Sekiro: Shadows Die Twice: Charakter-Fortschritt, Erfahrung, Talentbäume zur Spezialisierung und Pausefunktion

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

DitDit
Beiträge: 1098
Registriert: 12.06.2013 19:52
Persönliche Nachricht:

Re: Sekiro: Shadows Die Twice: Charakter-Fortschritt, Erfahrung, Talentbäume zur Spezialisierung und Pausefunktion

Beitrag von DitDit » 10.01.2019 09:13

Ach jetzt gibt es doch RPG Elemente und Leveln und Skillen. Das klang in den ersten Interviews noch ganz anders. Da sollte es eher ein reines Action Hack and Slay werden. Ohne leveln ohne skillen ohne equipment usw.
Also war es nur PR gebrabbel ala wir machen was GANZ NEUES wir stellen die Actionspielwelt auf den Kopf und deswegen machen wir was was GANZ ANDERS ist als Dark Souls und Bloodborn.

Also im Endeffekt doch nicht :lol: Sie nennen die Mechaniken nur anders. EXP statt Seelen usw
Aber die PR funktioniert wie man schon an den ersten Posts im Thread liest. Das wird ganz anders sagt From und alle direkt oooh es wird ganz anders.

Ich sehe da nix anderes. Ich sehe da ein Singleplayer Soulsborne mit vercasualisierung der Bestrafung und das wars.
Nach bisher gesehenem Gameplay wird das Spiel sich so anfühlen wie Soulsborne (was ich gut finde) mit schnellem Kampfsystem, abgedrehten Gegnerndesign, tollem Leveldesign und erkunden. Und ich denke From wird es auch wieder Bockschwer machen ala Ninja Gaiden.

Was gestrichen wurde sind Sachen über die immer wieder die Casuals geheult haben. Bestrafen nach dem Tod durch Seelenverlust, Invaden im Multiplayer und nicht pausieren können und wie es scheint die Ausdauermechanik wo man bissl nachdenken musste und nicht einfach nur die Tasten gespammt hat.

Aber naja die Pr Leute müssen halt immer ihr bullshitbingo abziehen. Den Entwicklern traue ich zu das sie uns wieder ein grandioses Spiel liefern werden.

flo-rida86
Beiträge: 3371
Registriert: 14.09.2011 16:09
Persönliche Nachricht:

Re: Sekiro: Shadows Die Twice: Charakter-Fortschritt, Erfahrung, Talentbäume zur Spezialisierung und Pausefunktion

Beitrag von flo-rida86 » 10.01.2019 10:35

slasher82 hat geschrieben:
09.01.2019 15:27
bin froh dass es endlich in eine neue frische Richtung geht, mit dem formelhaften Schema-F-Gamedesign der letzten Souls-Spiele hat sich From Software schon zum Ubisoft/EA der HacknSlay-Rollenspiele entwickelt

und gut dass es keine Seelen/Gelevel mehr gibt, mit zu viel Gegrinde wurden (mir) Dark Souls/Bloodborne schnell zu einfach
WTF,was ist passiert?

Inwiefern haben sich die Titel Richtung ubi oder gar ea entwickelt?
From Software hat ja seit demon souls nicht sehr viel geändert.
Da würde ich schon ein paar Beispiele hören.
Der grind war bei den titeln ebenso nahezu identisch allerdings hat jede Fortsetzung mehr content gehabt und daher auch mehr Rüstungen aber sonst.

slasher82
Beiträge: 718
Registriert: 28.12.2004 13:00
Persönliche Nachricht:

Re: Sekiro: Shadows Die Twice: Charakter-Fortschritt, Erfahrung, Talentbäume zur Spezialisierung und Pausefunktion

Beitrag von slasher82 » 10.01.2019 12:42

Ryan2k6 hat geschrieben:
09.01.2019 17:48
Findet ihr nicht, dass es sich alles so liest, als würde man hin zu einem eher casualen oder mainstreamigen Skillsystem gehen? Gerade das hat die Souls Spiele ja immer besonders gemacht. Liest sich jetzt aber nur noch wie ein neues Tomb Raider, AC oder auch God of War. Halt so wie alle anderen auch.
naja, "besonders" oder "anders" vergliichen mit vielen anderen Spielen war/ist bei den From Softwarespielen/Soulsborne-Spielen doch eigentlich nur, dass die Bestrafung höher ausfällt und dadurch vorsichtiger spielt, das Gameplay/Kampfsystem ansich ist im Grunde nichts besonderes bzw. relativ simpel und nichts was man nicht schon in anderen HacknSlays gesehen hat, mal besser mal schlechter
DitDit hat geschrieben:
10.01.2019 09:13
Und ich denke From wird es auch wieder Bockschwer machen ala Ninja Gaiden.
verglichen mit Ninja Gaiden sind Demons/DarkSouls/Bloodborne imo Kindergarten in Sachen Schwierigkeitsgrad und ich glaube auch kaum dass Sekiro an Ninja Gaiden herankommen wird

van`
Beiträge: 14
Registriert: 29.06.2010 07:32
Persönliche Nachricht:

Re: Sekiro: Shadows Die Twice: Charakter-Fortschritt, Erfahrung, Talentbäume zur Spezialisierung und Pausefunktion

Beitrag von van` » 10.01.2019 15:19

Schade hatte gehofft, dass man das RPG-System aus Souls ausbaut anstatt es simpler zu gestalten. Es kommt mir so vor als ob man hier einen Beta Test für ein neues Kampfsystems für zukünftige Souls - Games starten möchte... Nur traut man sich nicht so etwas mit einen Originaltitel zu probieren ;) Die Parallelen sind nämlich unverkennbar, daher wird sich das Game schon Vergleiche mit DS /BB gefallen lassen müssen.
"Der Klügere gibt nach." Diese Einstellung begründet die Herrschaft der Dummheit.

llove7
Beiträge: 527
Registriert: 25.06.2014 07:08
Persönliche Nachricht:

Re: Sekiro: Shadows Die Twice: Charakter-Fortschritt, Erfahrung, Talentbäume zur Spezialisierung und Pausefunktion

Beitrag von llove7 » 11.01.2019 07:52

Das Spiel reizt mich immer weniger für mich sind Talentbäume statt klassischer Charakterentwicklung per Statuswerte immer ein Zeichen von faulheit. Das balancing wird einfach viel einfacher und für mich ist ein neuer Skillpunkt nur eine weitere sinnlose Kombo.
Es gibt nur noch so wenige Spiele mit richtigem Skillsystem, Witcher war in der hinsichtlicht enttäuschend, Origins (gut mäßig da es zu erwarten war), Dragon Age, Diablo 3 etc.

Zusammen mit den Zähnen kämpfen wo man quasi Quicktime Events ausführen muss um dem Gegner überhaupt Schäden zu machen.

Das setting gefällt mir sehr aber alles andere ist diesmal ganz subjektiv für mich sehr schlecht, praktisch das Gegenteil von bloodbourne. Hier fand ich die Optik furchtbar (alles lila grau, überall copypaste statuen) dafür hat fast alles andere gepasst, wobei es auch schon Einschnitte in der Charakterentwicklung gab.

Benutzeravatar
mcRebe
Beiträge: 320
Registriert: 26.09.2010 12:37
Persönliche Nachricht:

Re: Sekiro: Shadows Die Twice: Charakter-Fortschritt, Erfahrung, Talentbäume zur Spezialisierung und Pausefunktion

Beitrag von mcRebe » 11.01.2019 21:55

Meiner Meinung nach sollte From Software die DS-Formel 'einfach' auf andere Szenarien anwenden. Also z.B. was Futuristisches, was Weltkrieg2-mäßiges oder mehr Richtung Skyrim RPG. Das würde sicherlich sehr gut funktionieren und die "Marke" Dark Souls nicht beschädigen.
Im Grunde so wie Ubi Soft mit Far Cry, nur das die die Marke 'Far Cry' durch plumpes Skinning zerstört haben... und dennoch verkauft sich der Mist sehr gut. Daher der Ratschlag neue Serien zu etablieren.
An den ganzen Nachahmern sieht man ja, dass die Demon'sSouls-Technik (Ausdauer, Slowness, Einzelkampf) im Grunde schon perfekt ist.

Antworten