Uncharted 4: A Thief's End - Nach dem Abgang von Amy Hennig und Justin Richmond wurde die Geschichte um "100 Prozent" umgeschrieben

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Antworten
Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149453
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Uncharted 4: A Thief's End - Nach dem Abgang von Amy Hennig und Justin Richmond wurde die Geschichte um "100 Prozent" umgeschrieben

Beitrag von 4P|BOT2 » 28.02.2016 14:36

Neil Druckmann ließ in einem Interview mit Associated Press durchblicken, dass sich die Geschichte von Uncharted 4: A Thief's End nach dem Abgang von Amy Hennig und Justin Richmond um "100 Prozent" verändert hätte. Bisher war nicht klar, wie groß der Einfluss des Personalwechsels tatsächlich war. Offenbar wurde die Story komplett umgeschrieben. Anfang 2014 verließen die damaligen Projektleiter Hen...

Hier geht es zur News Uncharted 4: A Thief's End - Nach dem Abgang von Amy Hennig und Justin Richmond wurde die Geschichte um "100 Prozent" umgeschrieben

Benutzeravatar
-0451-
Beiträge: 16750
Registriert: 27.05.2011 18:40
Persönliche Nachricht:

Re: Uncharted 4: A Thief's End - Nach dem Abgang von Amy Hennig und Justin Richmond wurde die Geschichte um "100 Prozent

Beitrag von -0451- » 28.02.2016 14:56

Die Hoffnung, dass der Nachfolger kein weiterer Kindergarten sein wird, sondern ernsthafter, ist also berechtigt.
Ich freue mich. :)

Benutzeravatar
VincentValentine
Beiträge: 1676
Registriert: 16.06.2015 13:04
Persönliche Nachricht:

Re: Uncharted 4: A Thief's End - Nach dem Abgang von Amy Hennig und Justin Richmond wurde die Geschichte um "100 Prozent

Beitrag von VincentValentine » 28.02.2016 15:03

Das ist aber schon seit längerem klar

Bin mal gespannt was druckmann und Bruce da auf die Beine stellen.

Zumindest waren sie an Uncharted 2 beteiligt, was meiner Meinung nach der beste Titel der Reihe war

Benutzeravatar
3nfant 7errible
Beiträge: 5153
Registriert: 19.09.2007 12:45
Persönliche Nachricht:

Re: Uncharted 4: A Thief's End - Nach dem Abgang von Amy Hennig und Justin Richmond wurde die Geschichte um "100 Prozent

Beitrag von 3nfant 7errible » 28.02.2016 15:10

hmm, das ist aber komisch..... ich hab neulich gehört, die Leute machen die Spiele und die Autoren müssen dann irgendwie an den letzten 2 Tagen noch die Story dazwischenquetschen :Häschen:

Benutzeravatar
Evil_Dobermann
Beiträge: 369
Registriert: 09.12.2009 21:12
Persönliche Nachricht:

Re: Uncharted 4: A Thief's End - Nach dem Abgang von Amy Hennig und Justin Richmond wurde die Geschichte um "100 Prozent

Beitrag von Evil_Dobermann » 28.02.2016 15:56

Das stimmt einen doch schon mal positiv.
Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
TaLLa
Beiträge: 3951
Registriert: 13.05.2005 16:39
Persönliche Nachricht:

Re: Uncharted 4: A Thief's End - Nach dem Abgang von Amy Hennig und Justin Richmond wurde die Geschichte um "100 Prozent

Beitrag von TaLLa » 28.02.2016 16:17

Vorbestellung storniert.
Bild

CJHunter
Beiträge: 1552
Registriert: 23.02.2016 13:05
Persönliche Nachricht:

Re: Uncharted 4: A Thief's End - Nach dem Abgang von Amy Hennig und Justin Richmond wurde die Geschichte um "100 Prozent

Beitrag von CJHunter » 28.02.2016 16:59

TaLLa hat geschrieben:Vorbestellung storniert.
????...Gerade durch Druckmann/Straley sollte Uncharted besser werden da sie z.b. für Uncharted 2 (gilt als der beste Ableger) und TLoU verantwortlich waren...

Phayne
Beiträge: 119
Registriert: 16.05.2012 21:12
Persönliche Nachricht:

Re: Uncharted 4: A Thief's End - Nach dem Abgang von Amy Hennig und Justin Richmond wurde die Geschichte um "100 Prozent

Beitrag von Phayne » 28.02.2016 17:08

Oh bitte nicht. Die eher düster gehaltenen Werbebilder haben bei mir schon ein eher ungutes Gefühl ausgelöst, in Kombination mit der Mitteilung, die Serie damit definitiv abschließen zu wollen. Ich hoffe, man hat nun nicht auf Biegen und Brechen eine erwachsene, tragische Geschichte erzählen wollen. Uncharted steht (für mich) für lockere, "seichte" Abenteuerkost, die vorwiegend Spaß macht. Wenn man sich tatsächlich eher in Richtung Drama/TLoU orientiert hat, ahne ich Böses.

Das ist, als würde Indy im nächsten Teil zusammen mit seinem neuen, homosexuellen Lebensgefährten versuchen, seinem Sohn beizubringen, dass man Konflikte eher mit Diplomatie lösen soll und ein Schreibtischjob ja auch was feines ist. :roll:

Benutzeravatar
adventureFAN
Beiträge: 6629
Registriert: 13.04.2011 16:57
Persönliche Nachricht:

Re: Uncharted 4: A Thief's End - Nach dem Abgang von Amy Hennig und Justin Richmond wurde die Geschichte um "100 Prozent

Beitrag von adventureFAN » 28.02.2016 17:11

Also ich hätte nichts gegen ein bisschen mehr Drama, gerade wenn es sich um den Abschluss der Reihe handelt. Ich erwarte es quasi auch... aber gut, wäre aber auch passend wenn Nate mit einem verschmitzten Lächeln aus der Geschichte fliegt =]
Bild

Brokenhead
Beiträge: 64
Registriert: 18.08.2007 19:35
Persönliche Nachricht:

Re: Uncharted 4: A Thief's End - Nach dem Abgang von Amy Hennig und Justin Richmond wurde die Geschichte um "100 Prozent

Beitrag von Brokenhead » 28.02.2016 17:18

mal sehen obs jetzt gut oder schlecht ist.
ich hoffe auf eine positive spiel erfahrung.
Nur stört es mich ein kleines bischen da man sich so gegen die entscheidung des eigentlichen schöpfers stellt und uncharted war bis jetzt immer gut.
Meine Steam, Xbox, PSN & Nintendo ID: Brokenhead
Bild

CJHunter
Beiträge: 1552
Registriert: 23.02.2016 13:05
Persönliche Nachricht:

Re: Uncharted 4: A Thief's End - Nach dem Abgang von Amy Hennig und Justin Richmond wurde die Geschichte um "100 Prozent

Beitrag von CJHunter » 28.02.2016 17:19

Phayne hat geschrieben:Oh bitte nicht. Die eher düster gehaltenen Werbebilder haben bei mir schon ein eher ungutes Gefühl ausgelöst, in Kombination mit der Mitteilung, die Serie damit definitiv abschließen zu wollen. Ich hoffe, man hat nun nicht auf Biegen und Brechen eine erwachsene, tragische Geschichte erzählen wollen. Uncharted steht (für mich) für lockere, "seichte" Abenteuerkost, die vorwiegend Spaß macht. Wenn man sich tatsächlich eher in Richtung Drama/TLoU orientiert hat, ahne ich Böses.

Das ist, als würde Indy im nächsten Teil zusammen mit seinem neuen, homosexuellen Lebensgefährten versuchen, seinem Sohn beizubringen, dass man Konflikte eher mit Diplomatie lösen soll und ein Schreibtischjob ja auch was feines ist. :roll:
Du sprichst es an, den Begriff "seicht" hast auch ziemlich gut gewählt:-). Seicht reicht leider nicht mehr, gerade bei der Erwartungshaltung an Teil 4. Da muss halt auch erzählerisch deutlich mehr kommen, mehr Klasse, mehr Dramatik, mehr Emotionen etc...Hennig/Richmond standen da sicher eher für einen lockere Unterhaltung ohne großartigen Tiefgang (was nicht schlecht sein muss), aber nun erwarten die Leute sicherlich auch mehr den TLoU-Touch wo die Handschrift von Druckmann/Straley zu erkennen ist. Spaß wird Teil 4 soweiso machen, aber beim Abspann erhoffe ich mir das es sehr emotional wird...

Benutzeravatar
TheLaughingMan
Beiträge: 3158
Registriert: 27.01.2011 12:49
Persönliche Nachricht:

Re: Uncharted 4: A Thief's End - Nach dem Abgang von Amy Hennig und Justin Richmond wurde die Geschichte um "100 Prozent

Beitrag von TheLaughingMan » 28.02.2016 17:26

Wenn man sich wirklich mehr Zeit die Charaktere zu beleuchten und dafür ein kleines bisschen Action einbüßt: Gut so. Hoffe nur das gilt auf für die Antagonisten. Ein bisschen mehr Motivation als "Will Reich werden" oder "Will Super Hitler werden" darf schon drin sein.

Allerdings glaube ich noch immer nicht das Nate stirbt. Eher das er endlich Frieden mit sich selbst findet. Man sieht ja in den Trailern und Story Ausschnitten das er noch immer noch Fernweh und diesen Abenteuertrieb hat und als Hausmann versauert. Vielleicht kommt er am Ende von Teil 4 mit sich ins Reine.

Benutzeravatar
adventureFAN
Beiträge: 6629
Registriert: 13.04.2011 16:57
Persönliche Nachricht:

Re: Uncharted 4: A Thief's End - Nach dem Abgang von Amy Hennig und Justin Richmond wurde die Geschichte um "100 Prozent

Beitrag von adventureFAN » 28.02.2016 17:32

Hmm... was würde ihn denn bewegen sich doch noch für ein Familienleben mit Elena zu entscheiden?
Ich meine, in einigen Nahtod-Situationen hat er sich ja mehr als einmal befunden und trotzdem will er noch in sein altes Leben zurück
Bild

Benutzeravatar
TheLaughingMan
Beiträge: 3158
Registriert: 27.01.2011 12:49
Persönliche Nachricht:

Re: Uncharted 4: A Thief's End - Nach dem Abgang von Amy Hennig und Justin Richmond wurde die Geschichte um "100 Prozent

Beitrag von TheLaughingMan » 28.02.2016 17:35

Ich tippe ja auch Nachwuchs. Das wird dann sein "größtes Abenteuer". Typischer Ami Kitsch eben. :mrgreen:

johndoe803702
Beiträge: 3515
Registriert: 23.12.2008 00:35
Persönliche Nachricht:

Re: Uncharted 4: A Thief's End - Nach dem Abgang von Amy Hennig und Justin Richmond wurde die Geschichte um "100 Prozent

Beitrag von johndoe803702 » 28.02.2016 17:37

CJHunter hat geschrieben:
TaLLa hat geschrieben:Vorbestellung storniert.
????...Gerade durch Druckmann/Straley sollte Uncharted besser werden da sie z.b. für Uncharted 2 (gilt als der beste Ableger) und TLoU verantwortlich waren...
Nur Teil 3 war noch besser, ansonsten hast du absolut recht.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 4P-1488811401VfcpN, 4P-1488812978GsmCc, 4P|IEP, ChaoticSonic, Google Adsense [Bot], Jondoan, lefasto, M.P.A., MartinMachtMusik und 26 Gäste