Seite 8 von 10

Re: Epic Games: Eigener Spiele-Store angekündigt; Entwickler sollen 88 Prozent des Umsatzes erhalten

Verfasst: 06.12.2018 11:11
von Doc Angelo
Veldrin hat geschrieben:
06.12.2018 02:55
Vielleicht noch nicht, denn Tastatur und Maus soll ja verstärkt unterstützt werden. Man wird sehen.
Bei der Sega Dreamcast kann man Maus und Tastatur anschließen und so Quake III Arena zocken. :slight_smile:

Re: Epic Games: Eigener Spiele-Store angekündigt; Entwickler sollen 88 Prozent des Umsatzes erhalten

Verfasst: 06.12.2018 11:12
von Sindri
Kajetan hat geschrieben:
06.12.2018 10:36
Sprich, Spiele verkaufen sich eigentlich so gut wie noch nie zuvor, wenn man mal die Umsätze der gesamten Branche über die Jahre vergleicht. Aber gerade die Majors sind immer weniger zufrieden, weil man NOCH EFFIN MEHR GELD erwartet hatte.
Solange alle Big Majors auch AGs sind wird sich das leider auch nicht ändern. Und in der Zwischenzeit lacht sich Valve ins Fäustchen.
Bringen ein reines P2W Kartenspiel und keine Sau interessiert es. Wir auch so bleiben, denn es gibt keine Umsatzerwartungen, Dividenden müssen nicht ausgezahlt werden, es müssen keine Quartalsberichte abgelegt werden, keine Gefahr durch feindliche Übernahmen.
Der Gabe ist schon ein schlauer Fuchs.

Und Epic? Die sollten mal Richtung Bethesda schauen. Angeblich geleakte Kundeninformationen mit allen(!) Daten. Die "Power Armor Edition" Austausch Aktion. Angeblich aber würde mich nicht wundern.

edit: Ohh, Bethesda hat den Leak nun bestätigt. Ob es dafür auch "Atoms" gibt?

Re: Epic Games: Eigener Spiele-Store angekündigt; Entwickler sollen 88 Prozent des Umsatzes erhalten

Verfasst: 06.12.2018 11:50
von casanoffi
Das Problem kennt man doch aus der WIrtschaft - sobald das Wachstum nicht größer ist, als letztes Jahr, schreien alle gleich nach dem Weltuntergang, obwohl es ja sogar Wachstum gab, nur eben nicht noch mehr als das letzte Mal.

Und wenn das Wachstum niedriger sein sollte, als letztes Jahr, obwohl es immer noch Wachstum ist, dann ist der Tag des jüngsten Gerichts praktisch vor der Tür...

Und wehe wenn es gar kein Wachstum gibt, sondern man verkauft weniger, als im Vorjahr - dann rrrrrrrollen Köpfe.

Und weeeeeehe, man schreibt rote Zahlen - dann werden sowieo erstmal kleine Angestellte entlassen.
Denn, an was anderem, als an den Personalkosten zu sparen, fällt i. d. R. keinem ein...

Re: Epic Games: Eigener Spiele-Store angekündigt; Entwickler sollen 88 Prozent des Umsatzes erhalten

Verfasst: 06.12.2018 12:02
von Triadfish
Einfach nur noch nervig... Für jeden Mist gibts heute einen eigenen Store und/oder eine eigene Plattform mit eigenem Client. Für jeden Sch**ß muss man sich registrieren, ein Passwort anlegen, dieses in irgendeiner Form aufzeichnen und den Client regelmäßig updaten, sich mit Werbung und Umfragen zumüllen lassen und am besten noch einen Authenticator einrichten/anschaffen. Wenn man eine Weile nicht online war, darf man dann erstmal das Passwort rauskramen und dieses erneut eingeben nachdem man auf das Update des Clients gewartet hat...

Es ist schon ätzend genug Steam, Origin, Battle.net 2.0 und das an Steam angeflanschte und total überflüssige uPlay als PC Spieler über sich ergehen zu lassen. Je nachdem was man spielt, braucht man sogar noch mehr Clients. Und außer Steam sind diese ausnahmslos alle Murchs... Alles wäre so viel besser, wenn alle PC-Spiele nur über Steam und Retail verkauft würden und Ubisoft ihr beknacktes uPlay endlich einstampfen würde. Mitte der 2000er Jahre hatten wir diesen Zustand und Alles war so viel besser, aber da wurde ja auch nur an Valve rumgemeckert... Keine Plattform ist so fair und zugänglich wie Steam.

Re: Epic Games: Eigener Spiele-Store angekündigt; Entwickler sollen 88 Prozent des Umsatzes erhalten

Verfasst: 06.12.2018 12:43
von casanoffi
edit: hier stand Quark...

Re: Epic Games: Eigener Spiele-Store angekündigt; Entwickler sollen 88 Prozent des Umsatzes erhalten

Verfasst: 06.12.2018 12:46
von Kajetan
casanoffi hat geschrieben:
06.12.2018 12:43
Heute muss ich mir als 41er diktieren lassen, was ich alles nicht sehen kann.
Musst Du nicht. Gerade als 41er solltest Du wissen, wie Du an alles kommst, was Du haben willst.

Re: Epic Games: Eigener Spiele-Store angekündigt; Entwickler sollen 88 Prozent des Umsatzes erhalten

Verfasst: 06.12.2018 12:47
von casanoffi
Kajetan hat geschrieben:
06.12.2018 12:46
Musst Du nicht. Gerade als 41er solltest Du wissen, wie Du an alles kommst, was Du haben willst.
Dass es Möglichkeiten gibt und ich diese auch nutze, ist klar.
Aber darum ging es mir nicht ;)

Re: Epic Games: Eigener Spiele-Store angekündigt; Entwickler sollen 88 Prozent des Umsatzes erhalten

Verfasst: 06.12.2018 13:03
von Wanderdüne
4P|BOT2 hat geschrieben:
04.12.2018 23:38
Epic Games hat einen eigenen, digitalen Spiele-Shop als Frontangriff auf Steam oder GOG angekündigt
Wenn Epic Games die Spiele dort nicht konsequent kopierschutzfrei anbietet ist das nicht mal im Ansatz ein Angriff auf GOG :lol:

Re: Epic Games: Eigener Spiele-Store angekündigt; Entwickler sollen 88 Prozent des Umsatzes erhalten

Verfasst: 06.12.2018 13:06
von Sir Richfield
casanoffi hat geschrieben:
06.12.2018 12:47
Dass es Möglichkeiten gibt und ich diese auch nutze, ist klar.
Aber darum ging es mir nicht ;)
Aber worum dann? Das ist auch mir nicht ganz klar geworden.
Denn in den 30 Jahren hat sich doch nix geändert, oder? Damals konntest du das Zeug legal nicht bekommen, heute kannst du das Zeug legal nicht bekommen.
Den einzigen Unterschied, den ich sehe ist, dass DU jetzt das Zeug dringender legal erwerben willst.

Re: Epic Games: Eigener Spiele-Store angekündigt; Entwickler sollen 88 Prozent des Umsatzes erhalten

Verfasst: 06.12.2018 13:24
von casanoffi
Sir Richfield hat geschrieben:
06.12.2018 13:06
Aber worum dann? Das ist auch mir nicht ganz klar geworden.
Denn in den 30 Jahren hat sich doch nix geändert, oder? Damals konntest du das Zeug legal nicht bekommen, heute kannst du das Zeug legal nicht bekommen.
Den einzigen Unterschied, den ich sehe ist, dass DU jetzt das Zeug dringender legal erwerben willst.
Um legal/illegal ging es mir hier auch nicht.
Der Verkauf und die Werbung damit war und ist illegal.

Soweit ich weiß, war es aber nie illegal, diese Ware zu importieren bzw. diese im Ausland für den privaten Gebrauch zu kaufen und mit nach Hause zu nehmen und dort zu spielen.

Mir ging es speziell um den Fall, dass es mir Steam offiziell nicht ermöglicht, diese Spiele zu spielen.

Dass ich hier Haare spalte, ist mir auch klar.
Viel Rauch um nix.
Ich möchte halt einfach nur sagen, dass früher eben nicht alles viel besser war und dieser Punkt hier nur eines von vielen Beispielen ist :D

Oder, um es auf den Punkt zu bringen - diese Beweihräucherung des Einäugigen unter den Blinden geht mir manchmal auf den Sack.
Nur manchmal, i. d. R. ist es mir scheißegal.
Aber auch ich habe manchmal meine Tage, wo ich etwas nicht stehen lassen will und kleinkariert sein möchte ^^

Re: Epic Games: Eigener Spiele-Store angekündigt; Entwickler sollen 88 Prozent des Umsatzes erhalten

Verfasst: 06.12.2018 13:43
von Sir Richfield
casanoffi hat geschrieben:
06.12.2018 13:24
Mir ging es speziell um den Fall, dass es mir Steam offiziell nicht ermöglicht, diese Spiele zu spielen.
Ah, OK.
Ich habe also eigentlich nicht falsch geraten, du hattest nur einen sehr spezifischen Fall gemeint.

Denn so weit auseinander sind der schmuddelige Laden um die Ecke in den 90ern und Steam heute in der Sache ja nicht.
Beide dürfen das Zeug nicht bewerben oder verkaufen, weil Rechtslage.
Steam hat halt nur keine Lust, sich detailliert um das Problem zu kümmern, also um deine eigentlich legale Kopie aus Österreich oder den Niederlanden oder woher auch immer.
Zum einen, weil die das Geld kostet, für das sie sich keinen Mehrwert versprechen und zum anderen, weil die damit dann wieder das Tor für keyseller aufmachen, das sie doch gerade so bequem mit Geolocking für keys zumachen konnten.
(Apropos Geolocking. War da nicht was mit EU in den letzten Tagen?)

In diesem Fall hast du tatsächlich recht, früher hattest du halt mit dem Datenträger was Nützliches, dank DRM haste heute ein Stück hübsches Plastik. Aber als Untersetzer waren die AOL CDs günstiger!

Re: Epic Games: Eigener Spiele-Store angekündigt; Entwickler sollen 88 Prozent des Umsatzes erhalten

Verfasst: 06.12.2018 13:47
von Kajetan
casanoffi hat geschrieben:
06.12.2018 13:24
Ich möchte halt einfach nur sagen, dass früher eben nicht alles viel besser war und dieser Punkt hier nur eines von vielen Beispielen ist :D
Sach das doch gleich! Da bin ich janz bei Dir, wie man so sacht.

Re: Epic Games: Eigener Spiele-Store angekündigt; Entwickler sollen 88 Prozent des Umsatzes erhalten

Verfasst: 06.12.2018 14:15
von Dwarkaar Thar
Klar, mit Steam hat das mit dem Zeug erst angefangen. Aber man muss steam zugute halten, das es erst den Indie-Boom ermöglicht hat. Worüber ich zumindest sehr dankbar bin. (Spiele viel mehr Indies als AAA im verhältnis)

Re: Epic Games: Eigener Spiele-Store angekündigt; Entwickler sollen 88 Prozent des Umsatzes erhalten

Verfasst: 06.12.2018 14:26
von Pixelex
ZZT Online dann bitte ... danke! :)

Re: Epic Games: Eigener Spiele-Store angekündigt; Entwickler sollen 88 Prozent des Umsatzes erhalten

Verfasst: 06.12.2018 14:27
von casanoffi
Sir Richfield hat geschrieben:
06.12.2018 13:43
Ich habe also eigentlich nicht falsch geraten, du hattest nur einen sehr spezifischen Fall gemeint....
Kajetan hat geschrieben:
06.12.2018 13:47
Sach das doch gleich! Da bin ich janz bei Dir, wie man so sacht.
Das missverständliche daran ist eigentlich nur, dass dieses "früher" falsch interpretiert wurde.

Der Kollege, auf den ich zuerst geantwortet hatte, meinte mit "früher" nämlich nur die Phase, als Steam noch der einzige im Geschäft war. Wir drei sprechen bei "früher" von anderen Zeiten...