Seite 2 von 2

Re: The Game Awards 2018: God of War bekommt den Hauptpreis "Game of the Year"

Verfasst: 07.12.2018 10:06
von nawarI
Mich würds schon fast mal interessieren, wieso so wenige Spiele die Kameraführung von God of War verwenden. Ständige Ladezeiten, zwingend nötwendige Schnellreise, großartig Gebietswechsel und andere Punkte, die dagegen sprechen hat RDR2 nicht. Und gerade RDR2 lebt doch von diesem Mittendrin-Gefühl - da hätte sich eine solche Kamera einen echten Mehrwert geboten.
Nein, es soll jetzt nicht jedes Spiel diese Kamera nachmachen, aber ich würd sie gern öfter sehen und bei RDR2 hätt sie ja auch gepasst.
Ich fand es ja krass wie natürlich einem die Kamera bei God of War sofort vorkommt. Als ich in einer Pause auf ne Netflix-Serie geschaltet habe, hatte ich tatsächlich ein paar Minuten gebraucht, bis ich mich wieder an die "normalen" Schnitte gewöhnt hatte.

Bemerkenswert finde ich auch, dass God of War gewonnen hat, obwohl RDR2 so neu ist, dass viele Leute es noch immer spielen. Die Euphorie für God of War hat schon wieder abgenommen und neuere Spiele findet man naturgemäß besser, wenn man sich noch im Hype befindet.

Re: The Game Awards 2018: God of War bekommt den Hauptpreis "Game of the Year"

Verfasst: 07.12.2018 10:11
von HardBeat
Ich könnte mich selbst nicht zwischen GOW und RDR2 entscheiden und gut das ich die Entscheidung auch nicht treffen muss! Ich liebte sie beide gleich, aber auf eine andere Art und Weise :lol:

Ich persönlich würde sogar noch Spider-Man mit reinnehmen, dass hat mir persönlich auch Mega Spaß gemacht :!:

Re: The Game Awards 2018: God of War bekommt den Hauptpreis "Game of the Year"

Verfasst: 07.12.2018 10:49
von Ahti the Janitor
Danilot hat geschrieben:
07.12.2018 09:32
In Hellblade gab es Schnitte, in GoW nicht.
Ich meine, Barlog hätte sich dazu geäußert, aber vielleicht ging es ihm nur um die Kameraperspektive.
Wie auch immer, hoffentlich setzen sie dieses Konzept bei den Nachfolgern nicht mehr ein.

Re: The Game Awards 2018: God of War bekommt den Hauptpreis "Game of the Year"

Verfasst: 07.12.2018 11:07
von Falagar
Ob jetzt das eine Spiel mehr oder weniger den Award vs dem anderen Spiel verdient hat ist bei der Qualitätsgüte eh fast nur mehr reine Geschmackssache.
Eins muß ich dennoch sagen, ich bin im Grunde reiner PCspieler, dennoch habe ich mich in dem Jahr wirklich größtenteils nur mit GoW; MHW und RDR2 beschäftigt; alles irgendwie grandiose Spiele - wenn das dann so weitergeht (Nioh2 z.b.) dann Chapeau.

Re: The Game Awards 2018: God of War bekommt den Hauptpreis "Game of the Year"

Verfasst: 07.12.2018 11:51
von Nachtklingen
Absolut verdient für dieses Epos :Hüpf: :Hüpf:

Re: The Game Awards 2018: God of War bekommt den Hauptpreis "Game of the Year"

Verfasst: 07.12.2018 12:39
von rainynight
Verdient. Absolut verdient. Punkt!
RDR2 ist ein echt gutes Spiel, aber es ist in keinem Bereich so "rund" geworden, wie es bei God of War der Fall ist.
Und das sag ich, der mit den alten Teilen überhaupt nix anfangen konnte.
Hätte mir vor 1 1/2 Jahren einer gesagt, dass mich ein GoW jemals so begeistern könnte, hätte ich es für einen schlechten Scherz gehalten.

Re: The Game Awards 2018: God of War bekommt den Hauptpreis "Game of the Year"

Verfasst: 07.12.2018 14:24
von Raskir
Preise gehen grundsätzlich in Ordnung würde ich sagen. Beim besten Soundtrack bezüglich RDR kann ich als einziges nicht ganz zustimmen, aber ich habs auch nur bis Anfang Kapitel 4 gespielt.

Wer gerne mehr über seine Lieblings (oder Hassspiele) oder Spieleerfahrungen aus dem Jahr 2018 schwadronieren möchte, im Forum habe ich einen Thread dafür aufgemacht. In der Signatur findet ihr den Weg dahin ^^

Re: The Game Awards 2018: God of War bekommt den Hauptpreis "Game of the Year"

Verfasst: 07.12.2018 15:10
von Batistuta
Absolut verdienter Gewinner! :Daumenrechts: GoW und RDR2 sind beides Spiele auf absolutem Top-Niveau, allerdings gibt sich RDR 2 beim Gameplay einige Rockstar-typische Schwächen. GoW fühlt sich innovativer und runder an und macht letztendlich einfach mehr Spaß!

Re: The Game Awards 2018: God of War bekommt den Hauptpreis "Game of the Year"

Verfasst: 07.12.2018 15:26
von casanoffi
Mich persönlich konnte das neue GoW nicht begeistern, aber die Qualität war schon herausragend.
Verdienter Titel, keine Frage.

Mir war GoW einfach zu bombastisch. So blöd das auch klingen mag...
Die Kamerafahrten, die Boss-Kämpfe, das wurde mir irgendwann zu viel des guten.
Vielleicht werde ich einfach zu alt für dieses Feuerwerk, bei dem meine Synapsen irgendwann aufstöhnen ^^

Re: The Game Awards 2018: God of War bekommt den Hauptpreis "Game of the Year"

Verfasst: 07.12.2018 15:35
von HardBeat
Raskir hat geschrieben:
07.12.2018 14:24
Preise gehen grundsätzlich in Ordnung würde ich sagen. Beim besten Soundtrack bezüglich RDR kann ich als einziges nicht ganz zustimmen, aber ich habs auch nur bis Anfang Kapitel 4 gespielt.
Dann hast du die besten Songs auch noch gar nicht gehört...der Soundtrack ist so episch von dem Spiel das ich diesen unbedingt haben muss...ich hoffe Rockstar kommt mal Langsam ausse Pötte und veröffentlicht den :!:

Re: The Game Awards 2018: God of War bekommt den Hauptpreis "Game of the Year"

Verfasst: 07.12.2018 16:33
von Raskir
HardBeat hat geschrieben:
07.12.2018 15:35
Raskir hat geschrieben:
07.12.2018 14:24
Preise gehen grundsätzlich in Ordnung würde ich sagen. Beim besten Soundtrack bezüglich RDR kann ich als einziges nicht ganz zustimmen, aber ich habs auch nur bis Anfang Kapitel 4 gespielt.
Dann hast du die besten Songs auch noch gar nicht gehört...der Soundtrack ist so episch von dem Spiel das ich diesen unbedingt haben muss...ich hoffe Rockstar kommt mal Langsam ausse Pötte und veröffentlicht den :!:
Ah interessant. Habe ja eigentlich schon über 30 Stunden ins Game versenkt und bisher gab es 2x richtig gute musikalische Untermalung. Aber selbst wenn da noch ein paar geile Tracks kommen, die musikalische Untermalung im gesamten Spiel ist für mich nicht Goty würdig. Gute Songs alleine machen für mich noch keinen guten Game Soundtrack. Die musikalische Untermalung soll am besten auch zu möglichst vielen Szenen passen. Und bei RDR gab es dann doch ziemlich häufig 10-15 Sekunden Tracks in dauerschleife.

Aber das ist auch nur eine Meinung und damit nur eine unter vielen :)

Re: The Game Awards 2018: God of War bekommt den Hauptpreis "Game of the Year"

Verfasst: 08.12.2018 05:01
von mafuba
GOW vor RDR2 finde ich absolut verdient.

Im allgemeinen finde ich die Awards dieses mal nicht so schlecht verteilt.
Was fuer ein SpieleJahr :)

Re: The Game Awards 2018: God of War bekommt den Hauptpreis "Game of the Year"

Verfasst: 08.12.2018 05:10
von Gimli276
Bin ich wohl der Einzige, der das Gameplay in God of War zwar als spaßig empfunden hat aber auch repetitiv. War vom letzten Akt ehrlicherweise auch etwas enttäuscht. Hab zwar Platin geholt, aber es gab schon einige Dinge, die mir nicht gefallen haben. Ist aber auch jammern auf hohem Niveau. Am besten fand ich persönlich ja Niflheim. Keine Ahnung warum, aber es hat mich unheimlich stark motiviert und ich habe zuletzt auf dem Weg zu Platin echt starke Runden gehabt. Hab mich selbst gewundert, in was für einem Flow ich da gerade am metzeln bin.

Wobei ich auch gestehen muss, dass ich in RDR 2 auch viele Dinge finde, die mir nicht so sehr gefallen, aber auch dort jammern auf hohem Niveau. Letztlich hätten es beide verdient. Mein GOTY ist ja erstaunlicherweise Odyssey. Eben weil die Qualität für ein AC einfach so erstaunlich war. Bei den anderen beiden Titeln war der Hype-Train schon mächtig in Fahrt gekommen, wenn natürlich auch in großen Teilen berechtigt.