Seite 2 von 3

Re: Devil May Cry 5: Capcom sichert sich die Domain im Vorfeld der E3 2018

Verfasst: 04.06.2018 16:59
von Raskir
Also ich gehöre auch zu denen denen das Reboot am meisten Spaß gemacht hat. Und ich wollte den Teil auslassen, weil er mich gar nicht angesprochen hat. War dann mal im Plus drin und habe dem ganzen eine Chance gegeben. Das Ding war richtig geil. Bester Teil der Reihe für mich. Und ich mochte alle (sogar den doch recht schwachen zweiten Teil). Klar hatte er seine Fehler, aber auch unglaubliche Stärken, auch bei der Story und Charakteren. Vom Gameplay her, war es aber sowieso der mit Abstand beste Teil der Reihe. Schade dass es so unerfolgreich war und ich habe meinen Teil dazu beigetragen. Macht es nicht besser

Re: Devil May Cry 5: Capcom sichert sich die Domain im Vorfeld der E3 2018

Verfasst: 04.06.2018 17:05
von Xyt4n
Also ich ging recht optimistisch an DmC ran, aber fühlte mich dann an die Wand gefahren. Die Level waren so unglaublich hässlich mit ihrer "Welten-Zersetzung". Ich dachte, dass es nur ein paar Level so geht, aber die haben es wirklich bis zum Schluss durchgezogen. Fliegende Felsen hier, bissl Wirbel da, ne man...

Die Waffen fand ich im Gegensatz zu DmC 4 auch uninteressanter (Dante hatte da ja zig Waffen + Nero), aber diese Greif-Arme waren schon praktisch für Kombos. Das war aber nur eine kleine Schwäche. Das Level-Art-Design hat einfach alles für mich versaut.

An DmC 5 geh ich recht optimistisch ran, da sie wohl kaum die "Ästhetik" von DmC übernehmen werden und DmC 4 hübsch war

Re: Devil May Cry 5: Capcom sichert sich die Domain im Vorfeld der E3 2018

Verfasst: 04.06.2018 17:06
von Scorplian
D_Radical hat geschrieben:
04.06.2018 16:58
"in den Rücken treten" ...
Man kann sich auch dramatisch haben. Da hat man mal nach 4 Teilen etwas neues probiert und heraus kam ein richtig gutes Game. Welch ein Verrat.
Es hätte ja auch ein komplett neues eigenes Spiel ohne Bezug zu DMC sein können, aber sie mussten halt lieber Hoffnung bei Fans machen und diese mit kompletter Umstrukturierung enttäuschen :roll:

Re: Devil May Cry 5: Capcom sichert sich die Domain im Vorfeld der E3 2018

Verfasst: 04.06.2018 17:16
von Raskir
Komplette Umstrukturierung ist auch weit übertrieben.

Re: Devil May Cry 5: Capcom sichert sich die Domain im Vorfeld der E3 2018

Verfasst: 04.06.2018 17:47
von Ahti Chronicles
Devil May Cry-Threads enttäuschen nie.
D_Radical hat geschrieben:
04.06.2018 16:58
"in den Rücken treten" ...
Man kann sich auch dramatisch haben. Da hat man mal nach 4 Teilen etwas neues probiert und heraus kam ein richtig gutes Game. Welch ein Verrat.
.

Re: Devil May Cry 5: Capcom sichert sich die Domain im Vorfeld der E3 2018

Verfasst: 04.06.2018 17:48
von Raskir
CryTharsis hat geschrieben:
04.06.2018 17:47
Devil May Cry-Threads enttäuschen nie...
Einige Kommentare sind so übertrieben wie die Spiele selber. Passt doch also :)

Re: Devil May Cry 5: Capcom sichert sich die Domain im Vorfeld der E3 2018

Verfasst: 04.06.2018 18:48
von nawarI
Ich mochte Teil 1 damals, danach mochte ich die Reihe von Teil zu Teil weniger, dass ich 4 ausgelassen habe.
DmC finde ich grenzgenial. Ok, dem neuen Dante stand ich nur neutral gegenüber, aber Leveldesign, Waffen, Geheimnisse, Artdesign, Übergang zu den alten Spielen - Ich finde da hat alles gepasst. Hab das Spiel auch für X360 und PS4.
Außerdem fand ich den weiß haarigen Dante auch nicht besonders sympatisch, weshalb das Redesign in meinen Augen ne Verbesserung war. D:

Der Titel DCM5 deutet auf eine Fortführung der weißen Haare hin. Wäre jetzt eher nicht mein Fall, aber für die Fans der alten Teile freut es mich so halbwegs

Re: Devil May Cry 5: Capcom sichert sich die Domain im Vorfeld der E3 2018

Verfasst: 04.06.2018 18:58
von Peter__Piper
cM0 hat geschrieben:
04.06.2018 15:31
Peter__Piper hat geschrieben:
04.06.2018 15:01

DmC war gut, sogar sehr gut.
Aber so weit wie du würde ich jetzt auch nicht gehen, es über alle anderen DMC Teile zu stellen.
Und um mal für mich zu sprechen, warum das neue DmC nur zum scheitern verurteilt war.
Es hatte einfach keinen Style mehr - und ein DMC ohne Style kann noch so ein gutes KS haben,aber es ist halt einfach kein DMC mehr :wink:

Ist natürlich alles in allem eine Geschmacksfrage, aber in den von mir genannten Punkten finde ich DmC tatsächlich besser als alle alten Teile, ja sogar besser als so ziemlich alle anderen Genrevertreter.
Fehlender Style ist so eine Sache... Geht es darum wie die Moves aussehen? Diese waren in DmC durchaus gelungen. Da man direkt in einer Kombo die Waffe wechseln konnte, ergaben sich hier sogar viele verschiedene Varianten an Combos. Leveldesign gehört für mich auch zum Style dazu und diese sich verändern Level bei denen Teile "in der Zeit einfrieren", waren schon verdammt gut. Oder der Newssender, die Disco mit passenden Beats usw. Das alles hat man so vorher noch nicht gesehen. Gehts darum wie Dante aussieht? Dann bin ich sogar bei dir, aber das ist so ein kleiner Punkt und die anderen überwiegen da für mich stark. Das ist übrigens auch die Kritik die ich sehr oft gelesen hab: "Dante sieht schlecht aus, spiel ich nicht".
Vielleicht verstehe ich dich aber auch falsch und du meinst etwas anderes.
Auf jedenfall Geschmacksfrage.
Ist auch ein wenig schwer zu erklären was ich meine.
Den Reboot hab ich ja auch gespielt und hat mir ja auch gefallen.
Nur fehlt hier der "style".

Der alte Dante hat Eisürfel gepisst und hat sich von nix einschüchtern lassen.
Der alte Dante war n spezieller überzeichneter Charakter, ähnlich wie bsp. Conan der Barbar.
Ein Barbar der sich dennoch von anderen Barbaren abgestzt hat.

Der neue Dante war einfach nur ein generischer Badasstype.
Ich stimme dir zu, Leveldesign und Kampfsystem war beim Reboot wirklich ne runde Sache.
Aber es fehlte halt der "style" dem der Charakter seine besondere Note verliehen hat.
Wie gesagt, schwer zu erklären.

Re: Devil May Cry 5: Capcom sichert sich die Domain im Vorfeld der E3 2018

Verfasst: 04.06.2018 20:00
von cM0
Ja, das kann ich nachvollziehen, auch wenns nicht leicht zu erklären war. Ich sehe das übrigens genauso, nur ist mir der Punkt nicht so wichtig wie vielen anderen. Optimal wäre für mich der alte Dante, von mir aus auch in junger Form in Kombination mit allen Stärken die DmC so hatte. Dabei geht es auch gar nicht so sehr um das Aussehen, sondern das allgemeine Verhalten von Dante. Ich denke das meinst du auch.

Re: Devil May Cry 5: Capcom sichert sich die Domain im Vorfeld der E3 2018

Verfasst: 05.06.2018 00:03
von Todesglubsch
Peter__Piper hat geschrieben:
04.06.2018 18:58

Der neue Dante war einfach nur ein generischer Badasstype.
Ich stimme dir zu, Leveldesign und Kampfsystem war beim Reboot wirklich ne runde Sache.
Aber es fehlte halt der "style" dem der Charakter seine besondere Note verliehen hat.
Wie gesagt, schwer zu erklären.
Einen "Style", den der Charakter in den Folgeteilen vielleicht noch erhalten hätte, wenn man ihn nicht gleich wie eine heiße Kartoffel fallen gelassen hätte. Selbst bei einem Erfolg wäre Ninja Theory wohl kaum dauerhaft als DmC-Entwickler angeheuert worden. Denke ich.

Re: Devil May Cry 5: Capcom sichert sich die Domain im Vorfeld der E3 2018

Verfasst: 05.06.2018 01:48
von Peter__Piper
Todesglubsch hat geschrieben:
05.06.2018 00:03
Peter__Piper hat geschrieben:
04.06.2018 18:58

Der neue Dante war einfach nur ein generischer Badasstype.
Ich stimme dir zu, Leveldesign und Kampfsystem war beim Reboot wirklich ne runde Sache.
Aber es fehlte halt der "style" dem der Charakter seine besondere Note verliehen hat.
Wie gesagt, schwer zu erklären.
Einen "Style", den der Charakter in den Folgeteilen vielleicht noch erhalten hätte, wenn man ihn nicht gleich wie eine heiße Kartoffel fallen gelassen hätte. Selbst bei einem Erfolg wäre Ninja Theory wohl kaum dauerhaft als DmC-Entwickler angeheuert worden. Denke ich.
Hätte , hätte...
Der alte Dante hatte diesen Status quasie nach den ersten 10 min des ersten Teils :wink:
Und auch wenn ich den Reboot mochte - da war , meiner Meinung , nicht mehr viel zu machen am Charakterdesign.
Dem neuem Dante fehlte einfach das Mojo :Häschen:

Re: Devil May Cry 5: Capcom sichert sich die Domain im Vorfeld der E3 2018

Verfasst: 05.06.2018 02:50
von Xris
cM0 hat geschrieben:
04.06.2018 20:00
Ja, das kann ich nachvollziehen, auch wenns nicht leicht zu erklären war. Ich sehe das übrigens genauso, nur ist mir der Punkt nicht so wichtig wie vielen anderen. Optimal wäre für mich der alte Dante, von mir aus auch in junger Form in Kombination mit allen Stärken die DmC so hatte. Dabei geht es auch gar nicht so sehr um das Aussehen, sondern das allgemeine Verhalten von Dante. Ich denke das meinst du auch.
Auf den Punkt gebracht: nicht das westliche, sondern das japanisch angehauchte, pubertäre "ich bin der coolste" Gehabe? Ich finde ja das beide Iwan so garnicht mehr cool sind. Bestenfalls kann ich mir das noch als gut gemeinten Trash mit passablem Gameplay schoen reden. Jaja die "gute alte Zeit". Was nicht bedeuten soll das ich DMC nun scheiße finde. Aber wenn ich heute DMC spiele finde ich vieles gar nicht mehr so "stylisch" wie früher.

Ich wuerde jedenfalls nicht zu viel erwarten. Capcom schielt gerne gegen Westen. Daran wird sich nicht viel geändert haben. Neuestes Vorbild GoW?

Re: Devil May Cry 5: Capcom sichert sich die Domain im Vorfeld der E3 2018

Verfasst: 05.06.2018 08:40
von cM0
Xris hat geschrieben:
05.06.2018 02:50
cM0 hat geschrieben:
04.06.2018 20:00
Ja, das kann ich nachvollziehen, auch wenns nicht leicht zu erklären war. Ich sehe das übrigens genauso, nur ist mir der Punkt nicht so wichtig wie vielen anderen. Optimal wäre für mich der alte Dante, von mir aus auch in junger Form in Kombination mit allen Stärken die DmC so hatte. Dabei geht es auch gar nicht so sehr um das Aussehen, sondern das allgemeine Verhalten von Dante. Ich denke das meinst du auch.
Auf den Punkt gebracht: nicht das westliche, sondern das japanisch angehauchte, pubertäre "ich bin der coolste" Gehabe? Ich finde ja das beide Iwan so garnicht mehr cool sind. Bestenfalls kann ich mir das noch als gut gemeinten Trash mit passablem Gameplay schoen reden. Jaja die "gute alte Zeit". Was nicht bedeuten soll das ich DMC nun scheiße finde. Aber wenn ich heute DMC spiele finde ich vieles gar nicht mehr so "stylisch" wie früher.
Ich habe ehrlich gesagt lange keinen alten Teil mehr gespielt und bin daher gar nicht so sicher, wie ich Dante heute finden würde. Wahrscheinlich aber so wie er schon immer war: Total übertrieben und nicht ernst gemeint. Trashig trifft es ganz gut. Wie Peter_Piper schon gesagt hat, war Dante immer stark überzeichnet aber das passt einfach zu ihm.
Aber wie gesagt: Ist mir alles gar nicht so wichtig. DmC hatte viele andere Stärken, sodass der neue Dante für mich lediglich ein kleiner Kritikpunkt war.

Re: Devil May Cry 5: Capcom sichert sich die Domain im Vorfeld der E3 2018

Verfasst: 05.06.2018 10:00
von Scorplian
Raskir hat geschrieben:
04.06.2018 17:16
Komplette Umstrukturierung ist auch weit übertrieben.
Beachte, dass ich nicht über das Gameplay rede.

Beim Stil stimmt es aber halt schon.
Ich meine schaut euch doch einfach mal die Bosse an:

Die meisten Bosse von DMC1-4 haben eine gewisse Ästhetik
Show
BildBildBild
Die Bosse in DmC hingegen versuchen hauptsächlich eklig zu sein
Show
BildBildBild
Und allem vorran: Es wurde hauptsächlich damit beworben!

Auf die damaligen Trailer und der Demo würden mir halt 3 Wörter einfallen:
rebellisch, cybercrime, widerlich (wegen der Bosse)

Da passt halt zu den alten nur das rebellisch, aber das sticht einem da nicht sofort is Auge.

Xris hat geschrieben:
05.06.2018 02:50
Auf den Punkt gebracht: nicht das westliche, sondern das japanisch angehauchte, pubertäre "ich bin der coolste" Gehabe? Ich finde ja das beide Iwan so garnicht mehr cool sind. Bestenfalls kann ich mir das noch als gut gemeinten Trash mit passablem Gameplay schoen reden. Jaja die "gute alte Zeit". Was nicht bedeuten soll das ich DMC nun scheiße finde. Aber wenn ich heute DMC spiele finde ich vieles gar nicht mehr so "stylisch" wie früher.
Naja, der DmC-Dante hingegen kommt so rüber als wenn alle Welt in anpisst und er somit sein "f*** the world"-Gehabe raushängen lassen muss. Das ist nicht weniger Pubertär.

Re: Devil May Cry 5: Capcom sichert sich die Domain im Vorfeld der E3 2018

Verfasst: 05.06.2018 11:55
von R_eQuiEm
Scorplian190 hat geschrieben:
05.06.2018 10:00


Die meisten Bosse von DMC1-4 haben eine gewisse Ästhetik
Das Argument der Ästhetik bezieht sich nicht nur auf die Bosse. Das kann man ebenso auch über das Artdesign und Dante selber sagen.

Das neue DMC hab ich im Grunde gerne gezockt und manche Level sowie das Kampfsystem hatten es eigentlich wirklich drauf. Nur Dante selbst war für mich ein absoluter Fehlschlag. Natürlich kann man das wieder auf den persönlichen Geschmack runterbrechen, jedoch fuckt mich das Design vieler "new" generation Protagonisten zumeist ab. watchdogs, dmc, infamous, scalebound^^... alles charaktere die sich meiner Ansicht nach stark ähneln und denselben würgreiz bei mir hervorrufen. Kann aber nicht einmal genau definieren woran es liegt. Da lagen mir die Steroiden-stereotyps der letzten genration noch eher :)
Noch dazu schafft der neue Dante nicht den Spagat zwischen Arroganz und Sympathie. Das hat einfach viele Gründe, die aufzuführen würde hier den Rahmen sprengen.

Für das neue DMC wünsche ich mir hauptsächlich wieder mehr Homogenität. Für die Spielwelt und für Dante.