Verkaufscharts: USA - März 2017: Gesamtumsatz deutlich gestiegen; Switch schlägt PlayStation 4; Ghost Recon Wildlands schlägt The Legend of Zelda: Breath of the Wild

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
CryTharsis
Beiträge: 18733
Registriert: 27.05.2011 18:40
Persönliche Nachricht:

Re: Verkaufscharts: USA - März 2017: Gesamtumsatz deutlich gestiegen; Switch schlägt PlayStation 4; Ghost Recon Wildland

Beitrag von CryTharsis » 22.04.2017 11:06

Raskir hat geschrieben:
22.04.2017 10:59
Leute, was ist denn los? Die letzten Wochen kam es mir vor als ob dieser markenkrieg ein bisschen nachgelassen hat.
Hast du die Präsentation der Scorpio specs verpasst? :wink:
Mach mit bei den 4p-Community Choice Awards 2018:
viewtopic.php?t=451119



Benutzeravatar
Raskir
Beiträge: 7460
Registriert: 06.12.2011 12:09
Persönliche Nachricht:

Re: Verkaufscharts: USA - März 2017: Gesamtumsatz deutlich gestiegen; Switch schlägt PlayStation 4; Ghost Recon Wildland

Beitrag von Raskir » 22.04.2017 11:20

Ne. Ich fand das ging eigentlich. Die mehrheitlichen Stimmen waren zufrieden mit dem was gezeigt wurde. Ein paar Nasen gabs da auch aber es ging schon gesittet zu. Zumindest am die ersten 1-2 Tage. Ka ob es danach eskalierte :D
Hier geht es zu den 4P Community GOTY Awards
4P Community Choice Awards 2018


Eine Welt ohne mich? In so einer Welt möchte ich nicht leben! - Gene Belcher


I have approximate knowledge of many things

Benutzeravatar
Mordender-Raubender-Bastard-Link
Beiträge: 1089
Registriert: 13.01.2017 01:33
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Verkaufscharts: USA - März 2017: Gesamtumsatz deutlich gestiegen; Switch schlägt PlayStation 4; Ghost Recon Wildland

Beitrag von Mordender-Raubender-Bastard-Link » 22.04.2017 12:25

Raskir ist doch gut so. Ich rufe auch immer zu mehr Bodenständigkeit und Achtung vor den Interessen anderer auf. Es ist letzten Endes nur ein Stück plastik und jeder sollte versucht sein, das zu nehmen was für ihn am besten erscheint.

Benutzeravatar
Raskir
Beiträge: 7460
Registriert: 06.12.2011 12:09
Persönliche Nachricht:

Re: Verkaufscharts: USA - März 2017: Gesamtumsatz deutlich gestiegen; Switch schlägt PlayStation 4; Ghost Recon Wildland

Beitrag von Raskir » 22.04.2017 12:54

Ja machst du aber halten tust du dich nicht dran was ich schade finde.
Hier geht es zu den 4P Community GOTY Awards
4P Community Choice Awards 2018


Eine Welt ohne mich? In so einer Welt möchte ich nicht leben! - Gene Belcher


I have approximate knowledge of many things

Danyo2014
Beiträge: 92
Registriert: 14.02.2014 14:16
Persönliche Nachricht:

Re: Verkaufscharts: USA - März 2017: Gesamtumsatz deutlich gestiegen; Switch schlägt PlayStation 4; Ghost Recon Wildland

Beitrag von Danyo2014 » 22.04.2017 18:19

CryTharsis hat geschrieben:
22.04.2017 10:53
Felerlos hat geschrieben:
22.04.2017 10:35
Schaut man auf Metacritic sieht man bei der Switch bereits 3 90+ Titel nach nicht einmal 2 Monaten.
Darunter zwei Wii U Portierungen. Ganz toll.

Der Vorwurf bezüglich Spielemangel kommt zu jedem neuen Konsolenrelease. Wahrscheinlich liegt das daran, dass das lineup noch überschaubar ist. :P Das lineup der Switch zum Release war lachhaft. Das wird sich im Laufe der Zeit natürlich ändern.
Frag mich auch was denn nach Zelda in den nächsten 6-12Monaten so alles tolles für die Switch erscheinen wird. Mk8 Deluxe und Splatoon (2?!) ? Ach die zählen eh nicht als Portierungen, weil die meißten nicht die Möglichkeit besaßen die Titel auf der U zu spielen und die Switch eh total toll ist...

Benutzeravatar
yopparai
Beiträge: 11795
Registriert: 02.03.2014 09:49
Persönliche Nachricht:

Re: Verkaufscharts: USA - März 2017: Gesamtumsatz deutlich gestiegen; Switch schlägt PlayStation 4; Ghost Recon Wildland

Beitrag von yopparai » 22.04.2017 18:50

Splatoon 2 gilt vielleicht auch einfach deswegen nicht als Portierung, weil es keine Portierung ist. Ist aber nur ne hanebüchene Theorie von mir...

Benutzeravatar
Dizzle
Beiträge: 586
Registriert: 12.01.2016 13:25
Persönliche Nachricht:

Re: Verkaufscharts: USA - März 2017: Gesamtumsatz deutlich gestiegen; Switch schlägt PlayStation 4; Ghost Recon Wildland

Beitrag von Dizzle » 22.04.2017 19:32

DEMDEM hat geschrieben:
22.04.2017 09:57
Ich frage mich eher, warum man darauf besteht den Erfolg der PS4 auf das Versagen von MS und Nintendo zu reduzieren. Ständig wird betont, die PS4 hätte keine Spiele gehabt. Aber die Switch soll die nun haben? Wie kann man so eine Diskussion überhaupt ernstnehmen?

Diese verblendete Wahrnehmung geht mir tierisch auf den Sack. Denn entweder glauben die Leute den Scheiß wirklich, was einfach nur traurig ist, oder sie versuchen einfach nur von dem Spielemangel auf der Switch abzulenken, was einfach nur peinlich ist.
Danke.
Ich verstehe dieses unterschwellige gehate gegen die PS4 sowieso nicht (gleiches gilt auch für Nintendo oder Microsoft). Es ist ja wohl normal, dass es zu Beginn wenige Games gibt. Bei der Switch hat man halt Glück, dass mit Zelda ein starkes Spiel da ist, was aber nichts an der Anzahl der derzeit verfügbaren Titel ändert. Ich sehe auch keinen Grund weshalb man sich da rechtfertigen müsste, ist doch nichts schlimmes dabei.
Thrills! Chills! Kills!

Benutzeravatar
Kensuke Tanabe
Beiträge: 7071
Registriert: 25.01.2015 09:54
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Verkaufscharts: USA - März 2017: Gesamtumsatz deutlich gestiegen; Switch schlägt PlayStation 4; Ghost Recon Wildland

Beitrag von Kensuke Tanabe » 22.04.2017 19:39

Zelda kann ich auf der U spielen. Master Blaster Zero kann uch auf dem 3DS Spielen. Mario Kart 8 kann ich auf der U spielen. Fast RMX kann ich als Fast Racing Neo auf der U spielen. Snake Pass und Shovel Knight kann ich überall anders auch spielen. Splatoon kann ich mit der besseren Version dank Gamepad Steuerung auf der U spielen... Die Switch ist megaerfolgreich, aber Spieletechnisch bietet sie mir gar keinen Mehrwert. Da gab es für die PS4 mehr Exklusivtitel zum Start. =p (Aber auch nich genügend als das ich sie mir da geholt hätte)
Zuletzt gespielt: Paper Mario Sticker Star, ICO und gerade beim zweiten Ende von Nier Automata zugange.

Dauerhatf gespeert wegen Eitelkeiten der Moderation. ;P

Benutzeravatar
Mordender-Raubender-Bastard-Link
Beiträge: 1089
Registriert: 13.01.2017 01:33
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Verkaufscharts: USA - März 2017: Gesamtumsatz deutlich gestiegen; Switch schlägt PlayStation 4; Ghost Recon Wildland

Beitrag von Mordender-Raubender-Bastard-Link » 22.04.2017 19:49

Auf der Switch kann man "Ich habe nichts mehr zu spielen" spielen ᕦ( ͡° ͜ʖ ͡°)ᕤ

Benutzeravatar
yopparai
Beiträge: 11795
Registriert: 02.03.2014 09:49
Persönliche Nachricht:

Re: Verkaufscharts: USA - März 2017: Gesamtumsatz deutlich gestiegen; Switch schlägt PlayStation 4; Ghost Recon Wildland

Beitrag von yopparai » 22.04.2017 20:39

@Dizzle: Darauf hinzuweisen, dass es bei der PS4 am Anfang halt auch nicht so richtig toll aussah ist noch lange kein gehate. Gut, manch ein Experte hier trollt auch ne Menge pro Nintendo rum. Mindestens einen User hier im Thread würde ich wirklich empfehlen zu ignorieren, darfst dir aussuchen wen ich wohl meine :) ... Die meisten Switch User hier dürften aber selbst ne PS4 oder sogar PS4 Pro ihr Eigen nennen. Und die kauft man nicht, wenn man das Ding hasst.

Jeder mit ner Switch hier dürfte aber eben auch seine Gründe haben, das Gerät zusätzlich zu besitzen. Bei mir ist es bisher auch nicht die Software selbst (das käme erst ab Xenoblade 2 für mich persönlich), sondern die Möglichkeit, sie mitzunehmen. Aus meiner Sicht gibt es bisher überhaupt keinen Grund das Teil haben zu wollen, wenn man niemals mobil spielt (nein, Bomberman ist inzwischen wirklich nett, aber sicher nicht über 300€-nett). Das ist für mich der eine große Punkt. Außer man hat bisher keine U (was nun mal auch sehr viele Leute sind), dann gibt's natürlich auch jetzt schon softwaretechnische Gründe, eben wie Zelda und die ganzen anderen verbesserten Ports. Aus deren Sicht ist das Angebot dieses Jahr eigentlich sogar recht gut. Aber ich glaube kaum, dass du hier allzu viele Wii-User und jetzt Switch-Besitzer finden wirst, die die Switch jetzt zu diesem Zeitpunkt wegen ihres tollen Softwareangebots gekauft haben.

noggaman
Beiträge: 741
Registriert: 11.02.2013 16:04
Persönliche Nachricht:

Re: Verkaufscharts: USA - März 2017: Gesamtumsatz deutlich gestiegen; Switch schlägt PlayStation 4; Ghost Recon Wildland

Beitrag von noggaman » 23.04.2017 01:52

Mental King sein hat geschrieben:
22.04.2017 19:39
Zelda kann ich auf der U spielen. Master Blaster Zero kann uch auf dem 3DS Spielen. Mario Kart 8 kann ich auf der U spielen. Fast RMX kann ich als Fast Racing Neo auf der U spielen. Snake Pass und Shovel Knight kann ich überall anders auch spielen. Splatoon kann ich mit der besseren Version dank Gamepad Steuerung auf der U spielen... Die Switch ist megaerfolgreich, aber Spieletechnisch bietet sie mir gar keinen Mehrwert. Da gab es für die PS4 mehr Exklusivtitel zum Start. =p (Aber auch nich genügend als das ich sie mir da geholt hätte)
Das selbe kann ich auch bei der PS4 sagen, bis heute, also vom Release bis 4 Jahre später. xD
Hatte die PS4 überhaupt exklusiv Titel zum Start? ;P

Benutzeravatar
Trumperator
Beiträge: 402
Registriert: 21.03.2010 15:32
Persönliche Nachricht:

Re: Verkaufscharts: USA - März 2017: Gesamtumsatz deutlich gestiegen; Switch schlägt PlayStation 4; Ghost Recon Wildland

Beitrag von Trumperator » 23.04.2017 05:24

Knack :!: :!: :!:
Make 4players Great Again

Benutzeravatar
Rabidgames
Beiträge: 853
Registriert: 14.09.2011 14:50
Persönliche Nachricht:

Re: Verkaufscharts: USA - März 2017: Gesamtumsatz deutlich gestiegen; Switch schlägt PlayStation 4; Ghost Recon Wildland

Beitrag von Rabidgames » 23.04.2017 09:58

Freut mich für Wildlands. Das Spiel ist in erster Linie eine gute Sandbox. Trifft halt den Massengeschmack, aber den trifft GTA oder Zelda schließlich auch ...

Aber wie einige Träumer hier abgehen ...
Es ist - ich drücke es mal nett aus - doch eher unwahrscheinlich, dass die Switch das Niveau der PS4 erreichen wird. Dafür fehlen einfach die Spiele, die echte System Seller sind. Sony oder MS haben es da leichter, da sich nicht wenige Konsolen wegen der third parties kaufen.

Die Switch ist natürlich die perfekte Zweitkonsole, da sie für unterwegs ist und als Handheld den 3DS völlig in den Schatten stellt. Allein deshalb dürfte die Switch schon erfolgreich sein - aber der Erfolg dürfte halt nicht in Wii-Dimensionen zu messen sein. Und natürlich hat sie sich dank Zelda erst mal blendend verkauft - das Spiel wird da halt dem Hype gerecht. Aber Verkäufe auf PS4-Niveau halte ich dann doch für illusorisch, dafür ist die Konsole zum einen zu teuer und zum anderen müsste wesentlich mehr Support der third parties kommen.

Benutzeravatar
Leuenkönig
Beiträge: 2755
Registriert: 19.06.2011 13:27
Persönliche Nachricht:

Re: Verkaufscharts: USA - März 2017: Gesamtumsatz deutlich gestiegen; Switch schlägt PlayStation 4; Ghost Recon Wildland

Beitrag von Leuenkönig » 23.04.2017 14:05

Rabidgames hat geschrieben:
23.04.2017 09:58
Es ist - ich drücke es mal nett aus - doch eher unwahrscheinlich, dass die Switch das Niveau der PS4 erreichen wird. Dafür fehlen einfach die Spiele, die echte System Seller sind.
Du meinst Fifa, GTA, COD und BF? Oder glaubst du allen ernstes Leute haben sich eine PS4 wegen Knack oder Killzone gekauft :lol:
Bild

Danke an Sir Richfield an der Stelle :)

Benutzeravatar
yopparai
Beiträge: 11795
Registriert: 02.03.2014 09:49
Persönliche Nachricht:

Re: Verkaufscharts: USA - März 2017: Gesamtumsatz deutlich gestiegen; Switch schlägt PlayStation 4; Ghost Recon Wildland

Beitrag von yopparai » 23.04.2017 14:38

Leuenkönig hat geschrieben:
23.04.2017 14:05
Du meinst Fifa, GTA, COD und BF? Oder glaubst du allen ernstes Leute haben sich eine PS4 wegen Knack oder Killzone gekauft :lol:
Das ist ja genau der Punkt. Die Leute haben sich das Ding letzten Endes erstmal für genau diese Titel geholt, jedenfalls anfangs. Nintendo hat die nicht. Stattdessen haben sie andere Titel, die Mobilität und sie sprechen andere Kunden an. Welche Gruppe letzten Endes größer ist werden wir sehen, seit der Wii trau ich mir da überhaupt kein Urteil mehr zu, da war ich geschockt, dass sie nicht innerhalb von drei Monaten in der Versenkung verschwunden war. (Und nochmal für die, die da jetzt gern was reininterpretieren möchten: Nein, ich glaube nicht, dass die Switch Wii-Zahlen erreicht).

Im Prinzip ist es aber eben auch völlig wumpe wer hier wieviel verkauft. Wichtig ist, dass sie genug verkaufen um rentabel zu sein und den Markt damit für diejenigen bereichern, die an ihren Spielen und Konsolen interessiert sind. Und das scheinen so wenige nun auch nicht zu sein, wenn man sich anschaut, was für eine Forenaktivität Nintendo-Artikel immer wieder auslösen. Ob die Rentabilität jetzt bei 10, 20, 50 oder 100mio Einheiten erreicht ist, ist völlig egal.

Antworten