THQ Nordic erwirbt die Marke "Outcast"

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149399
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

THQ Nordic erwirbt die Marke "Outcast"

Beitrag von 4P|BOT2 » 10.01.2019 15:05

THQ Nordic hat wieder zugeschlagen und die Marke "Outcast" von ihren drei Urhebern erworben. Outcast wurde 1999 für PC veröffentlicht. Im Dezember 2014 folgte eine Neuauflage auf Steam und später auf GOG.com (Outcast 1.1). Im November 2017 erschien dann das eher mäßige Remake Outcast - Second Contact (zum Test).Die Übernahme selbst wird von THQ Nordic AB mit Sitz in Karlstad (Schweden) abgewick...

Hier geht es zur News THQ Nordic erwirbt die Marke "Outcast"

Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 9106
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: THQ Nordic erwirbt die Marke "Outcast"

Beitrag von Todesglubsch » 10.01.2019 16:38

Schätze das Outcast Remaster lief wohl weder gut für die Entwickler, noch für Bigben.

Naja, jetzt liegt die Marke entweder bei Nordic in der Schublade und versauert oder sie bescheren uns irgendwann mit Fortsetzungen die "irgendwann mal ganz okay" sind.

Benutzeravatar
Flojoe
Beiträge: 1819
Registriert: 05.11.2005 03:09
Persönliche Nachricht:

Re: THQ Nordic erwirbt die Marke "Outcast"

Beitrag von Flojoe » 10.01.2019 17:08

Irgendwann, da hauen die nen Game raus, das uns alle umhauen wird! Ich bin mir sicher! :mrgreen: :Häschen:

Benutzeravatar
Arkatrex
Beiträge: 1861
Registriert: 07.12.2010 07:35
Persönliche Nachricht:

Re: THQ Nordic erwirbt die Marke "Outcast"

Beitrag von Arkatrex » 10.01.2019 17:11

Dieses Nordic Bashing geht mir ehrlich gesagt auf den Keks. Bisher war das nur positiv für die Spieler. Natürlich sind das alles keine 95% Knaller, aber der größte Teil ist absolut solide und macht trotzdem Spaß.

Viele alte Titel wurden entweder erneuert oder es sind Fortsetzungen geplant.

Und auch Wiederveröffentlichung alter Spiele sind dabei. All das was vorherige Publisher nicht Mal in Erwägung gezogen haben.
Bild
Bild

Benutzeravatar
greenelve
Beiträge: 37136
Registriert: 07.04.2009 19:19
Persönliche Nachricht:

Re: THQ Nordic erwirbt die Marke "Outcast"

Beitrag von greenelve » 10.01.2019 17:18

Flojoe hat geschrieben:
10.01.2019 17:08
Irgendwann, da hauen die nen Game raus, das uns alle umhauen wird! Ich bin mir sicher! :mrgreen: :Häschen:
Es wird:

Painkiller Alan Wake Carmageddon: 15 Days Alone in the Dark Spellforce Airline Tycoon during Joint Operations at Gothic Fuel Frontline in Jagged Alliance with Giana Sisters Red Faction Desperados and Supreme Commander de Blob Delta Force to Destroy all Humans - Juiced Panzer Elite Silver Gilde Collector Edition

Das Genre steht, am Coverbild wird noch gearbeitet. :Buch:
Gelangweilt? Unterfordert? Masochistisch veranlagt? -> http://www.4players.de/4players.php/dow ... 47903.html Jetzt auch auf Steam: http://store.steampowered.com/app/752490/
Who knows what evil lurks in the hearts of men? The Shadow knows!

Bild

Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 9106
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: THQ Nordic erwirbt die Marke "Outcast"

Beitrag von Todesglubsch » 10.01.2019 18:03

Arkatrex hat geschrieben:
10.01.2019 17:11
Dieses Nordic Bashing geht mir ehrlich gesagt auf den Keks. Bisher war das nur positiv für die Spieler.
Wenn du alle weniger guten Projekte ignorierst, klar.
Würde aber schon reichen einfach weiter als bis zur nächsten Ecke zu denken und in Frage zu stellen, ob es denn so gut ist, wenn ein Investmentriese ohne Verbindung zu den Produkten tonnenweise IPs hortet.

Benutzeravatar
Arkatrex
Beiträge: 1861
Registriert: 07.12.2010 07:35
Persönliche Nachricht:

Re: THQ Nordic erwirbt die Marke "Outcast"

Beitrag von Arkatrex » 10.01.2019 23:36

Todesglubsch hat geschrieben:
10.01.2019 18:03
Arkatrex hat geschrieben:
10.01.2019 17:11
Dieses Nordic Bashing geht mir ehrlich gesagt auf den Keks. Bisher war das nur positiv für die Spieler.
Wenn du alle weniger guten Projekte ignorierst, klar.
Würde aber schon reichen einfach weiter als bis zur nächsten Ecke zu denken und in Frage zu stellen, ob es denn so gut ist, wenn ein Investmentriese ohne Verbindung zu den Produkten tonnenweise IPs hortet.
Wo habe ich alle weniger guten ignoriert?
Bisher haben sie gehortet und sogar Produkte zu fast allen Marken zur Verfügung gestellt.

Aber das habe ich bereits geschrieben. Wenn du keine Lust hast meine Posts komplett zu lesen, kannst du das auch gleich sagen.

Aber ne, in jedem Nordic Thread Dein stumpfes gebashe.
Bild
Bild

Benutzeravatar
dx1
Moderator
Beiträge: 4156
Registriert: 30.12.2006 13:39
Persönliche Nachricht:

Re: THQ Nordic erwirbt die Marke "Outcast"

Beitrag von dx1 » 11.01.2019 01:08

Todesglubsch hat geschrieben:
10.01.2019 18:03
… in Frage zu stellen, ob es denn so gut ist, wenn ein Investmentriese … IPs hortet.
Arkatrex hat geschrieben:
10.01.2019 23:36
Bisher haben sie gehortet und sogar Produkte zu fast allen Marken zur Verfügung gestellt.
horten: etwas Wertvolles oder Knappes in großen Mengen sammeln und behalten wollen
[ Signatur ungültig - Zertifikat wurde nicht gefunden ]

Benutzeravatar
Xris
Beiträge: 10750
Registriert: 29.10.2006 11:35
Persönliche Nachricht:

Re: THQ Nordic erwirbt die Marke "Outcast"

Beitrag von Xris » 11.01.2019 03:06

Arkatrex hat geschrieben:
10.01.2019 17:11
Dieses Nordic Bashing geht mir ehrlich gesagt auf den Keks. Bisher war das nur positiv für die Spieler. Natürlich sind das alles keine 95% Knaller, aber der größte Teil ist absolut solide und macht trotzdem Spaß.

Viele alte Titel wurden entweder erneuert oder es sind Fortsetzungen geplant.

Und auch Wiederveröffentlichung alter Spiele sind dabei. All das was vorherige Publisher nicht Mal in Erwägung gezogen haben.
Die Frage die sich da aber meiner Meinung navh stellt ist ob man wirklich jede alte Franchise heutzutage nochmal ausgraben sollte.

Benutzeravatar
Arkatrex
Beiträge: 1861
Registriert: 07.12.2010 07:35
Persönliche Nachricht:

Re: THQ Nordic erwirbt die Marke "Outcast"

Beitrag von Arkatrex » 11.01.2019 07:08

Xris hat geschrieben:
11.01.2019 03:06
Arkatrex hat geschrieben:
10.01.2019 17:11
Dieses Nordic Bashing geht mir ehrlich gesagt auf den Keks. Bisher war das nur positiv für die Spieler. Natürlich sind das alles keine 95% Knaller, aber der größte Teil ist absolut solide und macht trotzdem Spaß.

Viele alte Titel wurden entweder erneuert oder es sind Fortsetzungen geplant.

Und auch Wiederveröffentlichung alter Spiele sind dabei. All das was vorherige Publisher nicht Mal in Erwägung gezogen haben.
Die Frage die sich da aber meiner Meinung navh stellt ist ob man wirklich jede alte Franchise heutzutage nochmal ausgraben sollte.
Das ist am Ende natürlich Geschmackssache. Ich finde es aber trotzdem gut. Und im Gegensatz zu anderen Publishern werden hier keine MT verseuchten Spiele released. Jedenfalls fällt mir aktuell keines ein, und Spiele wie Spellforce 3 fühlen sich für mich vollständig an.

Das Gefühl habe ich bei Big Playern schon lange nicht mehr gehabt.
Bild
Bild

Benutzeravatar
Kajetan
Beiträge: 21580
Registriert: 13.04.2004 10:26
Persönliche Nachricht:

Re: THQ Nordic erwirbt die Marke "Outcast"

Beitrag von Kajetan » 11.01.2019 08:06

Arkatrex hat geschrieben:
11.01.2019 07:08
Das ist am Ende natürlich Geschmackssache. Ich finde es aber trotzdem gut. Und im Gegensatz zu anderen Publishern werden hier keine MT verseuchten Spiele released. Jedenfalls fällt mir aktuell keines ein, und Spiele wie Spellforce 3 fühlen sich für mich vollständig an.
Spellforce 3 ist wieder das gute alte Gefühl, wenn man ein Spiel zu Release kauft und das Teil eigentlich noch min. ein halbes Jahr Crunchtime benötigt.

Aber gut, Hauptsache keine MTA :)

Will sagen ... Spellforce 3 ist hier ein schlechtes Beispiel.
https://seniorgamer.blog/
Senior Gamer - Deutschlands führendes Gamer-Blog für alte Säcke!

Benutzeravatar
Arkatrex
Beiträge: 1861
Registriert: 07.12.2010 07:35
Persönliche Nachricht:

Re: THQ Nordic erwirbt die Marke "Outcast"

Beitrag von Arkatrex » 11.01.2019 11:34

Kajetan hat geschrieben:
11.01.2019 08:06
Arkatrex hat geschrieben:
11.01.2019 07:08
Das ist am Ende natürlich Geschmackssache. Ich finde es aber trotzdem gut. Und im Gegensatz zu anderen Publishern werden hier keine MT verseuchten Spiele released. Jedenfalls fällt mir aktuell keines ein, und Spiele wie Spellforce 3 fühlen sich für mich vollständig an.
Spellforce 3 ist wieder das gute alte Gefühl, wenn man ein Spiel zu Release kauft und das Teil eigentlich noch min. ein halbes Jahr Crunchtime benötigt.

Aber gut, Hauptsache keine MTA :)

Will sagen ... Spellforce 3 ist hier ein schlechtes Beispiel.
Ich weiss schon worauf Du hinaus möchtest, Du verstehst aber was ich meine. Ich attestiere Nordic keineswegs Perfektion, aber mit dem Grundgedanken beginnt es immerhin. Und auch Darksiders 3 ist alles andere als schlecht.

Und ja, Spellforce 3 hätte Crunchtime benötigt, andererseits ist genau dieses Thema doch erst kürzlich ein heftiger Aufschrei gewesen?
Bei SF3 hatte ich zumindest keine Gamebreaking Bugs gehabt, den Rest haben sie mittlerweile gefixt. Und das ist es doch was eigentlich ordentlichen Gamesupport ausmacht. Berichtige mich bitte sollte dies nicht so sein.

Die brüllende Meute sollte sich wenigstens mal entscheiden was sie will: 1) Ordentlich gebugfixte Software bei Release auf Kosten der Mitarbeiter (extreme Crunchtime) oder 2) Gute Arbeitsbedingungen für eben diese Angestellte.

Nach beidem zu fordern ist unmöglich.

Edit: Ich habe Punkt 3 vergessen: Die Spieler wollen auch noch dass das Releasedatum eingehalten wird, sonst endet das wie bei Star Citizen.
Bild
Bild

Benutzeravatar
Kajetan
Beiträge: 21580
Registriert: 13.04.2004 10:26
Persönliche Nachricht:

Re: THQ Nordic erwirbt die Marke "Outcast"

Beitrag von Kajetan » 11.01.2019 11:43

Arkatrex hat geschrieben:
11.01.2019 11:34
Nach beidem zu fordern ist unmöglich.
Beides zu fordern (!) ist immer möglich :)

Beides zu bekommen ist aber nicht unmöglich, hier schliesst sich ja nix gegenseitig aus. Es erfordert nur ein wenig mehr Mühe und Planung beim Entwickler, es erfordert effizienteres Arbeiten und eine gute Projektleitung, so dass man in vertretbarer Zeit mehr umsetzen kann, OHNE dass die Mitarbeiter Überstunden leisten müssen.

Aber das ist ein grundsätzliches Problem in der Spieleindustrie. Gute, erfahrene Kräfte sind selten, weil die meisten dieser Leute schnell merken, dass mit ihrem Projektmanagement-KnowHow und ihren wertvollen Erfahrungen in anderen IT-Bereichen deutlich MEHR Geld bekommen bei gleichzeitig deutlich geregelteren Arbeitszeiten, bzw. sauberen Überstundenregelungen. Gerade wenn man Familie hat, verschieben sich die Prioritäten und die Videospielbranche verliert ganz beträchtlich von Glanz und Glorie früherer Tage, als man noch jung und dumm war :)
https://seniorgamer.blog/
Senior Gamer - Deutschlands führendes Gamer-Blog für alte Säcke!

Benutzeravatar
Arkatrex
Beiträge: 1861
Registriert: 07.12.2010 07:35
Persönliche Nachricht:

Re: THQ Nordic erwirbt die Marke "Outcast"

Beitrag von Arkatrex » 11.01.2019 12:13

Kajetan hat geschrieben:
11.01.2019 11:43
Arkatrex hat geschrieben:
11.01.2019 11:34
Nach beidem zu fordern ist unmöglich.
Beides zu fordern (!) ist immer möglich :)

Beides zu bekommen ist aber nicht unmöglich, hier schliesst sich ja nix gegenseitig aus. Es erfordert nur ein wenig mehr Mühe und Planung beim Entwickler, es erfordert effizienteres Arbeiten und eine gute Projektleitung, so dass man in vertretbarer Zeit mehr umsetzen kann, OHNE dass die Mitarbeiter Überstunden leisten müssen.

Aber das ist ein grundsätzliches Problem in der Spieleindustrie. Gute, erfahrene Kräfte sind selten, weil die meisten dieser Leute schnell merken, dass mit ihrem Projektmanagement-KnowHow und ihren wertvollen Erfahrungen in anderen IT-Bereichen deutlich MEHR Geld bekommen bei gleichzeitig deutlich geregelteren Arbeitszeiten, bzw. sauberen Überstundenregelungen. Gerade wenn man Familie hat, verschieben sich die Prioritäten und die Videospielbranche verliert ganz beträchtlich von Glanz und Glorie früherer Tage, als man noch jung und dumm war :)
Gut, natürlich kann man beides fordern. der Realist in mir sagt aber das man beides nur extrem selten bekommt. Wenn man die Anzahl der IPs, EInkäufe und der Entwicklungen bei Nordic sieht, und das ist der Punkt auf den ich eigentlich zurückkommen wollte, machen sie es nicht perfekt, aber sehe ich diese eher als einen "guten" Publisher.

EA und Activision haben ja bereits gezeigt was Spieler für sie sind: Cashcows. Da kann ich auch mit ein paar Bugs in den ersten Tagen leben. Oder?

Ist ja nicht so als ob die Spiele bei EActUbiBlizz immer so wahnsinnig bugfrei wären (Ich finde das Wort Bugwaren kommt in den letzten Jahren zu kurz :D).
Bild
Bild

Benutzeravatar
Kajetan
Beiträge: 21580
Registriert: 13.04.2004 10:26
Persönliche Nachricht:

Re: THQ Nordic erwirbt die Marke "Outcast"

Beitrag von Kajetan » 11.01.2019 13:14

Arkatrex hat geschrieben:
11.01.2019 12:13
Gut, natürlich kann man beides fordern. der Realist in mir sagt aber das man beides nur extrem selten bekommt. Wenn man die Anzahl der IPs, EInkäufe und der Entwicklungen bei Nordic sieht, und das ist der Punkt auf den ich eigentlich zurückkommen wollte, machen sie es nicht perfekt, aber sehe ich diese eher als einen "guten" Publisher.

EA und Activision haben ja bereits gezeigt was Spieler für sie sind: Cashcows. Da kann ich auch mit ein paar Bugs in den ersten Tagen leben. Oder?
Nordic macht das alles auch nicht nur zur Menschheitsbeglückung :)

Ich bin davon abgerückt Firmen mit Begriffen wie "Gut" oder "Schlecht" zu belegen. Alle haben ausnahmslos ihre jeweiligen Leichen im Keller und wenn Nordic so groß werden würde wie EA oder Ubisoft, würde man dort genauso skrupellos entscheiden. Ich erwarte schlichtweg nichts Positives, was den Vorteil hat, sich von positiven Entscheidungen immer angenehm überraschen lassen zu können :)

So halte ich Ubisoft zwar grundsätzlich für einen vollkommen skrupellosen, gierigen Parasiten, der seinen erheblichen Beitrag zur Verschlimmerung des Major-Angebotes mit DLC-Wahnsinn, MTA-Scheissdreck und Pre-Order-Hysterie beigetragen hat ... und dennoch ist man bei Ubisoft bereit entsprechend Kohle in kleinere Prestige-Projekte zu stecken, die abseits des Mainstreams neue Wege beschreiten. Das kann ich dann wieder positiv anerkennen, auch wenn ich weiß, dass Spiele wie Child of Light nur Public Relation-Projekte sind. Von daher gibt es Dinge, die mir bei Nordic gefallen, aber der durch Drittmittel finanzierte, massive Expansionskurs der letzten Jahre hinterlässt einen faulen Geschmack im Mund. Solche Strategien neigen gerne dazu mit Karacho an die Wand zu fahren ...
https://seniorgamer.blog/
Senior Gamer - Deutschlands führendes Gamer-Blog für alte Säcke!

Antworten