Xbox One - Weitere Hinweise auf anstehende Virtual-Reality-Unterstützung

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149383
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Xbox One - Weitere Hinweise auf anstehende Virtual-Reality-Unterstützung

Beitrag von 4P|BOT2 » 28.05.2016 14:04

Die Hinweise, dass Microsoft mit der Xbox One auf den Virtual-Reality-Zug aufspringen wird, verdichten sich langsam. So berichtete gestern Ars Technica, dass ein "bekanntes europäisches Studio" ein VR-Spiel für PC, PlayStation 4 und Xbox One entwickeln würde. Das besagte Spiel soll den Begriff "VR" im Titel tragen und auf der E3 2016 vorgestellt werden. Apropos E3: Der Veranstalter der Messe (ESA:...

Hier geht es zur News Xbox One - Weitere Hinweise auf anstehende Virtual-Reality-Unterstützung

Benutzeravatar
Paranidis68
Beiträge: 1894
Registriert: 11.02.2008 11:41
Persönliche Nachricht:

Re: Xbox One - Weitere Hinweise auf anstehende Virtual-Reality-Unterstützung

Beitrag von Paranidis68 » 28.05.2016 21:01

Das sind doch alles wieder halbe Sachen. Wenn die Konsole Oculus "unterstützen" soll. Wie sieht dann die Leistung der Konsole aus und was kostet das Microsoft am Ende. Denn wir alle wissen ja, dass eine sehr gute Grafikkarte nötig ist.
Egal, was da an Qualität rauskommen sollte, dass kostet nicht wenig Geld. Oder wie ich meinte, dass die halbe Sache eher das ist, was dabei rauskommt.
Hier entwickelt sich schon wieder diese dämliche Klassengesellschaft. Microsoft ist bekannt dafür, nicht selber was brauchbares zu entwickeln. Sie schauen und kaufen dazu. Da sie nichts gegen Sony haben, wird ein Deal mit Oculus gemacht. Und was das wieder für Sony bedeutet, die angeblich am Ende eine leistungsgeringe Konsole haben "sollen" und ein eigenes VR besitzt, also auch mal nicht eben wieder alles erneuern wird...oh man

Benutzeravatar
Stalkingwolf
Beiträge: 8359
Registriert: 25.06.2012 07:08
Persönliche Nachricht:

Re: Xbox One - Weitere Hinweise auf anstehende Virtual-Reality-Unterstützung

Beitrag von Stalkingwolf » 28.05.2016 22:32

Warum kommen wohl neue Konsolen raus? Weil die Power nicht reicht. VR ist zwar nett, aber irgendwie geht der Schuss ach hinten los, wenn man seine Userbase splittet.
Ich habe alle Konsolen und werde den Teufel tun mir die nun alle neu kaufen. Laufen die Spiele nicht, dann haben sie Pech gehabt.
Sollte der Scheiß so weiter gehen, dann landen die Konsolen auf Ebay und ich werde wieder zum PC Gamer.
he who fights with monsters might take care lest he thereby become a monster

Favorite Game Soundtracks

Benutzeravatar
ChrisJumper
Beiträge: 7693
Registriert: 04.06.2014 01:08
Persönliche Nachricht:

Re: Xbox One - Weitere Hinweise auf anstehende Virtual-Reality-Unterstützung

Beitrag von ChrisJumper » 28.05.2016 22:48

Unterstützen kann ja vieles heißen.

Entweder das die Scorpion eigenständig ohne PC das Teil benutzen kann. Bis der PC kann streamen und man kann es an die Xbox One anschließen als Verstärker. Oder vielleicht nur das der PC es über die One Streamt welche dann aber noch Twitch, Aufnahmen und so ein Zeug zusätzlich anbietet.

Microsoft hat hier wirklich den Vorteil das sie den PC als Zaubercloud nutzen könnten...

Benutzeravatar
Bedameister
Beiträge: 19413
Registriert: 22.02.2009 20:25
Persönliche Nachricht:

Re: Xbox One - Weitere Hinweise auf anstehende Virtual-Reality-Unterstützung

Beitrag von Bedameister » 28.05.2016 22:52

ChrisJumper hat geschrieben:Unterstützen kann ja vieles heißen.

Entweder das die Scorpion eigenständig ohne PC das Teil benutzen kann. Bis der PC kann streamen und man kann es an die Xbox One anschließen als Verstärker. Oder vielleicht nur das der PC es über die One Streamt welche dann aber noch Twitch, Aufnahmen und so ein Zeug zusätzlich anbietet.

Microsoft hat hier wirklich den Vorteil das sie den PC als Zaubercloud nutzen könnten...
Ich geh stark davon aus dass man das Oculus zusammen mit "Scorpio" benutzen kann ohne da noch irgendwas zusätzlich besitzen zu müssen.

Benutzeravatar
adler.Kaos
Beiträge: 1111
Registriert: 10.02.2009 20:24
Persönliche Nachricht:

Re: Xbox One - Weitere Hinweise auf anstehende Virtual-Reality-Unterstützung

Beitrag von adler.Kaos » 28.05.2016 22:53

Stalkingwolf hat geschrieben:Warum kommen wohl neue Konsolen raus? Weil die Power nicht reicht. VR ist zwar nett, aber irgendwie geht der Schuss ach hinten los, wenn man seine Userbase splittet.
Ich habe alle Konsolen und werde den Teufel tun mir die nun alle neu kaufen. Laufen die Spiele nicht, dann haben sie Pech gehabt.
Sollte der Scheiß so weiter gehen, dann landen die Konsolen auf Ebay und ich werde wieder zum PC Gamer.

Das könnte bei mir ähnlich sein. Oder ich nutze die gunst der enttäuschten stunde und lass den ganzen kram ganz sein o.O
Good old times

Benutzeravatar
EllieJoel
Beiträge: 1574
Registriert: 04.05.2016 06:51
Persönliche Nachricht:

Re: Xbox One - Weitere Hinweise auf anstehende Virtual-Reality-Unterstützung

Beitrag von EllieJoel » 28.05.2016 23:06

"Das besagte Spiel soll den Begriff "VR" im Titel tragen und auf der E3 2016 vorgestellt werden."

Klingt wie das "3D" in vielen Kinofilmen. Etwas was keine Sau wirklich will aber aufgezwungen bekommt um den Eintrittspreis zu erhöhen. Ich kann und werde drauf verzichten. Zumindest bis die Technik ausgereift ist es eine brauchbare Steuerung gibt und es ernsthafte Spiele für gibt und keine Handy Spielchen mit minimaler Interaktion. Und 1000€+ Gebe ich sicher nicht für so ein Brillchen und entsprechende Hardware aus. Und ich denke mal da bin ich gar nicht mal so weiter weg von der Großen Masse. Hoffen wir mal das dieses VR nicht wieder ein Millionen Grab wird so wie sich alle wie die Geier drauf stürzen ohne ein brauchbares Konzept zu präsentieren.
Zuletzt geändert von EllieJoel am 28.05.2016 23:09, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
DARK-THREAT
Beiträge: 9336
Registriert: 09.11.2010 04:07
Persönliche Nachricht:

Re: Xbox One - Weitere Hinweise auf anstehende Virtual-Reality-Unterstützung

Beitrag von DARK-THREAT » 28.05.2016 23:07

Habe mich etwas mit VR beschäftigt, habe selbst eine günstige VR-Alternative für mein Smartphone geholt. Habe einige Spiele probiert und kam zu dem Entschluss, das ich den Mist nicht will...

Benutzeravatar
sphinx2k
Beiträge: 3823
Registriert: 24.03.2010 11:16
Persönliche Nachricht:

Re: Xbox One - Weitere Hinweise auf anstehende Virtual-Reality-Unterstützung

Beitrag von sphinx2k » 28.05.2016 23:12

Paranidis68 hat geschrieben:Das sind doch alles wieder halbe Sachen. Wenn die Konsole Oculus "unterstützen" soll. Wie sieht dann die Leistung der Konsole aus und was kostet das Microsoft am Ende. Denn wir alle wissen ja, dass eine sehr gute Grafikkarte nötig ist.
Occulus ist auf ne GTX970 ausgelegt (und ja mehr schadet nicht) Die liegt aktuell bei ~ 270 - 300 Dollar(~300 Euro). Dann hat man mal ne grobe Hausnummer was die nötige Rechenleistung was die Grafikkarte angeht aktuell kostet. In einem Jahr wird das noch mal ein gutes Stück weniger sein.
Dann wird es wieder ne CPU/GPU Kombination was Preislich natürlich was ausmacht.

Also rein aus der Luft geschätzt Tippe ich auf eine 450 Euro Konsole.

llove7
Beiträge: 534
Registriert: 25.06.2014 07:08
Persönliche Nachricht:

Re: Xbox One - Weitere Hinweise auf anstehende Virtual-Reality-Unterstützung

Beitrag von llove7 » 28.05.2016 23:50

Wichtig wäre vor allem dass alle Xbox360 und Xbox one Spiele laufen nicht das wieder alles von vorne los geht.

Für mich ist an der Konsole das wichtigste die Lautstärke, nämlich dass man sie nicht hört, wenn das der Fall sein sollte (wovon ich nicht ausgehe wenn mehr Leistung..) und die Spiele kompatibel sind sehe ich kein Problem für ein Upgrade.

Immerhin ist die One schon einige Jahre alt und 4k ist ab 50 Zoll aufwärts schon sinnvoll. Auf VR kann ich allerdings in der Form (Kabelchaos, schwitze Brille etc.) verzichten und das wäre für mich kein Grund die Konsole dann zu kaufen.

Oculus ist für mich bereits jetzt der Verlierer gegen Vive allein wegen den Controllern der Vive. Aber wie gesagt mit so einer klobigen Brille die mega warm wird und man über die Kabel stolpert, völlig inakzeptabel.

TomBG
Beiträge: 259
Registriert: 30.09.2010 08:17
Persönliche Nachricht:

Re: Xbox One - Weitere Hinweise auf anstehende Virtual-Reality-Unterstützung

Beitrag von TomBG » 29.05.2016 00:16

naja, die ONE ist letztendlich ein W10 PC. Wenn Oculus mit einem Nachfolgemodell läuft, warum sollte nicht auch die Vive laufen?
Paranidis68 hat geschrieben:Microsoft ist bekannt dafür, nicht selber was brauchbares zu entwickeln. Sie schauen und kaufen dazu.
na wenn du meinst... :roll: ... warum sollte MS in VR einsteigen? Damit es noch eine Variante gibt? Wäre doch Bullshit.
Konsolen: XBox One, XBox, XBox360, PS3 und WII

Dank an 4P für das kommentarlose entfernen kritischer und nicht zum Thema passender Anmerkungen aus Beiträgen im Forum.

m85nrw
Beiträge: 288
Registriert: 30.06.2007 11:47
Persönliche Nachricht:

Re: Xbox One - Weitere Hinweise auf anstehende Virtual-Reality-Unterstützung

Beitrag von m85nrw » 29.05.2016 03:57

sphinx2k hat geschrieben:
Paranidis68 hat geschrieben:Das sind doch alles wieder halbe Sachen. Wenn die Konsole Oculus "unterstützen" soll. Wie sieht dann die Leistung der Konsole aus und was kostet das Microsoft am Ende. Denn wir alle wissen ja, dass eine sehr gute Grafikkarte nötig ist.
Occulus ist auf ne GTX970 ausgelegt (und ja mehr schadet nicht) Die liegt aktuell bei ~ 270 - 300 Dollar(~300 Euro). Dann hat man mal ne grobe Hausnummer was die nötige Rechenleistung was die Grafikkarte angeht aktuell kostet. In einem Jahr wird das noch mal ein gutes Stück weniger sein.
Dann wird es wieder ne CPU/GPU Kombination was Preislich natürlich was ausmacht.

Also rein aus der Luft geschätzt Tippe ich auf eine 450 Euro Konsole.
Man darf aber nicht vergessen, dass die Konsolenhersteller die Teile günstiger einkaufen können als der Endkunde und die 970er gab es letztens im Sale für 250€

Benutzeravatar
sphinx2k
Beiträge: 3823
Registriert: 24.03.2010 11:16
Persönliche Nachricht:

Re: Xbox One - Weitere Hinweise auf anstehende Virtual-Reality-Unterstützung

Beitrag von sphinx2k » 29.05.2016 08:51

m85nrw hat geschrieben:
sphinx2k hat geschrieben: Occulus ist auf ne GTX970 ausgelegt (und ja mehr schadet nicht) Die liegt aktuell bei ~ 270 - 300 Dollar(~300 Euro). Dann hat man mal ne grobe Hausnummer was die nötige Rechenleistung was die Grafikkarte angeht aktuell kostet. In einem Jahr wird das noch mal ein gutes Stück weniger sein.
Dann wird es wieder ne CPU/GPU Kombination was Preislich natürlich was ausmacht.

Also rein aus der Luft geschätzt Tippe ich auf eine 450 Euro Konsole.
Man darf aber nicht vergessen, dass die Konsolenhersteller die Teile günstiger einkaufen können als der Endkunde und die 970er gab es letztens im Sale für 250€
Klar war ja auch nur ne Plattes Beispiel um zu Zeigen das die dafür nötige Technik nicht unbezahlbar ist.

johndoe702394
Beiträge: 619
Registriert: 20.11.2007 13:51
Persönliche Nachricht:

Re: Xbox One - Weitere Hinweise auf anstehende Virtual-Reality-Unterstützung

Beitrag von johndoe702394 » 29.05.2016 20:30

Und bitte nicht vergessen. Bis 2017 sind die Preise der GraKa schon wieder bezahlbar.

Eins steht schonmal fest. Microsoft sollte bei den Gerüchten über Leistungsfähigkeit und Release-Date lieber die Konsole umbenennen und von der nächsten Gen reden. Abwärtskompatibilität zur One wäre ja kein Problem, da es sich um PC-Architektur handelt.

Benutzeravatar
Randall Flagg78
Beiträge: 2118
Registriert: 27.12.2012 13:15
Persönliche Nachricht:

Re: Xbox One - Weitere Hinweise auf anstehende Virtual-Reality-Unterstützung

Beitrag von Randall Flagg78 » 29.05.2016 23:42

Irgendwie wäre das ein logischer Schritt, auf die Kompatibilität eines bestehenden System (Oculus) zu setzen, anstatt einen weitern Ableger zu schaffen.
Wir haben ja mittlerweile mit PS VR, Oculus und Vive schon genug Systeme und ich denke, es wird wie immer laufen, falls sich die Technik durchsetzt: Am Ende gibt es ein starkes System, welches zum Standard wird und dann vielleicht noch ein Konkurrenz Produkt, mehr braucht keiner.
Wäre auch im Interesse der Kunden/Anwender, anstatt das jeder sein eigenes Süppchen kocht.
Von dieser Warte aus betrachtet, würde ich also eine Kooperation positiv sehen. Sony hat eine gute Basis, um VR unters Volk zu bringen und Oculus dürfte auch viele erreichen.
Die Range von Vive kann ich nicht einschätzen, obwohl das ein cooles Konzept ist. Es bleibt spannend. Endlich mal wieder, nach einer Gen der gähnenden Langeweile und des Stillstandes.
Anscheinend beginnt das Aufrüsten wieder. Kann man nur hoffen, dass es in sinnvollen Bahnen verläuft.

@ DarkThreat: Ja, mit billigen Handversionen hat man sicher schon alles gesehen, was VR zu bieten hat.. :roll:

Antworten