Bungie beendet Zusammenarbeit mit Activision; Veröffentlichungsrechte für Destiny bleiben beim Entwickler

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Solid Mr. Malf
Beiträge: 107
Registriert: 24.10.2018 11:54
Persönliche Nachricht:

Re: Bungie beendet Zusammenarbeit mit Activision; Veröffentlichungsrechte für Destiny bleiben beim Entwickler

Beitrag von Solid Mr. Malf » 11.01.2019 11:57

D_Sunshine hat geschrieben:
11.01.2019 10:19
muecke-the-lietz hat geschrieben:
11.01.2019 08:32
Außerdem ist MS heute ja ggf. auch ein bisschen anders drauf, als zu der Zeit, als Bungie sie verlassen haben. Ich könnte mir da schon eine gute Partnerschaft vorstellen.
Ich denke auch, dass MS angesichts ihrer Situation dieser Tage nicht nur auf dem Scheckbuch entgegenkommend sein könnte. Immerhin hat man gerade eine "verlorene" Konsolengeneration hinter sich, bei der man nach der Hälfte aufgehört hat, bei den Exclusives zu konkurrieren.
Daran will man ja scheinbar etwas ändern und ein Bungie-Exclusive zum Launch der XboxTwo wäre eine Ansage. Heißt ja nicht, dass Bungie dafür gleich zurück in die Leibeigenschaft muss.
Solid Mr. Malf hat geschrieben:
11.01.2019 09:33
Genau das meinte ich mit "Aus Fehlern lernen". Bei Kojima ist das einmal passiert. Geb ich dir. Bei Bungie ist es jetzt das 2. mal! Irgendwann muss man aus Fehlern lernen. Ich glaube Bungie wollen selbst eigentlich unabhängig sein. Nur ist Ihre Vision mit Destiny damals zu groß gewesen. Vllt läuft das jetzt mal anders.
Ich glaube du hast mich missverstanden. Ich sehe Bungies Zusammenarbeit mit Microsoft eben nicht als Fehler an. Dafür wurden die Halo-Games zu sehr gefeiert.
Klar. Gefeiert wurden sie. Aber irgendwas muss Bungie ja von MIcrosoft weg getrieben haben. Was die Spieler von Halo halten ist da nicht relevant. Irgendwas hat Bungie von MS zu Activision getrieben. Von Regen in die Traufe.

Benutzeravatar
Scorplian190
Beiträge: 5150
Registriert: 03.03.2008 00:55
Persönliche Nachricht:

Re: Bungie beendet Zusammenarbeit mit Activision; Veröffentlichungsrechte für Destiny bleiben beim Entwickler

Beitrag von Scorplian190 » 11.01.2019 12:01

Welche wichtige Information ergibt sich mir aus dieser News?

Activison könnte möglicherweise nun mehr Ressourcen Richtung Crash und Spyro schicken :D
Crash Team Racing Nitro-Fueled - Diskussions/Sammelthread
CTR-News: Start der 2. Grand Prix Season (Back in Time) am 2. August

Benutzeravatar
muecke-the-lietz
Beiträge: 5602
Registriert: 08.12.2005 13:08
Persönliche Nachricht:

Re: Bungie beendet Zusammenarbeit mit Activision; Veröffentlichungsrechte für Destiny bleiben beim Entwickler

Beitrag von muecke-the-lietz » 11.01.2019 12:10

Mentiri hat geschrieben:
11.01.2019 11:14
Warslon hat geschrieben:
11.01.2019 07:26
Mentiri hat geschrieben:
11.01.2019 01:24
Interessant. Die hatten ja angeblich einen 10 Jahres Vertrag. Es sieht fast so aus, als ob Activision die unbedingt los haben wollte und ihnen die Rechte geschenkt haben, damit Acti da raus kann.
Oder Acti hat sie einfach gehen lassen und Destiny hinterhergeworfen, da es nur noch "schlechte Ware" ist.
Immerhin ist Bungie frei und kann sich nun beweisen. Ich bin zwar der Meinung Bungie hat noch nie ein gutes Spiel fabriziert aber ich wünsche ihnen viel GLück. Schließlich gewinnen alle, wenn sie erfolg mit einem Spiel haben

Hat Anthem damit was zu tun? Das steht ja auch vor der Haustüre.
Unglaublich wieviel Müll du in einen Post unterbringen kannst.
Scheinbar kannst du nichts mit den Produkten von Bungie anfangen, aber das heißt noch lange nichts, dass Destiny schlecht ist. Außerdem brachte Bungie vor langer Zeit ein Spiel Names Halo raus. Also wenn auch Halo deinen Ansprüchen nicht genügt, dann kannst du auch nur solchen Stuss von dir geben.
Und nein Anthem hat damit nichts zu tun. Wird von Bioware entwickelt und von EA vertrieben.
Viel Ahnung hast ja nicht besonders.
Nimm doch sowas nicht persönlich. Ich habe extra geschrieben das es nur meine Meinung ist. Ja ich mag den ganzen Kram nicht und Halo 1 war für mich schon out, als es erschienen ist. Fabboybrille ausziehen bitte. Kein Grund sich beleidigt zu fühlen.

Woher Anthem kommt ist klar. Aber es ist so ziemlich ein direkter Klon von Destiny. Destiny2 hat viel Ärger durch schlechte Entscheidungen eingeheimst und nicht wenige Fans sind etwas angekratzt deswegen. Es ist also nicht unmöglich zu vermuten, dass viele Spieler zu Anthem überlaufen werden und D2 dann noch weniger Spieler haben wird.
Ich persönlich glaube ja, dass diese Art von Spielen ist ne Sackgasse und nicht annähernd so erfolgsversprechend ist, wie Acti und Bungie das damals vor Destiny noch geglaubt haben.
Zuletzt geändert von muecke-the-lietz am 11.01.2019 12:20, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

rainynight
Beiträge: 518
Registriert: 31.03.2017 12:24
Persönliche Nachricht:

Re: Bungie beendet Zusammenarbeit mit Activision; Veröffentlichungsrechte für Destiny bleiben beim Entwickler

Beitrag von rainynight » 11.01.2019 12:18

Gestern gehört und fand die News klasse.
Ich bin jetzt weder Destiny noch ein großer Halo Fan gewesen, aber nach dem, was man so gelesen und gehört hat, hatte ich immer das Gefühl, dass Bungie mehr kann als das, was Destiny bietet und auch etwas anderes geplant war.
Bin schon sehr überzeugt davon, dass ihnen Acti schon sehr viel reingeredet hat.
Beim ersten Teil hatte man sich vielleicht auch etwas selbst verzettelt, aber vor allem dann beim 2ten Teil.

Nun bin ich gespannt, was da kommt und gehe davon aus, dass die Jungs bei Microsoft ganz oben auf der Einkaufsliste stehen.
Sollte es dazu kommen, hätte man einen großen Namen gekauft, aber natürlich müssen sich die Jungs nach dem Destiny Ruf auch erstmal wieder beweisen. Auch den Schaden, den das gierige Activision an der Marke angerichtet hat, muss man erstmal wieder irgendwie kompensieren.

Acti hat nen 10 Jahresplan für die Marke... nun, bei denen scheinen die Jahre kürzer zu sein. :lol:
Da werden wir wohl demnächst diese Art von Spiel im CoD Universum bekommen, eben sowas wie CoD Universe oder ähnliches.
CoD muss schon im Namen drin sein - dann verkauft es sich wie geschnitten Brot und sicher viel besser als Destiny.

Naja, egal wo Bungies Zukunft liegt, ich drück ihnen fest die Daumen!
Zuletzt geändert von rainynight am 11.01.2019 12:30, insgesamt 2-mal geändert.

Mentiri
Beiträge: 1473
Registriert: 11.09.2015 01:07
Persönliche Nachricht:

Re: Bungie beendet Zusammenarbeit mit Activision; Veröffentlichungsrechte für Destiny bleiben beim Entwickler

Beitrag von Mentiri » 11.01.2019 12:25

muecke-the-lietz hat geschrieben:
11.01.2019 12:10
Ich persönlich glaube ja, diese Art von Spielen ist ne Sackgasse und nicht annähernd so erfolgsversprechend sind, wie Acti und Bungie das damals vor Destiny noch geglaubt haben.
Du meinst Ermüdungserscheinungen im Genre? Das gibt es natürlich immer. Warframe hat dazu "leider" viel beigetragen. Das kann gut sein. Kann das nur aber schwer einschätzen. Manche Genres werden irgendwie nie müde.

Benutzeravatar
muecke-the-lietz
Beiträge: 5602
Registriert: 08.12.2005 13:08
Persönliche Nachricht:

Re: Bungie beendet Zusammenarbeit mit Activision; Veröffentlichungsrechte für Destiny bleiben beim Entwickler

Beitrag von muecke-the-lietz » 11.01.2019 12:34

Mentiri hat geschrieben:
11.01.2019 12:25
muecke-the-lietz hat geschrieben:
11.01.2019 12:10
Ich persönlich glaube ja, diese Art von Spielen ist ne Sackgasse und nicht annähernd so erfolgsversprechend sind, wie Acti und Bungie das damals vor Destiny noch geglaubt haben.
Du meinst Ermüdungserscheinungen im Genre? Das gibt es natürlich immer. Warframe hat dazu "leider" viel beigetragen. Das kann gut sein. Kann das nur aber schwer einschätzen. Manche Genres werden irgendwie nie müde.
Ja, kann sein, dass ich das so meine.

Aber gerade solche Titel auf dem Level von Destiny und Anthem verschlingen ja unfassbare Mengen an Kosten und müssen dann auch dementsprechend lange erfolgreich laufen und regelmäßig Geld in die Kassen spülen. Und der GANZ große Hype ist dann ja schon bei Destiny ausgeblieben, ich wüsste nicht, warum dieser plötzlich bei Anthem entstehen sollte. Von daher glaube ich, dass der Versuch von Destiny mutig war, Destiny 2 ein Versuch es besser zu machen, aber Anthem mittlerweile überflüssig ist, weil man jetzt zweimal bei Destiny beobachten konnte, dass sich das am Ende nicht richtig zu rechnen scheint.

Ist ja oft so im MP Markt. Entweder eine Idee geht komplett in die Hose, oder du hast einen Big Player, der derart viele Spieler an sich bindet, dass für die Konkurrenz im Prinzip kein Platz mehr ist. Oder man schlängelt sich irgendwie mit moderatem Erfolg so durch.
Bild

Mentiri
Beiträge: 1473
Registriert: 11.09.2015 01:07
Persönliche Nachricht:

Re: Bungie beendet Zusammenarbeit mit Activision; Veröffentlichungsrechte für Destiny bleiben beim Entwickler

Beitrag von Mentiri » 11.01.2019 13:48

muecke-the-lietz hat geschrieben:
11.01.2019 12:34

Aber gerade solche Titel auf dem Level von Destiny und Anthem verschlingen ja unfassbare Mengen an Kosten und müssen dann auch dementsprechend lange erfolgreich laufen und regelmäßig Geld in die Kassen spülen. Und der GANZ große Hype ist dann ja schon bei Destiny ausgeblieben, ich wüsste nicht, warum dieser plötzlich bei Anthem entstehen sollte. Von daher glaube ich, dass der Versuch von Destiny mutig war, Destiny 2 ein Versuch es besser zu machen, aber Anthem mittlerweile überflüssig ist, weil man jetzt zweimal bei Destiny beobachten konnte, dass sich das am Ende nicht richtig zu rechnen scheint.

Ist ja oft so im MP Markt. Entweder eine Idee geht komplett in die Hose, oder du hast einen Big Player, der derart viele Spieler an sich bindet, dass für die Konkurrenz im Prinzip kein Platz mehr ist. Oder man schlängelt sich irgendwie mit moderatem Erfolg so durch.
Destiny 1 hatte doch gute Zahlen oder täusche ich mich da? Schließlich kam ja ein Nachfolger raus. D2 war wohl ein Fehler, statt die Welt weiter auszubauen, haben sie einfach nen Softreset gemacht und nochmal zur Kasse gebeten. Das D1 nicht auf PC erschienen ist war sowieso dämlich. Ich hätte das wohl damals gekauft.

Mich zum Beispiel interessiert Anthem, da ich nie Destiny gespielt habe. Ich bin also da noch recht unverbraucht. Anderenseits bin ich auch nicht der beste Kunde. Ich kaufs, spiele in 10 Tagen gut über 100h und dann werfe ich es weg. Bis das erste DLCs oder nen Update kommt, bin ich schon nicht mehr dabei. Und mit dieser Geschwindigkeit kann nun mal kein Entwickler mithalten.

Benutzeravatar
Kajetan
Beiträge: 22805
Registriert: 13.04.2004 10:26
Persönliche Nachricht:

Re: Bungie beendet Zusammenarbeit mit Activision; Veröffentlichungsrechte für Destiny bleiben beim Entwickler

Beitrag von Kajetan » 11.01.2019 13:57

Mentiri hat geschrieben:
11.01.2019 13:48
Destiny 1 hatte doch gute Zahlen oder täusche ich mich da?
Weiß niemand genau. ActiBlizz veröffentlicht schon seit ner Weile keine konkreten Verkaufszahlen mehr, nur noch gespielte Minuten und so Kram, der Investoren davon überzeugen soll, wie lange sich User in ActiBlizz-Spielen aufhalten, um sie besser monetarisieren zu können. Die Vermutung liegt aber nahe, dass Destiny 1 so übel gar nicht gelaufen ist.

Destiny 2 hingegen war alles andere als ein Flopp, soll sogar recht erfolgreich gewesen sein, scheiterte wohl aber an den viel zu hohen Erwartungen des Vorstandes, die halt nicht (zum Beispiel) "nur" 70% mehr Umsatz haben wollen, sondern gleich 300-400% mehr an Umsatz. Mehr ist nicht genug, es muss immer noch MEHR mehr sein.
https://seniorgamer.blog/
Senior Gamer - Deutschlands führendes Gamer-Blog für alte Säcke!

flo-rida86
Beiträge: 3802
Registriert: 14.09.2011 16:09
Persönliche Nachricht:

Re: Bungie beendet Zusammenarbeit mit Activision; Veröffentlichungsrechte für Destiny bleiben beim Entwickler

Beitrag von flo-rida86 » 11.01.2019 14:04

Ich glaub jeder weiss warum die Zusammenarbeit abgebrochen wurde jedenfalls unter anderem.

Wären die lieber bei ms geblieben,jedenfalls die wo gegangen sind.
Ich verstehe auch bis heute nicht warum z.B. Amy von ND zu ea gewechselt hat.
Kanns verstehen wenn jemand was neues machen will einfach etwas Abwechslung aber ist schon eine Ironie wenn man dan gerade zu solchen Firmen geht.

Benutzeravatar
Scorplian190
Beiträge: 5150
Registriert: 03.03.2008 00:55
Persönliche Nachricht:

Re: Bungie beendet Zusammenarbeit mit Activision; Veröffentlichungsrechte für Destiny bleiben beim Entwickler

Beitrag von Scorplian190 » 11.01.2019 14:10

flo-rida86 hat geschrieben:
11.01.2019 14:04
Ich glaub jeder weiss warum die Zusammenarbeit abgebrochen wurde jedenfalls unter anderem.

Wären die lieber bei ms geblieben,jedenfalls die wo gegangen sind.
Ich verstehe auch bis heute nicht warum z.B. Amy von ND zu ea gewechselt hat.
Kanns verstehen wenn jemand was neues machen will einfach etwas Abwechslung aber ist schon eine Ironie wenn man dan gerade zu solchen Firmen geht.
Weil Geld!

Alle tun immer so, als wenn nur die großen bösen Publisher auf das reine Geld aus sind. Aber auch ein "Künstler" wird bei wedelnden Scheinchen strahlen.

(ist natürlich nur theoretisch betrachet. Was Hennigs Beweggründe sind, weiß ich genauso wenig.)
Crash Team Racing Nitro-Fueled - Diskussions/Sammelthread
CTR-News: Start der 2. Grand Prix Season (Back in Time) am 2. August

Benutzeravatar
Grunz Grunz
Beiträge: 374
Registriert: 19.09.2015 15:27
Persönliche Nachricht:

Re: Bungie beendet Zusammenarbeit mit Activision; Veröffentlichungsrechte für Destiny bleiben beim Entwickler

Beitrag von Grunz Grunz » 11.01.2019 14:26

muecke-the-lietz hat geschrieben:
11.01.2019 12:34
Aber gerade solche Titel auf dem Level von Destiny und Anthem verschlingen ja unfassbare Mengen an Kosten und müssen dann auch dementsprechend lange erfolgreich laufen und regelmäßig Geld in die Kassen spülen.
Wobei ich mich schon frage, wo die absurd hohen Entwicklungskosten bezüglich Destiny hingeflossen sind. Das Spiel hat nichts an sich, was besonders hochpreisig wirkt.

Benutzeravatar
Flojoe
Beiträge: 2178
Registriert: 05.11.2005 03:09
Persönliche Nachricht:

Re: Bungie beendet Zusammenarbeit mit Activision; Veröffentlichungsrechte für Destiny bleiben beim Entwickler

Beitrag von Flojoe » 11.01.2019 14:34

Solid Mr. Malf hat geschrieben:
11.01.2019 07:35
Flojoe hat geschrieben:
11.01.2019 07:31
Bedeutet das jetzt das Destiny aus dem Blizzard Launcher verschwindet?
Fantastische Frage 8O
Na na übertreib mal nicht aber Danke... :kissing_heart:

Benutzeravatar
xKepler-186f
Beiträge: 608
Registriert: 01.07.2007 15:36
Persönliche Nachricht:

Re: Bungie beendet Zusammenarbeit mit Activision; Veröffentlichungsrechte für Destiny bleiben beim Entwickler

Beitrag von xKepler-186f » 11.01.2019 14:36

Grunz Grunz hat geschrieben:
11.01.2019 14:26
muecke-the-lietz hat geschrieben:
11.01.2019 12:34
Aber gerade solche Titel auf dem Level von Destiny und Anthem verschlingen ja unfassbare Mengen an Kosten und müssen dann auch dementsprechend lange erfolgreich laufen und regelmäßig Geld in die Kassen spülen.
Wobei ich mich schon frage, wo die absurd hohen Entwicklungskosten bezüglich Destiny hingeflossen sind. Das Spiel hat nichts an sich, was besonders hochpreisig wirkt.
Naja, es sich hochglanzpolierte Triple A Titel, die aus der Taufe gehoben wurden. Damit meine ich, dass so gut wie alles neu entwickelt werden musste. Seien es Level, Texturen, Animationen oder Gameplay. Nimmt man die Mass Effect Reihe als Beispiel, sieht man, dass Teil 2 und 3 (und auch Andromeda) allesamt aufeinander aufbauen und, dass das Grundgerüst für jedes Sequel bereits steht. Anthem und Destiny sind zu einem Großteil neuentwickelte Spiele. Das kostet auf Triple A Niveau vermutlich schon ganz ordentlich.

Benutzeravatar
mafuba
Beiträge: 2122
Registriert: 26.02.2017 16:18
Persönliche Nachricht:

Re: Bungie beendet Zusammenarbeit mit Activision; Veröffentlichungsrechte für Destiny bleiben beim Entwickler

Beitrag von mafuba » 11.01.2019 14:37

Flojoe hat geschrieben:
11.01.2019 07:31
Bedeutet das jetzt das Destiny aus dem Blizzard Launcher verschwindet?
Steht in der News. Destiny bleibt weiterhin im Blizzard launcher

Benutzeravatar
Flojoe
Beiträge: 2178
Registriert: 05.11.2005 03:09
Persönliche Nachricht:

Re: Bungie beendet Zusammenarbeit mit Activision; Veröffentlichungsrechte für Destiny bleiben beim Entwickler

Beitrag von Flojoe » 11.01.2019 14:38

mafuba hat geschrieben:
11.01.2019 14:37
Flojoe hat geschrieben:
11.01.2019 07:31
Bedeutet das jetzt das Destiny aus dem Blizzard Launcher verschwindet?
Steht in der News. Destiny bleibt weiterhin im Blizzard launcher
Ah jo hab ich überlesen, danke. :mrgreen:

Antworten