Seite 3 von 3

Re: Gravity Rush 2: Server-Abschaltung verschiebt sich auf Juli

Verfasst: 13.01.2018 02:44
von Ijon Tichy
ChrisJumper hat geschrieben:
13.01.2018 01:34
Es kann aber sein das der Publisher von dem Entwickler die Kosten trägt oder die Entwickler Privat und die einfach gesagt haben gut schalten wir das ab, wenn sich das Spiel nicht verkauft und im (ungünstigsten Fall) den Herstellern dadurch Kosten von 10 oder 15 Euro im Jahr anfallen und die fast kein Geld mehr für verkaufte Spiele bekommen.
Sony ist der Publisher.

Re: Gravity Rush 2: Server-Abschaltung verschiebt sich auf Juli

Verfasst: 13.01.2018 09:21
von ronny_83
In die Erlaubnis, Online spielen zu dürfen, für die man bezahlen soll, ist eben auch die Willkür von Sony eingegriffen darüber zu bestimmen, wie lange du das bei einem Spiel darfst.

Re: Gravity Rush 2: Server-Abschaltung verschiebt sich auf Juli

Verfasst: 13.01.2018 11:18
von Xris
Das Spiel ist nichtmal ein Jahr alt und Sony will schon die Server vom Netz nehmen?

Ja Sony ist der Besitzer und die kassieren sowieso schon ohne ersichtlichen Grund mtl Gebühren fuers Online spielen. Deshalb ist es gleich doppelt dreist die Server Jetzt schon vom Netz zu nehmen.
Das spiel ist für ein Verkaufs flop, verständlich das Sony die Server runterfährt.
Ja ich brech gleich in Tränen aus. Sony koennte daran bankrott gehen!!!!

Re: Gravity Rush 2: Server-Abschaltung verschiebt sich auf Juli

Verfasst: 13.01.2018 11:47
von DARK-THREAT
Internetzwerg hat geschrieben:
12.01.2018 16:53
Das spiel ist für ein Verkaufs flop, verständlich das Sony die Server runterfährt.
Andere Publisher halten Server am laufen, mit Spielen wie Skate 3, obwohl das Spiel aus dem Jahre 2010 stammt und sicher nicht viele Onlinespieler hat.
flo-rida86 hat geschrieben:
12.01.2018 20:09
Wobei ein guter vergleich wäre deren Rennspiele.Bei forza kannste auch teil 2 noch online zocken während bei gt es nicht mehr bei gt5 geht.
Und ab März werden die Server von GT6 ab geschalten, sicher um deren Onlinespieler zum Kauf von einer PS4 inkl GTS zu überzeugen.

Re: Gravity Rush 2: Server-Abschaltung verschiebt sich auf Juli

Verfasst: 13.01.2018 11:56
von Zinssm
Bei den paar Hansele die das noch zocken sicher die richtige Entscheidung!

Re: Gravity Rush 2: Server-Abschaltung verschiebt sich auf Juli

Verfasst: 13.01.2018 12:16
von Ijon Tichy
Zinssm hat geschrieben:
13.01.2018 11:56
Bei den paar Hansele die das noch zocken sicher die richtige Entscheidung!
Und da Gran Turismo Sport auch weit hinter den erwarteten Verkaufszahlen zurück blieb kann man da ja auch gleich mit den Stecker ziehen.

Re: Gravity Rush 2: Server-Abschaltung verschiebt sich auf Juli

Verfasst: 13.01.2018 12:42
von Zinssm
Ijon Tichy hat geschrieben:
13.01.2018 12:16
Zinssm hat geschrieben:
13.01.2018 11:56
Bei den paar Hansele die das noch zocken sicher die richtige Entscheidung!
Und da Gran Turismo Sport auch weit hinter den erwarteten Verkaufszahlen zurück blieb kann man da ja auch gleich mit den Stecker ziehen.
Sicher,falls es nicht rentabel ist

Re: Gravity Rush 2: Server-Abschaltung verschiebt sich auf Juli

Verfasst: 13.01.2018 13:43
von ronny_83
Zinssm hat geschrieben:
13.01.2018 11:56
Bei den paar Hansele die das noch zocken sicher die richtige Entscheidung!
Dafür, dass Sony 50€ im Jahr dafür verlangt, dass man online spiel darf, dürfte in der Laufzeit der PS4 überhaupt kein Spiel abgestellt werden. Alles andere ist einfach nur ne Frechheit. Ansonsten sollten sie damit werben, dass man 50€ dafür bezahlt, damit man nur die beliebtesten Spiele lange online spielen darf.

Re: Gravity Rush 2: Server-Abschaltung verschiebt sich auf Juli

Verfasst: 13.01.2018 15:59
von Dizzle
Euch ist schon bewusst, dass sich die Online-Features des Spieles auf eher belanglose Spielereien beschränken?

Re: Gravity Rush 2: Server-Abschaltung verschiebt sich auf Juli

Verfasst: 13.01.2018 22:35
von ChrisJumper
ronny_83 hat geschrieben:
13.01.2018 09:21
In die Erlaubnis, Online spielen zu dürfen, für die man bezahlen soll, ist eben auch die Willkür von Sony eingegriffen darüber zu bestimmen, wie lange du das bei einem Spiel darfst.
Das ist natürlich alles schon richtig.

Aber mich stört das einfach das man die Server und dessen Code nicht an die Community gibt, vielleicht noch per Open Source damit Bugs und Schwachstellen in Zukunft gepatched werden können.

Es ist natürlich ein Marketing-Mittel um die Spieler zur neueren Version zu treiben und es ist Rechtlich nicht trivial wenn da PSN-Schnittstellen genutzt werden.

Ja es ist auch blöd wenn negatives Feedback (zu schwache, zu wenig zur Verfügung stehende Bandbreite der Community Server) dann schlechte PR einfahren.

Doch die Bandbreite und das Netzwerkaufkommen kann im Fall von GR2 nicht so schlimm sein, wenn sie das nicht ganz schlecht programmiert haben! Kann aber verstehen das die keine Lust haben auf Community Support. Finde es aber im Trivial-Beispiel von GR2 ärgerlich.

Eigentlich wieder ein Grund in Zukunft vielleicht doch nur Linux PC Games zu kaufen die mehr User- oder Admin-Beteiligung erlauben.

@Dizzle
Ja aber eben genau aus dem Grund finde ich das besonders hart.

Re: Gravity Rush 2: Server-Abschaltung verschiebt sich auf Juli

Verfasst: 13.01.2018 23:23
von ronny_83
Ich denke, das es auf Konsolen nie passieren wird, dass der Hersteller Source Codes herausgeben wird, weil das die Gefahr mit sich bringt, dass darüber Schwachstellen im System ausgenutz und Hacks für die Plattform entwickelt werden. Und man würde Geheimnisse von Programmcodes, nicht nur für das Spiel, aber wohl auch für die Plattform, preisgeben.

Was ich als einfach, aber effektiven Schritt aber schätzen würde wäre, wenn sie einfach die Funktion für Dedicated Server oder das serverlose P2P zur Verfügung stellen würden.

Re: Gravity Rush 2: Server-Abschaltung verschiebt sich auf Juli

Verfasst: 13.01.2018 23:38
von ChrisJumper
Ja das ist wahrscheinlich der Grund.

Aber bei dem Spiel hätte man beispielsweise das PSN außen vor lassen können wenn die Nutzer einen anderen Namen als den PSN Namen hätten setzen können oder eine eindeutige ID per Generator die nur irgendeinen Namen hat.

Dann wäre es für GR komplett ohne PSN per p2p möglich gewesen. Oder halt ganz offline mit Simulations von Mitspielern die dann bei allen gleich sind und man könnte die High-Scores nur ein mal machen. Aber dann hätte man einfach einen Schnitt von allen Listen und allen Fotos der letzten 3 Monate genommen und würde die für alle Single Player Offline nutzen und das wäre auch gut gewesen.

Die trivialität dieses Problem ärger mit dabei besonders.

Das ist ein bisschen so als hätte man extra einen Online-Server für die Bestenlisten aufgesetzt obwohl man die halt auch Offline machen könnte, anfangs gefüllt mit Pseudo-Namen und Nacher nur mit den Top Einträgen der Spieler.

Das was sie jetzt machen wäre dann ein Abschalten der Online-Server und man hat gar keine Bestenlisten mehr und könnte Rennen nur ohne Zeitanzeige fahren. Ja das ist eine gute Analogie. ;D