Final Fantasy 7 Remake: Entwicklung läuft "gut"; Nomura über Atmosphäre und tiefere Charaktere

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Steed
Beiträge: 411
Registriert: 11.08.2006 22:46
Persönliche Nachricht:

Re: Final Fantasy 7 Remake: Entwicklung läuft "gut"; Nomura über Atmosphäre und tiefere Charaktere

Beitrag von Steed » 21.06.2018 13:19

Nachdem ich Final Fantasy 15 gespielt habe erwarte ich absolut nichts mein Interesse des Remakes ist auf den Nullpunkt nach diesen Spiel.
Wer Final Fantasy 7 als Meisterwerk erleben möchte empfehle ich das HD Remake was es für ps4 & pc gibt ich glaube einfach das die das Ramke voll verhauen werden.
Der 15ner hat mich einfach Mega enttäuscht lächerliche Kill nebenquest, null Charakter tiefe da retten auch der Film und die Serie nichts mehr und eine total langweilige vorhersehbare Story mit belanglosen Charaktere und Momenten. Und das gameplay... davon abgesehen das man so gut wie nie die Beschwörungen rufen kann was der erste ff Teil ist den ich gespielt habe wo so ein Schund betrieben wurde und man die flugform seines auf schienenfahrendes Autos ganz an Ende bekommt wo man es abgesehen von ein paar wenigen Geheimnis nicht mehr braucht möchte ich garnicht alles aufzählen sonst hab ich ne Text of Wall.
Legastheniker beim posten... Keine Haftung für Rechtschreibung!
Bild
Bild

Star Citizen personalized referral code: STAR-4C2P-K69R

Benutzeravatar
Steed
Beiträge: 411
Registriert: 11.08.2006 22:46
Persönliche Nachricht:

Re: Final Fantasy 7 Remake: Entwicklung läuft "gut"; Nomura über Atmosphäre und tiefere Charaktere

Beitrag von Steed » 21.06.2018 13:22

Ryo Hazuki hat geschrieben:
20.06.2018 19:23
Capcom scheint sich hier mehr Mühe bei einem Remake zu geben als die FF7 Crew. Irgendwie hört sich das alles nach Nichts an.
Capcom scheint in Remakes besser zu sein als in der Weiterführung einer Marke :D ich sag nur Zombies mit Waffen... macht natürlich Sinn eine bio Waffe zu entwickeln wo man anschließend hiernlose teure Waffen in die Handrückt... nach resi 3 war für mich der Ofen aus.
Legastheniker beim posten... Keine Haftung für Rechtschreibung!
Bild
Bild

Star Citizen personalized referral code: STAR-4C2P-K69R

Benutzeravatar
Steed
Beiträge: 411
Registriert: 11.08.2006 22:46
Persönliche Nachricht:

Re: Final Fantasy 7 Remake: Entwicklung läuft "gut"; Nomura über Atmosphäre und tiefere Charaktere

Beitrag von Steed » 21.06.2018 13:26

xRayzen hat geschrieben:
20.06.2018 21:15
Was ich nicht nachvollziehen kann, ist diese pessimistische Stimmung oder Einstellung zu FF7.

Man hat weder das Spiel gespielt, noch so richtig viel gesehen, aber man malt schon den Teufel an die Wand und irgendwelche satanischen Befürchtungen.

Ja man hat auf der E3 nicht gesehen, aber was soll das schon heißen? Nomura will den Fokus auf KH3 setzen danach bekommt FF7 seine Portion Zuneigung.
Weil das Konzept umgeworfen wurde, wird jetzt alles schlechter? Ist es nicht umgekehrt? Ich denke man soll den Entwickler die Zeit geben die sie brauchen, ist ja inzwischen auch nicht mehr gängig und dann kommt es schon raus, wenn die Zeit reif ist.

Auf der einen Hand wird sich beschwert, dass das Spiel angekündigt ist, aber jeder wollte die Ankündigung, dann beschwert sich jeder, dass die Entwicklung einige Jahre in Anspruch nimmt und dann wird sich wahrscheinlich beschwert, dass die Entwickler wie bei Assassins Creed sich gar keine Zeit mehr lassen für ihre Spiele.
Liegt wohl dran das die Leute gesehen haben was dabei rumkommt nach FF15, 10jahre in Entwicklung für ein solches (Sry für die Ausdrucksweise) kack Spiel eines Final Fantasy..(was ich genau meine kannst weiter oben lesen).
Legastheniker beim posten... Keine Haftung für Rechtschreibung!
Bild
Bild

Star Citizen personalized referral code: STAR-4C2P-K69R

Benutzeravatar
4P|IEP
Moderator
Beiträge: 6116
Registriert: 12.05.2009 23:02
Persönliche Nachricht:

Re: Final Fantasy 7 Remake: Entwicklung läuft "gut"; Nomura über Atmosphäre und tiefere Charaktere

Beitrag von 4P|IEP » 21.06.2018 13:44

Bitte das nächste mal die Editier-Funktion nutzen, statt mehrere Posts hintereinander abzufeuern.

Zum anderen: Wer sind "die Leute"? Ich finde FF15 zum Beispiel bis auf die grottigen Nebenquests ziemlich gut. Die Story hatte ihre dummen DLC-induzierten Lücken, aber am Ende ergab alles Sinn. Verstehe nicht, wie einige die Story nicht nachvollziehen können.
Und keine Charaktertiefe, da frage ich mich auch, wieso ich das komplett anders empfinde. Ich spiele es unregelmäßig gerade zum zweiten Mal durch und ich liebe die Charakterdynamik der vier Protagonisten. Später wird auch der Antagonist sehr interessant.
Schade fand ich wiederum, dass es kaum coole Videosequenzen gab, bis auf die Sache nach Leviathan ist mir da nichts in Erinnerung geblieben.
Einige der Nebenaktivitäten von FFXV haben mich auch deutlich besser unterhalten als die sehr schlecht gealterten FFVII Minigames. Das Kollosseum und Angeln Beispielsweise.

Für mich war 15 endlich wieder ein Zeichen, dass sie nach den üblen XII und XIII doch noch gute Spiele machen können.

Ich für meinen Teil hoffe, dass die Episoden-Philosophie das Spiel nicht killt. Aber sonst glaube ich immer noch, dass es was werden kann. Ewige Pessimisten überall. Wenn ich es wenigstens nachvollziehen könnte.
Bild

Inoffizieller 4Players-Discord-Server? Uooohhh!!! https://discord.gg/rNag4B2

Benutzeravatar
monotony
Beiträge: 7921
Registriert: 30.05.2003 03:39
Persönliche Nachricht:

Re: Final Fantasy 7 Remake: Entwicklung läuft "gut"; Nomura über Atmosphäre und tiefere Charaktere

Beitrag von monotony » 21.06.2018 17:46

4P|IEP hat geschrieben:
21.06.2018 13:44
Zum anderen: Wer sind "die Leute"? Ich finde FF15 zum Beispiel bis auf die grottigen Nebenquests ziemlich gut.

[...]

Für mich war 15 endlich wieder ein Zeichen, dass sie nach den üblen XII und XIII doch noch gute Spiele machen können.

Ich für meinen Teil hoffe, dass die Episoden-Philosophie das Spiel nicht killt. Aber sonst glaube ich immer noch, dass es was werden kann. Ewige Pessimisten überall. Wenn ich es wenigstens nachvollziehen könnte.
der umstand, dass überall immer wieder diskussionen zum spiel auftauchen, zeigt zumindest, dass nicht wirklich alle mit dem spiel vollends zufrieden sein können. die steam user score sitzt bei 82% overall. das ist solide, aber ich sehe nicht, dass dieses spiel in 20 jahren noch so verehrt wird, wie es mit FFVII der fall ist. in anbetracht dessen ist die skepsis einiger leute doch nicht so verwunderlich, meine ich.

auch ich hätte lieber wieder ein klassisches jrpg mit active-time battles, denn anders, als viele behaupten, kann ich diese "schlecht gealterten" spiele auch heute noch, ganz ohne rosarote nostalgiebrille, genießen. ich spreche natürlich nur für mich, bezweifle aber, dass ich mit dieser einstellung alleine stehe. es hat seinen grund, warum klassische CRPGs, JRPGS und strategie-rollenspiele eine renaissance erleben.

Benutzeravatar
4P|IEP
Moderator
Beiträge: 6116
Registriert: 12.05.2009 23:02
Persönliche Nachricht:

Re: Final Fantasy 7 Remake: Entwicklung läuft "gut"; Nomura über Atmosphäre und tiefere Charaktere

Beitrag von 4P|IEP » 21.06.2018 19:36

Da bin ich voll bei dir. Ich persönlich finde 7,8,9 und 10 vor allem wegen dem Rundenbasierten Kampfsystem und den durchdachten und vor allem vollendeten Stories auch heute noch richtig genial. Aber im Vergleich zu den Zwischenteilen ist 15 für mich eben durchaus ein gutes Spiel. Ich sage ja nicht, dass es die selbe Klasse besitzt wie einer der Klassiker.
Bild

Inoffizieller 4Players-Discord-Server? Uooohhh!!! https://discord.gg/rNag4B2

Benutzeravatar
Steed
Beiträge: 411
Registriert: 11.08.2006 22:46
Persönliche Nachricht:

Re: Final Fantasy 7 Remake: Entwicklung läuft "gut"; Nomura über Atmosphäre und tiefere Charaktere

Beitrag von Steed » 21.06.2018 20:51

4P|IEP hat geschrieben:
21.06.2018 13:44
Bitte das nächste mal die Editier-Funktion nutzen, statt mehrere Posts hintereinander abzufeuern.

Zum anderen: Wer sind "die Leute"? Ich finde FF15 zum Beispiel bis auf die grottigen Nebenquests ziemlich gut. Die Story hatte ihre dummen DLC-induzierten Lücken, aber am Ende ergab alles Sinn. Verstehe nicht, wie einige die Story nicht nachvollziehen können.
Und keine Charaktertiefe, da frage ich mich auch, wieso ich das komplett anders empfinde. Ich spiele es unregelmäßig gerade zum zweiten Mal durch und ich liebe die Charakterdynamik der vier Protagonisten. Später wird auch der Antagonist sehr interessant.
Schade fand ich wiederum, dass es kaum coole Videosequenzen gab, bis auf die Sache nach Leviathan ist mir da nichts in Erinnerung geblieben.
Einige der Nebenaktivitäten von FFXV haben mich auch deutlich besser unterhalten als die sehr schlecht gealterten FFVII Minigames. Das Kollosseum und Angeln Beispielsweise.

Für mich war 15 endlich wieder ein Zeichen, dass sie nach den üblen XII und XIII doch noch gute Spiele machen können.

Ich für meinen Teil hoffe, dass die Episoden-Philosophie das Spiel nicht killt. Aber sonst glaube ich immer noch, dass es was werden kann. Ewige Pessimisten überall. Wenn ich es wenigstens nachvollziehen könnte.
Hab dir dlcs nie gespielt hab nur die release Version gespielt, ich habe nicht gesagt das ich der Story nicht folgen konnte sondern genau das Gegenteil sie ist vorhersehbar hat keine richtige Spannung oder andere Emotion erzeugt wie z.b
SpoilerShow
Der tot von Ares in FF7 oder der Moment in 10 als Tidus erfährt dass das Monster sein Vater ist
und das sind nur zwei Momente die ich aufzähle um nicht zu viel zu schreiben. Die Charaktere bleib im Final Fantasy 15 total blass die jeniegen die, die Serie und den Film nicht geguckt haben können nochweniger damit Anfang. Auch wenn das nur kleine Momente zum Teil waren hatte jeder in FF7 seine eigenen Momente wie z.B die Story von Barret im Vergnügungspark oder Vincent wir er zu das wurde was er ist. Ich hatte keine Verbindung zu Lunafreya aufbauen können da war sie schon weg obwohl sie auch nie richtig da war.... obwohl sie ja eigentlich ein wichtiger Charakter der Story war..
SpoilerShow
Und als Ignis blind wurde oh damned ging er mit aufm Sack.
ich schließe nicht aus das es genug Leute gibt den der Teil gefallen hat aber mir und in meinem Freundeskreis genau so wie einigen im Internet (ja 4p Forum ist nicht das einzige Forum wo ich gerne mit den Leute Diskussion führe) auch genug die es sehr enttäuschen fanden. Meine Favoriten bleiben 7,8,9,10 jeder von den hatte eine interessante Story und Chatakte die man mit der Zeit kennen und lieben gelernt hat. Final Fantasy 15 hat mir nur gezeigt das Zauber und Beschwörungen nicht in einen Echtzeitkampfsystem passen.
Ich bin kein Freund von dlcs oder Bananenproduktion ich bewerte die spiele so für mich wie sie erscheinen. Wenn ein Publisher meint seine Games unfertig oder zerstückelt zu Release ist das nicht mein Problem sondern Seins den zumindest kann ich da für mich sprechen ich kaufe von diesem keine mehr wenn ich mit dem Produkt nicht zufrieden bin deswegen war es auch bei letzter FF Teil.
Ich bin mir auch sicher wenn das Spiel nicht den Namen Final Fantasy tragen würde, würden es viele kritischer sehen.
Legastheniker beim posten... Keine Haftung für Rechtschreibung!
Bild
Bild

Star Citizen personalized referral code: STAR-4C2P-K69R

Benutzeravatar
Leon-x
Beiträge: 7497
Registriert: 04.02.2010 21:02
Persönliche Nachricht:

Re: Final Fantasy 7 Remake: Entwicklung läuft "gut"; Nomura über Atmosphäre und tiefere Charaktere

Beitrag von Leon-x » 21.06.2018 23:27

4P|IEP hat geschrieben:
21.06.2018 13:44


Zum anderen: Wer sind "die Leute"? Ich finde FF15 zum Beispiel bis auf die grottigen Nebenquests ziemlich gut. Die Story hatte ihre dummen DLC-induzierten Lücken, aber am Ende ergab alles Sinn. Verstehe nicht, wie einige die Story nicht nachvollziehen können.
Und keine Charaktertiefe, da frage ich mich auch, wieso ich das komplett anders empfinde. Ich spiele es unregelmäßig gerade zum zweiten Mal durch und ich liebe die Charakterdynamik der vier Protagonisten. Später wird auch der Antagonist sehr interessant.
Schade fand ich wiederum, dass es kaum coole Videosequenzen gab, bis auf die Sache nach Leviathan ist mir da nichts in Erinnerung geblieben.
Einige der Nebenaktivitäten von FFXV haben mich auch deutlich besser unterhalten als die sehr schlecht gealterten FFVII Minigames. Das Kollosseum und Angeln Beispielsweise.

Kann ich im Großen nur zustimmen. Es ist nicht das FF geworden was man durch die lange Wartezeit in sich selbst hochgeschaukelt hat. Es war ja auch keine 10 Jahre in Entwicklung. Versus war nur nebenher produziert. FF XV musste in wesentlich kürzerer Zeit neu aufgezogen werden. Man merkt auch die chaotische Entwicklung dem Teil öfters an.

Trotzdem war es mal eine etwas anderer Trupp der nicht aus Wildfrende retten die Welt bestanden hat. Es war mal was anderes dass Freunde hier loszogen und die Sache wurde meiner Meinung nach auch gut rüber gebracht. Die sind mir fast alle ans Herz gewachsen.

Insgesamt bracht man schon die Zusatzinhalte. Gerade die Royal Edition ist jetzt eigentlich so wie FF XV von Anfang an hätte sein müssen. Schluss wirkt jetzt runder gerade die Kämpfe gegen Könige.

Dass man jetzt Armiger Unleashed freischalten kann lässt dass Game auch mehr wie Versus XIII im Kampf wirken.

Für mich müssen ATB Systeme grundsätzlich besser überarbeitet werden. FF World fand ich zur Mitte hin dann langsam öde. Auch die alten Teile spielen sich oft zäh da man auch nur eine Attacke wirklich raushaut. Da zur Abwechslung mal was Aktives zu spielen fand ich nicht schlecht. Mag ich ja auch Kingdom Hearts auch.

Aranea ist einer der coolsten FF Charaktere bei mir. Selbst Ardyn ist nach Sephi ganz oben bei den Bösewichten dabei. Der hat schon paar Sprüche rausgehauen und einen interessante Hintergrundgeschichte.

Insgesamt solide Unterhaltung wo gerade in Nebenquest einiges ausgebaut werden muss.
-PC
-Playstation 4 Pro
-Nintendo Switch
-Xbox One X

Benutzeravatar
Steed
Beiträge: 411
Registriert: 11.08.2006 22:46
Persönliche Nachricht:

Re: Final Fantasy 7 Remake: Entwicklung läuft "gut"; Nomura über Atmosphäre und tiefere Charaktere

Beitrag von Steed » 23.06.2018 10:46

Hab ich was verpasst was Aranea angeht? die hatte doch nur ganz kurze Auftritte und man konnte sie doch nur auf einen dungeon mitnehmen.....
Und Ardyn da ist mir irgendwie nix bis auf den schlechten endbosskampf hängen geblieben >.>
Naja und klein wenig Story warum er das Haus Lucis hasste und zerstören wollte er war ja selber auch ein Lucis wenn ich das nicht falsch verstanden habe.
Vielleicht ist ja in der Royal Edition einiges anders ich kenne nur die enttäuschende Release Version :lol:
Ich finde in den anderen Final Fantasy teilen haben die sich mehr Zeit gelassen um einen seine Begleiter näher zu bringen. Auch die grund Story waren meist interessanter ich fand die Idee hinter 15 cool aber nicht perfekt umgesetzt(wie gesagt zu vorhersehbar). Naja
Legastheniker beim posten... Keine Haftung für Rechtschreibung!
Bild
Bild

Star Citizen personalized referral code: STAR-4C2P-K69R

Benutzeravatar
Leon-x
Beiträge: 7497
Registriert: 04.02.2010 21:02
Persönliche Nachricht:

Re: Final Fantasy 7 Remake: Entwicklung läuft "gut"; Nomura über Atmosphäre und tiefere Charaktere

Beitrag von Leon-x » 23.06.2018 11:12

Steed hat geschrieben:
23.06.2018 10:46
Hab ich was verpasst was Aranea angeht? die hatte doch nur ganz kurze Auftritte und man konnte sie doch nur auf einen dungeon mitnehmen.....
Mit einen Glitch konnte man sie zur dauerhaften Mitglied machen. Die hat sogar dann auf jedem Foto mitposiert war beim Zelten dabei. Zudem war sie im Kampf recht hilfreich. Gibt recht witzige Situationen wenn man mit ihr länger Zeit verbringt. Allein wie sie Noctis mit Arschtritt oder Klapps auf dem Hinterkopf aufhilft. Zudem spielt sie eine größere Rolle im Promto DLC. Mittlerweile kannst bis Level 120 gegen Sie trainieren.
Außerdem wird es ja wegen ihrer Beliebtheit einen eigenen DLC geben.

Und Ardyn da ist mir irgendwie nix bis auf den schlechten endbosskampf hängen geblieben >.>
Wohl wie immer Geschmacksache. Ich habe noch einige sarkastische Sprüche von ihm im Kopf. Allein wie er im Level 13 die Truppe stichelt. Sein Auftritt im Zug, Täuschungsmanöver Promto und was er zu Gentiana sagt.
In der Royal Edition hat er am Ende auch mehr Screentime. Im Ignis DLC gibt es wahlweise auch einen größeren Kampf und mehr Szenen mit ihm.
Außerdem erfährst noch etwas bei einem Kampf gegen die alten Könige.

Insgesamt ist es natürlich nicht ideal wie sie die Sache auf Medien und DLCs aufgeteilt haben. Dürfte zu recht die größte Kritik sein. Dass man erst den Inhalt mit der Royal Edition besser gefüllt hat. Spiel wirkt schon etwas anders als noch die erste Rohfassung.
-PC
-Playstation 4 Pro
-Nintendo Switch
-Xbox One X

Benutzeravatar
Steed
Beiträge: 411
Registriert: 11.08.2006 22:46
Persönliche Nachricht:

Re: Final Fantasy 7 Remake: Entwicklung läuft "gut"; Nomura über Atmosphäre und tiefere Charaktere

Beitrag von Steed » 23.06.2018 19:47

Ja vielleicht wer meine Erinnerung weniger schlecht wenn ich nicht die release Version sondern die Royal Version gespielt hätte. Ich weiß das dlc‘s sich leider gottes Etabliert haben aber ich persönlich kann damit nix anfangen und möchtes es auch nicht. Wenn sie free sind fragt ich mich oft ob es ne Bananen Entwicklung war wie jetzt in diesem Falle wo es für „leider“ unterschiedliche Spielerfahrung sorgt.

Und das mit dem Glitch ist halt wieder so ne Sache warum muss das mit einem glitch passieren in den alten Teilen von Final Fantasy hatte man mehrere Mitstreiter und konnte sie sich selber zusammen Würfeln wo aber wiederum das tolle war das es auch mal Situationen gab in denen man gezwungen war sich auch mal mit den anderen auseinander zu setzen.

Naja was soll’s.....
Legastheniker beim posten... Keine Haftung für Rechtschreibung!
Bild
Bild

Star Citizen personalized referral code: STAR-4C2P-K69R

Benutzeravatar
Leon-x
Beiträge: 7497
Registriert: 04.02.2010 21:02
Persönliche Nachricht:

Re: Final Fantasy 7 Remake: Entwicklung läuft "gut"; Nomura über Atmosphäre und tiefere Charaktere

Beitrag von Leon-x » 23.06.2018 21:03

Aranea kommt natürlich auch so zur Hilfe wenn man Nachrs gegen die Sicher kämpft.
Aber klar wäre es nett wenn man mehrere Teammitglieder hätte. Nur hier verstehe ich es zum Teil da sich die Geschichte ja nicht um Wildfremde sondern um einen Bund aus Freunden dreht. Falls man die Charaktere mag es auch zum Schluss etwas emotionaler ist wenn man mit allen diesen Weg gegamgen ist als Charaktere auf der Ersatzbank zu parken.
Der Teil hat halt grundlegend einen anderen Focus. Zumindest kann man jetzt im Kampf die Steuerung der Teammitglieder übernehmen sofern im Talentbaum freigeschaltet.

Ich kann aber verstehen wenn man lieber das alte FF-Feeling möchte. Zur Abwechslung fand ich es persönlich nicht verkehrt die sonst immer gleiche Leiher von Fremde müssen sich zusammen tun um die Welt zu retten aufzuführen. Nächste FF wird sicherlich wieder anders werden.
Zuletzt geändert von Leon-x am 25.06.2018 22:51, insgesamt 1-mal geändert.
-PC
-Playstation 4 Pro
-Nintendo Switch
-Xbox One X

Benutzeravatar
Steed
Beiträge: 411
Registriert: 11.08.2006 22:46
Persönliche Nachricht:

Re: Final Fantasy 7 Remake: Entwicklung läuft "gut"; Nomura über Atmosphäre und tiefere Charaktere

Beitrag von Steed » 23.06.2018 22:49

Ja ich kann nachvollziehen was du sagst und versteh mich nicht falsch wie gesagt fand die Idee nicht schlecht aber die Umsetzung hat mir nicht gefallen. Ich hätte mir mehr gewünscht wenn auch die nebencharaktere ihre Momente(ohne dlcs) bekommen hätten. Um auch ein besseres Bild von deren Beweggründe zu bekommen, das was in der Serie passiert ist wer meines Erachten besser im Spiel gewesen es zum Teil selber zu erleben(erspielen) und ein wenig Zwischen Sequenzen vielleicht sogar + den Film?? Wer weiß das schon wie das dann hängen geblieben wer dann hätte ich auch auf die verstörenden nebenquest verzichtet um künstlich die Spielzeit zu strecken und das habe als epische Geschichte in Erinnerung behalten aber so wie es bei der release Version war bin ich halt enttäuscht und das obwohl ich mich nicht Hypen lassen habe oder die Story Spoilern, da hat mir auch leider das gewisse etwas gefehlt. Auch dieses Dlc gedönse wer besser gewesen wenn es in Release drin gewesen wer dann hätte 15 zum Release nicht ganz so unfertig gewirkt.
Ich verstehe das Unternehmen der Verlockung von DLC nicht wiederstehen können aber bitte nicht um ein Spiel fertig zu machen sonder als sinnvolle Erweiterung.

Und als ich schon Barret mit Sonnenbrille im Dunkeln gesehen habe im Remake und Echtzeitkämpfe im Remake dazu noch dieses in 3 Teile Release ahne ich natürlich auf Grund mit dem Erlebnis von ff15 schlimmes.. wie soll das mit den Substanzen in ff7 Remake funktionieren so wie die nicht wirklich vorhanden Beschwörungen in ff15?? Sry aber die Hoffnung auf ein anständiges Remake hat 15 getötet.
Legastheniker beim posten... Keine Haftung für Rechtschreibung!
Bild
Bild

Star Citizen personalized referral code: STAR-4C2P-K69R

Benutzeravatar
VincentValentine
Beiträge: 2016
Registriert: 16.06.2015 13:04
Persönliche Nachricht:

Re: Final Fantasy 7 Remake: Entwicklung läuft "gut"; Nomura über Atmosphäre und tiefere Charaktere

Beitrag von VincentValentine » 25.06.2018 22:32

Steed hat geschrieben:
23.06.2018 22:49


Und als ich schon Barret mit Sonnenbrille im Dunkeln gesehen habe im Remake und Echtzeitkämpfe im Remake dazu noch dieses in 3 Teile Release ahne ich natürlich auf Grund mit dem Erlebnis von ff15 schlimmes.. wie soll das mit den Substanzen in ff7 Remake funktionieren so wie die nicht wirklich vorhanden Beschwörungen in ff15?? Sry aber die Hoffnung auf ein anständiges Remake hat 15 getötet.
ich frage mich bei all der Kritik nur inwiefern Final Fantasy 15 die zukünftige Qualität eines FF7 wiederspiegeln soll?

Final Fantasy 15 wurde von einem anderen Team entwickelt (BD2) anderen kreativen Köpfen (Direktor, Writer, Gamedesigner, Battledesigner etc.) und wurde auch unter komplett anderen Umständen rausgebracht.


Nomura (Direktor von FF7) und Tabata (Direktor FF15) könnten in ihrer Philosophie nicht unterschiedlicher sein.
Tabata wollte dem Massengeschmack folgen (siehe OpenWorld) Nomura dagegen will nicht den Trends folgen (kein Openworld wohl bei FF7)

Zumal Nomura als Perfektionist gilt (ob das jetzt gut oder schlecht ist, ist eine andere Sache) aber zumindest kann ich dir garantieren, das wir nichts halbfertiges unter seiner Leitung bekommen werden.


Ich weiß nicht ob Final Fantasy 7 ein super Spiel wird - aber diese generell nicht differenzierte Kritik ist manchmal an den Haaren gezogen.

Benutzeravatar
Steed
Beiträge: 411
Registriert: 11.08.2006 22:46
Persönliche Nachricht:

Re: Final Fantasy 7 Remake: Entwicklung läuft "gut"; Nomura über Atmosphäre und tiefere Charaktere

Beitrag von Steed » 26.06.2018 12:42

VincentValentine hat geschrieben:
25.06.2018 22:32
Steed hat geschrieben:
23.06.2018 22:49


Und als ich schon Barret mit Sonnenbrille im Dunkeln gesehen habe im Remake und Echtzeitkämpfe im Remake dazu noch dieses in 3 Teile Release ahne ich natürlich auf Grund mit dem Erlebnis von ff15 schlimmes.. wie soll das mit den Substanzen in ff7 Remake funktionieren so wie die nicht wirklich vorhanden Beschwörungen in ff15?? Sry aber die Hoffnung auf ein anständiges Remake hat 15 getötet.
ich frage mich bei all der Kritik nur inwiefern Final Fantasy 15 die zukünftige Qualität eines FF7 wiederspiegeln soll?

Final Fantasy 15 wurde von einem anderen Team entwickelt (BD2) anderen kreativen Köpfen (Direktor, Writer, Gamedesigner, Battledesigner etc.) und wurde auch unter komplett anderen Umständen rausgebracht.


Nomura (Direktor von FF7) und Tabata (Direktor FF15) könnten in ihrer Philosophie nicht unterschiedlicher sein.
Tabata wollte dem Massengeschmack folgen (siehe OpenWorld) Nomura dagegen will nicht den Trends folgen (kein Openworld wohl bei FF7)

Zumal Nomura als Perfektionist gilt (ob das jetzt gut oder schlecht ist, ist eine andere Sache) aber zumindest kann ich dir garantieren, das wir nichts halbfertiges unter seiner Leitung bekommen werden.


Ich weiß nicht ob Final Fantasy 7 ein super Spiel wird - aber diese generell nicht differenzierte Kritik ist manchmal an den Haaren gezogen.
Ganz einfach beide Spiele kommen von Square Enix. Da ist mir persönlich schon fast egal wer dahinter sitzt Square Enix trägt die Sorge ob was anständiges dabei rauskommt oder nicht. So wie bei EA mass effect das sagt auch keiner böse böse bioware sonder böses böses EA.
Das letzt Wort wie das FF7 Remake also in welchen Zustand release wird hat Square Enix und nicht Nomura.
Und da kann ich mich genau so gut fragen wieso sollte die Qualität eines FF7 Remake besser sein wenn die Qualität bei einem FF15 schlecht war. (Zumindest für mein Empfinden)
Wenn du mal meine alten Forum Post durchguckst zu Final Fantasy 15 hab ich auch zu den Leute hier im Forum gesagt wartet doch ab bis es raus kommt ich war was das Spiel anging recht neutral und dennoch etwas positiv aufgeschlossen das nach langer Zeit mal wieder ein Final Fantasy kommt das mich nach FF 10 interessieren könnte. Oder wenn ich an Final Fantasy 12&13 denke... das hat auch seine Fans aber ich gehöre definitiv nicht dazu. 12&13 Square Enix, 15 Square Enix 7Remake Square Wirdnix.

Ich hab 7 gespielt so wie jeder Fan von 7Remake hatte ich meine Erwartungen bis ich die Pfuscherei an dem Charakter gesehen und als ich die Aussage an den Episoden Format gehört und das Kampfsystem gesehen habe.
Was positives dazu beigetragen hat mir das Spiel Erlebnis von 15 absolut nicht. Frage mich echt wie die meisten das Spiel bewertet hätten wenn es nicht Final Fantasy im Namen tragen würde. Und ich rede von der release Version, nicht von der anscheinend besseren Royal Version. Aber vielleicht erwartet und das auch in ff7 Remake release Version kacke und danach kommt die ff7 Remake Royal Version ein remake des Remakes vom Orginal :lol: :lol: und ein Haufen dlcs danach man kann ja heut zu Tage seine Spiele mit dlcs fertig stellen(*hust* FF15 :D)
Legastheniker beim posten... Keine Haftung für Rechtschreibung!
Bild
Bild

Star Citizen personalized referral code: STAR-4C2P-K69R

Antworten