony oder Nintendouser eine X-Box hätte kaufen können :ugly:
Mehr Geld im Sinne von russischen key günstig geschossen. Die "Plattform" ist PC, die wird nicht gewechselt, im Gegensatz zu Xbox oder PS4, was ordendlich kostet. Gewechselt wird der Launcher, der kostenlos ist.

Der Vergleich mit Konsoleros wäre, wenn ein Spiel von Sony exklusiv gekauft wird: Bei MS gäbe es ein Spiel im 15 Euro Access Pass, während es bei Sony für 60 Euro gekauft werden muss. Das Beispiel habe ich so gewählt, da sonst das Gleichnis mit dem Access Pass und russischem Key gegenüber Vollpreis nicht funktioniert. ...ich hoffe doch, das ist soweit nachvollziehbar. :(

Aber zurück zu Tomb Raider: Playstationspieler hatte gar keine Chance, das Spiel im ersten Jahr zu spielen. Da kommen grundsätzlich Kosten von 400 Euro für eine andere Konsole auf. Bei PClern gibt es keine Kosten. Der Launcher ist gratis. Runterladen und fertig. Wäre die Tomb Raider Exklusivität so gewesen, einfach ein Programm auf die Playstation runterladen und das Spiel läuft.... wäre der Aufschrei um Wegnehmen immer noch vorhanden?
Danke, ich wollte gerade darauf eingehen.
Erklärt immer noch nicht deinen regelmäßigen Aufschrei von dem du sprachst.
Aber was erwarte ich auch bei dem Niveau was hier an den Tag gelegt wird 🤷‍♂️

Mir geht es übrigens nicht ums Geld, das war nur um es für euch zu verdeutlichen.
Mir geht es um die Intension die hinter dieser Handlung steht.
Ob es jetzt kostenlos ist oder 400 € kostet, ist dabei völlig irrelevant.

Antworten