Paragon wird Ende April auf PC und PS4 eingestellt; Epic bietet volle Rückerstattung an

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
ChrisJumper
Beiträge: 7891
Registriert: 04.06.2014 01:08
Persönliche Nachricht:

Re: Paragon wird Ende April auf PC und PS4 eingestellt; Epic bietet volle Rückerstattung an

Beitrag von ChrisJumper » 29.01.2018 21:04

Tettsui hat geschrieben:
29.01.2018 12:22
Es hatte großes Potential, noch vor August letzten Jahres, als ein großes Update auf V42 alles was das Spiel ausgemacht hat umgekrempelt hat.
Noch einige Monate davor hat das Spiel die ursprüngliche große Karte mit bisher einzigartigen Ziel-Objektiven (Orb Prime Dunking, Harvester) gegen eine kleinere Karte mit 0815 Aufgaben eingetauscht und die Spielgeschwindigkeit/Kill-Death-Ratio/Spiellänge auf Team-Deathmatch umgestellt, nur um Casual-Gamer anzulocken.

Das war der große Fehler von epic. Sie haben Einwände von den Veteranen und Core-Gamern absolut ignoriert und das Spiel mit jedem Patch verschlimmbessert.
Es wäre definitiv noch zu retten gewesen, vor allem bei dem Cashflow, das Fortnite generiert, doch wie es aussieht kann epic ihren eigenen IPs nicht treu bleiben. Deswegen wird Unreal Tournament auch nie das Tageslicht erblicken.
Was für ein Interessanter Post, da könnte man einen Interessanten Artikel daraus machen wenn man vielleicht ein wenig Nachforscht. Wäre halt toll zu wissen Warum es eingestellt wurde oder was Epic dazu bewogen hat diese Änderungen im Patch V42 vorzunehmen.

Vielleicht die Koreaner oder ein anderer Boomender Markt, der dann doch nicht angebissen hat?
Klar, sie haben die Core-Spieler Ignoriert.
Aber so einfach ist es denke ich nicht. Da muss es doch eine Markt-Forschung geben. Jeder Spieler fühlt sich doch als Core-Gamer und kritisiert Spiele wenn sie nicht ganz auf sein Ideal treffen.

Letztlich hat Epic ihre Zielgruppe falsch gesetzt, oder wirklich einer Gruppe vielleicht zu stark zugehört das sie dachten die eigentliche Zielgruppe sei Casual X? Für die war das vielleicht zu schwer?

Letzteres das mit den eigenen IPs ist wahrscheinlich auch so ein Grund, nach UT 2004, hab ich leider kein Epic-Game mehr gehabt das auf meinen Spielgeschmack trifft. Aber der ist vielleicht auch nicht mehr zu gebrauchen für die neue Zielgruppe.

Oh das erinnert mich daran das ich eigentlich mal das Browser-Unreal Tournament ausprobieren wollte, welches ja auch unter Linux läuft/lief, aber auch nicht als Retail greifbar war sondern nur per Webside-Download.

Andererseits werde ich wohl Fortnite ausprobieren..

Nebenbei: ich denke die Entwickler und Entscheidungsträger haben es wirklich schwer. Weil die Zielgruppen so zersplittert sind. Ich würde dann ja einfach versuchen ein Game zu bringen mit komplett unterschiedlichen Zielgruppen und die Spieler können sich dann aussuchen auf welchen Gaming Mode sie gerade Lust haben. Noch besser natürlich wenn man den wie bei Trackmania selber ein wenig Mitgestalten kann.

Heinz-Fiction
Beiträge: 474
Registriert: 26.10.2009 13:22
Persönliche Nachricht:

Re: Paragon wird Ende April auf PC und PS4 eingestellt; Epic bietet volle Rückerstattung an

Beitrag von Heinz-Fiction » 30.01.2018 07:52

Tettsui hat geschrieben:
29.01.2018 12:22
Heinz-Fiction hat geschrieben:
29.01.2018 11:02
Ich glaub der Grund, warum Paragon nicht weiterentwickelt wird ist nicht der, dass der Markt übersättigt ist, sondern, dass das Spiel einfach nicht gut ist
Hast du das Spiel überhaupt mal gespielt?
Denke ich nicht.

Es hatte großes Potential, noch vor August letzten Jahres, als ein großes Update auf V42 alles was das Spiel ausgemacht hat umgekrempelt hat.
Noch einige Monate davor hat das Spiel die ursprüngliche große Karte mit bisher einzigartigen Ziel-Objektiven (Orb Prime Dunking, Harvester) gegen eine kleinere Karte mit 0815 Aufgaben eingetauscht und die Spielgeschwindigkeit/Kill-Death-Ratio/Spiellänge auf Team-Deathmatch umgestellt, nur um Casual-Gamer anzulocken.

Das war der große Fehler von epic. Sie haben Einwände von den Veteranen und Core-Gamern absolut ignoriert und das Spiel mit jedem Patch verschlimmbessert.
Es wäre definitiv noch zu retten gewesen, vor allem bei dem Cashflow, das Fortnite generiert, doch wie es aussieht kann epic ihren eigenen IPs nicht treu bleiben. Deswegen wird Unreal Tournament auch nie das Tageslicht erblicken.
Du kannst denken was du willst. Ich habe Paragon gespielt, etwa 10 Stunden. Das ist schon einige Monate her, also keine Ahnung, welchen Patchstand das Spiel hatte. Was ich da gespielt habe, war jedenfalls überaus Mittelmäßig, das Kartensystem war sehr verwirrend, die Charaktere und ihre Fähigkeiten kamen mir langweilig vor, und überhaupt gab es vergleichsweise wenige Charaktere. Das Spiel konnte gerade mal im Ansatz mit vergleichbaren Titeln wie Smite mithalten.

tl;dr ich habs gespielt und fands öde

Caparino
Beiträge: 540
Registriert: 27.11.2014 20:17
Persönliche Nachricht:

Re: Paragon wird Ende April auf PC und PS4 eingestellt; Epic bietet volle Rückerstattung an

Beitrag von Caparino » 31.01.2018 15:21

Also ich hatte Paragon mit einigen Freunden mal kurz probiert aber es war einfach nicht wirklich gut. Dazu ein wirklich schlechtes Artdesign bzw. die Abwesenheit von Design. Sind wieder zurück zu LoL gegangen weil es uns nicht angesprochen hat.

Fortnite hat durch den Battle Royal Modus Aufmerksamkeit erhalten welche das Spiel vorher nie hatte. Vorallem mit ein bissl geschmäckle versehen da die PUBG Entwickler ebenfalls die Unreal Engine nutzen und zurecht bissl sauer sind.

Dazu kommt das Gears of War 4 (2016) ebenfalls nicht mehr von Epic entwickelt wurde und so wird deren Portfolio doch ziemlich mau.

Sollte das neue Unreal Tournament ebenfalls keine Leute mehr ansprechen sind sie leider zu recht nur noch Engine Entwickler aber Spielmässig recht bedeutungslos.

Ist nicht das erste mal das Epic Geld zurück gibt. Meine damaligen 2 Raten für die U4 Engine bevor sie kostenlos wurde gabs ohne zutun auf mein Epic Wallet überwiesen. Habe dort seit Jahren 30 Euro drauf. Ich habe nix gegen Epic aber irgendwie sind sie Spieletechnisch arg Innovationslos geworden.

TheRealLomir
Beiträge: 1
Registriert: 23.02.2018 03:01
Persönliche Nachricht:

Ich bin vom dem Spiel gleich geflüchtet, als es hieß AFK = Sperre/Ban

Beitrag von TheRealLomir » 23.02.2018 03:10

Noch nie hat mich eine "negative Nachricht" so beeinflusst, wie bei Paragon. Nachdem ich erfahren habe, dass Spieler, die mal AFK-"müssen", dafür bestraft werden sollen, bis hin zu temporären Bans, habe ich den Shice sofort deinstalliert - immediately.. (ich war sogar noch am Installieren - lol)

I'm so sorry! Ich bin nur ein Mensch und ab und zu muss ich aufs Klo, ans Telefon, an die Tür, oder meinem Nachbarn helfen, bei dem gerade ein Feuer ausgebrochen ist. Passiert Euch nicht? IHR LÜGNER!

Sind Menschen nicht so? Müssen wir nicht alle mal AFK, auch mal 5-10 Minuten, unbeabsichtigt? Ist das so "weltzerstörend" für Euren Spielspaß, wenn mal ein Spieler ausfällt.. Wenn man mal eine Runde verliert.. Also für mich gehört das zum Gaming dazu, egal welches Gegenargument jetzt genannt wird: Games sollten Player, die kurz AFK sind, nicht bestrafen. Wenn Ihr das nicht kapiert, dann tut ihr mir sehr, sehr leid. Ich weiß aber, dass ich Recht habe! Das meine ich nicht infantil, infantil ist hier der Gamer, der sich über AFK aufregt!

Sind wir nicht Alles Menschen? Also ich schon und es ist mir egal, selbst wenn ich eine wichtige Turnier-Runde deswegen verliere, oder meine Wertungszahl in den Keller rutscht, oder, oder, oder.. Ich hab nicht eine negative Konsequenz für mein Wohlbefinden, wenn mal ein Player AFK muss... Egal, wie Ihr es wendet.. ES PASSIERT und jemanden dafür "so" zu bestrafen, wie Paragon, das sind "negative News" für mich und wenn ich sowas höre, dann renne ich ganz weit weg, tief in eine Höhle, wie Grenouille, oder wie ein Child of God, und dann frage ich mich, was los ist mit Gamern!!! Sich so aufzuregen, wenn mal einer AFK ist.. Ihr habt sie nicht mehr Alle, ganz ehrlich!

Ein Ex- :roll: Gamer

Antworten