Pokémon GO: Nutzeransturm und Server-Überlastung verzögert Veröffentlichung in Europa und anderen Regionen

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Antworten
Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149383
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Pokémon GO: Nutzeransturm und Server-Überlastung verzögert Veröffentlichung in Europa und anderen Regionen

Beitrag von 4P|BOT2 » 09.07.2016 11:34

Pokémon GO ist seit einigen Tagen in den USA, Australien und Neuseeland erhältlich, aber bisher haben The Pokémon Company International und Niantic die App für iOS- und Android-Geräte noch nicht offiziell in Europa an den Start gebracht - obgleich sie sich z.B. im europäischen Google-Play-Store aufrufen lässt. In der Pressemitteilung vom Donnerstag hieß es bloß: "Pokémon GO ist bald (...) erhältli...

Hier geht es zur News Pokémon GO: Nutzeransturm und Server-Überlastung verzögert Veröffentlichung in Europa und anderen Regionen

Benutzeravatar
Mirabai
Beiträge: 4521
Registriert: 23.02.2010 09:57
Persönliche Nachricht:

Re: Pokémon GO: Nutzeransturm und Server-Überlastung verzögert Veröffentlichung in Europa und anderen Regionen

Beitrag von Mirabai » 09.07.2016 11:58

Die können sich gerne Zeit lassen, bis auf den Namen hat das spiel wenig mit Pokemon zu tun.
Man kann sie zwar fangen, aber das wars auch schon. Handeln? Nope. Kämpfen? Nope. Irgendetwas? Nope. Gibt's auch nicht.
Steam | PSN | Nintendo Network ID | Xbox Live: Mirabai

Benutzeravatar
DARK-THREAT
Beiträge: 9348
Registriert: 09.11.2010 04:07
Persönliche Nachricht:

Re: Pokémon GO: Nutzeransturm und Server-Überlastung verzögert Veröffentlichung in Europa und anderen Regionen

Beitrag von DARK-THREAT » 09.07.2016 12:02

Mirabai hat geschrieben:Kämpfen? Nope.
Habe ich in manchen Videos aber gesehen, dass es 1:1 Kämpfe gibt. :?:


Diese App ist mehr dafür gedacht, dass "die Jugend" sich mehr bewegt. Eben wie die ganzen Fitness Tracking Apps, wo sich Manche sogar Bänder für kaufen um damit zu Joggen. Oder ich habe auch eine Fahrrad Tracking App (kostenlos), die mich mit den Ständen mehr motiviert regelmäßig zu fahren.
Und solange solche Apps, hier eben an den Pokefans gerichtet, funktionieren, haben sie ihr Ziel erreicht.

euterfluppe
Beiträge: 8
Registriert: 11.11.2004 14:31
Persönliche Nachricht:

Re: Pokémon GO: Nutzeransturm und Server-Überlastung verzögert Veröffentlichung in Europa und anderen Regionen

Beitrag von euterfluppe » 09.07.2016 12:18

Mirabai hat geschrieben:Die können sich gerne Zeit lassen, bis auf den Namen hat das spiel wenig mit Pokemon zu tun.
Man kann sie zwar fangen, aber das wars auch schon. Handeln? Nope. Kämpfen? Nope. Irgendetwas? Nope. Gibt's auch nicht.
Ich weiss es ist viel verlangt heutzutage und nicht jeder besitzt die seltene Kraft des Lesens. Aber ich glaube an dich. Vielleicht schaffst du es auch irgendwann deine Posts weniger arrogant zu gestalten. Denn Durchblick hast du hier definitv nicht.

Und damit du dir nicht die Finger beim suchen brichst, hast du hier gleich noch den Link.

http://www.pokemon.com/de/pokemon-video ... okemon-go/

Liesel Weppen
Beiträge: 3334
Registriert: 30.09.2014 11:40
Persönliche Nachricht:

Re: Pokémon GO: Nutzeransturm und Server-Überlastung verzögert Veröffentlichung in Europa und anderen Regionen

Beitrag von Liesel Weppen » 09.07.2016 12:22

Mirabai hat geschrieben:Handeln? Nope. Kämpfen? Nope. Irgendetwas? Nope. Gibt's auch nicht.
Ich weiß nichtmehr wo ich das gelesen habe (es war nicht 4P), dass man als Hotspots auch Arenen findet und dort kämpfen kann. Muss man sogar, wenn man die Arena erobern will. Handeln soll man auch können, was ich so gelesen habe.

Ich finde das Konzept interessant und dass es sehr gut zu Pokemon passt. Wo Ingress doch eher nüchtern ist, kommt jetzt mit Pokemon wenigstens etwas Abwechslung rein.
Und wenn ich das richtig verstanden habe, muss man dort auch richtige Pokemonkämpfe austragen. Es fliest also auch etwas "Skill" des Spielers ein, nicht wie bei Ingress, dass man einfach Portale befreit indem man stumpf auf "Angreifen" drückt.

Benutzeravatar
ISuckUSuckMore
Beiträge: 958
Registriert: 15.02.2007 00:55
Persönliche Nachricht:

Re: Pokémon GO: Nutzeransturm und Server-Überlastung verzögert Veröffentlichung in Europa und anderen Regionen

Beitrag von ISuckUSuckMore » 09.07.2016 12:57

Liesel Weppen hat geschrieben:
Mirabai hat geschrieben:Handeln? Nope. Kämpfen? Nope. Irgendetwas? Nope. Gibt's auch nicht.
Ich weiß nichtmehr wo ich das gelesen habe (es war nicht 4P), dass man als Hotspots auch Arenen findet und dort kämpfen kann. Muss man sogar, wenn man die Arena erobern will. Handeln soll man auch können, was ich so gelesen habe.

Ich finde das Konzept interessant und dass es sehr gut zu Pokemon passt. Wo Ingress doch eher nüchtern ist, kommt jetzt mit Pokemon wenigstens etwas Abwechslung rein.
Und wenn ich das richtig verstanden habe, muss man dort auch richtige Pokemonkämpfe austragen. Es fliest also auch etwas "Skill" des Spielers ein, nicht wie bei Ingress, dass man einfach Portale befreit indem man stumpf auf "Angreifen" drückt.
Die Kämpfe betreffend kann ich unter Vorbehalt folgende Information liefern, die ich irgendwo auf Youtube aufgeschnappt habe: "Kämpfe" werden so aussehen, dass man gewisse Pokemon in Arenen "lagert" und dass dort abgelegte Pokemon gegeneinander Kämpfen.

Wird wohl eher darauf hinauslaufen, dass man nicht wie bei den Gameboy-Spielen verschiedene Pokemon oder gar Attacken auswählt!

Liesel Weppen
Beiträge: 3334
Registriert: 30.09.2014 11:40
Persönliche Nachricht:

Re: Pokémon GO: Nutzeransturm und Server-Überlastung verzögert Veröffentlichung in Europa und anderen Regionen

Beitrag von Liesel Weppen » 09.07.2016 13:15

Ok, das ist dann natürlich schade.

Benutzeravatar
Krayt
Beiträge: 482
Registriert: 07.09.2006 17:31
Persönliche Nachricht:

Re: Pokémon GO: Nutzeransturm und Server-Überlastung verzögert Veröffentlichung in Europa und anderen Regionen

Beitrag von Krayt » 09.07.2016 13:22

ISuckUSuckMore hat geschrieben:
Liesel Weppen hat geschrieben:
Mirabai hat geschrieben:Handeln? Nope. Kämpfen? Nope. Irgendetwas? Nope. Gibt's auch nicht.
Ich weiß nichtmehr wo ich das gelesen habe (es war nicht 4P), dass man als Hotspots auch Arenen findet und dort kämpfen kann. Muss man sogar, wenn man die Arena erobern will. Handeln soll man auch können, was ich so gelesen habe.

Ich finde das Konzept interessant und dass es sehr gut zu Pokemon passt. Wo Ingress doch eher nüchtern ist, kommt jetzt mit Pokemon wenigstens etwas Abwechslung rein.
Und wenn ich das richtig verstanden habe, muss man dort auch richtige Pokemonkämpfe austragen. Es fliest also auch etwas "Skill" des Spielers ein, nicht wie bei Ingress, dass man einfach Portale befreit indem man stumpf auf "Angreifen" drückt.
Die Kämpfe betreffend kann ich unter Vorbehalt folgende Information liefern, die ich irgendwo auf Youtube aufgeschnappt habe: "Kämpfe" werden so aussehen, dass man gewisse Pokemon in Arenen "lagert" und dass dort abgelegte Pokemon gegeneinander Kämpfen.

Wird wohl eher darauf hinauslaufen, dass man nicht wie bei den Gameboy-Spielen verschiedene Pokemon oder gar Attacken auswählt!
Also, bevor jetzt hier weiter falsche Informationen verbreitet werden:

1. Natürlich gibt es Kämpfe. Die laufen zwar ziemlich simpel ab (was auch logisch ist, schließlich soll man eben nicht 10 Minuten mitten in der Fußgängerzone stehen um eine Arena zu erobern), aber immerhin unterscheiden sich die gefangenen Pokemon in ihren Attacken (z.B. gibt es mal ein Taubsi mit Windstoss, mal eines mit Windhose). Auch Effektivitäten spielen hier eine Rolle - Eis ist z.B. sehr effektiv gegen Käfer.
2. Möchte man eine Arena erobern (ebendiese Hot-Spots, z.B. Kirchen, Museen usw., basierend auf Ingress-Daten), fordert man den bisherigen Besitzer heraus und bekämpft diesen aktiv. Das besteht leider nur aus schnellem Tippen auf dem Display. Besiegt man den Arena-Besitzer bzw. die Arena-Besitzer, kann man selbst ein Pokemon aus seinem Team dort lassen, damit dieses die Arena verteidigt - logisch, an belebten Orten kann man kaum jeden Kampf selbst annehmen. Man kann auch gegen Pokemon in befreundeten Arenen kämpfen um deren Prestige zu steigern.
3. Ansonsten besteht das Spiel daraus viele Pokemon an verschiedenen Orten zu fangen. Dadurch erhält man Bonbons, mit denen man das Team verstärken und Pokemon entwickeln kann. Das Spannende ist, dass die Pokemon tatsächlich in entsprechenden Terrains auftauchen - also z.B. Käfer im Park/Wald, Sterndus im/am Wasser.
4. Social-Funktionen sind bis jetzt kaum vorhanden. Ich kann mir aber sehr gut vorstellen, dass in absehbarer Zeit eben die Möglichkeit zum Tauschen, zur Interaktion mit dem eigenen Team und vor allem "Großevents" ähnlich wie bei Ingress kommen. In einem Trailer konnte man ja glaube ich auch sehen, wie viele Leute gegen ein starkes Pokemon (Mewtu?) gekämpft haben. Solche Sachen könnte ich mir perspektivisch gut vorstellen - Pokemon, die nur bei bestimmten Events auftauchen kennt man ja aus der Serie.

Prinzipiell ist das Spiel im momentanen Zustand noch recht simpel und lebt natürlich vom Entdeckerdrang und der Suche nach den verschiedenen Pokemon. Potenzial ist denke ich auf jeden Fall da, wenn auch nicht in der Tiefe eines Handheld-Pokemon-Titels.
If you can't understand it without an explanation, you can't understand it with an explanation.

1Q84

Benutzeravatar
magicmarker
Beiträge: 133
Registriert: 25.08.2010 16:27
Persönliche Nachricht:

Re: Pokémon GO: Nutzeransturm und Server-Überlastung verzögert Veröffentlichung in Europa und anderen Regionen

Beitrag von magicmarker » 09.07.2016 13:46

Macht irgendwie keinen Sinn... Die Server sind ja bestimmt auch überlastet, weil die ganzen Europäer auf amerikanischen Servern zocken... Also wäre es doch eigentlich ne gute Idee, die Auslastung besser zu verteilen.
Bild
Bild

Benutzeravatar
just_Edu
Beiträge: 2809
Registriert: 22.09.2008 20:51
Persönliche Nachricht:

Re: Pokémon GO: Nutzeransturm und Server-Überlastung verzögert Veröffentlichung in Europa und anderen Regionen

Beitrag von just_Edu » 09.07.2016 13:56

Das haben Nintendo mit der Quality of Life Strategie gemeint.. diese verdammten Bastarde.. statt Fuchtel und Hoppel vorm Fernseher gibts jetzt echte Natur! Ekelhaftig. (Nur zur Info, da ist viel Ironie und ein wenig Sarkasmus versteckt, wer sie findet, darf sie essen)
Bild

Benutzeravatar
Raksoris
Beiträge: 8419
Registriert: 04.02.2010 14:36
Persönliche Nachricht:

Re: Pokémon GO: Nutzeransturm und Server-Überlastung verzögert Veröffentlichung in Europa und anderen Regionen

Beitrag von Raksoris » 09.07.2016 14:03

Spiele es seit Mittwoch glaube ich, leider muss ich zu Hause hocken und lernen sonst würde ich wohl jeden Tag einen Marathon laufen um Pokemon zu fangen :D
Bild

Liesel Weppen
Beiträge: 3334
Registriert: 30.09.2014 11:40
Persönliche Nachricht:

Re: Pokémon GO: Nutzeransturm und Server-Überlastung verzögert Veröffentlichung in Europa und anderen Regionen

Beitrag von Liesel Weppen » 09.07.2016 14:10

Krayt hat geschrieben: 1. Natürlich gibt es Kämpfe. Die laufen zwar ziemlich simpel ab (was auch logisch ist, schließlich soll man eben nicht 10 Minuten mitten in der Fußgängerzone stehen um eine Arena zu erobern),
Woran läge jetzt das Problem da 10min rumzustehen? Also wenn die 10min wenigstens interessante Spielzeit wären, statt nur 10min warten zu müssen?

Wenn man in Ingress als Lvl4 Spieler ein Portal befreien wollte, das von einem Lvl8 Spieler besetzt war, stand man da auch gerne mal 10-15min am Portal, und es waren fast alle Portale von Lvl8 Spielern besetzt (mittlerweile gehts ja afaik bis Lvl16). Und das war leider relativ stupide, weil man einfach nur einen EMP nach dem anderen Abgefeuert hat, bis die Resonatoren halt platt waren. Mit Interaktion hatte das eigentlich nichts zu tun.
Aber immerhin hat sich durch die lange Standzeit an einem Portal die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass man dort auch tatsächlich mal auf andere Spieler trifft. Ist mir ein einige Male passiert. Und DAS ist dann die wirklich soziale Komponente von dem Spiel, mMn.

Man muss das übrigens nicht in Fußgängerzonen spielen. Ich habe mal eine zeitlang Ingress gespielt und das auch genutzt um eben aus der Stadt rauszukommen, z.B. mit dem Fahrrad auch gezielt mal Portale ausserhalb im Grünen gesucht, wo ich sonst nie einen Grund gehabt hätte hinzufahren.
Oder für weiträumigere Aktionen sogar anhand von Ingressportalen mal eine Motorradtour geplant und dabei auch ganz schöne Fahrstrecken entdeckt die ich anderweitig wohl nie gefunden hätte.
Krayt hat geschrieben: (z.B. gibt es mal ein Taubsi mit Windstoss, mal eines mit Windhose). Auch Effektivitäten spielen hier eine Rolle - Eis ist z.B. sehr effektiv gegen Käfer.
Hmm, also nur die Resonatoren aus Ingress durch Pokemons ersetzt. Lediglich damit ergänzt, dass sich Elementareffekte unterschiedlich auswirken. Schade, aber naja, immerhin eine kleine Erweiterung.

In Ingress gibts ja die Frösche und die Schlümpfe als Gegenspieler. Wie ist das eigentlich bei Pokemon? Spielt da jeder für sich, oder gibts da auch "Fraktionen" die dann irgendwie ein Interesse hätten, zusammenzuarbeiten?
Zuletzt geändert von Liesel Weppen am 09.07.2016 14:15, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
DonDonat
Beiträge: 6397
Registriert: 23.08.2007 19:56
Persönliche Nachricht:

Re: Pokémon GO: Nutzeransturm und Server-Überlastung verzögert Veröffentlichung in Europa und anderen Regionen

Beitrag von DonDonat » 09.07.2016 14:12

Gestern in der Uni vor Prüfungsbeginn sicher 5 oder 6 Leute gesehen die schon Pokemon GO spielen :wink:
Dass das Spiel offiziell noch gar nicht in Europa verfügbar ist scheint nicht als zu viele Leute davon abzuhalten es doch schon zu spielen^^
I tried so hard and got so far
But in the end at doesn't even matter
I had to fall to lose it all
But in the end it doesn't even matter
- Linkin Park

RIP Chester :,(

SectionOne
Beiträge: 2220
Registriert: 20.11.2003 20:24
Persönliche Nachricht:

Re: Pokémon GO: Nutzeransturm und Server-Überlastung verzögert Veröffentlichung in Europa und anderen Regionen

Beitrag von SectionOne » 09.07.2016 14:16

Stimmt es eigentlich das man bestimmte Arten von Pokemons in fragwürdigen Bereichen wie zb. Schienen findet? Wenn ja finde ich das sehr bedenklich, mal schauen wie lange es dauert bis der erste unachtsame auf der Jagd nach nem Pokemon vor einen Zug rennt.
Etwas weniger Realität bitte...

Benutzeravatar
Raksoris
Beiträge: 8419
Registriert: 04.02.2010 14:36
Persönliche Nachricht:

Re: Pokémon GO: Nutzeransturm und Server-Überlastung verzögert Veröffentlichung in Europa und anderen Regionen

Beitrag von Raksoris » 09.07.2016 14:18

SectionOne hat geschrieben:Stimmt es eigentlich das man bestimmte Arten von Pokemons in fragwürdigen Bereichen wie zb. Schienen findet? Wenn ja finde ich das sehr bedenklich, mal schauen wie lange es dauert bis der erste unachtsame auf der Jagd nach nem Pokemon vor einen Zug rennt.
Die Menschheit wird von Dummen erleichtert ist doch toll :mrgreen:
Bild

Antworten