Sony: ICO- & Shadow-Produzent verlässt Sony

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149473
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Sony: ICO- & Shadow-Produzent verlässt Sony

Beitrag von 4P|BOT2 » 28.08.2012 16:08

Kenji Kaido, der Produzent von Spielen wie ICO, Shadow of the Colossus oder Ape Escape, wird laut einer privaten Twitter-Mitteilung Sony zum Ende des Monats hin verlassen. Laut dem Tweet hat er noch keine detaillierten Zukunftspläne, außer erstmal ausführlich Urlaub zu machen. Ebenfalls unklar ist, ob und wie sich diese Entscheidung auf die ohnehin schon ungewisse Zukunft von The Last Guardian aus...

Hier geht es zur News Sony: ICO- & Shadow-Produzent verlässt Sony

scapegrace
Beiträge: 358
Registriert: 31.07.2012 19:56
Persönliche Nachricht:

Kommentar

Beitrag von scapegrace » 28.08.2012 16:08

Was macht ein Produzent denn überhaupt so?

Benutzeravatar
Green-Link84
Beiträge: 833
Registriert: 30.06.2009 13:22
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar

Beitrag von Green-Link84 » 28.08.2012 16:44

scapegrace hat geschrieben:Was macht ein Produzent denn überhaupt so?
Der ist der wichtigste Mann in so einem Projekt. Er koordiniert die einzelen Teams, gibt Hilfen und/oder Verbesserungsvorschläge und meist ist er auch derjenige, der die Idee zu diesem Spiel hatte.

Ergo ohne den Producer fehlt das Herzstück eines unfertigen Spiels. Wie auf einem Schiff der Kapitän geht von Bord, zurück bleibt ein Hühnerhaufen, den die Vizekapitäne nicht mehr unter Kontrolle bringen :D .

Im Bezug auf den Abgang ein weiterer unschöner Punkt, der wohlmöglich das Aus für The Last Guardian bestätigt.... :(

Benutzeravatar
Arco
Beiträge: 478
Registriert: 14.11.2010 02:56
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar

Beitrag von Arco » 28.08.2012 16:46

MattWii hat geschrieben:
scapegrace hat geschrieben:Was macht ein Produzent denn überhaupt so?
Der ist der wichtigste Mann in so einem Projekt. Er koordiniert die einzelen Teams, gibt Hilfen und/oder Verbesserungsvorschläge und meist ist er auch derjenige, der die Idee zu diesem Spiel hatte.

Ergo ohne den Producer fehlt das Herzstück eines unfertigen Spiels. Wie auf einem Schiff der Kapitän geht von Bord, zurück bleibt ein Hühnerhaufen, den die Vizekapitäne nicht mehr unter Kontrolle bringen :D .

Im Bezug auf den Abgang ein weiterer unschöner Punkt, der wohlmöglich das Aus für The Last Guardian bestätigt.... :(

Das is aber wohl auch etwas arg pessimistisch gesehen. :D

Benutzeravatar
Temeter 
Beiträge: 13898
Registriert: 06.06.2007 17:19
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar

Beitrag von Temeter  » 28.08.2012 16:56

MattWii hat geschrieben:Der ist der wichtigste Mann in so einem Projekt. Er koordiniert die einzelen Teams, gibt Hilfen und/oder Verbesserungsvorschläge und meist ist er auch derjenige, der die Idee zu diesem Spiel hatte.

Ergo ohne den Producer fehlt das Herzstück eines unfertigen Spiels. Wie auf einem Schiff der Kapitän geht von Bord, zurück bleibt ein Hühnerhaufen, den die Vizekapitäne nicht mehr unter Kontrolle bringen :D .

Im Bezug auf den Abgang ein weiterer unschöner Punkt, der wohlmöglich das Aus für The Last Guardian bestätigt.... :(
Was ist dann der Unterschied zu einem Game-Designer? Ich dachte deren Aufgabe wäre es, das Spielkonzept auszuarbeiten und dafür zu sorgen, dass alle Teams (Grafiker, Coder, etc) so arbeiten, das am Ende alles zusammenpasst?

Benutzeravatar
papperlapapp
Beiträge: 1103
Registriert: 24.10.2007 19:11
Persönliche Nachricht:

Kommentar

Beitrag von papperlapapp » 28.08.2012 17:23

au!

langhaariger bombenleger
Beiträge: 803
Registriert: 14.07.2005 16:42
Persönliche Nachricht:

Re: Sony: ICO- & Shadow-Produzent verlässt Sony

Beitrag von langhaariger bombenleger » 28.08.2012 17:24

Englisch Wiki: "In short, the internal producer is ultimately responsible for timely delivery and final quality of the game".

Benutzeravatar
crewmate
Beiträge: 18865
Registriert: 29.05.2007 15:16
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar

Beitrag von crewmate » 28.08.2012 17:42

Temeter  hat geschrieben:
MattWii hat geschrieben:Der ist der wichtigste Mann in so einem Projekt. Er koordiniert die einzelen Teams, gibt Hilfen und/oder Verbesserungsvorschläge und meist ist er auch derjenige, der die Idee zu diesem Spiel hatte.

Ergo ohne den Producer fehlt das Herzstück eines unfertigen Spiels. Wie auf einem Schiff der Kapitän geht von Bord, zurück bleibt ein Hühnerhaufen, den die Vizekapitäne nicht mehr unter Kontrolle bringen :D .

Im Bezug auf den Abgang ein weiterer unschöner Punkt, der wohlmöglich das Aus für The Last Guardian bestätigt.... :(
Was ist dann der Unterschied zu einem Game-Designer? Ich dachte deren Aufgabe wäre es, das Spielkonzept auszuarbeiten und dafür zu sorgen, dass alle Teams (Grafiker, Coder, etc) so arbeiten, das am Ende alles zusammenpasst?
Der Produzent ist nicht an der Gestaltung des Spiels interessiert, sondern an der fertig stellung.

Ein Manager. Alle Fäden fließen bei ihm zusammen. Und in vielen Studios sind sie der “Oberste Gerichtshof “. Das heist im ZWEIFELSFALL Features streichen, weil sie das Budget sprengen oder zu viel Entwicklungszeit fressen würden.

In jeden Fall vermitteln Produzenten zwischen den einzelnen Abteilungen. Besonders Programmierer und Grafiker / Zeichner. Die sprechen im wahrsten Sinne zwei verschiedene Sprachen.

Ein guter Produzent ist schon wichtig.
PSNID/NINID/Steam: crewmate
Xbox: cordia96

Game&Watch
Beiträge: 2257
Registriert: 03.04.2010 22:21
Persönliche Nachricht:

Re: Sony: ICO- & Shadow-Produzent verlässt Sony

Beitrag von Game&Watch » 28.08.2012 17:43

Das wars dann wohl endgültig für The Last Guardian :(
Selbst wenn es noch erscheinen sollte wird es wohl nicht mehr das was es mal werden sollte.

Benutzeravatar
Temeter 
Beiträge: 13898
Registriert: 06.06.2007 17:19
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar

Beitrag von Temeter  » 28.08.2012 17:53

crewmate hat geschrieben:Der Produzent ist nicht an der Gestaltung des Spiels interessiert, sondern an der fertig stellung.

Ein Manager. Alle Fäden fließen bei ihm zusammen. Und in vielen Studios sind sie der “Oberste Gerichtshof “. Das heist im ZWEIFELSFALL Features streichen, weil sie das Budget sprengen oder zu viel Entwicklungszeit fressen würden.

In jeden Fall vermitteln Produzenten zwischen den einzelnen Abteilungen. Besonders Programmierer und Grafiker / Zeichner. Die sprechen im wahrsten Sinne zwei verschiedene Sprachen.

Ein guter Produzent ist schon wichtig.
Danke, sehr aufschlussreich. Spieleproduzenten sind also, natürlich bis auf die Unterschiede in Abteilungen und Besetzung, ähnlich wie ihr Äquivalent bei Filmen und Musik.
Was machen dann die Game Designer? Deren scheint mir irgendwie unklar. Bei Extra Credits hieß es mal, dass Designer ebenfalls zwischen Abteilungen vermitteln, wie bei dem Programmierer/Grafiker-Problem.

Benutzeravatar
Sid6581
Beiträge: 2226
Registriert: 11.06.2004 16:18
Persönliche Nachricht:

Re: Sony: ICO- & Shadow-Produzent verlässt Sony

Beitrag von Sid6581 » 28.08.2012 18:14

Ein guter Produzent hält dem Team den Rücken frei und ist der Qualität des Produkts verpflichtet, während er die Kosten im Blick behält. Beides unter einen Hut zu bekommen, ist natürlich sehr schwer. Bisher hat das bei Team ICO immer geklappt und selbst jetzt war ich bei The Last Guardian immer noch zuversichtlich, dass es so lange dauert, weil man an der Qualität des Endprodukts interessiert ist. Kommt jetzt aber ein neuer Produzent an Bord kann es natürlich sein, dass dieser die eingesetzten Gelder (Sony wird bereits Millionen investiert haben) schnell wieder rausbekommen will. Ach, hoffen wir das Beste, das bisher Gezeigte sah doch bereits so gut aus :(

Benutzeravatar
Chibiterasu
Beiträge: 21715
Registriert: 20.08.2009 20:37
Persönliche Nachricht:

Re: Sony: ICO- & Shadow-Produzent verlässt Sony

Beitrag von Chibiterasu » 28.08.2012 18:59

Sid6581 hat geschrieben: Ach, hoffen wir das Beste, das bisher Gezeigte sah doch bereits so gut aus :(
Ich hab ja auch noch immer große Hoffnungen an den Titel aber wenn wir ehrlich sind haben wir ja quasi noch nichts handfestes gesehen.
Ein paar stimmungsvolle Szenen wo ein sehr schön modelliertes Fabelwesen sitzt, klettert oder was weiß ich was.
Man weiß nichtmal ob das Ingame war, wie die KI oder überhaupt das Gameplay wirklich geplant war. Nichts was Aufschluss über den Status der Entwicklung gegeben hätte.


Da hat wohl irgendwer in der Marketingabteilung zu früh grünes Licht gegeben die Spieler heiß zu machen und dann waren die Erwartungen so riesig, dass man diesen wohl einfach nicht gerecht wird. Anders kann ich mir die Entwicklungsdauer nicht erklären.

Benutzeravatar
crewmate
Beiträge: 18865
Registriert: 29.05.2007 15:16
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar

Beitrag von crewmate » 28.08.2012 20:46

Temeter  hat geschrieben:
crewmate hat geschrieben:Der Produzent ist nicht an der Gestaltung des Spiels interessiert, sondern an der fertig stellung.

Ein Manager. Alle Fäden fließen bei ihm zusammen. Und in vielen Studios sind sie der “Oberste Gerichtshof “. Das heist im ZWEIFELSFALL Features streichen, weil sie das Budget sprengen oder zu viel Entwicklungszeit fressen würden.

In jeden Fall vermitteln Produzenten zwischen den einzelnen Abteilungen. Besonders Programmierer und Grafiker / Zeichner. Die sprechen im wahrsten Sinne zwei verschiedene Sprachen.

Ein guter Produzent ist schon wichtig.
Danke, sehr aufschlussreich. Spieleproduzenten sind also, natürlich bis auf die Unterschiede in Abteilungen und Besetzung, ähnlich wie ihr Äquivalent bei Filmen und Musik.
Was machen dann die Game Designer? Deren scheint mir irgendwie unklar. Bei Extra Credits hieß es mal, dass Designer ebenfalls zwischen Abteilungen vermitteln, wie bei dem Programmierer/Grafiker-Problem.
Der Game Designer dürfte die Rolle des Regisseurs beim Film übernehmen. Das Gestalten des Spiels. Nicht umsonst der Heißbegehrteste Job der Industrie.

http://www.penny-arcade.com/patv/episod ... a-producer
Von Extra Credits habe ich die Infos. Tolle Episode mit vielen Einblicken.

http://en.wikipedia.org/wiki/Kazunori_Yamauchi
Gran Turismo 5 ist wohl das beste Beispiel, wie wichtig ein guter Produzent ist. Yamauchi ist sowohl Game Designer, CEO als auch Produzent. Es gab tatsächlich niemanden, der ihn aufgehalten hat. Deswegen diese ewig lange Entwicklungszeit, deswegen diese vielen, halbherzig fertigen Features, das 2-Klassen System bei den Autos und Specs 2.0. Polyphony, also Yamauchi selbst tut gut daran, ein Gegengewicht aufzubauen. Jemand, der ihn auf dem Teppich zurückholt.
PSNID/NINID/Steam: crewmate
Xbox: cordia96

nawarI
Beiträge: 2282
Registriert: 18.01.2009 13:32
Persönliche Nachricht:

Re: Sony: ICO- & Shadow-Produzent verlässt Sony

Beitrag von nawarI » 28.08.2012 20:56

ich weiß jetzt nicht was schlimmer wäre: wenn das Spiel jetzt völlig eingestampft und niemals erscheinen wird Oooder wenn das Spiel weitergeführt wird und den Ansprüchen der Fans nicht genügen wird.
An beides will ich garnicht denken.
Ich drücke mal ganz fest die Daumen, dass es noch klappt.

Benutzeravatar
Temeter 
Beiträge: 13898
Registriert: 06.06.2007 17:19
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar

Beitrag von Temeter  » 28.08.2012 21:00

crewmate hat geschrieben:Der Game Designer dürfte die Rolle des Regisseurs beim Film übernehmen. Das Gestalten des Spiels. Nicht umsonst der Heißbegehrteste Job der Industrie.

http://www.penny-arcade.com/patv/episod ... a-producer
Von Extra Credits habe ich die Infos. Tolle Episode mit vielen Einblicken.
Mist, das war tatsächlich eine der wenigen Episoden von EC, die ich nie gesehen habe. Das Problem muss ich erstmal beseitigen^^
http://en.wikipedia.org/wiki/Kazunori_Yamauchi
Gran Turismo 5 ist wohl das beste Beispiel, wie wichtig ein guter Produzent ist. Yamauchi ist sowohl Game Designer, CEO als auch Produzent. Es gab tatsächlich niemanden, der ihn aufgehalten hat. Deswegen diese ewig lange Entwicklungszeit, deswegen diese vielen, halbherzig fertigen Features, das 2-Klassen System bei den Autos und Specs 2.0. Polyphony, also Yamauchi selbst tut gut daran, ein Gegengewicht aufzubauen. Jemand, der ihn auf dem Teppich zurückholt.
Das Problem scheint es ja leider recht häufig in der Spieleindustrie zu geben. Mal mischt sich der Produzent zu viel ein, mal zu wenig. Wundert mich allerdings das Sony da nichts gemacht hat. Vermutlich haben die ihm einfach zu viel Freiraum gelassen, weil es eben einer der wichtigsten PS3-Exklusivtitel war.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 4P-1488812978GsmCc, Google [Bot], mafuba, Stormrider One und 16 Gäste