Metro Exodus: Review-Bombing der Vorgänger, Hass und ein frustrierter Mitarbeiter über die mögliche PC-Zukunft

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149371
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Metro Exodus: Review-Bombing der Vorgänger, Hass und ein frustrierter Mitarbeiter über die mögliche PC-Zukunft

Beitrag von 4P|BOT2 » 03.02.2019 15:22

Die Aussage eines Mitarbeiter von 4A Games (Entwickler der Metro-Reihe) sorgt derzeit für viel Furore und erntet Kritik, wobei das Unternehmen 4A Games bereits klargestellt hat, dass die getätigten Aussagen ausschließlich eine persönliche Meinung und nicht die des Studios oder des Publishers widerspiegeln würden. Abermals geht um die zeitexklusive Veröffentlichung von Metro Exodus im Epic Games St...

Hier geht es zur News Metro Exodus: Review-Bombing der Vorgänger, Hass und ein frustrierter Mitarbeiter über die mögliche PC-Zukunft


L!ght
Beiträge: 637
Registriert: 06.12.2005 12:29
Persönliche Nachricht:

Re: Metro Exodus: Review-Bombing der Vorgänger, Hass und ein frustrierter Mitarbeiter über die mögliche PC-Zukunft

Beitrag von L!ght » 03.02.2019 15:32

So Leute sind für mich frustrierte Fanboys die sonst nichts im Leben haben....mir doch so latte ob ich das Spiel nun auf Steam oder Epic Store kaufe....die probleme mancher Leute hätte ich gerne wenn sie sonst keine sorgen im leben haben

Benutzeravatar
Machine Head
Beiträge: 1040
Registriert: 25.12.2011 20:32
Persönliche Nachricht:

Re: Metro Exodus: Review-Bombing der Vorgänger, Hass und ein frustrierter Mitarbeiter über die mögliche PC-Zukunft

Beitrag von Machine Head » 03.02.2019 15:46

Man kann den Entwicklern auf eine ganz einfache Art und Weise mitteilen, dass man ihren Verkaufsweg nicht mag, wenn man das Spiel einfach nicht kauft. Ganz nebenbei bewahrt man dabei Anstand und Würde, aber die Begriffe kennt leider kaum noch jemand.

Wüsste auch zu gern, warum man nun die Vorgänger mit Schmach überzieht, da die Titel damit rein gar nichts zu tun haben. An dem Verhalten der "Gamer" (ich hasse diesen Ausdruck) ist so viel falsch, da weiß man gar nicht, wo man anfangen soll.

Ich persönlich werde zudem ohnehin nie verstehen, warum Steam so abgefeiert wird. Die haben den ganzen Account-Scheiß am PC begonnen und nun ist Gabe für viele der Heilsbringer.

Benutzeravatar
Exist 2 Inspire
Beiträge: 1606
Registriert: 24.09.2008 23:02
Persönliche Nachricht:

Re: Metro Exodus: Review-Bombing der Vorgänger, Hass und ein frustrierter Mitarbeiter über die mögliche PC-Zukunft

Beitrag von Exist 2 Inspire » 03.02.2019 16:02

Das der Typ behauptet das es nur darum ginge das Leute einen neuen Launcher installieren müssten zeigt das er überhaupt nicht verstanden hat um was es geht.

1. 1/3 der Steam Userschaft kann das Spiel nun nicht mehr legal erwerben weil Epic ihren store in China geo-locked.

2. Das Spiel ist nun deutlich teurer. Bis vor einer Woche konnte man das Spiel bei offiziellen key sellern (GMG, cdkeys, fanatical,....) für 35-45€ bekommen, nun gibt es nur noch einen Preis und einen Shop: 60€ im Epic Game Store.

3 Etliche features die leute bei Steam schätzen sind im EGS nicht vorhanden zB Cloud Saves, offline Mode, Family Sharing, Universal Controller Support, Big Picture Mode, Community Guides, etc etc die Liste ist lang.

Alles was Epic macht ist für weniger Wettbewerb zu sorgen nicht für mehr.
Machine Head hat geschrieben:
03.02.2019 15:46
Ich persönlich werde zudem ohnehin nie verstehen, warum Steam so abgefeiert wird. Die haben den ganzen Account-Scheiß am PC begonnen und nun ist Gabe für viele der Heilsbringer.
Vielleicht weil Valve sich weiter um den PC Markt bemüht hat während andere sich verpisst haben und es auf Software Piraten geschoben haben? https://bit-tech.net/news/gaming/pc/epi ... onsoles/1/
Zuletzt geändert von Exist 2 Inspire am 03.02.2019 16:13, insgesamt 2-mal geändert.
Bild





Benutzeravatar
Efraim Långstrump
Beiträge: 917
Registriert: 23.10.2018 18:17
Persönliche Nachricht:

Re: Metro Exodus: Review-Bombing der Vorgänger, Hass und ein frustrierter Mitarbeiter über die mögliche PC-Zukunft

Beitrag von Efraim Långstrump » 03.02.2019 16:12

"Er hält die Reaktionen einer bestimmten Gruppe von Spielern für völlig überzogen und ist der Ansicht, dass diese Spieler nur auf eine Gelegenheit warten würden, um ihren Hass ausschütten zu können - zumal sie meist gar nicht an Metro interessiert wären, sie würden nur ihre "Galle ausschütten" wollen. Diese gewisse Kategorie von Spielern würde ihre Arbeit und ihre Bemühungen nicht wertschätzen und nicht einmal in Betracht ziehen, einen Launcher (Epic Games Launcher) zu interessieren, was nur wenige Minuten dauern würde. Er beklagt hauptsächlich, dass Leute, die nicht an Metro interessiert wären, sich künstlich aufspielen und Hass verbreiten würden."

:Salut: Genau so sieht es aus.

johndoe1904612
Beiträge: 1304
Registriert: 09.08.2017 15:07
Persönliche Nachricht:

Re: Metro Exodus: Review-Bombing der Vorgänger, Hass und ein frustrierter Mitarbeiter über die mögliche PC-Zukunft

Beitrag von johndoe1904612 » 03.02.2019 16:16

Steam Kindergarten Community...

Benutzeravatar
DonDonat
Beiträge: 6458
Registriert: 23.08.2007 19:56
Persönliche Nachricht:

Re: Metro Exodus: Review-Bombing der Vorgänger, Hass und ein frustrierter Mitarbeiter über die mögliche PC-Zukunft

Beitrag von DonDonat » 03.02.2019 16:17

Gute Entscheidung weiter Öl ins Feuer zu kippen ;)
Selbst wenn die offizielle Aussage der Devs ist "es ist seine private Meinung", wird so eine Aussage mit Sicherheit nicht gut bei einem Großteil der ohnehin schon verärgerten PC Spieler ankommen.

Und teilweise ist das Ganze auch verdient: so kurz vorm Release plötzlich von Steam zu verschwinden und "exklusiv" auf einen anderen Launcher zu setzen, der faktisch aktuell noch massig Nachteile bietet, war in Sachen Marketing echt keine smarte Idee...

Hätten sie ihr Spiel einfach nur zusätzlich im Epic-Store verkauft und dort z.B. den Preis etwas reduziert (weil Epic weniger vom Kuchen will), dann hätte man die ganze negative Publicity vermeiden können. Alternativ hätte man auch den Leuten einen Wechsel ihres Kaufes auf Epic anbieten können und dann mit z.B. vergünstigen DLC oder sonst irgendwas zu werben.

Ich für meinen Teil mag den Epic Store nicht, weil er wie Origin "Exklusivität" als Mittel nutzt, anstatt wirklich Vorteile zu liefern. Und ja, natürlich ist die geringere Summe die man bei Epic für den Vertrieb nimmt für Studios ein Vorteil, für den Konsumenten hat Epic aber aktuell noch zu viele fehlende Features im Vergleich zu Steam oder selbst im Vergleich zu GOG.
I tried so hard and got so far
But in the end at doesn't even matter
I had to fall to lose it all
But in the end it doesn't even matter
- Linkin Park

RIP Chester :,(

Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 10834
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: Metro Exodus: Review-Bombing der Vorgänger, Hass und ein frustrierter Mitarbeiter über die mögliche PC-Zukunft

Beitrag von Todesglubsch » 03.02.2019 16:20

Einerseits ja, die Reaktionen sind überzogen und die alten Spiele können ja nichts dafür.
Andererseits hat der Kunde ja keine Möglichkeit seinen Unmut weitreichend so zu verbreiten, dass es dem Entwickler auch "weh" tut (wenn überhaupt).

Es ist nun einmal auch nicht die feine englische Art, ein Spiel einfach einen Monat vor Release plötzlich aus nem Store zu ziehen, nachdem dieser die ganze Zeit für den Kauf des Spiels geworben hat und eine Diskussionsplattform u.a. dafür zur Verfügung stellte. Valve (oder gar Koch Media) hat mittlerweile ja auch die Storeseite aus dem Steamstore entfernt - vermutlich um weiteren Unmut einzudämmen.

Benutzeravatar
JunkieXXL
Beiträge: 3223
Registriert: 23.05.2009 23:25
Persönliche Nachricht:

Re: Metro Exodus: Review-Bombing der Vorgänger, Hass und ein frustrierter Mitarbeiter über die mögliche PC-Zukunft

Beitrag von JunkieXXL » 03.02.2019 16:27

Pff, also ich weiß noch wie Battlefield 3 auf Amazon in Grund und Boden gewertet wurde, nachdem bekannt wurde, dass es exklusiv auf Origin angeboten würde.

Rational ist das nicht, sondern eine Art Massenhysterie. Was früher mit Fakeln und Heugabeln in irgendwelchen Dörfern stattfand, spielt sich heute ganz groß im Internet ab.

Benutzeravatar
greenelve
Beiträge: 41990
Registriert: 07.04.2009 19:19
Persönliche Nachricht:

Re: Metro Exodus: Review-Bombing der Vorgänger, Hass und ein frustrierter Mitarbeiter über die mögliche PC-Zukunft

Beitrag von greenelve » 03.02.2019 16:27

Todesglubsch hat geschrieben:
03.02.2019 16:20
Valve (oder gar Koch Media) hat mittlerweile ja auch die Storeseite aus dem Steamstore entfernt - vermutlich um weiteren Unmut einzudämmen.
Eher aus dem Grund, weil es auf Steam vorerst nicht mehr verkauft wird. Sieht man auch bei Spielen, deren Lizenz abläuft oder die den Publisher wechseln.
Gelangweilt? Unterfordert? Masochistisch veranlagt? -> http://www.4players.de/4players.php/dow ... 47903.html Jetzt auch auf Steam: http://store.steampowered.com/app/752490/
Who knows what evil lurks in the hearts of men? The Shadow knows!



Benutzeravatar
D_Sunshine
Beiträge: 4204
Registriert: 09.03.2009 20:53
Persönliche Nachricht:

Re: Metro Exodus: Review-Bombing der Vorgänger, Hass und ein frustrierter Mitarbeiter über die mögliche PC-Zukunft

Beitrag von D_Sunshine » 03.02.2019 16:35

Diese "Mimimi - Das kommt von Leuten die eh nur haten wollen"-Sprüche sind nie besonders starke Argumente, aber den Frust kann ich dennoch einigermaßen nachvollziehen. Finde die Reaktionen mitunter auch etwas überzogen.

Dodo00d
Beiträge: 247
Registriert: 24.12.2009 11:05
Persönliche Nachricht:

Re: Metro Exodus: Review-Bombing der Vorgänger, Hass und ein frustrierter Mitarbeiter über die mögliche PC-Zukunft

Beitrag von Dodo00d » 03.02.2019 16:40

Der Mann hat teilweise Recht, ein großer Teil der Leute die sich darüber aufregen und mit Boykott drohen hätten das Spiel sowiso nie gekauft.

Benutzeravatar
Xris
Beiträge: 11543
Registriert: 29.10.2006 11:35
Persönliche Nachricht:

Re: Metro Exodus: Review-Bombing der Vorgänger, Hass und ein frustrierter Mitarbeiter über die mögliche PC-Zukunft

Beitrag von Xris » 03.02.2019 16:41

Exist 2 Inspire hat geschrieben:
03.02.2019 16:02
Das der Typ behauptet das es nur darum ginge das Leute einen neuen Launcher installieren müssten zeigt das er überhaupt nicht verstanden hat um was es geht.

1. 1/3 der Steam Userschaft kann das Spiel nun nicht mehr legal erwerben weil Epic ihren store in China geo-locked.

2. Das Spiel ist nun deutlich teurer. Bis vor einer Woche konnte man das Spiel bei offiziellen key sellern (GMG, cdkeys, fanatical,....) für 35-45€ bekommen, nun gibt es nur noch einen Preis und einen Shop: 60€ im Epic Game Store.

3 Etliche features die leute bei Steam schätzen sind im EGS nicht vorhanden zB Cloud Saves, offline Mode, Family Sharing, Universal Controller Support, Big Picture Mode, Community Guides, etc etc die Liste ist lang.

Alles was Epic macht ist für weniger Wettbewerb zu sorgen nicht für mehr.
Machine Head hat geschrieben:
03.02.2019 15:46
Ich persönlich werde zudem ohnehin nie verstehen, warum Steam so abgefeiert wird. Die haben den ganzen Account-Scheiß am PC begonnen und nun ist Gabe für viele der Heilsbringer.
Vielleicht weil Valve sich weiter um den PC Markt bemüht hat während andere sich verpisst haben und es auf Software Piraten geschoben haben? https://bit-tech.net/news/gaming/pc/epi ... onsoles/1/
Wollte ich auch grade einwerfen. Das Epic nun ihren eigene DRM Klienten aufziehen ist blanker Hohn wenn man sich die Vergangenheit ansieht.

Rosu
Beiträge: 185
Registriert: 05.12.2014 19:08
Persönliche Nachricht:

Re: Metro Exodus: Review-Bombing der Vorgänger, Hass und ein frustrierter Mitarbeiter über die mögliche PC-Zukunft

Beitrag von Rosu » 03.02.2019 16:46

Epic hat schon öfters komische Aussagen getätigt. Nicht mal ein halbes Jahr bevor sie mit ihrem "Wir kaufen Spiele 1 Woche vor Release als Exclusives ein" angefangen haben, hat sich der olle Tim Sweeney noch über die "walled gardens" auf iOS und Play Store etc. aufgeregt, jetzt baut er sich seinen eigenen mit den Deals. Die haben halt nur $ im Kopf und machen alles dafür, wirklich Logik, Konsistenz oder ein kleines bisschen Interesse am Kunden haben die nicht.

Zur News:
Leute regen sich halt über Sachen auf, die ihnen nicht gefallen. Es ist auch nicht nur ein weiterer Client der das Problem ist, sondern viele Punkte in Bezug auf Sicherheit des Clients, Features des Clients, Art und Weise wie der Client mit Spielen befüllt wird etc.
Leb halt damit oder geh zu einem Entwickler der sich nicht vom Publisher so in den PR Tod getrieben wird. Es gibt nun mal das Internet in dem jeder seine Meinung äußern kann.
Persönlich werd ich Metro Exodus auch erstmal nicht holen wegen der ganzen Sache und weil der Epic Store einfach grauenhaft ist im Gegensatz zu der Konkurrenz. Dazu noch, dass man das Spiel jetzt nur dort haben kann (anstatt wie vorher gelistet auf humble, Steam, GOG, etc.) und der generellen Flut von super Spielen. Es gibt eben genügend Spiele, dass man nicht einem nachtrauern muss.
Allein diesen Monat erscheinen schon noch Anthem, das Far Cry Ding da, Civ 6 Addon, Yakuza Kiwami für PC, Dirt Rally 2... Dazu noch den Backlog den sicher viele haben werden. Als Spieler ist man nicht auf ein Spiel angewiesen, die Entwickler/Publisher aber auf den Spieler.
Zuletzt geändert von Rosu am 03.02.2019 16:54, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten