Allgemein: Shooter mit MMO-Ansatz von John Romero

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149437
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Allgemein: Shooter mit MMO-Ansatz von John Romero

Beitrag von 4P|BOT2 » 09.04.2012 13:38

John Romero (u.a. bekannt für Doom und Daikatana) hat gegenüber Eurogamer bestätigt, dass er an einem weiteren Shooter arbeiten würde, der zuerst auf dem PC erscheinen soll. Sonderlich viel über das Spiel wollte Romero nicht verraten, schließlich habe er aus den Fehlern der Vergangenheit und den verfrühten Ankündigungen rund um Daikatana gelernt. Dennoch sagte er, dass das Projekt einen MMO-Ansatz...

Hier geht es zur News Allgemein: Shooter mit MMO-Ansatz von John Romero

Benutzeravatar
Therapy
Beiträge: 151
Registriert: 01.05.2007 17:42
Persönliche Nachricht:

Kommentar

Beitrag von Therapy » 09.04.2012 13:38

Klingt grundsätzlich interessant, aber irgendwie traue ich den alten Helden wie Romero (Garriot, Molyneux, Carmack usw.) den großen Wurf einfach nicht mehr zu. Trotzdem bin ich gespannt was Romero da bastelt ;)

Raxe Aran
Beiträge: 26
Registriert: 08.06.2006 22:42
Persönliche Nachricht:

Kommentar

Beitrag von Raxe Aran » 09.04.2012 14:42

Was war denn damals mit Daikatana?

Heimdall182
Beiträge: 261
Registriert: 16.09.2011 19:05
Persönliche Nachricht:

Re: Allgemein: Shooter mit MMO-Ansatz von John Romero

Beitrag von Heimdall182 » 09.04.2012 14:53

klingt mir zu sehr nach dem molynieux-phänomen

Benutzeravatar
Kajetan
Beiträge: 19623
Registriert: 13.04.2004 10:26
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar

Beitrag von Kajetan » 09.04.2012 15:15

Raxe Aran hat geschrieben:Was war denn damals mit Daikatana?
Zuerst wilde Versprechungen von "Design is Law!" und das Ausrufen des idealen Spieleentwickler-Paradieses bei Ion Storm. Dann wilde Versprechungen was Daikatana betraf, der zum besten Shooter aller Zeiten werden sollte. Dann großkotzige und arrogante Marketingaktionen, inklusive des berüchtigten "Suck it down! John Romero makes you his bitch!" und gefakten Leichenhausbildern eines angeblich toten Romero. Dann viele, viele Verzögerungen, weil Romero die Engines gewechselt hat, es haufenweise interne Querelen bei Ion Storm gab (legendär jener Artikel aus dem Dallas Observer, der das Drama haargenau mit haufenweise Internas schilderte). Und als Daikatana dann endlich erschien, haben viele Gamer Romero mit Inbrunst gehasst, das Spiel auf Grund seiner Mittelmäßigkeit verlacht. Nicht, weil es ausnehmend schlecht war, sondern weil es nach all den großspurigen, großkotzigen Ankündigungen einfach nur Mittelmaß war.
https://seniorgamer.blog/
Senior Gamer - Deutschlands führendes Gamer-Blog für alte Säcke!

WizKid77
Beiträge: 606
Registriert: 26.02.2010 22:35
Persönliche Nachricht:

Kommentar

Beitrag von WizKid77 » 09.04.2012 15:23

Ich mag Multiplayershooter nicht, wo man mit der Zeit immer stärker wird.
Das hasse ich schon an den letzten Battlefield Teilen. Wegen dem Equip haben viele gegenüber Newbies einen dermaßen großen Vorteil das es schon keinen Spass macht.
Ich will Shooter wie Quake wo jeder die gleichen Vorraussetzungen hat und wegen seinem Skill gewinnt. Nicht, weil er schon weit mehr Zeit investiert hat.

Benutzeravatar
crewmate
Beiträge: 18865
Registriert: 29.05.2007 15:16
Persönliche Nachricht:

Re: Allgemein: Shooter mit MMO-Ansatz von John Romero

Beitrag von crewmate » 09.04.2012 17:40

An einem Shooter MMO hat sich doch schon eine andere Gallionsfigur die Hände schmutzig gemacht

Bild
PSNID/NINID/Steam: crewmate
Xbox: cordia96

Benutzeravatar
||||||||||||||||||||||||||||llll
Beiträge: 1585
Registriert: 09.12.2009 19:00
Persönliche Nachricht:

Re: Allgemein: Shooter mit MMO-Ansatz von John Romero

Beitrag von ||||||||||||||||||||||||||||llll » 09.04.2012 20:20

Na dann viel Erfolg, von Huxley hab Ich leider nie wieder was gehört.

Benutzeravatar
Evil_Dobermann
Beiträge: 369
Registriert: 09.12.2009 21:12
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar

Beitrag von Evil_Dobermann » 10.04.2012 01:09

WizKid77 hat geschrieben:Ich will Shooter wie Quake wo jeder die gleichen Vorraussetzungen hat und wegen seinem Skill gewinnt. Nicht, weil er schon weit mehr Zeit investiert hat.
Die Zeit ist vorbei.
Bild
Bild
Bild

Randall Flagg
Beiträge: 1281
Registriert: 25.03.2009 20:31
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar

Beitrag von Randall Flagg » 10.04.2012 08:42

WizKid77 hat geschrieben: Ich will Shooter wie Quake wo jeder die gleichen Vorraussetzungen hat und wegen seinem Skill gewinnt. Nicht, weil er schon weit mehr Zeit investiert hat.

Ist das nicht etwas widersprüchlich? Skill erlange ich doch auch nur wenn ich das Spiel nonstop zocke.

EDIT: Btw, ist Tribes - Ascend nicht so etwas in der Richtung?

Benutzeravatar
crewmate
Beiträge: 18865
Registriert: 29.05.2007 15:16
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar

Beitrag von crewmate » 10.04.2012 10:15

Randall Flagg hat geschrieben:
WizKid77 hat geschrieben: Ich will Shooter wie Quake wo jeder die gleichen Vorraussetzungen hat und wegen seinem Skill gewinnt. Nicht, weil er schon weit mehr Zeit investiert hat.

Ist das nicht etwas widersprüchlich? Skill erlange ich doch auch nur wenn ich das Spiel nonstop zocke.

EDIT: Btw, ist Tribes - Ascend nicht so etwas in der Richtung?
Do bist als neu einsteiger in einem Call of modern Battlefield Shooter unter legen. Weil du nicht die gleichen Waffen kaufen kannst. Das ist werder schlechter, nur anders.

In Quake und Unreal Tournement haben alle die gleichen Voraussetzungen.

In dieser Hinsicht:
Hard Reset, Tribes und Sauerbraten.
PSNID/NINID/Steam: crewmate
Xbox: cordia96

Benutzeravatar
mikeluft
Beiträge: 126
Registriert: 07.03.2012 09:57
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Kommentar

Beitrag von mikeluft » 10.04.2012 10:48

ja und??DOOM und Daktana sind doch vom spielprinzip sowas von draussen???

Slayowarrior
Beiträge: 27
Registriert: 28.02.2012 12:42
Persönliche Nachricht:

Re: Allgemein: Shooter mit MMO-Ansatz von John Romero

Beitrag von Slayowarrior » 10.04.2012 12:56

Mensch, wie sieht denn der Romero inzwischen aus :-)
www.castigator.de

Hamburger Death-/Thrash-Metal, besucht und liked unsere Seite :-)

Benutzeravatar
ItsPayne
Beiträge: 1030
Registriert: 11.11.2004 14:31
Persönliche Nachricht:

Re: Allgemein: Shooter mit MMO-Ansatz von John Romero

Beitrag von ItsPayne » 10.04.2012 22:57

Shooter und MMO passt nicht wenn es ein skill system gibt, bei dem die fertigkeiten besser werden sollen.
Der "skill" bei shootern kommt aus dem mausarm. Das künstlich einzuschränken kann nur fail sein.

WizKid77
Beiträge: 606
Registriert: 26.02.2010 22:35
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar

Beitrag von WizKid77 » 11.04.2012 11:09

Kajetan hat geschrieben:
Raxe Aran hat geschrieben:Was war denn damals mit Daikatana?
Zuerst wilde Versprechungen von "Design is Law!" und das Ausrufen des idealen Spieleentwickler-Paradieses bei Ion Storm. Dann wilde Versprechungen was Daikatana betraf, der zum besten Shooter aller Zeiten werden sollte. Dann großkotzige und arrogante Marketingaktionen, inklusive des berüchtigten "Suck it down! John Romero makes you his bitch!" und gefakten Leichenhausbildern eines angeblich toten Romero. Dann viele, viele Verzögerungen, weil Romero die Engines gewechselt hat, es haufenweise interne Querelen bei Ion Storm gab (legendär jener Artikel aus dem Dallas Observer, der das Drama haargenau mit haufenweise Internas schilderte). Und als Daikatana dann endlich erschien, haben viele Gamer Romero mit Inbrunst gehasst, das Spiel auf Grund seiner Mittelmäßigkeit verlacht. Nicht, weil es ausnehmend schlecht war, sondern weil es nach all den großspurigen, großkotzigen Ankündigungen einfach nur Mittelmaß war.
Ich geb Dir Recht das er zu weit die Klappe aufgerissen hat. Aber wenn man Daikatana nüchtern betrachtet war es ein gutes Spiel. Die Erwartungshaltung war einfach nur zu extrem, weswegen man das Spiel nicht so gut fand. Hätte er die Klappe gehalten und das Spiel wäre einfach so rausgekommen, wäre man vermutlich begeistert gewesen.

Zwei Sachen hob Daikatana nämlich deutlich von der Konkurrenz ab:
Das Leveldesign(das war schon immer Romeros Stärke)
Der Schwierigkeitsgrad. Das Spiel ist/war eines der Schwierigsten die es gibt.

Antworten