Seite 2 von 2

Re: Prognosen für 2019: Trends, Entwicklungen und Spekulationen - Neue Spiele, VR, Streaming und Switch lite

Verfasst: 06.01.2019 22:58
von Ahti the Janitor
Ich hoffe auf ein (lineares) Splinter Cell, ein neues Titanfall und dass Death Stranding bereits in diesem Jahr erscheint. Ansonsten reicht mir schon das line up der ersten drei Monate für das ganze Jahr.^^
hydro skunk 420 hat geschrieben:
06.01.2019 22:15
Auf lange Sicht waren die Charaktere allesamt sehr sympathisch, liebenswürdig und gut geschrieben.
Hat mich damals auch überrascht. Und das Spiel funktionierte als Satire imo weitaus besser als das letzte GTA.

Re: Prognosen für 2019: Trends, Entwicklungen und Spekulationen - Neue Spiele, VR, Streaming und Switch lite

Verfasst: 06.01.2019 23:05
von hydro skunk 420
CJHunter hat geschrieben:
06.01.2019 22:49
Mir gefiel einfach das gesamte Setting nicht so besonders, wollte halt einfach zu hip, zu modern rüberkommen...klicks hier, follower-Zahlen dort, naja;-)
Ja, verstehe dich schon. Und ich fand Aiden Pearce übrigens auch völlig ok.

Vom Gameplay her sehe ich Watch Dogs 2 aber deutlich vorne, gerade aufgrund der vielen Herangehensmöglichkeiten. Das kann den einen oder anderen natürlich erschlagen, ich persönlich wünsche mir aber eher noch mehr.^^

@Cry

Ja, war Ubisoft nicht wirklich zuzutrauen. Die haben einen dann aber eines Besseren belehrt.

Re: Prognosen für 2019: Trends, Entwicklungen und Spekulationen - Neue Spiele, VR, Streaming und Switch lite

Verfasst: 07.01.2019 05:17
von thormente
Den neuen PC-Spiele-Shops von Discord, Epic Games oder Tencent steht Toto skeptisch gegenüber.
Epic gehört zu Tencent... >_>

shuffleharddietrying hat geschrieben:
06.01.2019 21:21
Konkurrenz hindert also den PC Markt? So ein Schwachsinn.
Hat das einer der drei Herren Analysten behauptet? Es wird nicht zum Wachstum beitragen. Warum sollte es auch? Die stärkere Fragmentierung wird Kunden eher abschrecken.

Re: Prognosen für 2019: Trends, Entwicklungen und Spekulationen - Neue Spiele, VR, Streaming und Switch lite

Verfasst: 07.01.2019 06:26
von Solidussnake
Wenn ich den Vorstoß Richtung Cloud gedöns/Abo lese wird mir schlecht. Ich kann keine Abo-Scheisse mehr sehen. Ich hoffe nur, dass es nicht irgendwann die einzige Möglichkeit zum Spielen wird. Ich spiele heute noch “alte” Spiele, bei den Cloud/Abo Dingern sind irgendwann die Lizenzen durch und ich komm nimmer dran. Das ist einfach großer Mist. Zumal man schon erahnen kann das jeder Publisher sein eigenes Drecksangebot stricken wird, dann wird man 5 Abos a 8,99 im Monat an der Backe haben um alles spielen zu können, Verbindungsabbrüche bei großen Releases inklusive. 🙄

Re: Prognosen für 2019: Trends, Entwicklungen und Spekulationen - Neue Spiele, VR, Streaming und Switch lite

Verfasst: 07.01.2019 07:36
von CJHunter
hydro skunk 420 hat geschrieben:
06.01.2019 23:05
Vom Gameplay her sehe ich Watch Dogs 2 aber deutlich vorne, gerade aufgrund der vielen Herangehensmöglichkeiten. Das kann den einen oder anderen natürlich erschlagen, ich persönlich wünsche mir aber eher noch mehr.^^
Klar, spielerisch wars nochmal aufgrund der ganzen Möglichkeiten und Herangehensweisen deutlich besser. Dadurch steigt aber auch die Komplexität und somit auch der Schwierigkeitsgrad...ich vergleich das dann ganz gerne mit dishonored 2, das auch mehr bot als teil 1. Dadurch spielt es sich halt deutlich zäher. Für Experimentierfreudige ist das natürlich toll, für eher ungeduldige Spieler wie mich eher weniger von Vorteil;-)...

Apropos dishonored. Wäre auch so ein titel der gut auf die Switch passen würde. Bin allgemein gespannt welche 3rds es in diesem Jahr so auf die Switch packen, ob jetzt eher neue oder ältere wäre mir erstmal egal...da gäbe es speziell einige ältere die ich lieber auf der switch spielen würde als am PC oder auf der ps4....aber das wäre jetzt eine ganz eigene Diskussionsrunde;-)...

Re: Prognosen für 2019: Trends, Entwicklungen und Spekulationen - Neue Spiele, VR, Streaming und Switch lite

Verfasst: 07.01.2019 15:07
von Smer-Gol
Elderscrolls 6 in diesem Jahr...Soso Herr Pachter. Kein Wunder das der Kerl von den Leuten aus der Konsumentenecke als Lachfigur gesehen wird. Wenn sie wirklich jetzt im Tempo anziehen würde ich auf 2021 tippen.
Ansonsten auch lustig dieses Glaskugelschauen. Die machen genau das was man in der Kneipe auch macht, nur das ihnen die ganze Welt zuhört und man sie auch (teilweise) ernst nimmt.

Re: Prognosen für 2019: Trends, Entwicklungen und Spekulationen - Neue Spiele, VR, Streaming und Switch lite

Verfasst: 07.01.2019 16:04
von Kobba
Allein für die Fraggles hat sich der Thread schon gelohnt, an die hab ich seit 10 Jahren nichmehr gedacht. Danke Peter!

Re: Prognosen für 2019: Trends, Entwicklungen und Spekulationen - Neue Spiele, VR, Streaming und Switch lite

Verfasst: 07.01.2019 16:59
von Scorplian
greenelve hat geschrieben:
06.01.2019 22:01
Show
zu übertrieben? Bild
Immernoch cooler als dicke Klempner im Pilzrausch :Blauesauge:
Show
Ne, aber mal ernsthaft... HipHop-Crash gehört nicht umbedingt zu den Crash-Bildern die ich gut finde :lol:


Lieber Santa Crash :)
Bild

Re: Prognosen für 2019: Trends, Entwicklungen und Spekulationen - Neue Spiele, VR, Streaming und Switch lite

Verfasst: 07.01.2019 17:19
von greenelve
Scorplian190 hat geschrieben:
07.01.2019 16:59
greenelve hat geschrieben:
06.01.2019 22:01
Show
zu übertrieben? Bild
Immernoch cooler als dicke Klempner im Pilzrausch :Blauesauge:
Show
Ne, aber mal ernsthaft... HipHop-Crash gehört nicht umbedingt zu den Crash-Bildern die ich gut finde :lol:


Lieber Santa Crash :)
Bild
Drogen sind wenigstens cool und nicht so peinlich wie Möchtegern-Gangsta-Rapper. Ich mein, die nehmen doch auch coole Drogen, um ihre Existenz ertragbar zu machen. :Häschen:

Re: Prognosen für 2019: Trends, Entwicklungen und Spekulationen - Neue Spiele, VR, Streaming und Switch lite

Verfasst: 11.01.2019 12:24
von shuffleharddietrying
Solidussnake hat geschrieben:
07.01.2019 06:26
Wenn ich den Vorstoß Richtung Cloud gedöns/Abo lese wird mir schlecht. Ich kann keine Abo-Scheisse mehr sehen. Ich hoffe nur, dass es nicht irgendwann die einzige Möglichkeit zum Spielen wird. Ich spiele heute noch “alte” Spiele, bei den Cloud/Abo Dingern sind irgendwann die Lizenzen durch und ich komm nimmer dran. Das ist einfach großer Mist. Zumal man schon erahnen kann das jeder Publisher sein eigenes Drecksangebot stricken wird, dann wird man 5 Abos a 8,99 im Monat an der Backe haben um alles spielen zu können, Verbindungsabbrüche bei großen Releases inklusive. 🙄
ich finde das eigtl ganz in ordnung. Wenn man bedenkt dass mich die meisten games eh schnell langweilen. Da kann man für nen relativen kleinen Preis mal alles durchtesten, was so neu erscheint und dann wenn Bedarf da ist, das Abo wieder kündigen.

Das mit den alten Games mag zutreffen, vllt. aber auch nicht. Retro ist ja durchaus ein Ding zur Zeit. Und das Anbieter wie Steam jemals pleite gehen liegt auch noch in weiter Zukunft. Bis dahin hat man eh andere Sorgen.

Re: Prognosen für 2019: Trends, Entwicklungen und Spekulationen - Neue Spiele, VR, Streaming und Switch lite

Verfasst: 11.01.2019 20:45
von casanoffi
yopparai hat geschrieben:
06.01.2019 19:37
Ich tippe im Moment eher auf den Kompromiss: Lite-Version mit festen Joycons (riesige Kostenersparnis mit zwei Akkus weniger und ohne die ganze Mechanik) die aber weiterhin kompatibel zum Dock bleibt und ohne dieses ausgeliefert wird. Das ganze auf dem Leistungsniveau der alten Switch, aber mit neuem 12nm-Chip.
Das wäre auch mein Tipp.
Fest verbaute Joycons, ohne jegliches Zubehör, ca. 200 Euro.

Das Ding würde sich verkaufen wie warme Semmeln.