Pro Evolution Soccer 2017: PC-Version nicht auf dem Niveau der PS4- und Xbox-One-Version

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Antworten
Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149433
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Pro Evolution Soccer 2017: PC-Version nicht auf dem Niveau der PS4- und Xbox-One-Version

Beitrag von 4P|BOT2 » 03.08.2016 10:09

Die PC-Version von Pro Evolution Soccer 2017 wird nicht auf dem gleichen Niveau wie die Konsolen-Umsetzungen für PlayStation 4 und Xbox One liegen, bestätigte Adam Bhatti (PES Global Product & Brand Manager) via Twitter. Wie schon bei Pro Evolution Soccer 2016 dürfte die PC-Fassung damit eine Mischung aus der Version für die "alte" und für die "aktuelle" Konsolen-Generation sein. Konkrete Details ...

Hier geht es zur News Pro Evolution Soccer 2017: PC-Version nicht auf dem Niveau der PS4- und Xbox-One-Version

Benutzeravatar
superbia
Beiträge: 75
Registriert: 14.04.2010 16:45
Persönliche Nachricht:

Re: Pro Evolution Soccer 2017: PC-Version nicht auf dem Niveau der PS4- und Xbox-One-Version

Beitrag von superbia » 03.08.2016 10:18

Zack. Vorfreude weg.

Echt blöd, Konami.

Kairyu
Beiträge: 74
Registriert: 04.09.2015 14:27
Persönliche Nachricht:

Re: Pro Evolution Soccer 2017: PC-Version nicht auf dem Niveau der PS4- und Xbox-One-Version

Beitrag von Kairyu » 03.08.2016 10:30

Überrascht mich jetzt nicht sonderlich....
Mir haben die letzten Teile von PES zwar sowieso nicht so gut gefallen, aber da ich PES/FIFA auf dem PC spiele ist das dann auch ein ziemliches K.-o.-Kr­ite­ri­um für mich. So schwer kann es ja eigentlich nicht sein, eine PC-Version zu bringen, die auf dem Niveau von PS4/One ist.

Benutzeravatar
Kasima
Beiträge: 56
Registriert: 03.02.2015 17:40
Persönliche Nachricht:

Re: Pro Evolution Soccer 2017: PC-Version nicht auf dem Niveau der PS4- und Xbox-One-Version

Beitrag von Kasima » 03.08.2016 10:39

Tja, dann wird 2017 die "Überspring-Generation" für mich. Nochmal so'n abgespecktes ProEvo brauch ich genauso wenig wie ein Fifa, dessen meiste Arbeit wohl im Wechsel der Engine stecken dürfte.

Benutzeravatar
Warslon
Beiträge: 1307
Registriert: 08.08.2007 11:53
Persönliche Nachricht:

Re: Pro Evolution Soccer 2017: PC-Version nicht auf dem Niveau der PS4- und Xbox-One-Version

Beitrag von Warslon » 03.08.2016 10:58

Das ist doch echt lächerlich. Schon wieder so eine veraltete Version. Unglaublich...dann könnt ihr dieses Jahr PES wieder mal stecken lassen.

Wollte schon letztes Jahr auf PES 2016 wechseln und blieb genau dessegen wieder bei FIFA..wird das Jahr nicht anders.

Do not be ashamed of your manhood. Be proud and display your erection for everyone to see. "Behold, I am aroused!" and they will be impressed.

The Gods Made Heavy Metal And They Saw That It Was Good
They Said To Play It Louder Than Hell
We Promised That We Would
When Losers Say It's Over With You Know That It's A Lie
The Gods Made Heavy Metal And It's Never Gonna Die


Benutzeravatar
The_Outlaw
Beiträge: 1475
Registriert: 17.10.2007 20:45
Persönliche Nachricht:

Re: Pro Evolution Soccer 2017: PC-Version nicht auf dem Niveau der PS4- und Xbox-One-Version

Beitrag von The_Outlaw » 03.08.2016 12:31

Mir wumpe, hab vor nicht mal 2 Monaten erst auf die PS4-Version von 2016 gewechselt (vorher 2015 auf PS3) und bin bislang hochzufrieden. Dürfte mich lange genug unterhalten, bis 2017 auf nen Zwanziger oder so gefallen ist. ^^

Ragism
Beiträge: 299
Registriert: 15.06.2004 12:51
Persönliche Nachricht:

Re: Pro Evolution Soccer 2017: PC-Version nicht auf dem Niveau der PS4- und Xbox-One-Version

Beitrag von Ragism » 03.08.2016 13:30

Hauptsache, die Ballphysik ist wieder erstklassig und das Spielgefühl wie echter Fußball. Wers schön haben will, kann ja bedenkenlos zu FIFA greifen.

Benutzeravatar
JackyRocks
Beiträge: 607
Registriert: 17.11.2014 17:07
Persönliche Nachricht:

Re: Pro Evolution Soccer 2017: PC-Version nicht auf dem Niveau der PS4- und Xbox-One-Version

Beitrag von JackyRocks » 03.08.2016 14:01

Naja... also selbst mit Mods und schlag mich tot was sieht PES 2016 wirklich unterirdisch schlecht aus auf dem PC und für mich gibt es da auch keine Ausreden mehr. NBA 2k ist seit der 15er Version auf Next Gen, es war sowieso eine Schande, was sowohl mit Fifa als auch PES und NBA abgegangen ist als die 14er Version quasi ein kompletter Neuaufguss war da man ja die exklusiven Next-Gen Recht nicht verkacken wollte... aber 3 Jahre später? Nix für ungut aber wer sich so zwanghaft an einen Marktshare im Old Gen Segment krallen muss um noch irgendwie einen Profit zu machen, dass man selbst 3 Jahre später noch für alle 5 Systeme ein Spiel entwickelt, der muss sich dann nicht wundern, warum FIFA selbst mit seinem Witzspiel ganz vorne dabei ist.

Persönlich ist es für mich erschreckend wie zwei der beliebtesten und laut Social Media verfolgtesten Sportarten der Welt so armseelig produziert werden können ohne, dass keine Sau das Zeug mehr kauft. PES sieht aus wie aus grauer Vorzeit und mag zwar auf dem Platz, wenn man sich denn die arschhässliche Grafik wegdenkt, was her machen, bietet aber in keinster Weise das, was man heut zu Tage leisten kann. Die Spielmodi sind abartig und Alles konzentriert sich nur noch auf Ultimate Team oder eine Abart davon.

FIFA 16 bot nicht mal Langzeitstatistiken um zu verfolgen wie erfolgreich ein Stürmer oder Mittelfeldspieler über die Jahre war. Kein Weltfußballer, kein Europas Fußballer des Jahres, die Nationalmannschaften, Qualifikationen und großen Turniere waren abartig schlecht inszeniert und die Kommentatoren zu 90% nicht mal in der Lage die Namen der Nationalspieler auszusprechen. Bei PES hatte man zwar Langzeitstatistiken aber sonst nicht viel. Das Transfersystem ist immer noch lachhaft arcadig nach dem Motto: Du kannst mit 5 Leuten verhandeln und manchmal nehmen sie an und manchmal nicht, warum kann dir keiner sagen, aber es ist so usw. Das ist einfach nur absolut erbärmlich. Der Karrieremodus als Spieler setzt dem ganzen Spektakel noch die Krone auf.

NBA 2k bewegt sich auf genau dem selben Weg. Die Karriere als Manager bzw. Coach ist absolut unspektakulär und in zig Fällen unlogisch sowie seit gefühlt 2k11 in keinster Weise verbessert. Die Spielerkarriere hat ihren Tiefpunkt mit der erschreckend rassistischen Be the Story von Spike Lee gefunden. Dazu kommt, dass man den Körper des Athleten immer noch nicht anpassen kann und so ist man nie in der Lage einen muskulösen Powerforward wie Karl Malone oder einen Panzer wie Shaq zu erschaffen. Im Gegensatz zu PES und FIFA wo klassische Spieler größten Teils auf den Ultimate Team Mode beschränken oder, wenn sie denn im Spiel enthalten sind, nicht im Geringsten wie ihre realen Vorbilder aussehen hat NBA 2k klassische Teams. Eine Schande nur, dass sämtliche Teams und Spieler die vor 2k15 geadded wurden nach wie vor aussehen wie ihre Old-Gen counterparts... arschhässlich. Das nimmt einem völlig den Spaß sie zu spielen, da sie gegen aktuelle Teams vollkommen durch ihre hässlichen Gesichter und Körper sowie größten Teils fehlenden Signature Moves heraus stechen. Natürlich hat auch hier der Ultimate Team Mode mehr zu bieten, aka sämtliche der 50 Greatest Players of all time usw. usf. Warum? Weil man mit dem Mode nochmal ein paar Euro schäffelt neben den 60 Euro die so ein Spiel neu kostet. Großes Kino.

Lustiger Weise sind nicht alle Sportspiele so. Madden zum Beispiel hat einen Ultimate Team Mode der, im Gegensatz zu NBA 2k, keine Abzocke ist und sich alleine über das Spiel selbst spielen lässt, ohne Zukäufe. Madden hat natürlich auch alle aktuellen Statistiken der Spieler und führt sie weiter. Natürlich sehen in Madden auch die Legend Player nicht aus wie von vor 10 Jahren. MLB The Show bietet seit Jahren den mit Abstand besten Karrieremodus und hat erst in der letzten Version seinen Franchisemode nochmal gehörig aufpoliert... und bietet ebenfalls seit vielen Jahren die Möglichkeit Franchise und Karrierespielstände auf die neueste Version zu übernehmen statt nach einem Jahr wieder von Vorne anzufangen. Wäre das so schwer umzusetzen für FIFA, PES oder NBA? Es ist ja nicht so als ob sich das Spiel mechanisch wahnsinnig ändert oder man irgendwelche Entscheidungen fällt deren Erzählstränge man dann weiter führen muss. Alles was man mit dem Savegame machen müßte, wäre es auslesen, die Kader entsprechend zusammenstellen und die Statistiken updaten. Needless to say das auch MLB The Show Legenden hat die wie ihre Vorbilder aussehen... es gibt also mindestens 2 Sportfranchises die bis auf ein oder zwei Ausnahmen über die letzten 10 Jahre immer versucht haben auf konstant hohem Niveau zu arbeiten.
Bild
Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
Lebensmittelspekulant
Beiträge: 1725
Registriert: 04.04.2013 10:35
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Pro Evolution Soccer 2017: PC-Version nicht auf dem Niveau der PS4- und Xbox-One-Version

Beitrag von Lebensmittelspekulant » 03.08.2016 14:42

The_Outlaw hat geschrieben:Mir wumpe, hab vor nicht mal 2 Monaten erst auf die PS4-Version von 2016 gewechselt (vorher 2015 auf PS3) und bin bislang hochzufrieden.
Wirklich? Obwohl sie die Optionfiles entfernt haben? Für mich ist das ein gewaltiger Rückschritt. Wenn Konami schon keine Lust mehr hat die modbaren PC-Versionen ordentlich zu unterstützen, sollten sie auf PS4 wenigstens versuchen die editierten Lizenzgrafiken so einfach wie möglich installieren zu lassen. Stattdessen machen sie genau das Gegenteil und zwingen ihre Kunden nun zu stundenlanger Detailarbeit.
Nicht auf Lebensmittel spekulieren ;)

Benutzeravatar
The_Outlaw
Beiträge: 1475
Registriert: 17.10.2007 20:45
Persönliche Nachricht:

Re: Pro Evolution Soccer 2017: PC-Version nicht auf dem Niveau der PS4- und Xbox-One-Version

Beitrag von The_Outlaw » 03.08.2016 15:58

Lebensmittelspekulant hat geschrieben:Wirklich? Obwohl sie die Optionfiles entfernt haben? Für mich ist das ein gewaltiger Rückschritt.
Mir sind die Lizenzen egal. Spielerisch war der Sprung von 2015 auf PS3 zu 2016 auf PS4 für mich in jeder Hinsicht ein Gewinn, weil genau die Punkte, die mir beim Vorgänger (irgendwann) sauer aufgestoßen sind, verbessert wurden. Für ein paar Tausend Spiele in der Meister-Liga, die für mich auch ausreichend verbessert wurde und der einzige Modus ist, den ich spiele, reicht's mir. ^^

Ich bin vielleicht ein spezieller Fall, was die Nutzung von PES angeht und ich habe keine Ahnung, ob FIFA nicht vielleicht spielerisch besser ist (bin erst nach der EM 2008 mit PES auf der Wii beim Konsolenfußball ernsthaft eingestiegen und dabei geblieben), aber ich kann zumindest für mich sagen, dass ich mit PES derzeit sehr gut fahre.

Benutzeravatar
Lebensmittelspekulant
Beiträge: 1725
Registriert: 04.04.2013 10:35
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Pro Evolution Soccer 2017: PC-Version nicht auf dem Niveau der PS4- und Xbox-One-Version

Beitrag von Lebensmittelspekulant » 04.08.2016 16:36

Ich spiele auch weitaus lieber PES als FIFA, allein weil PES mich spielerisch länger packt und deswegen mir mehr für mein Geld bietet. Das heisst aber nicht, daß ich mit allen Begleiterscheinungen zufrieden bin.

Ich spiele schon sehr lange Fußballsimulationen. Während PES sich auf dem Rasen, nicht unbedingt Jahr für Jahr, aber dennoch beständig weiterentwickelt hat, gibt es in vielen anderen Aspekten immer mal wieder nervige Rückschritte. Aktuell ist es eben die Entfernung der Optionfiles. Vor ein paar Jahren musste man sich einfach nur eine Datei runterladen und auf die Konsole kopieren, und schon hatte man alle Lizenzgrafiken und Daten. Jetzt muss man alle Grafiken einzeln manuell einfügen und sich auch noch Daten über die Accounts von anderen Spielern herunterladen. Statt 5 Minuten ist man jetzt Stunden damit beschäftigt die Daten anzupassen.

Und gerade in der Meisterliga würde ich schon gerne gegen die echten Mannschaften antreten.
Nicht auf Lebensmittel spekulieren ;)

Benutzeravatar
The_Outlaw
Beiträge: 1475
Registriert: 17.10.2007 20:45
Persönliche Nachricht:

Re: Pro Evolution Soccer 2017: PC-Version nicht auf dem Niveau der PS4- und Xbox-One-Version

Beitrag von The_Outlaw » 04.08.2016 20:46

Ich will da jetzt auch nichts schön reden und verstehe deinen Punkt völlig. Kenne mich halt, so ehrlich bin ich, in der Hinsicht gar nicht aus und habe mich bislang nicht damit beschäftigt. Auf der Wii, wo ich bisher die meisten Teile gespielt habe, ging das, mutmaße ich mal, vielleicht auch gar nicht. Außer, dass ich als BVB-Fan diesen schmerzlich vermisse, kann ich für mich aber eben nicht sagen, dass es mich in meinem Spielerlebnis beeinflusst.

Da ist meine einzige Sorge eher, dass mir irgendwann die Meister-Liga zu langweilig wird und ich dann keine Ahnung mehr habe, was ich spielen soll. Meine einzige Motivation, die mich vorantreibt, ist die Zusammenstellung eines Dream Teams für mein System, was ich seit tausenden Partien durchziehe und wo es mir nur darum geht, es immer weiter zu verfeinern und die passenden Spieler zu bekommen.

shuffleharddietrying
Beiträge: 133
Registriert: 31.05.2010 21:25
Persönliche Nachricht:

Re: Pro Evolution Soccer 2017: PC-Version nicht auf dem Niveau der PS4- und Xbox-One-Version

Beitrag von shuffleharddietrying » 14.09.2016 22:06

Lebensmittelspekulant hat geschrieben:
The_Outlaw hat geschrieben:Mir wumpe, hab vor nicht mal 2 Monaten erst auf die PS4-Version von 2016 gewechselt (vorher 2015 auf PS3) und bin bislang hochzufrieden.
Wirklich? Obwohl sie die Optionfiles entfernt haben? Für mich ist das ein gewaltiger Rückschritt. Wenn Konami schon keine Lust mehr hat die modbaren PC-Versionen ordentlich zu unterstützen, sollten sie auf PS4 wenigstens versuchen die editierten Lizenzgrafiken so einfach wie möglich installieren zu lassen. Stattdessen machen sie genau das Gegenteil und zwingen ihre Kunden nun zu stundenlanger Detailarbeit.
Ehm, ist zwar alt, aber erstens geht es jetzt und zweitens war es sonys Schuld

Antworten