Alien: Isolation 2 ist laut FoxNext nicht in Entwicklung

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Kajetan
Beiträge: 22805
Registriert: 13.04.2004 10:26
Persönliche Nachricht:

Re: Alien: Isolation 2 ist laut FoxNext nicht in Entwicklung

Beitrag von Kajetan » 11.01.2019 13:58

Liesel Weppen hat geschrieben:
11.01.2019 13:52
Nö, wenn ich ein Spiel schon nach dem Tutorial abbreche, dann bin ich an einem Nachfolger pauschal schonmal nicht interessiert.
Du darfst nicht immer nur von Dir ausgehen ... es gibt viele Gründe für einen Abbruch. Sicher, dass KANN Desinteresse sein, es kann aber auch sein, dass man plötzlich keine Zeit mehr für das Spiel hat, andere Dinge dazwischen kommen, usw. usf.
https://seniorgamer.blog/
Senior Gamer - Deutschlands führendes Gamer-Blog für alte Säcke!

Liesel Weppen
Beiträge: 3334
Registriert: 30.09.2014 11:40
Persönliche Nachricht:

Re: Alien: Isolation 2 ist laut FoxNext nicht in Entwicklung

Beitrag von Liesel Weppen » 11.01.2019 14:25

Kajetan hat geschrieben:
11.01.2019 13:58
Du darfst nicht immer nur von Dir ausgehen ...
Tue ich nicht, das war nur ein Beispiel.
Kajetan hat geschrieben:
11.01.2019 13:58
es gibt viele Gründe für einen Abbruch. Sicher, dass KANN Desinteresse sein, es kann aber auch sein, dass man plötzlich keine Zeit mehr für das Spiel hat, andere Dinge dazwischen kommen, usw. usf.
Es geht hier aber auch nicht darum, warum eine einzelne Person abgebrochen hat, sondern es geht um Wahrscheinlichkeiten. Wenn 60% ALLER Käufer nach dem Tutorial abgebrochen haben, spielt es keine Rolle, ob da 2 davon einfach keine Zeit mehr hatten. 60% haben nicht weitergespielt, warum auch immer. Spricht allgemein nicht unbedingt dafür einen Nachfolger zu machen. Ich behaupte mal, dass der Großteil der 60% nicht nicht weitergespielt hat, weil er plötzlich keine Zeit mehr hatte, sondern schlicht, weil ihnen das Spiel nicht gefallen hat.

Benutzeravatar
SpookyNooky
Beiträge: 1982
Registriert: 19.10.2007 14:52
Persönliche Nachricht:

Re: Alien: Isolation 2 ist laut FoxNext nicht in Entwicklung

Beitrag von SpookyNooky » 11.01.2019 14:48

Kajetan hat geschrieben:
11.01.2019 11:28
Solche Zahlen bieten den Entwicklern und vor allem den Geldgebern, den Publishern einen wichtigen Hinweis darauf, welchen Aufwand man in welchen Teil des Spieles steckt. Anstatt 60% des Budgets in das Endgame zu stecken, welches dann nur max. 20-30 der Käufer zu Gesicht bekommen, steckt man den Großteil des Aufwandes in das erste Drittel des Spieles.
Das ist aber auch nur eine Annahme, die du in den Raum stellst.
Es stimmt, dass die Qualität gegen Ende bei auffällig vielen Projekten abnimmt (System Shock 2 *schauder*). Das war schon lange vor Achievements so, XEN aus Half-Life fällt mir da noch als Beispiel ein.
Ich denke nicht, dass da jemand mit Absicht am Ende sagt "Ach, scheiß drauf, so weit spielt eh keiner". Projekten geht gegen Ende einfach die Zeit und das Geld aus.

Benutzeravatar
Kajetan
Beiträge: 22805
Registriert: 13.04.2004 10:26
Persönliche Nachricht:

Re: Alien: Isolation 2 ist laut FoxNext nicht in Entwicklung

Beitrag von Kajetan » 11.01.2019 14:49

Liesel Weppen hat geschrieben:
11.01.2019 14:25
Es geht hier aber auch nicht darum, warum eine einzelne Person abgebrochen hat, sondern es geht um Wahrscheinlichkeiten. Wenn 60% ALLER Käufer nach dem Tutorial abgebrochen haben, spielt es keine Rolle, ob da 2 davon einfach keine Zeit mehr hatten. 60% haben nicht weitergespielt, warum auch immer. Spricht allgemein nicht unbedingt dafür einen Nachfolger zu machen. Ich behaupte mal, dass der Großteil der 60% nicht nicht weitergespielt hat, weil er plötzlich keine Zeit mehr hatte, sondern schlicht, weil ihnen das Spiel nicht gefallen hat.
Solange Du die Gründe für einen Abbruch nicht kennst, kannst Du diese Zahl nicht als Entscheidungsgrundlage für die mögliche Finanzierung eines Nachfolgers nehmen. Bevor man das tut, sollte man sich genauer anschauen, WARUM Spieler nach dem Tutorial abgebrochen haben. Man sollte Vergleiche mit anderen, ähnlichen Spielen ziehen. Man sollte genauer Bescheid wissen. Die Zahl alleine sagt im Kontext einer möglichen Nachfolgenetscheidung erstmal gar nichts aus.

Abgesehen davon, wenn sich das Spiel gut verkauft hat und die Mehrheit der Käufer nach dem Tutorial abbrechen, dann ist das eher ein Grund ein besseres Tutorial zu machen. Und nicht einfach KEINEN zweiten Teil zu machen. Man macht keinen zweiten Teil, wenn die Verkäufe schlecht sind. Oder wenn es rechtliche oder andere finanzielle Probleme gibt. Die Abbruchrate nach dem Tutorial gehört, wenn überhaupt, zu den eher minder wichtigen Faktoren, die für so eine Entscheidung eine Rolle spielen könnten.
https://seniorgamer.blog/
Senior Gamer - Deutschlands führendes Gamer-Blog für alte Säcke!

Benutzeravatar
Kajetan
Beiträge: 22805
Registriert: 13.04.2004 10:26
Persönliche Nachricht:

Re: Alien: Isolation 2 ist laut FoxNext nicht in Entwicklung

Beitrag von Kajetan » 11.01.2019 14:55

SpookyNooky hat geschrieben:
11.01.2019 14:48
Das ist aber auch nur eine Annahme, die du in den Raum stellst.
Nein, das ist Gewissheit.

Der Anfang wird poliert wie Hulle, vor allem um die Presse übers Ohr zu hauen, weil nur wenige Outlets für einen Tests tatsächlich bis zum bitteren Ende durchspielen. Und um diese "Die ersten zehn Minuten"-Videos richtig geil ausssehen zu lassen. Und weil ein aufwendiger, guter Anfang das Publkum bei Laune hält. Und wenn das Budget droht gesprengt zu werden, wird erstmal geschaut, dass man Inhalte für den Beginn des Spieles schön poliert, bevor man das Geld in das Ende steckt.

Wie gesagt, das ist keine Annahme. So wird das tatsächlich oft genug gemacht. Mit einer der Gründe, warum das Ende vieler Story-Spiele, warum das Endgame von vielen MMOs oft so .... entäuschend und flach daher dümpelt, anstatt stimmig und toll abgeschlossen zu werden.
https://seniorgamer.blog/
Senior Gamer - Deutschlands führendes Gamer-Blog für alte Säcke!

Benutzeravatar
SpookyNooky
Beiträge: 1982
Registriert: 19.10.2007 14:52
Persönliche Nachricht:

Re: Alien: Isolation 2 ist laut FoxNext nicht in Entwicklung

Beitrag von SpookyNooky » 11.01.2019 15:01

Kajetan hat geschrieben:
11.01.2019 14:55
Wie gesagt, das ist keine Annahme. So wird das tatsächlich oft genug gemacht. Mit einer der Gründe, warum das Ende vieler Story-Spiele, warum das Endgame von vielen MMOs oft so .... entäuschend und flach daher dümpelt, anstatt stimmig und toll abgeschlossen zu werden.
Im Grunde sagen wir das gleiche, nur unterstellst du jedem Entwickler/ Publisher ein Kalkül und ich schiebe das eher auf planungstechnische Umstände.
Vielleicht habe ich da eine rosarote Brille auf, aber ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass die Genies bei Looking Glass damals gesagt haben: "So, alles nach der Rickenbacker ist eh egal, so lange spielt nur eine kleine Minderheit. Macht beim 'Body of the Many' was ihr wollt, von mir aus irgendwelche Sprung- und Geschicklichkeitseinlagen lölz!". Das kann doch nicht sein! :)

Benutzeravatar
Kajetan
Beiträge: 22805
Registriert: 13.04.2004 10:26
Persönliche Nachricht:

Re: Alien: Isolation 2 ist laut FoxNext nicht in Entwicklung

Beitrag von Kajetan » 11.01.2019 15:43

SpookyNooky hat geschrieben:
11.01.2019 15:01
Im Grunde sagen wir das gleiche, nur unterstellst du jedem Entwickler/ Publisher ein Kalkül und ich schiebe das eher auf planungstechnische Umstände.
Ich unterstelle gar nix. Ich beschreibe nur die Wirklichkeit bei vielen Produktionen. Spielinhalte zum Schluss werden aus den verschiedensten Gründen gerne stiefmütterlich behandelt. Manchmal aus der Not heraus und manchmal ganz bewusst, um die Kosten zu drücken, entschuldigung, um Aufwandsoptimierung zu betreiben :)
Vielleicht habe ich da eine rosarote Brille auf, aber ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass die Genies bei Looking Glass damals gesagt haben: "So, alles nach der Rickenbacker ist eh egal, so lange spielt nur eine kleine Minderheit. Macht beim 'Body of the Many' was ihr wollt, von mir aus irgendwelche Sprung- und Geschicklichkeitseinlagen lölz!". Das kann doch nicht sein! :)
Vorab geplant war das höchstwahrscheinlich nicht, aber wenn Zeit und Geld knapp werden, wird halt gekürzt. Und gekürzt wird schon immer gerne am Ende und nicht zu Beginn des Spieles, denn das Spiel soll ja einen guten, ersten Eindruck vermitteln :)

Mein Lieblingsbeispiel ist hier immer Divine Divinity. Da besteht das Ende aus einer riesigen Map, wo man links oben beginnt und nach rechts unten zum finalen, kleinen (!) Dungeon gehen muss. Zurück in die bisherige Welt kann man nicht, also zieht man los, um diese neue Welt zu erkunden. Zu finden sind nur vereinzelte Gegnergruppen, viel ereignis- und detaillose Wüste und Ödland und keine einzige Nebenquest mehr. Anfangs dachte ich noch, dass hier irgendein Bug vorliegt, weil sich dieser finale Abschnitt so krass von der bisherigen Spielwelt unterscheidet. Nein, das gehört so. Keine Zeit mehr, kein Geld mehr, raus mit dem Goldmaster.
https://seniorgamer.blog/
Senior Gamer - Deutschlands führendes Gamer-Blog für alte Säcke!

Benutzeravatar
SpookyNooky
Beiträge: 1982
Registriert: 19.10.2007 14:52
Persönliche Nachricht:

Re: Alien: Isolation 2 ist laut FoxNext nicht in Entwicklung

Beitrag von SpookyNooky » 11.01.2019 16:29

Kajetan hat geschrieben:
11.01.2019 15:43
Vorab geplant war das höchstwahrscheinlich nicht, aber wenn Zeit und Geld knapp werden, wird halt gekürzt. Und gekürzt wird schon immer gerne am Ende und nicht zu Beginn des Spieles, denn das Spiel soll ja einen guten, ersten Eindruck vermitteln :)
Okay. Zeit und Geld wird knapp. Genau wie ich oben schrieb. Diese Entscheidung - am Ende eines Spiels zu kürzen - ist dann aber doch nicht verwerflich. Das würde ich genau so entscheiden, würde ich ein Spiel entwickeln. Dass man dann am Ende kürzt und nicht am Anfang, ist hier doch gesunder Menschenverstand und nichts Bösartiges. :)

EDIT: Gerade aufgefallen, dass es auch bei anderen Kunstmedien hin und wieder der Fall ist. Die ersten Lieder auf einem Album fetzen oft, dann kommen Lückenfüller. Filmen geht in den letzten Akten auch gerne die Luft aus.

Caparino
Beiträge: 531
Registriert: 27.11.2014 20:17
Persönliche Nachricht:

Re: Alien: Isolation 2 ist laut FoxNext nicht in Entwicklung

Beitrag von Caparino » 12.01.2019 02:38

Ändert nix daran as die Leute am Anfang von Alien Isolation abbrechen und nicht am vermeintlich zusammgesparten Ende.
War der Anfang schlecht? Nein war es nicht bzw. der Übergang von Tuturial und "Freischaltung des Aliens" als Gegner hat man sich gedacht aber nicht mitbekommen. Generell war die Einleitung also okay und hat das Spiel gut abgebildet.

Ist ein Vergleich zu Witcher3 angebracht? Nein! Witcher3 bedient wie Skyrim das Openworld Genre. Es macht ein Unterschied ob die Leute nach 2 Stunden Alien Isolation was enorm Linear ist (Backtracking und Freischaltung neuer Räume können dis nicht verschleiern) abbrechen oder sich nach 80 Stunden in der Spielwelt verlieren. Ersterer ist enttäuscht, zweiter meint das es das Geld Wert war ohne die Story durchgespielt zu haben.

Meine Kritikpunkte als früher Abbrecher sind:

Ständiger Stress durch das Alien macht kein Spass. Ähnlich SC2 spielt man gefülht 30min nur um in einen Augenblick zu sterben und Neu laden zu müssen. Resident Evil hat es besser gelöst mit dem Tyrant der Raum für Fehler lässt. Lösung wäre meiner Meinung nach Abwehrwaffen schon zu Beginn oder Lebenspunkte in Form von NPC Begleitern die Nach und Nach weggemampft werden. :Blauesauge:

Des weiteren ist das Backtracking ziemlich demotivierend. Man überlebt, schleicht sich durch Flure und Korridore, entkommt dem Alien nur um Haaresbreite bloss um Türöffnungsmethode X einzusammeln und jetzt den ganzen weg zurück zu müssen? Dabei kommt man an Türverriegelung Y und Z vorbei und denkt sich sein Teil.

Benutzeravatar
SpookyNooky
Beiträge: 1982
Registriert: 19.10.2007 14:52
Persönliche Nachricht:

Re: Alien: Isolation 2 ist laut FoxNext nicht in Entwicklung

Beitrag von SpookyNooky » 12.01.2019 11:42

Caparino hat geschrieben:
12.01.2019 02:38
Ständiger Stress durch das Alien macht kein Spass.
Mir hat es Spaß gemacht, aber ich kann diesen Kritikpunkt sehr gut verstehen und finde ihn nachvollziehbar.

Allen, die mit diesem Punkt zu kämpfen haben, kann ich das hier empfehlen:
https://www.moddb.com/mods/unpredictable-alien-mod

Man tauscht ein paar Dateien aus, und schon wird die unsichtbare Leine, die das Alien an den Standort des Spielers bindet, länger gemacht oder verschwindet gänzlich (je nach eingestelltem Schwierigkeitsgrad). Dadurch bewegt sich das Alien freier durch einen Level und klebt nicht ständig am Spieler. Empfehlenswert.

Doc Angelo
Beiträge: 3416
Registriert: 09.10.2006 15:52
Persönliche Nachricht:

Re: Alien: Isolation 2 ist laut FoxNext nicht in Entwicklung

Beitrag von Doc Angelo » 12.01.2019 11:56

Liesel Weppen hat geschrieben:
11.01.2019 14:25
Wenn 60% ALLER Käufer nach dem Tutorial abgebrochen haben, spielt es keine Rolle, ob da 2 davon einfach keine Zeit mehr hatten. 60% haben nicht weitergespielt, warum auch immer. Spricht allgemein nicht unbedingt dafür einen Nachfolger zu machen. Ich behaupte mal, dass der Großteil der 60% nicht nicht weitergespielt hat, weil er plötzlich keine Zeit mehr hatte, sondern schlicht, weil ihnen das Spiel nicht gefallen hat.
So seh ich das auch. Dazu kommt noch, das wir nicht so ganz genau wissen, auf wieviel Daten die Entwickler noch zugriff haben. Mein Profil ist zum Beispiel größtenteils öffentlich, das heißt jeder kann sehen was ich wann spiele. Wenn ich heute Alien: Isolation abbreche, und in den nächsten Tagen durch die Achievements von einem anderen AAA-Titel durchjage, dann wissen sie genau: Der Typ hat Zeit und Bock zum Zocken, nur nicht unser Spiel. Das hat er nach 1-2 Stunden liegen lassen, obwohl er dafür €60 ausgegeben hat.
Caparino hat geschrieben:
12.01.2019 02:38
Des weiteren ist das Backtracking ziemlich demotivierend. Man überlebt, schleicht sich durch Flure und Korridore, entkommt dem Alien nur um Haaresbreite bloss um Türöffnungsmethode X einzusammeln und jetzt den ganzen weg zurück zu müssen? Dabei kommt man an Türverriegelung Y und Z vorbei und denkt sich sein Teil.
Das war auch meine Hauptkritik am Spiel. Es war einfach zu lang. Das Backtracking war frustrierend und hat das Pacing des Spiels zerstört.
Wenn man bis zum Hals in der Scheiße steckt, sollte man nicht den Kopf hängen lassen.

Benutzeravatar
ChrisJumper
Beiträge: 7703
Registriert: 04.06.2014 01:08
Persönliche Nachricht:

Re: Alien: Isolation 2 ist laut FoxNext nicht in Entwicklung

Beitrag von ChrisJumper » 14.01.2019 02:02

SethSteiner hat geschrieben:
10.01.2019 20:15
Zero Escape: The Nonary Games enthält 999 und das Sequel Virtues Last Reward, wobei 999 remastered wurde und so besser ausschaut als damals auf dem DS. Zero Time Dilemma ist das bisherige Finale der beiden Spiele (die ersten beiden fand ich aber doch deutlich besser). Kanns aufjedenfall empfehlen, es dir noch mal anzuschauen, habe mir die Nonary Games zuletzt im Steam Wintersale besorgt, nach dem ich beide Titel schon auf DS und PS Vita gezockt hatte.^^
Ich habs mir die beiden Titel (Noary Games + Time Dilemma), für 24 Euro für die Ps4 im PSN gekauft und bin sehr beeindruckt, bis auf die Unzulänglichkeiten die hier damals beim DS in den Kommentaren über das Ende geschrieben wurden.. aber wirklich frustriert hat mich ein "Bug".
SpoilerShow
Man muss an einer Stelle scheinbar Buchstaben von einem Monitor in einen 8 Stelligen Zahlencode umwandeln. Dazu findet man irgendwo den Hinweis: So funktioniert die Abbildung zur Basis 8, so zur Basis 16, so zur Basis 24 .....

Doch tatsächlich war das Voll die Finte! man muss lediglich eine Zeile mit 0 Beginnen, nach 9 direkt mit a beginnen und das War es.

Es hat mich ewig verwirrt, das auch Zahlen zur Bais 8 mal zwei oder mehrstellig werden. Was ja logisch ist. Wen das Spiel betont die hexadezimalzahl 10, ist die Zahl 16 zur Basis 10... ich meine es ist logisch. Weil das Eingabefeld für den Code keine Tasten für A bis F oder a bis z hatte.

Ich dachte zuerst ok, dann vielleicht groß geschrieben.. nein. Dann dachte ich ok dann vielleicht das erste Zeichen zur Basis 8, das zweiter zur Basis 16 usw... aber hat dann nicht geklappt wegen der Numerischen Eingabe. Dann dachte ich gut, vielleicht alles zur Basis 8, weil dann braucht man auch keine Buchstaben. Aber nein. Lediglich zur Basis 10, Mit dem Offset das die Zahlen vorab stehen und man natürlich bei 0 anfängt zu zählen. 0 zu 0, 9 zu 9, f zu 15 ....

Deswegen hab ich leider zu viel Zeit mit dem Code verschwendet, auch wenn es mir viel Spaß gemacht hat.
Ansonsten fand ich wirklich störend das...
SpoilerShow
Man keine Dialog-Punkte setzen kann und das Spiel bis dahin ablaufen. Mit der Zeit finden sich einige Punkte und Hinweise und man weiß wo der Switch ist wo das Spiel wechselt. Aber durch die vielen Tode kann es passieren das man sich einen Safe anschaut und das am Spielverlauf nichts ändert, weil viele Szenen und Abschnitte wie auf Schienen laufen.
Aber alles in allem hatte ich für das Geld richtig, richtig viel Spaß mit dem Titel!

Achtung echter Spoiler zu 999
SpoilerShow
Ahrg! Ich hatte zwar in den Safe geschaut aber Clover hat mich getötet. Doch Ace hab ich sofort verdächtigt nach mehreren Runden, hab da aber nicht durch gespielt sondern bin immer die andere Route gelaufen, die in in den ersten Durchgängen noch nicht hatte. Was für ein tolles Spiel. Blöd nur das diese eine Aktion nicht logisch war und sich erst später erschließt.

Es war nicht so ganz ersichtlich was welche Änderungen triggert und beim Durchklicken des Textes kamen natürlich auch immer neue Informationen hinzu. Ein wenig erinnerte mich das an "The Last Express", aber dort hatte man zumindest die Uhrzeit...

Tolles Spiel vielleicht hole ich doch noch mal das VR Game "The Last Hour" nach, wobei es von der Komplexität noch weniger Interaktionen und Auswirkungen hatte als 999. Das Spiel ist schon etwas besonders.

Antworten