Sechs Switch-Umsetzungen benannt, darunter ClusterTruck, Punch Club, Party Hard und Hello Neighbor

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149433
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Sechs Switch-Umsetzungen benannt, darunter ClusterTruck, Punch Club, Party Hard und Hello Neighbor

Beitrag von 4P|BOT2 » 11.02.2018 16:45

Publisher tinyBuild Games hat beim hauseigenen "HelloSwitch-Event" insgesamt sechs Spiele-Umsetzungen für Nintendo Switch angekündigt. Den Auftakt macht eine postapokalyptische 2D-Zugreise durch eine sterbende Welt: The Final Station inkl. The Final Traitor DLC wird im Februar für 14,99 Dollar erscheinen. ClusterTruck, das abgedrehte Jump-&-Run der Marke "Trucking meets Parkour", folgt im März für...

Hier geht es zur News Sechs Switch-Umsetzungen benannt, darunter ClusterTruck, Punch Club, Party Hard und Hello Neighbor

Benutzeravatar
Chibiterasu
Beiträge: 23609
Registriert: 20.08.2009 20:37
Persönliche Nachricht:

Re: Sechs Switch-Umsetzungen benannt, darunter ClusterTruck, Punch Club, Party Hard und Hello Neighbor

Beitrag von Chibiterasu » 11.02.2018 16:52

Puh, geht dahin. Man verliert auf der Switch jetzt schon etwas den Überblick was die Indies angeht.

Benutzeravatar
Michi-2801
Beiträge: 599
Registriert: 15.07.2010 18:26
Persönliche Nachricht:

Re: Sechs Switch-Umsetzungen benannt, darunter ClusterTruck, Punch Club, Party Hard und Hello Neighbor

Beitrag von Michi-2801 » 11.02.2018 16:56

Chibiterasu hat geschrieben:
11.02.2018 16:52
Puh, geht dahin. Man verliert auf der Switch jetzt schon etwas den Überblick was die Indies angeht.
Was ja im Grunde ein gutes Zeichen ist 😋

Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 8163
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: Sechs Switch-Umsetzungen benannt, darunter ClusterTruck, Punch Club, Party Hard und Hello Neighbor

Beitrag von Todesglubsch » 11.02.2018 17:14

Wird Hello Neighbor wenigstens irgendwie gefixt, bevor man es portiert?

Benutzeravatar
Kannachu
Beiträge: 4696
Registriert: 05.07.2010 05:30
Persönliche Nachricht:

Re: Sechs Switch-Umsetzungen benannt, darunter ClusterTruck, Punch Club, Party Hard und Hello Neighbor

Beitrag von Kannachu » 11.02.2018 17:32

Also... Punchclub ist etwas unsinnig, wenn man berücksichtigt das man die sehr gute Android Version für 5€ bekommt.
Steam - MAL - DAOKO - GAIN
PC - MBP (2017) - PS4 Pro - Vita - WiiU - Switch - 3DS



Benutzeravatar
casanoffi
Beiträge: 8302
Registriert: 08.06.2007 02:39
Persönliche Nachricht:

Re: Sechs Switch-Umsetzungen benannt, darunter ClusterTruck, Punch Club, Party Hard und Hello Neighbor

Beitrag von casanoffi » 11.02.2018 20:20

Ich hoffe für die vielen Indie-Entwickler, dass es sich auch weiterhin lohnt, für die Switch zu veröffentlichen.
Mit steigendem Angebot an (großen) Titeln wird es nicht nur immer unübersichtlicher, sondern für viele Nutzer sicher auch uninteressanter, die Zeit zum nächsten Titel zu überbrücken.

Aber gut, solange wir nicht in Steam-Bereiche kommen, ist alles in Butter.
Dort ist das nur nur noch vollkommen irre, da erscheinen im Schnitt über 20 Spiele pro Tag (keine Übertreibung, im Jahr 2017 waren es über 7.000 neue Titel).
Was davon evtl. kein Schrott ist, kann man ja schon gar nicht mehr beurteilen...

Ich frag mich ernsthaft, wie lange das noch gut geht, bis das ganze System ineinander zusammenfällt.
Der Markt wird derzeit so dermaßen mit Scheiße überschwemmt, das ist nicht mehr feierlich...

Kannachu hat geschrieben:
11.02.2018 17:32
Also... Punchclub ist etwas unsinnig, wenn man berücksichtigt das man die sehr gute Android Version für 5€ bekommt.
Mag sein, aber nur die wenigstens Switch-Besitzer daddeln vermutlich gerne auf einem Smartphone.
Vor die Wahl gestellt zwischen Unordnung und Unrecht, entscheidet sich der Deutsche für das Unrecht.
- J. W. v. Goethe

Benutzeravatar
Akabei
Beiträge: 14704
Registriert: 10.08.2011 17:57
Persönliche Nachricht:

Re: Sechs Switch-Umsetzungen benannt, darunter ClusterTruck, Punch Club, Party Hard und Hello Neighbor

Beitrag von Akabei » 11.02.2018 20:43

casanoffi hat geschrieben:
11.02.2018 20:20
Kannachu hat geschrieben:
11.02.2018 17:32
Also... Punchclub ist etwas unsinnig, wenn man berücksichtigt das man die sehr gute Android Version für 5€ bekommt.
Mag sein, aber nur die wenigstens Switch-Besitzer daddeln vermutlich gerne auf einem Smartphone.
Wobei man für dieses Spiel jetzt wirklich nicht zwingend die physikalischen Steuerungselementen der Switch benötigt.

Das kann man (trotz des anderes vermutend lassenden Namens) tatsächlich ohne Einschränkungen auch am Tablet/Smartphone spielen.

Ob und wenn ja, warum, die Switch-Besitzer eher nicht so gerne auf einem Smartphone spielen, ist natürlich eine andere Sache (die sich mir auf Anhieb auch nicht erschließen mag).
Professor Froböse: The Dark Souls of Wissenschaft

ronny_83
Beiträge: 7286
Registriert: 18.02.2007 10:39
Persönliche Nachricht:

Re: Sechs Switch-Umsetzungen benannt, darunter ClusterTruck, Punch Club, Party Hard und Hello Neighbor

Beitrag von ronny_83 » 11.02.2018 21:06

Punch Club ist eine sehr interessante Sim und scheint auch gut zu sein. Der Rest fällt für mich in die Katergorie "Spiele, die meine Welt nicht braucht".

Benutzeravatar
Nuracus
Beiträge: 5495
Registriert: 07.03.2011 17:46
Persönliche Nachricht:

Re: Sechs Switch-Umsetzungen benannt, darunter ClusterTruck, Punch Club, Party Hard und Hello Neighbor

Beitrag von Nuracus » 11.02.2018 22:14

Kannachu hat geschrieben:
11.02.2018 17:32
Also... Punchclub ist etwas unsinnig, wenn man berücksichtigt das man die sehr gute Android Version für 5€ bekommt.
Oder gerade für 2-3 € im PSN.

ronny_83
Beiträge: 7286
Registriert: 18.02.2007 10:39
Persönliche Nachricht:

Re: Sechs Switch-Umsetzungen benannt, darunter ClusterTruck, Punch Club, Party Hard und Hello Neighbor

Beitrag von ronny_83 » 11.02.2018 22:42

Dort aber schon seit über zwei Jahren verfügbar. Lass das ein oder zwei Jahre im eShop sein, dann bekommst du es da in Sales auch fürn Appel und ein Ei hinterhergeschmissen.

Benutzeravatar
Kannachu
Beiträge: 4696
Registriert: 05.07.2010 05:30
Persönliche Nachricht:

Re: Sechs Switch-Umsetzungen benannt, darunter ClusterTruck, Punch Club, Party Hard und Hello Neighbor

Beitrag von Kannachu » 11.02.2018 23:03

Das Problem ist aber dennoch das es standardmäßig nur 5€ für Android kostet und die Playstation Version ist nicht mobil.

Für mich ist auch die PC Version irrelevant geworden (die Ich sie ebenfalls zum Launch gekauft habe) seitdem Ich es auf meinem Tablet spielen kann, eben weil es sich genauso wie auf dem PC spielen lässt.
Ich sehe deshalb keinen Grund die Switch Version zu kaufen, wenn man nen Tablet/Smartphone hat, vor allem nicht für 15€. Würde Ich jeden von abraten.
Steam - MAL - DAOKO - GAIN
PC - MBP (2017) - PS4 Pro - Vita - WiiU - Switch - 3DS



Benutzeravatar
Serious Lee
Beiträge: 4370
Registriert: 06.08.2008 17:03
Persönliche Nachricht:

Re: Sechs Switch-Umsetzungen benannt, darunter ClusterTruck, Punch Club, Party Hard und Hello Neighbor

Beitrag von Serious Lee » 12.02.2018 02:50

Bin kein Freund von dieser Entwicklung und schätze das eher wie die drei Computec-Redakteure hier ein:
http://www.gamezone.de/Steam-Software-6 ... h-1249853/

Die Indie-Kultur hat es m.E. versäumt neue Strukturen aufzubauen. Zu viele Einzelkämpfer, zu wenig Kooperation und am Ende kämpfen alle mit ihren Kleinstprojekten ums überleben. Mal ganz abgesehen von der Qualitätsfrage.
ROUND 1 FIGHT: DIE BEAT 'EM UP STORY (Taschenbuch & eBook)
http://www.amazon.de/dp/151158260X

Benutzeravatar
HellToKitty
Beiträge: 291
Registriert: 10.10.2008 18:42
Persönliche Nachricht:

Re: Sechs Switch-Umsetzungen benannt, darunter ClusterTruck, Punch Club, Party Hard und Hello Neighbor

Beitrag von HellToKitty » 12.02.2018 07:28

ronny_83 hat geschrieben:
11.02.2018 21:06
Punch Club ist eine sehr interessante Sim und scheint auch gut zu sein. Der Rest fällt für mich in die Katergorie "Spiele, die meine Welt nicht braucht".
Ich kann dir versichern, Punch Club ist alles Anderer als eine Sim. Auf dem ersten Blick ist das Spiel tatsächlich charmant. Doch dann merkt man sehr schnell, dass es keinerlei spielerische Tiefe besitzt und einfach zu einem, obendrein noch sehr kurzen, Grindfest wird. Man macht immer zwei Schritte nach vorne und einen Schritt nach hinten und merkt dann schnell, dass man keine Möglichkeiten hat, seinen Charakter interessant zu entwickeln, weil vieles, um nicht zu sagen fast alles, einfach keine Rolle spielt. Mir ist es ein Rätsel, dass dieses total vermasselte Gemeplay auch noch gute Bewertungen bekommen hat.

Benutzeravatar
Levi 
Beiträge: 38523
Registriert: 18.03.2009 15:38
Persönliche Nachricht:

Re: Sechs Switch-Umsetzungen benannt, darunter ClusterTruck, Punch Club, Party Hard und Hello Neighbor

Beitrag von Levi  » 12.02.2018 07:44

Serious Lee hat geschrieben:
12.02.2018 02:50
Bin kein Freund von dieser Entwicklung und schätze das eher wie die drei Computec-Redakteure hier ein:
http://www.gamezone.de/Steam-Software-6 ... h-1249853/

Die Indie-Kultur hat es m.E. versäumt neue Strukturen aufzubauen. Zu viele Einzelkämpfer, zu wenig Kooperation und am Ende kämpfen alle mit ihren Kleinstprojekten ums überleben. Mal ganz abgesehen von der Qualitätsfrage.
Wenn sich indis zu größeren Kooperationen zusammen schließen und eben nicht mehr mit interessanten, sondern mit garantiert Geld bringenden Projekten beschäftigen... Dann.... Sind sie dann noch Indi?

Ich kann die ängste nicht nachvollziehen.
Je mehr Indis es gibt, desto wichtiger wird Qualität und Ideenreichtum. Moderne informationsstrukturen sorgen dafür, dass clevere Ideen nicht zu sehr untergehen... Und alles ist fein.

Man arbeitet releaselisten auf zum Beispiel steam doch nicht so ab, wie man früher im Supermarkt vor Dem Videospielregal gestanden hat... Da war die Schwemme von shovelware halt noch ein echtes Problem, weil man manuell gesucht hat.... tut man bei Digitalen Titeln aber doch eher selten.
forever NYAN~~ |||||| Hihi
Bild

Benutzeravatar
HellToKitty
Beiträge: 291
Registriert: 10.10.2008 18:42
Persönliche Nachricht:

Re: Sechs Switch-Umsetzungen benannt, darunter ClusterTruck, Punch Club, Party Hard und Hello Neighbor

Beitrag von HellToKitty » 12.02.2018 07:52

Serious Lee hat geschrieben:
12.02.2018 02:50
Bin kein Freund von dieser Entwicklung und schätze das eher wie die drei Computec-Redakteure hier ein:
http://www.gamezone.de/Steam-Software-6 ... h-1249853/

Die Indie-Kultur hat es m.E. versäumt neue Strukturen aufzubauen. Zu viele Einzelkämpfer, zu wenig Kooperation und am Ende kämpfen alle mit ihren Kleinstprojekten ums überleben. Mal ganz abgesehen von der Qualitätsfrage.
Diese Argumentation verstehe ich nicht. Der Spielemarkt ist nun mal kein Nischenprodukt mehr und es gibt mittlerweile sehr viele Entwickler, die alle mehr oder weniger ihre Ideen verwirklichen, die früher schon alleine aus technischer Sicht (Vertrieb, Werbung, Know How, finanzielle Mittel...) so nicht möglich gewesen wären. Wenn jemand neue Strukturen aufgebaut hat, dann die Indie-Kultur. Dieses "einzelkämpferische" liegt in der Natur der Sache, sonst wäre es doch kein Indieprojekt. Außerdem ist es heute trotz des riesigen unüberschaubaren Marktes, sehr viel leichter, auf sein Spiel aufmerksam zu machen als je zuvor, weshalb wirklich gute Spiele auch nur selten untergehen. Da sehe ich das Problem eher bei Steam, die offensichtlich keinerlei Qualitätssicherung auf ihrer Plattform haben, als bei den Entwicklern.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 4P-1488810582CXGRx, dOpesen, Eirulan, nukular07, superboss und 16 Gäste