Seite 1 von 5

Rockstar Games: GTA-Producer Benzies verklagt das Unternehmen auf 150 Mio. US-Dollar

Verfasst: 13.04.2016 11:29
von 4P|BOT2
Im Januar wurde bekannt, dass GTA5-Produzent Leslie Benzies nach einer Auszeit das von ihm als Präsident geführte Studio Rockstar North verlassen hat. Der Abschied lief aber offenbar nicht gerade harmonisch ab, denn wie Kotaku.com berichtet, verklagt Benzies das Unternehmen auf die stolze Summe von 150 Dollar. Anlass dafür seien Tantiemen, die ihm vertraglich zustünden, aber verwehrt worden seien....

Hier geht es zur News Rockstar Games: GTA-Producer Benzies verklagt das Unternehmen auf 150 Mio. US-Dollar

Re: Rockstar Games: GTA-Producer Benzies verklagt das Unternehmen auf 150 Mio. US-Dollar

Verfasst: 13.04.2016 11:34
von Gammanator
Lest euch den zweiten Satz noch mal genauer durch. Ich glaube nicht, dass sich jemand wegen 150$ so viel Mühe machen würde ;)

Re: Rockstar Games: GTA-Producer Benzies verklagt das Unternehmen auf 150 Mio. US-Dollar

Verfasst: 13.04.2016 11:40
von johndoe1703458
"Du kommst hier nicht rein." :lol:

So geht man also mit verdienten Angestellten um?
Ich bezweifle ganz stark, dass sich Benzies das aus den Fingern gesaugt hat. Als ob er der sich selbst ein Sabbat-Jahr verordnet ohne Absprache zu halten...wer's glaubt, wird selig.

Re: Rockstar Games: GTA-Producer Benzies verklagt das Unternehmen auf 150 Mio. US-Dollar

Verfasst: 13.04.2016 11:42
von muecke-the-lietz
Gammanator hat geschrieben:Lest euch den zweiten Satz noch mal genauer durch. Ich glaube nicht, dass sich jemand wegen 150$ so viel Mühe machen würde ;)
:Häschen:

Re: Rockstar Games: GTA-Producer Benzies verklagt das Unternehmen auf 150 Mio. US-Dollar

Verfasst: 13.04.2016 11:43
von Flextastic
und ich bezweifle, das man einfach mal so als leitender präsident ein jahr in der weltgeschichte rumgondeln kann. die wahrheit wird irgendwo in der mitte liegen.

Re: Rockstar Games: GTA-Producer Benzies verklagt das Unternehmen auf 150 Mio. US-Dollar

Verfasst: 13.04.2016 11:50
von adventureFAN
Hmm... wäre beides möglich. Ich werde mich hüten da ein Urteil zu fällen =P

Re: Rockstar Games: GTA-Producer Benzies verklagt das Unternehmen auf 150 Mio. US-Dollar

Verfasst: 13.04.2016 11:50
von suicide-samurai
ein Fall für Harvey Specter :D ...

Re: Rockstar Games: GTA-Producer Benzies verklagt das Unternehmen auf 150 Mio. US-Dollar

Verfasst: 13.04.2016 12:00
von ronny_83
Prof_Dr_Faust hat geschrieben:Als ob er der sich selbst ein Sabbat-Jahr verordnet ohne Absprache zu halten...wer's glaubt, wird selig.
Anders herum funktioniert das genauso: er hat aus eigenem Ermessen so langen Auszeit genommen und wirft der Firma jetzt vor, dass sie ihn dazu gedrängt hat.

Re: Rockstar Games: GTA-Producer Benzies verklagt das Unternehmen auf 150 Mio. US-Dollar

Verfasst: 13.04.2016 12:07
von johndoe1703458
ronny_83 hat geschrieben:
Prof_Dr_Faust hat geschrieben:Als ob er der sich selbst ein Sabbat-Jahr verordnet ohne Absprache zu halten...wer's glaubt, wird selig.
Anders herum funktioniert das genauso: er hat aus eigenem Ermessen so langen Auszeit genommen und wirft der Firma jetzt vor, dass sie ihn dazu gedrängt hat.
Du bevorzugst diese These gegenüber der folgenden?
Ein Studio-Präsident, der seit GTA III an allen GTAs gearbeitet hat, erhält aufgrund von großen Verdiensten für den Publisher ein Sabbat-Jahr.

Du kannst doch nicht ernsthaft davon ausgehen, dass er einfach mal so nicht mehr zur Arbeit erscheint.

Re: Rockstar Games: GTA-Producer Benzies verklagt das Unternehmen auf 150 Mio. US-Dollar

Verfasst: 13.04.2016 12:12
von ronny_83
Prof_Dr_Faust hat geschrieben:
ronny_83 hat geschrieben:
Prof_Dr_Faust hat geschrieben:Als ob er der sich selbst ein Sabbat-Jahr verordnet ohne Absprache zu halten...wer's glaubt, wird selig.
Anders herum funktioniert das genauso: er hat aus eigenem Ermessen so langen Auszeit genommen und wirft der Firma jetzt vor, dass sie ihn dazu gedrängt hat.
Du bevorzugst diese These gegenüber der folgenden?
Ein Studio-Präsident, der seit GTA III an allen GTAs gearbeitet hat, erhält aufgrund von großen Verdiensten für den Publisher ein Sabbat-Jahr.

Du kannst doch nicht ernsthaft davon ausgehen, dass er einfach mal so nicht mehr zur Arbeit erscheint.
Wie willst du Kenntnisse über die Vorgänge haben? Solange die Sache nicht geklärt ist, ist alles möglich. Der Präsident kann sich auch zu einem totalen Vollidioten entwickelt haben, der unangemessene Entscheidungen trifft und damit dem Studio in den Rücken fällt. Es soll tatsächlich Menschen geben, die mit dem Erfolg größenwahnsinnig werden. Das gilt vor allem für die, die an der Spitze sitzen.

Re: Rockstar Games: GTA-Producer Benzies verklagt das Unternehmen auf 150 Mio. US-Dollar

Verfasst: 13.04.2016 12:17
von johndoe1703458
Die Vorgänge innerhalb des Studios kenne ich nicht und die interessieren mich in dieser Personalie auch nicht. Angeblich hatte er wohl Probleme mit Sam Houser, wobei wir darüber in der Tat keine Aussage treffen können, weil wir nicht wissen was vorgefallen ist.
Was wir jedoch abschätzen können, ist, dass ein derart erfolgreicher Studio-Präsident keine derart hirnverbrannte Entscheidung trifft.

Re: Rockstar Games: GTA-Producer Benzies verklagt das Unternehmen auf 150 Mio. US-Dollar

Verfasst: 13.04.2016 12:20
von Flextastic
er machte ein "sabbat"-jahr, nicht durchgeknallt genug?

Re: Rockstar Games: GTA-Producer Benzies verklagt das Unternehmen auf 150 Mio. US-Dollar

Verfasst: 13.04.2016 12:23
von johndoe1703458
Das ist nicht irgendein Angestellter.
Ich halte es für realistisch, dass Take2 das alle jubeljahre mal genehmigt,

Re: Rockstar Games: GTA-Producer Benzies verklagt das Unternehmen auf 150 Mio. US-Dollar

Verfasst: 13.04.2016 12:25
von Flextastic
wäre jetzt auch wirklich nichts aufregendes, das gilt in silicon valley als hip.

mal was von kotaku mit statement von rockstar:

http://kotaku.com/gta-producer-leslie-b ... 1770521370

Re: Rockstar Games: GTA-Producer Benzies verklagt das Unternehmen auf 150 Mio. US-Dollar

Verfasst: 13.04.2016 13:17
von Nesta92
Erinnert mich irgendwie an den Fall von Vince Zampella und Jason West, damals bei MW2. Andererseits kann ich mir gut vorstellen, dass Publisher sich gerne 150 Millionen sparen würden mit unwerteren Mitteln. Natürlich ist alles gerade Spekulation.