Nintendo: Will sich stärker auf Smartphones und Tablets konzentrieren; eigener Controller angedeutet

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

yopparai
Beiträge: 14559
Registriert: 02.03.2014 09:49
Persönliche Nachricht:

Re: Nintendo: Will sich stärker auf Smartphones und Tablets konzentrieren; eigener Controller angedeutet

Beitrag von yopparai » 08.07.2016 23:32

Hm... Also der 3DS ist ne lahme Krücke. War er schon als er auf den Markt kam. Hat mich auch damals schon genervt. Aber: Er ist tatsächlich deutlich stärker als der DS. Der DS konnte nichtmal Texturen filtern (immerhin konnte er sie perspektivisch korrekt darstellen, is ja auch was), der 3DS kann sogar immerhin schon Bump Mapping in Einzelfällen. Geometrie ist auch, naja, immer noch blockig, aber weniger n64 mäßig. Im Ernst, die beiden Zelda Remakes weiß man erst zu schätzen, wenn man das Original einlegt. Oder Luigis Mansion. Das hat ne bessere Beleuchtung als der erste Teil, und der lief aufm Cube. Nee, der 3DS war schon ne Generation besser als der DS, aber das reichte halt nicht bei der Basis :D
Ich mach mir wenig Sorgen dass das nächste Teil keinen deutlichen Sprung macht. Die Prozessoren haben im Mobilbereich eine wesentlich schnellere Entwicklung hingelegt als im Heimbereich in den letzten Jahren. Sie müssten sich schon anstrengen um das nochmal genauso lahm hinzubekommen.

Benutzeravatar
SethSteiner
Beiträge: 9610
Registriert: 17.03.2010 20:37
Persönliche Nachricht:

Re: Nintendo: Will sich stärker auf Smartphones und Tablets konzentrieren; eigener Controller angedeutet

Beitrag von SethSteiner » 09.07.2016 00:41

Ja du hast Recht, 3DS war natürlich schon besser auch als Gamecube, bei wahnsinnig alt dachte ich auch nicht an zwanzig Jahre (von heute), sondern eher an so zehn aber ich wollte mich nicht auf ein genaues Jahr festlegen, das ist bei Technik immer ziemlich schwer, gerade bei der von der wir hier sprechen. Ich mach mir eigentlich auch weniger Gedanken um den technischen Sprung als um die Abwärtskompatibilität. Ich würde gerne die ganzen DS und 3DS Sachen auf einem schönen, scharfen Bildschirm spielen, in etwa so als würde man sie auf dem PC emulieren oder direkt vom Gerät abgreifen. Ich hoffe es aber ich bin mir nicht ganz sicher, ob man es in der nächsten Generation noch mal anbietet. Bei Nintendo kann ich mir auch vorstellen, dass sie die Virtual Console erweitern und verlangt, dass man die Titel noch mal kauft.

yopparai
Beiträge: 14559
Registriert: 02.03.2014 09:49
Persönliche Nachricht:

Re: Nintendo: Will sich stärker auf Smartphones und Tablets konzentrieren; eigener Controller angedeutet

Beitrag von yopparai » 09.07.2016 07:52

Abwärtskompatibilität ist tatsächlich ein interessanter Punkt. Wie wir aus der Vergangenheit ja wissen, scheut Nintendo davor zurück, wenn es um Emulatoren geht. Das leistungsfähigste was sie wirklich emulieren ist das N64, und auch das nur selten und bei wenigen Spielen. Zu allem Überfluss scheinen sie auch noch darauf bedacht zu sein, das Originalspiel möglichst exakt abzubilden. Alle anderen Formen der Abwärtskompatibilität sind keine Emulation sondern sie laden z.B. wie im Fall der Wii einfach die alte Firmware (vom Gamecube) und damit _ist_ die neuere Konsole quasi die alte. Deswegen ist die virtuelle Wii ja auch von der WiiU völlig abgeschlossen und deswegen kennt die Wii im GC-Modus keine Wiimotes mehr. Dafür ist die Kompatibilität praktisch perfekt.

Notwendig dazu ist, quasi die gleiche Hardware nochmal in schneller zu bauen. Ich bin mir sicher, dass Nintendo für NX eine CPU verwendet, die den Befehlssatz vom 3DS versteht, einfach, weil ARM die einzig sinnvolle Prozessorarchitektur für mobile Geräte darstellt. Was ich dagegen noch nicht voll abschätzen kann ist eben die GPU. Die im 3DS war ein recht seltsames Teil. Sie war komplett fixed function, also keine Shader oder sowas, dafür recht effizient für die Zeit und hatte einige Effekte fest eingebaut, die man bei früheren fixed function GPUs wie z.B. der Gamecube/Wii GPU noch nicht gesehen hatte. Die müsste man für Kompatibilität mit 3DS-Spielen wahrscheinlich irgendwie 1:1 mit Shadern nachbauen. Vll. über irgendeine Softwarekompatibilitätsschicht.

Also technisch möglich auf Prozessorbasis mag das sein. Eine Erhöhung der Auflösung für diese alten Spiele wär toll, aber wenn ihre bisherige Philosophie ein Indikator ist, dann wird sie nicht kommen. Genauso wie Wii-Spiele auf der WiiU in SD-Auflösung laufen (und dank HDMI trotzdem besser aussehen, aber das nur am Rande). Was wir zusätzlich noch vergessen und was tatsächlich das viel größere Problem sein dürfte sind die Bildschirme. Wenn NX nur einen Screen hat (wovon ich bisher btw. ausgehe), dann wird es schwierig damit.

Benutzeravatar
Chigai
Beiträge: 11751
Registriert: 05.03.2010 19:14
Persönliche Nachricht:

Re: Nintendo: Will sich stärker auf Smartphones und Tablets konzentrieren; eigener Controller angedeutet

Beitrag von Chigai » 09.07.2016 10:24

@ oben angesprochene 1-Screenproblematik
Der 2DS hat in Wirklichkeit auch nur 1 Bildschirm der virtuell geteilt wird und per Gehäuse optisch getrennt wird. Ansonsten habe ich auch VC-DS-Spiele auf der WiiU. Sieht zwar doof aus mit den "schwarzen Balken" rechts und links, beweißt aber die technische Umsetzbarkeit.

Edit: Ach ja, bei einigen DS-Spielen, die nur auch Stiftbedienung setzen, kann man das Gamepad hochkant halten (weswegen ja der komfortable Griff auf der Unterseite gedacht war).
"Realismus ist was für Leute, die noch nix erlebt haben."

yopparai
Beiträge: 14559
Registriert: 02.03.2014 09:49
Persönliche Nachricht:

Re: Nintendo: Will sich stärker auf Smartphones und Tablets konzentrieren; eigener Controller angedeutet

Beitrag von yopparai » 09.07.2016 11:13

Ja, 2 Bilschirme auf einem darstellen ist kein generelles Problem, nur das Format stimmt natürlich nicht. Und mit mehr als der Hälfte des Bildschirms in schwarz ist ja auch keiner zufrieden. Und hochkant halten geht, wie du selbst schon sagst, nur bei bestimmten Spielen... Also es ist schon etwas kompliziert. Das einfachste wäre, wenn es eine streaming-Möglichkeit an der Fernseher gäbe, dann könnte man den nutzen. Dann wäre das Ganze nur nicht mehr wirklich mobil...

Bzgl. virtuelle Konsole übrigens: Das wäre einer der ganz wenigen Fälle, wo ich ein Abo-Modell bevorzugen würde. Bisher scheinen sie ein Team zu haben, das die Emulatoren pro Spiel anpasst und das Ganze testet und dann eben wie bei jedem anderen Spiel auch als ein Release verkauft. Deswegen macht es Sinn, nicht alles gleichzeitig zu veröffentlichen, denn man will ja den Gewinn pro Spiel maximieren, wenn sich der Aufwand rechnen soll. Die neuen Releases werden beworben, verkaufen sich dann in der ersten Woche und danach sind sie eigentlich nicht mehr relevant. Deswegen muss man auch wieder neu zahlen (wenn auch nur als Update-Gebühr und nicht den Vollpreis) wenn man z.B auf die WiiU umgestiegen ist, denn sie wollen ihre Kosten für genau dieses Release wieder reinholen. Bei einem Abo-Modell dagegen wäre der Reiz für den Kunden die Gesamtauswahl, also hätten auch die alten Sachen ihren Wert. Wenn ich mich für ein Abo entscheide, dann schau ich mir das gesamte Angebot an, nicht nur die 5 letzten Titel. Der Einnahmenstrom wäre kontinuierlicher und besser vorherzusehen, wahrscheinlich insgesamt auch höher. Das könnte ihnen mehr Luft verschaffen bei der Entwicklung und das Ganze vll. auch beschleunigen. Und es ließe sich koppeln mit einem Online-Dienst, Cloud-Spielständen etc. (was bei dem in Gerüchten immer wieder vorkommenden Doppelsystem aus einer Konsole und einem Handheld ohnehin sehr sinnvoll wäre).

fourplay661111
Beiträge: 204
Registriert: 13.09.2007 10:16
Persönliche Nachricht:

Re: Nintendo: Will sich stärker auf Smartphones und Tablets konzentrieren; eigener Controller angedeutet

Beitrag von fourplay661111 » 09.07.2016 16:45

15minuten lesen und man ist doch aktuell auch mit alten Android handys... Selbst mein schwester kriegt das inzwischen hin nach anleitungen zeug am pc zu machen :)

Wer mit 90alles aktuell haben muss soll bitte bei Apple bleiben und weiter seine wucher preise bezahlen^^

Benutzeravatar
Antiidiotika
Beiträge: 1064
Registriert: 24.06.2014 16:22
Persönliche Nachricht:

Re: Nintendo: Will sich stärker auf Smartphones und Tablets konzentrieren; eigener Controller angedeutet

Beitrag von Antiidiotika » 09.07.2016 17:55

fourplay661111 hat geschrieben:15minuten lesen und man ist doch aktuell auch mit alten Android handys... Selbst mein schwester kriegt das inzwischen hin nach anleitungen zeug am pc zu machen :)

Wer mit 90alles aktuell haben muss soll bitte bei Apple bleiben und weiter seine wucher preise bezahlen^^
Wooow, Software, die jemand zusammengebastelt hat, läuft bestimmt klasse. Muss man dafür dann noch drei Virenscanner mehr installieren?

yopparai
Beiträge: 14559
Registriert: 02.03.2014 09:49
Persönliche Nachricht:

Re: Nintendo: Will sich stärker auf Smartphones und Tablets konzentrieren; eigener Controller angedeutet

Beitrag von yopparai » 09.07.2016 19:50

Du lachst, die Firmenhandys mit Android, die ich bisher in der Hand hatte, hatten alle nen Virenscanner...

Benutzeravatar
Bedameister
Beiträge: 19413
Registriert: 22.02.2009 20:25
Persönliche Nachricht:

Re: Nintendo: Will sich stärker auf Smartphones und Tablets konzentrieren; eigener Controller angedeutet

Beitrag von Bedameister » 09.07.2016 22:09

Pokémon Go scheint ja schonmal gut anzukommen. Aber abzuwarten ob es sich langfristig etabliert oder nur n kurzes lustiges Gimmick ist. Ich denke bei den Nintendo IPs ist großes Potential für gute Mobile Spiele und v.a. auch für gute Mobile Spiele.

Benutzeravatar
Antiidiotika
Beiträge: 1064
Registriert: 24.06.2014 16:22
Persönliche Nachricht:

Re: Nintendo: Will sich stärker auf Smartphones und Tablets konzentrieren; eigener Controller angedeutet

Beitrag von Antiidiotika » 10.07.2016 11:45

Bedameister hat geschrieben:Pokémon Go scheint ja schonmal gut anzukommen. Aber abzuwarten ob es sich langfristig etabliert oder nur n kurzes lustiges Gimmick ist. Ich denke bei den Nintendo IPs ist großes Potential für gute Mobile Spiele und v.a. auch für gute Mobile Spiele.
Musste man nicht den Start verschieben, weil bereits jetzt die Server überlastet sind?
Bei uns gibt's schon dutzende Arenen und Spieler, obwohl es ja noch nicht mal offiziel gestartet ist.

Antworten