Seite 1 von 2

Titanfall 2 - Details zur Einzelspieler-Kampagne: Jack, sein Titan und die Grenzlande

Verfasst: 11.08.2016 20:32
von 4P|BOT2
Titanfall 2 wird Gegensatz zum ersten Teil eine Einzelspieler-Kampagne bieten, die sich u.a. um die Beziehung zwischen Pilot "Jack" und seinem Titan "BT" drehen wird. Diese Beziehung "ist der Kern der Geschichte, die wir erzählen wollen", meint Steve Fukuda (Game Director). "Und wie jede gute 'Buddy-Story' lebt auch die Story von Titanfall 2 vom Auf und Ab ihrer Protagonisten. Können diese nicht a...

Hier geht es zur News Titanfall 2 - Details zur Einzelspieler-Kampagne: Jack, sein Titan und die Grenzlande

Re: Titanfall 2 - Details zur Einzelspieler-Kampagne: Jack, sein Titan und die Grenzlande

Verfasst: 13.08.2016 16:58
von moimoi
Wow, einige Minuten ohne Explosionen? ...

Ich bin ja sehr gespannt auf den Titel, aber vom Story-Modus erwarte ich relativ wenig. Wenn die Handlung mich für die paar Stunden motiviert, ist alles in Ordnung, aber dieses Dialogsystem finde ich ziemlich komisch. Zumal das ja keine Auswirkungen auf die Handlung und deren Ausgang haben soll, was das ganze zu einem Gimmick verkommen lässt.

Nun, neben Bioshock: The Collection weiß ich eh nicht, ob ich für den Titel noch Zeit haben werde. Es ist aber schön, dass der zweite Teil nicht nur ein knorriges Gerüst ist, wie der von mir gerne gespielte Erstling.

Re: Titanfall 2 - Details zur Einzelspieler-Kampagne: Jack, sein Titan und die Grenzlande

Verfasst: 13.08.2016 17:11
von BigEl_nobody
Oohoo der Protagonist heißt also Jack... bin vermutlich der einzige den das wurmt aber wenn der Spieler schon so einen US-amerikanisch stereotypen 08/15 Namen hat weiß man das den Storywritern wohl nicht viel einfällt :mrgreen:

Und vor allem bleibt das doch bei keinem haften.... Ein Gegenbeispiel das mir direkt einfällt ist Corvo Attono aus Dishonored. Fand ich super weils ein interessanter Name war der gepasst hat.
Wenn der Rest der Singleplayerkampagne super ist ist der Name des Spielers natürlich egal, einen guten ersten Eindruck bekommt ich davon aber nicht.

Re: Titanfall 2 - Details zur Einzelspieler-Kampagne: Jack, sein Titan und die Grenzlande

Verfasst: 13.08.2016 17:13
von Athi the Janitor
bvrst hat geschrieben:aber dieses Dialogsystem finde ich ziemlich komisch. Zumal das ja keine Auswirkungen auf die Handlung und deren Ausgang haben soll, was das ganze zu einem Gimmick verkommen lässt.
Bei welchem Spiel gibt es denn tatsächlich Auswirkungen, außer in einigen RPGs? :wink: Das hier ist nichts anderes als das was man von Gears oder TLOU kennt, nur dass man halt selbst was auswählen darf. So etwas in einen Ballertitel unterzubringen finde ich eigentlich ganz nett, da es das Geschehen auflockern kann. Mal schauen wie die Umsetzung ist.

Re: Titanfall 2 - Details zur Einzelspieler-Kampagne: Jack, sein Titan und die Grenzlande

Verfasst: 13.08.2016 17:44
von Temeter 
BigEl_nobody hat geschrieben:Und vor allem bleibt das doch bei keinem haften.... Ein Gegenbeispiel das mir direkt einfällt ist Corvo Attono aus Dishonored. Fand ich super weils ein interessanter Name war der gepasst hat.
Corvo war theoretisch sogar ungewöhnlich, weil er ein Pseudo-Inder ist. Nicht, dass man ihm das ansieht.

Re: Titanfall 2 - Details zur Einzelspieler-Kampagne: Jack, sein Titan und die Grenzlande

Verfasst: 13.08.2016 17:45
von Mentiri
Hier ist man wenigstens ehrlich mit dem Dialogsystem. Wenn ich da an Bioware Spiele, besonders Dragon Age, denke. Mehr als die Hälfte davon ändern nichts am Ausgang, egal was man sagt.

Re: Titanfall 2 - Details zur Einzelspieler-Kampagne: Jack, sein Titan und die Grenzlande

Verfasst: 13.08.2016 17:48
von hydro skunk 420
Klingt ganz nett, find's aber bissl blöd, dass die Kampagne auf den Erlebnissen den Erstlings aufbaut, welchen reine SP-Spieler wohl kaum gespielt haben. Ja, ich weiß, da wird sicher nicht viel gewesen sein, dennoch...

Re: Titanfall 2 - Details zur Einzelspieler-Kampagne: Jack, sein Titan und die Grenzlande

Verfasst: 13.08.2016 18:46
von the curie-ous
BigEl_nobody hat geschrieben:Oohoo der Protagonist heißt also Jack... bin vermutlich der einzige den das wurmt aber wenn der Spieler schon so einen US-amerikanisch stereotypen 08/15 Namen hat weiß man das den Storywritern wohl nicht viel einfällt :mrgreen:

Und vor allem bleibt das doch bei keinem haften.... Ein Gegenbeispiel das mir direkt einfällt ist Corvo Attono aus Dishonored. Fand ich super weils ein interessanter Name war der gepasst hat.
Wenn der Rest der Singleplayerkampagne super ist ist der Name des Spielers natürlich egal, einen guten ersten Eindruck bekommt ich davon aber nicht.

Irgendwann einmal, bei irgendeinem Beitrag wurde ein Bild gepostet, wo reichlich Figuren aus allerlei Spielen abgebildet waren. Meist kamen diese männlichen Charaktere aus Shootern oder Adventures. Und ALLE sahen sie beinahe identisch aus. Titanfall reiht sich da einfach nur ein, nix besonderes.

Re: Titanfall 2 - Details zur Einzelspieler-Kampagne: Jack, sein Titan und die Grenzlande

Verfasst: 13.08.2016 19:15
von moimoi
CryTharsis hat geschrieben:Bei welchem Spiel gibt es denn tatsächlich Auswirkungen, außer in einigen RPGs? :wink: Das hier ist nichts anderes als das was man von Gears oder TLOU kennt, nur dass man halt selbst was auswählen darf. So etwas in einen Ballertitel unterzubringen finde ich eigentlich ganz nett, da es das Geschehen auflockern kann. Mal schauen wie die Umsetzung ist.
Die Umsetzung kannst du dir bereits auf YouTube anschauen. Mehr als das Steuerkreuz nach unten bzw. nach oben zu drücken is da nicht. Ebenfalls ist die Funktion relativ unauffällig eingesetzt, was man also schnell übersehen könnte.

Respawn könnte ja zumindest im Telltale/Dontnod-Stil eine Veränderung vorgaukeln, denn so ist es nur halbherzig implementiert und schreit quasi nach Gimmicky. So hat doch dieser Dialog zwischen Mann und Maschine keine Bedeutung für Gameplay oder Handlung.

Re: Titanfall 2 - Details zur Einzelspieler-Kampagne: Jack, sein Titan und die Grenzlande

Verfasst: 13.08.2016 19:19
von Temeter 
CryTharsis hat geschrieben:
bvrst hat geschrieben:aber dieses Dialogsystem finde ich ziemlich komisch. Zumal das ja keine Auswirkungen auf die Handlung und deren Ausgang haben soll, was das ganze zu einem Gimmick verkommen lässt.
Bei welchem Spiel gibt es denn tatsächlich Auswirkungen, außer in einigen RPGs? :wink: Das hier ist nichts anderes als das was man von Gears oder TLOU kennt, nur dass man halt selbst was auswählen darf. So etwas in einen Ballertitel unterzubringen finde ich eigentlich ganz nett, da es das Geschehen auflockern kann. Mal schauen wie die Umsetzung ist.
Ich prophezeie jetzt einfach mal ganz pessimistisch, das es kaum einen Unterschied machen wird, weil das Writing völliger Mist ist. :Blauesauge:

Re: Titanfall 2 - Details zur Einzelspieler-Kampagne: Jack, sein Titan und die Grenzlande

Verfasst: 13.08.2016 21:21
von Athi the Janitor
bvrst hat geschrieben:Die Umsetzung kannst du dir bereits auf YouTube anschauen.
Dass man Antworten per Knopfdruck aussucht, habe ich mir beinahe gedacht. :wink:
Mir ging es eher um die Qualität der Dialoge.

Re: Titanfall 2 - Details zur Einzelspieler-Kampagne: Jack, sein Titan und die Grenzlande

Verfasst: 13.08.2016 23:27
von Subtra
Hat jemand von euch auch das Gefühl wie ich das ich gerade Gordon Freeman mit eigener Stimme und fetten Roboter sehen, nur mal von generellen Aussehen, fehlt nur noch ne Monstergeile Brechstange für den Titan :P

Re: Titanfall 2 - Details zur Einzelspieler-Kampagne: Jack, sein Titan und die Grenzlande

Verfasst: 14.08.2016 09:35
von moimoi
CryTharsis hat geschrieben:
bvrst hat geschrieben:Die Umsetzung kannst du dir bereits auf YouTube anschauen.
Dass man Antworten per Knopfdruck aussucht, habe ich mir beinahe gedacht. :wink:
Mir ging es eher um die Qualität der Dialoge.
If it's not broken, don't fix it. Wie sollte man auch Dialoge ansonsten auswählen? :lol:

Na, das hört man doch wohl schon heraus - weit entfernt von einem Life is Strange, aber plumper als ein Tales from The Borderlands. Darum geht es mir auch weniger, als um die Sinnigkeit einer solchen Funktion, die hier laut Aussagen der Entwickler nicht gegeben ist. Es ist schön, das Respawn eine Kampagne entwickelt hat, die einen innerhalb der Kämpfe nur wenig vorschreibt, aber es wäre konsequenter gewesen, dem Dialog-System mehr Gewichtung zuzuschreiben.

Aber wofür braucht ein Singleplayer in einem Shooter auch Wiederspielwert, abseits von höheren Schwierigkeitsgraden und Achievements?

Ich freue mich auf das Spiel, mittlerweile sogar mehr auf den Singleplayer, denn die ersten Wochen dürfte es Online ziemlich nervig sein. Bereits der erste Teil hatte für lange Zeit das Problem, dass er wie ein gewöhnliches COD gespielt wurde und die Movement-Möglichkeiten nicht ausgenutzt wurde ... Aber gut, dann sind das halt Free-Kills für alte Titanfall-Hasen wie mich. :wink:

Re: Titanfall 2 - Details zur Einzelspieler-Kampagne: Jack, sein Titan und die Grenzlande

Verfasst: 14.08.2016 13:08
von Athi the Janitor
Hört sich gut an:

https://www.youtube.com/watch?v=ZtT7tYn0_jg

Bis knapp 7 Minuten erzählt jackfrags ein wenig zum Spiel und plaudert über seine Eindrücke, danach gibt es das gleiche SP Footage nur ohne Kommentar.

Re: Titanfall 2 - Details zur Einzelspieler-Kampagne: Jack, sein Titan und die Grenzlande

Verfasst: 15.08.2016 07:06
von Das_lachende_Auge
BigEl_nobody hat geschrieben:Oohoo der Protagonist heißt also Jack... bin vermutlich der einzige den das wurmt aber wenn der Spieler schon so einen US-amerikanisch stereotypen 08/15 Namen hat weiß man das den Storywritern wohl nicht viel einfällt :mrgreen:

Und vor allem bleibt das doch bei keinem haften.... Ein Gegenbeispiel das mir direkt einfällt ist Corvo Attono aus Dishonored. Fand ich super weils ein interessanter Name war der gepasst hat.
Wenn der Rest der Singleplayerkampagne super ist ist der Name des Spielers natürlich egal, einen guten ersten Eindruck bekommt ich davon aber nicht.
Ist das jetzt dein Ernst? Soll der Protagonist Pierre-Emil-Pascal-Walther heissen und Bio Chai-Latte trinken damit er dir im Gedächtnis bleibt?