Blizzard-Gerücht: WarCraft-bezogene Ankündigung soll anstehen

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

flo-rida86
Beiträge: 3152
Registriert: 14.09.2011 16:09
Persönliche Nachricht:

Re: Blizzard-Gerücht: WarCraft-bezogene Ankündigung soll anstehen

Beitrag von flo-rida86 » 19.02.2018 10:03

casanoffi hat geschrieben:
16.02.2018 21:13
3agleOn3 hat geschrieben:
16.02.2018 21:05
Also das letzte Add-On von Starcraft 2 war Kampagnen Technisch eigentlich ziemlich stark. Die Story war ja auch soweit in Ordnung.
Denke es würde keine Vollkatastrophe werden, aber auf Warcraft 3 hätte ich auch wieder ziemlich Lust.
Nun, eine Voll-Katastrophe würde es wohl nicht werden.
Aber die Erwartungen wären sicher so hoch, dass es vermutlich einer mittelschweren gleichen würde ^^

SC2 ist so eine Sache. Sicher eine gute Kampagne, keine Frage.
Mich konnte das Gameplay aber einfach nicht hinterm Ofen hervor locken.
Konnte es im Falle von Starcraft aber noch nie, von daher bin ich da ein schlechter Ratgeber...

Warcraft 3 war für mich als Singleplayer einfach perfekt. Kann also nur schlechter werden.
da kann aber blizz auch nix dafür.
die erwartungen der spieler sind meist einfach zu übertrieben.
sobald ein spiel auch nur gehypt wird auf youtube ist der titel automatisch dazu verdammt eine enttäuschung zu sein.
verstehe es daher verdammt gut warum valve alleine deswegen schon kein bock hat half life 3 zu bringen das würde ich mir auch nicht antun.
letztlich ist blizz immer noch blizz aber nach dem d3 start ausrutscher übertreiben die wenns wieder mal glei.
schliesslich haben die mit dem letzten addon zu sc2 ordentlich geliefert und auch overwatch ist der beste shotter seiner art.
heartstone und heroes of the storm klammer ich mal aus da mich diese titel jetzt eher weniger reizen.bei hots hab ich es zumindest nochmal versucht aber mobas sind absolut nicht mein ding.
es gibt auch titel die mich auch hypen aber es versuch dennoch realistisch sein z.b. bei the witcher 3 und mh world das waren für mich titel wo ich dermassend gehypt war und wurde dennoch nicht enttäuscht im Gegenteil.

flo-rida86
Beiträge: 3152
Registriert: 14.09.2011 16:09
Persönliche Nachricht:

Re: Blizzard-Gerücht: WarCraft-bezogene Ankündigung soll anstehen

Beitrag von flo-rida86 » 19.02.2018 10:05

ChrisJumper hat geschrieben:
16.02.2018 21:25
Hat Blizz eigentlich das Starcraft-MMORPG gekillt das sie als Nachfolger zu WOW bringen wollten? Oder ist daraus dann doch Destiny geworden?

Mich wundert das grad. Aber ich denke das es das Remake zu Warcraft 1 bis 3 sein wird, also dem Strategiespiel wie angekündigt. Ein echtes Warcraft 4 wäre auch toll, aber da glaub ich nicht mehr dran.
du meinst titan?
soweit ich weiss wurde ein teil für overwatch verwendet.
ansonsten weiss ich nur noch was davon das d4 vielleicht mmo wird aber das ist für mich noch weit hergeholt aber reallistisch.

Benutzeravatar
SethSteiner
Beiträge: 7711
Registriert: 17.03.2010 20:37
Persönliche Nachricht:

Re: Blizzard-Gerücht: WarCraft-bezogene Ankündigung soll anstehen

Beitrag von SethSteiner » 19.02.2018 11:11

flo-rida86 hat geschrieben:
19.02.2018 10:03
casanoffi hat geschrieben:
16.02.2018 21:13
3agleOn3 hat geschrieben:
16.02.2018 21:05
Also das letzte Add-On von Starcraft 2 war Kampagnen Technisch eigentlich ziemlich stark. Die Story war ja auch soweit in Ordnung.
Denke es würde keine Vollkatastrophe werden, aber auf Warcraft 3 hätte ich auch wieder ziemlich Lust.
Nun, eine Voll-Katastrophe würde es wohl nicht werden.
Aber die Erwartungen wären sicher so hoch, dass es vermutlich einer mittelschweren gleichen würde ^^

SC2 ist so eine Sache. Sicher eine gute Kampagne, keine Frage.
Mich konnte das Gameplay aber einfach nicht hinterm Ofen hervor locken.
Konnte es im Falle von Starcraft aber noch nie, von daher bin ich da ein schlechter Ratgeber...

Warcraft 3 war für mich als Singleplayer einfach perfekt. Kann also nur schlechter werden.
da kann aber blizz auch nix dafür.
die erwartungen der spieler sind meist einfach zu übertrieben.
sobald ein spiel auch nur gehypt wird auf youtube ist der titel automatisch dazu verdammt eine enttäuschung zu sein.
verstehe es daher verdammt gut warum valve alleine deswegen schon kein bock hat half life 3 zu bringen das würde ich mir auch nicht antun.
letztlich ist blizz immer noch blizz aber nach dem d3 start ausrutscher übertreiben die wenns wieder mal glei.
schliesslich haben die mit dem letzten addon zu sc2 ordentlich geliefert und auch overwatch ist der beste shotter seiner art.
heartstone und heroes of the storm klammer ich mal aus da mich diese titel jetzt eher weniger reizen.bei hots hab ich es zumindest nochmal versucht aber mobas sind absolut nicht mein ding.
es gibt auch titel die mich auch hypen aber es versuch dennoch realistisch sein z.b. bei the witcher 3 und mh world das waren für mich titel wo ich dermassend gehypt war und wurde dennoch nicht enttäuscht im Gegenteil.
Die Spieler erwarten Qualität, umso lustiger ist es immer wenn jemand meint dass Erwartungen übertrieben wären als wäre es übertrieben ordentliche Qualität zu erwarten. Das bei Diablo war ja auch kein Ausrutscher am Anfang, das ganze Spiel ist ein Ausrutscher und mit den Patches und Addon hat man zwar viel verbessert aber vieles nicht ändern können, weil es zu fest mit dem Spiel verbunden ist. Allein dass man aber bei einem Diablo das Dropsystem verkackt hat für dieses Auktionshaus ist kein Ausrutscher sondern absolutes Kalkül gewesen.
Was Overwatch angeht ist das ein spassiger Shooter aber "der beste seiner Art"? Darauf braucht sich OW kaum etwas einzubilden, unausbalanciert und umfangsarm ist er ja trotzdem, wobei ersteres das größte Problem darstellt und ein Grund sein dürfte wieso dieser Titel sich mit eSport so schwer tun dürfte und daher künstlich gepusht werden muss.
Und auch was StarCraft Kampagne angeht war das zwar technisch ordentlich aber inhaltlich nur mäßig. Wer kommt auf die Idee Kerrigan erst zu retten und das ganze im nächsten Teil gleich wieder zu retconnen? Immerhin schlecht war das ganze sicher nicht aber eben auch nicht wirklich gut und das sollte es schon sein, wenn man sich zig Jahre Zeit nimmt für die drei Kampagnen.

Blizzard ist schon eine Weile nicht mehr was es mal war. Da lebt man auch stark vom Ruf der alten Tage, genau wie ein Bioware.

Benutzeravatar
ChrisJumper
Beiträge: 6643
Registriert: 04.06.2014 01:08
Persönliche Nachricht:

Re: Blizzard-Gerücht: WarCraft-bezogene Ankündigung soll anstehen

Beitrag von ChrisJumper » 19.02.2018 13:26

flo-rida86 hat geschrieben:
19.02.2018 10:05
ChrisJumper hat geschrieben:
16.02.2018 21:25
Hat Blizz eigentlich das Starcraft-MMORPG gekillt das sie als Nachfolger zu WOW bringen wollten? Oder ist daraus dann doch Destiny geworden?

Mich wundert das grad. Aber ich denke das es das Remake zu Warcraft 1 bis 3 sein wird, also dem Strategiespiel wie angekündigt. Ein echtes Warcraft 4 wäre auch toll, aber da glaub ich nicht mehr dran.
du meinst titan?
soweit ich weiss wurde ein teil für overwatch verwendet.
ansonsten weiss ich nur noch was davon das d4 vielleicht mmo wird aber das ist für mich noch weit hergeholt aber reallistisch.
Vor lauter Suchen nach Informationen zu Stacraft und MMO habe ich den Titan-Hinweis der mir hier jetzt schon zwei mal gegeben wurde völlig vergessen: buffed.de - Titan News aus dem Jahr 2011.
Ja mit Titan liegt ihr richtig. Schade dann das es nur zu Overwatch wurde. Ist zwar auch ein sehr gutes Spiel, aber hat für mich absolut nichts mit einem MMO zu tun.

Benutzeravatar
Arkatrex
Beiträge: 1769
Registriert: 07.12.2010 07:35
Persönliche Nachricht:

Re: Blizzard-Gerücht: WarCraft-bezogene Ankündigung soll anstehen

Beitrag von Arkatrex » 20.02.2018 06:31

SethSteiner hat geschrieben:
19.02.2018 11:11
flo-rida86 hat geschrieben:
19.02.2018 10:03
casanoffi hat geschrieben:
16.02.2018 21:13


Nun, eine Voll-Katastrophe würde es wohl nicht werden.
Aber die Erwartungen wären sicher so hoch, dass es vermutlich einer mittelschweren gleichen würde ^^

SC2 ist so eine Sache. Sicher eine gute Kampagne, keine Frage.
Mich konnte das Gameplay aber einfach nicht hinterm Ofen hervor locken.
Konnte es im Falle von Starcraft aber noch nie, von daher bin ich da ein schlechter Ratgeber...

Warcraft 3 war für mich als Singleplayer einfach perfekt. Kann also nur schlechter werden.
da kann aber blizz auch nix dafür.
die erwartungen der spieler sind meist einfach zu übertrieben.
sobald ein spiel auch nur gehypt wird auf youtube ist der titel automatisch dazu verdammt eine enttäuschung zu sein.
verstehe es daher verdammt gut warum valve alleine deswegen schon kein bock hat half life 3 zu bringen das würde ich mir auch nicht antun.
letztlich ist blizz immer noch blizz aber nach dem d3 start ausrutscher übertreiben die wenns wieder mal glei.
schliesslich haben die mit dem letzten addon zu sc2 ordentlich geliefert und auch overwatch ist der beste shotter seiner art.
heartstone und heroes of the storm klammer ich mal aus da mich diese titel jetzt eher weniger reizen.bei hots hab ich es zumindest nochmal versucht aber mobas sind absolut nicht mein ding.
es gibt auch titel die mich auch hypen aber es versuch dennoch realistisch sein z.b. bei the witcher 3 und mh world das waren für mich titel wo ich dermassend gehypt war und wurde dennoch nicht enttäuscht im Gegenteil.
Die Spieler erwarten Qualität, umso lustiger ist es immer wenn jemand meint dass Erwartungen übertrieben wären als wäre es übertrieben ordentliche Qualität zu erwarten. Das bei Diablo war ja auch kein Ausrutscher am Anfang, das ganze Spiel ist ein Ausrutscher und mit den Patches und Addon hat man zwar viel verbessert aber vieles nicht ändern können, weil es zu fest mit dem Spiel verbunden ist. Allein dass man aber bei einem Diablo das Dropsystem verkackt hat für dieses Auktionshaus ist kein Ausrutscher sondern absolutes Kalkül gewesen.
Was Overwatch angeht ist das ein spassiger Shooter aber "der beste seiner Art"? Darauf braucht sich OW kaum etwas einzubilden, unausbalanciert und umfangsarm ist er ja trotzdem, wobei ersteres das größte Problem darstellt und ein Grund sein dürfte wieso dieser Titel sich mit eSport so schwer tun dürfte und daher künstlich gepusht werden muss.
Und auch was StarCraft Kampagne angeht war das zwar technisch ordentlich aber inhaltlich nur mäßig. Wer kommt auf die Idee Kerrigan erst zu retten und das ganze im nächsten Teil gleich wieder zu retconnen? Immerhin schlecht war das ganze sicher nicht aber eben auch nicht wirklich gut und das sollte es schon sein, wenn man sich zig Jahre Zeit nimmt für die drei Kampagnen.

Blizzard ist schon eine Weile nicht mehr was es mal war. Da lebt man auch stark vom Ruf der alten Tage, genau wie ein Bioware.
Aber wer entscheidet denn bitte was genug Qualität ist?

Wenn sogar in Foren die Grafik von Witcher 3 als schlecht verschrien wird, und das zumeist von Menschen die sich nicht Mal ansatzweise vorstellen können wie aufwändig das mittlerweile ist, kann ich mir anhand der "Erwartungen" nur an den Kopf fassen.

Und hier lasse ich nicht gelten das der Kunde entscheidet was gut ist und was nicht. Manche Leute haben einfach Null Ahnung und übertriebene Anforderungen die keiner erfüllen kann (meist sogar über das technisch machbare hinaus). So sieht's nämlich aus.
Bild
Bild

Benutzeravatar
SethSteiner
Beiträge: 7711
Registriert: 17.03.2010 20:37
Persönliche Nachricht:

Re: Blizzard-Gerücht: WarCraft-bezogene Ankündigung soll anstehen

Beitrag von SethSteiner » 20.02.2018 10:40

Du lässt nicht gelten, dass der Kunde entscheidet was gut ist und was nicht? Ich mein, ich stimme dir zu, dass einzelne Individuen nicht immer in der Lage sind das wirklich beurteilen zu können aber wer, wenn nicht der Kunde soll das entscheiden? Sogenannte "professionelle Kritiker"? Die linke Seite (perspektiv, nicht politisch) von Metacritic? Ich sehe nicht, wo die Erwartungen oder Anforderungen kontinuierlich so hoch sein sollten oder übertrieben sein sollten, dass sie nicht machbar oder zumindest kaum erfüllbar sein sollten. Das ist doch Nonsens.

Benutzeravatar
Kajetan
Beiträge: 20856
Registriert: 13.04.2004 10:26
Persönliche Nachricht:

Re: Blizzard-Gerücht: WarCraft-bezogene Ankündigung soll anstehen

Beitrag von Kajetan » 20.02.2018 10:44

SethSteiner hat geschrieben:
20.02.2018 10:40
Du lässt nicht gelten, dass der Kunde entscheidet was gut ist und was nicht?
Es gibt nicht DEN Kunden. Der eine Kunde will mehr Coop. Der andere Kunde will mehr SP-Kampagnen. Da hinten steht einer und will Raytracing-Engines, weil Unreal und Co. ja dummer, peinlicher Dreck sind. Und dann gibt es noch den Kunden, dem das alles scheissegal ist, der einfach nur Zeit totschlagen will, gleichgültig wie schlecht oder gut ein Spiel ist.
https://seniorgamer.blog/
Senior Gamer - Deutschlands führendes Gamer-Blog für alte Säcke!

Benutzeravatar
SethSteiner
Beiträge: 7711
Registriert: 17.03.2010 20:37
Persönliche Nachricht:

Re: Blizzard-Gerücht: WarCraft-bezogene Ankündigung soll anstehen

Beitrag von SethSteiner » 20.02.2018 10:56

Das ist schon klar, dass es nicht DEN Kunden gibt aber am Ende ist es "der Kunde" dessen Geld man will, entsprechend ist es dessen Meinung zählt und ich kann nichts damit anfangen, wie einem immer wieder erzählt wird, dass die Konsumenten alle dumm seien (oder am besten noch Sexistisch, Homophob oder sonst was, wie man es neuerdings in der Filmindustrie versucht).

Benutzeravatar
casanoffi
Beiträge: 8412
Registriert: 08.06.2007 02:39
Persönliche Nachricht:

Re: Blizzard-Gerücht: WarCraft-bezogene Ankündigung soll anstehen

Beitrag von casanoffi » 20.02.2018 11:04

SethSteiner hat geschrieben:
20.02.2018 10:56
Das ist schon klar, dass es nicht DEN Kunden gibt aber am Ende ist es "der Kunde" dessen Geld man will, entsprechend ist es dessen Meinung zählt und ich kann nichts damit anfangen, wie einem immer wieder erzählt wird, dass die Konsumenten alle dumm seien (oder am besten noch Sexistisch, Homophob oder sonst was, wie man es neuerdings in der Filmindustrie versucht).
Ich denke, das "Problem" dabei ist, wie auch schon Kajetan beschrieb, dass man hier selten auf einen gemeinsamen Nenner kommen kann, weil "der Kunde" unzählige verschiedene und gegensätzliche Ansprüche hat.

Klarer Fall von "man kann es eben nicht allen recht machen".
Vor die Wahl gestellt zwischen Unordnung und Unrecht, entscheidet sich der Deutsche für das Unrecht.
- J. W. v. Goethe

Benutzeravatar
SethSteiner
Beiträge: 7711
Registriert: 17.03.2010 20:37
Persönliche Nachricht:

Re: Blizzard-Gerücht: WarCraft-bezogene Ankündigung soll anstehen

Beitrag von SethSteiner » 20.02.2018 11:07

Man kann dem allerdings nahe kommen. Ich mein, es gibt ja Gründe warum eben ein The Witcher 3 durchaus von vielen Leuten besonders positiv gesehen wird und andere Titel wie Mass Effect Andromeda eben nicht. Es ist nicht homogen heterogen, dass immer alle in gleicher Weise anderer Meinung sind, es jedes mal eine exakt gleiche Verteilung der Meinungen gibt. Dass nie alle der gleichen Meinung wären und alle die gleichen Ansprüche und Interessen und Motivationen hätten ist natürlich klar aber auch bis zu einem gewissen Grad irrelevant.

Benutzeravatar
Kajetan
Beiträge: 20856
Registriert: 13.04.2004 10:26
Persönliche Nachricht:

Re: Blizzard-Gerücht: WarCraft-bezogene Ankündigung soll anstehen

Beitrag von Kajetan » 20.02.2018 11:12

SethSteiner hat geschrieben:
20.02.2018 10:56
Das ist schon klar, dass es nicht DEN Kunden gibt aber am Ende ist es "der Kunde" dessen Geld man will, entsprechend ist es dessen Meinung zählt und ich kann nichts damit anfangen, wie einem immer wieder erzählt wird, dass die Konsumenten alle dumm seien (oder am besten noch Sexistisch, Homophob oder sonst was, wie man es neuerdings in der Filmindustrie versucht).
Alle Konsumenten sind nicht dumm. Aber wenn man den Dreh heraus hat, kann man mit den dummen Kunden richtig geil Asche machen, weil sie dummerweise recht zahlreich vorhanden sind. Packt man dazu noch die Kunden, die für bestimmte Inhalte aus den verschiedensten Gründen keine oder nur sehr geringe Ansprüche haben und Du hast das, was man gemeinhin den "Mainstream" nennt.
https://seniorgamer.blog/
Senior Gamer - Deutschlands führendes Gamer-Blog für alte Säcke!

Benutzeravatar
winkekatze
Beiträge: 1498
Registriert: 26.12.2008 15:02
Persönliche Nachricht:

Re: Blizzard-Gerücht: WarCraft-bezogene Ankündigung soll anstehen

Beitrag von winkekatze » 20.02.2018 11:18

Bei OW frag ich mich eh immer, was das heisst: "unausbalanciert"...
Das ist ein Schere-Stein-Papier Class-Based Shooter mit 6 Spielern pro Team. Es geht darum sich gegenseitig so zu ergänzen, dass die Synergien stärker sind als die Kombination des gegnerischen Teams (man kann ja auch noch wechseln während des Matches)
Mir persönlich gefällt das Spiel auch nicht, aber wo das Balance-Problem sein soll frag ich mich schon. Es ist durchaus beabsichtigt, dass manche Kombis gegen andere keine Chance haben.

Und was die unterschiedlichen Kundenansprüche angeht sieht man doch schön an den Kommentaren hier.
Die einen legen bei einem RTS hauptsächlich Wert auf ne Kampagne, die Anderen legen mehr Wert auf Multiplayer. Die einen wollen bei einem Remaster überarbeitete Spielmechaniken (wie z.b. die Erweiterung des 12er Auswahl Limits), für andere ist das ein absolutes No-Go weil es aus dem Spiel etwas völlig anderes macht.
Für die einen ist es cool mit 300 APM eine Buildorder in Perfektion abzuspulen, für andere ist das nutzen von Shortcuts schon fast unfair.
Man wird es nie allen recht machen können.
__________________________________________________________________
AmigaPcSNESN64DreamcastPS2GamecubeXbox360PS3WiiVitaWiiU3DSPS4Switch

Benutzeravatar
SethSteiner
Beiträge: 7711
Registriert: 17.03.2010 20:37
Persönliche Nachricht:

Re: Blizzard-Gerücht: WarCraft-bezogene Ankündigung soll anstehen

Beitrag von SethSteiner » 20.02.2018 11:32

@Kajetan
Dass man mit "dummen" Kunden richtig Asche machen kann habe ich nie bezweifelt aber es ging ja um Rezeption.

@winkekatze
Das Balance Problem beginnt damit, dass jemand der ohnehin schon besser ist, zusätzlich bevorteilt wird (schnelleres erreichen des Ultimates), dass Ultimates völlig verschiedenen Impact haben, auch innerhalb der Schere oder Stein oder Papier Klasse und einzelne Helden eben deutlich besser sind ganz allgemein als andere, inkl. schlicht unfairer Fähigkeiten. Overwatch hat so einige Baustellen.

Benutzeravatar
winkekatze
Beiträge: 1498
Registriert: 26.12.2008 15:02
Persönliche Nachricht:

Re: Blizzard-Gerücht: WarCraft-bezogene Ankündigung soll anstehen

Beitrag von winkekatze » 20.02.2018 11:43

Naja, das hält dann bis zum nächsten Balance Patch, oder bis zum nächsten Metagame Switch, und dann ist wieder ein neuer Char bzw. eine neue Kombi FOTM. So ist das aber eigentlich generell bei solchen Spielen. Es wird etwas erfolgversprechendes "abused", bis etwas gefunden wurde was dagegen wirkt, dann kommt der Meta-Switch...rinse&repeat.
__________________________________________________________________
AmigaPcSNESN64DreamcastPS2GamecubeXbox360PS3WiiVitaWiiU3DSPS4Switch

Benutzeravatar
SethSteiner
Beiträge: 7711
Registriert: 17.03.2010 20:37
Persönliche Nachricht:

Re: Blizzard-Gerücht: WarCraft-bezogene Ankündigung soll anstehen

Beitrag von SethSteiner » 20.02.2018 11:46

Klar aber genau das ist ja das Gegenteil von Balancing.

Antworten