Allgemein: 'DRM-Systeme sind rückständig' (Paradox CEO)

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149433
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Allgemein: 'DRM-Systeme sind rückständig' (Paradox CEO)

Beitrag von 4P|BOT2 » 25.01.2012 12:10

"Ich bin wirklich überrascht, dass DRM-Systeme noch eingesetzt werden", sagte Fred Wester (CEO von Paradox Interactive) in einem Interview und ging dabei auf den Blickwinkel der Hersteller und die Sichtweise der Käufer ein. Seiner Ansicht nach würde keine der beiden Seiten von solch rigiden Kopierschutz-Maßnahmen profitieren.Aus Sicht der Spieler sei ein DRM-System oftmals eine furchtbar umständli...

Hier geht es zur News Allgemein: 'DRM-Systeme sind rückständig' (Paradox CEO)

Caramarc
Beiträge: 873
Registriert: 12.02.2007 15:34
Persönliche Nachricht:

Kommentar

Beitrag von Caramarc » 25.01.2012 12:10

sorry wenn ich blöde frage, aber was für ein DRM System hat denn CIV III gehabt - kann mich daran nicht erinnern, dass es eins gegeben hat.

Benutzeravatar
Kajetan
Beiträge: 21092
Registriert: 13.04.2004 10:26
Persönliche Nachricht:

Kommentar

Beitrag von Kajetan » 25.01.2012 12:14

Man muss auch einmal auf den Zeitpunkt achten, an dem zB. Online-Securom und Ubi-DRM eingeführt wurden ...

Das war beim Release von Bioshock, als es Take2 finanziell alles andere als gut ging und Bioshock als potentieller Umsatzbringer nicht floppen durfte, Take2 also alles tun musste um das Risiko eines Fiaskos zu verhindern => Introducing Online-Securom.

Zur gleichen Zeit wurde auch EA massiv für das anhaltende Verlustgeschäft kritisiert, Riccitiello vorgeworfen eine riskante Produktstrategie zu fahren => Online-Securom

Vor zwei Jahren hatte Ubisoft ein äusserst schlechtes Jahresergebnis zu vermelden und was passiert kurz darauf? Tadaaa! Ubi-DRM!

Der hauptsächliche Grund für den Einsatz von DRM ist so sonnenklar ...

hagend1986
Beiträge: 202
Registriert: 21.01.2012 11:45
Persönliche Nachricht:

Kommentar

Beitrag von hagend1986 » 25.01.2012 12:19

egal wie gut das spiel ist-ich unterstütze sowas nich.wir haben schon steam,origin und was weiß ich...genauso wie BF3 (pc) wo der ganze rechner gefilzt wird.gehts noch? diablo3 ständig online-zwang auch wenn man offline zocken möchte.das könn die vergessen

Benutzeravatar
Bowsette
Beiträge: 4767
Registriert: 05.07.2010 05:30
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar

Beitrag von Bowsette » 25.01.2012 14:50

Kajetan hat geschrieben:Der hauptsächliche Grund für den Einsatz von DRM ist so sonnenklar ...
Genauso Sonnenklar wie die Erkenntnis das es nix bringt. :/

Wie bringt man also die Message:"DRM bringt nix, DRM ist schrott und DRM ärgert nur den ehrlichen Käufer!" gescheit rüber? Mit dem Boykott der Spiele sicherlich nicht, da die Publisher doch nie auf die Idee kommen würden, dass es am DRM liegt... da würde man wieder die Piraten beschuldigen, dass es nicht gekauft wird.

Es ist einfach ne scheiß Situation an der sich irgendwie nix ändern will. Es sei denn, dass nur so Leute wie Fred Wester auf den Stühlen sitzen, wo Entscheidungen getroffen werden. Wünschenswert wäre es. Ist aber leider auch nicht mehr als ein Wunsch. :(

Benutzeravatar
Aurellian
Beiträge: 2084
Registriert: 03.02.2010 14:04
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar

Beitrag von Aurellian » 25.01.2012 14:55

Lumilicious hat geschrieben:Es ist einfach ne scheiß Situation an der sich irgendwie nix ändern will. Es sei denn, dass nur so Leute wie Fred Wester auf den Stühlen sitzen, wo Entscheidungen getroffen werden. Wünschenswert wäre es. Ist aber leider auch nicht mehr als ein Wunsch. :(
Vermutlich ist es so. Es sind immer nur die Leute, die auf das Problem keinen großen Einfluss haben, die die richtigen Ideen haben.
Cowards die many times before their deaths,
The valiant never taste of death but once.
- Julius Caesar (II, ii, 32-37)

Benutzeravatar
JesusOfCool
Beiträge: 32439
Registriert: 27.11.2009 09:55
Persönliche Nachricht:

Re: Allgemein: 'DRM-Systeme sind rückständig' (Paradox CEO)

Beitrag von JesusOfCool » 25.01.2012 15:00

@lumi: mehr als die aussage von gabe newell, dass DRM kopierschutzsysteme für mehr illegale kopien sorgen, kann man sich eh kaum erwarten und das ist bereits passiert. interessiert nur die investoren nicht, so eine aussage.

gibts von ubisoft eigentlich irgendwelche absatzzahlen der PC sparte aus dem letzten jahr? würd mich mal interessieren wie das so aussieht.

Benutzeravatar
Kuemmel234
Beiträge: 1065
Registriert: 04.05.2009 14:34
Persönliche Nachricht:

Re: Allgemein: 'DRM-Systeme sind rückständig' (Paradox CEO)

Beitrag von Kuemmel234 » 25.01.2012 15:04

Dem Mann kann ich nur zustimmen. Ich selber kaufe meine Spiele - am liebsten wuerde ich die Programmierer fuer die illegalen Versionen bezahlen.

Ich kenne das von Freunden. Damals mit Metro2033. Der konnte das Spiel einfach installieren. Einfach nur, ie frueher, auf ein Icon geklickt, installiert, wir haben zehn Minuten spaeter mit Zocken angefangen. Ohne Steam, ohne DRM. Man könnte meinen er habe zehn Euro mehr ausgegeben - so eine illegale Version kommt einer Luxusvariante gleich, was dann schon traurig ist.

Benutzeravatar
Temeter 
Beiträge: 15080
Registriert: 06.06.2007 17:19
Persönliche Nachricht:

Re: Allgemein: 'DRM-Systeme sind rückständig' (Paradox CEO)

Beitrag von Temeter  » 25.01.2012 15:50

JesusOfCool hat geschrieben:@lumi: mehr als die aussage von gabe newell, dass DRM kopierschutzsysteme für mehr illegale kopien sorgen, kann man sich eh kaum erwarten und das ist bereits passiert. interessiert nur die investoren nicht, so eine aussage.
Und dieser verdammte Heuchler hat mit einer beispiellosen DRM-Plattform die Scheiße marktfähig gemacht. Was die Leute in der Spieleindustrie sagen und was sie tun sind eben zwei verschiedene Dinge.
gibts von ubisoft eigentlich irgendwelche absatzzahlen der PC sparte aus dem letzten jahr? würd mich mal interessieren wie das so aussieht.
Ich kenne keine Zahlen, aber es gab mal Gerüchte von 80% Umsatzrückgang im PC-Bereich. Wie viel oder wenig an den Gerüchten auch immer dran sein mag, das fehlen jeglicher Statements seitens Ubisoft zu dem Thema sagt doch eine Menge aus.


Ansonsten, was der Mann sagt ist gut und er hat die richtigen Ideen. Vergessen wir aber nicht das schon ganz andere Leute diese Ideen wieder sehr schnell vergessen haben, wenn sie sich von DRM einen Vorteil erhofft haben. PR besteht heutzutage zu drei vierteln aus Heuchelei.

Benutzeravatar
mr archer
Beiträge: 10207
Registriert: 07.08.2007 10:17
Persönliche Nachricht:

Re: Allgemein: 'DRM-Systeme sind rückständig' (Paradox CEO)

Beitrag von mr archer » 25.01.2012 15:54

Temeter  hat geschrieben:
JesusOfCool hat geschrieben:@lumi: mehr als die aussage von gabe newell, dass DRM kopierschutzsysteme für mehr illegale kopien sorgen, kann man sich eh kaum erwarten und das ist bereits passiert. interessiert nur die investoren nicht, so eine aussage.
Und dieser verdammte Heuchler hat mit einer beispiellosen DRM-Plattform die Scheiße marktfähig gemacht. Was die Leute in der Spieleindustrie sagen und was sie tun sind eben zwei verschiedene Dinge.
Wie jetzt? STEAM? STEAM ist doch kein DRM. Was hat STEAM denn bitte mit DRM zu tun? STEAM ist die Rettung der Spieleplatform PC. Der Messias. Es gibt nichts schöneres auf der Welt.

STEAM und DRM. Jetzt hör aber auf.
Kószdy kozow swoju brodu chwali.
[sorbisch] Jeder Ziegenbock lobt seinen Bart.

Meine Texte und Fotos http://brotlos.weebly.com


Benutzeravatar
Deuterium
Beiträge: 4880
Registriert: 26.05.2010 16:20
Persönliche Nachricht:

Re: Allgemein: 'DRM-Systeme sind rückständig' (Paradox CEO)

Beitrag von Deuterium » 25.01.2012 16:00

Immer wieder komisch, was die Leute für Assoziationen aufbauen, oder? Ich sehs einfach mal so: Bei Steam kauft man nicht, sondern leiht sich die Spiele in einer Videothek mir äußerst extravaganten Öffnungszeiten und fragwürdigem Support. Scheißegal, ob man von DVD installieren will, oder die Daten mit einem Strohhalm auf die Festplatte pusten will. Offline geht installationsmäßíg schon mal gar nichts. Und wenn heuer wieder Weihnachten ist und man online ist und die Frechheit besitzt ein Spiel von DVD installieren zu wollen, sind einfach mal wieder die Server am kotzen. Runterladen darfst du dann aber. Echt geil.

Benutzeravatar
Xris
Beiträge: 10502
Registriert: 29.10.2006 11:35
Persönliche Nachricht:

Re: Allgemein: 'DRM-Systeme sind rückständig' (Paradox CEO)

Beitrag von Xris » 25.01.2012 16:12

Mit dem Boykott der Spiele sicherlich nicht, da die Publisher doch nie auf die Idee kommen würden, dass es am DRM liegt...
Die Publisher durchaus. Aber die Investoren nicht. Das was hier von offzieller Seite vermutet wird, ist schon seit Jahren sonnenklar.

@mr archer
Die Aussage das Steam den PC am Leben erhällt halte ich aber ebenfalls von soweit hergehollt nicht. :wink: Das Teil hat ja eine Fanbase wie Konsolenhersteller. Ich bin übrigens nicht unbedingt ein Fan von Steam. Ich stehe dem eher "neutral" gegenüber. Hat Vor- wie auch Nachteile.
Zuletzt geändert von Xris am 25.01.2012 16:15, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
muskeljesus
Beiträge: 683
Registriert: 11.07.2010 11:28
Persönliche Nachricht:

Re: Allgemein: 'DRM-Systeme sind rückständig' (Paradox CEO)

Beitrag von muskeljesus » 25.01.2012 16:14

Für mich in das so 2003.


Für mich ist eine solche Ausdrucksweise so kotzwürgbrechspeibluuäääärgh!
Es spricht nichts dagegen ein intolerantes Schwein zu sein.

polyneux.de

Benutzeravatar
Kajetan
Beiträge: 21092
Registriert: 13.04.2004 10:26
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar

Beitrag von Kajetan » 25.01.2012 16:24

Lumilicious hat geschrieben: Wie bringt man also die Message:"DRM bringt nix, DRM ist schrott und DRM ärgert nur den ehrlichen Käufer!" gescheit rüber? Mit dem Boykott der Spiele sicherlich nicht ...
Doch. GENAU DAMIT! :)

Die Musikindustrie hat ja auch erst dann angefangen auf DRM-freie MPs zu wechseln, nachdem sie von ihren Investoren und Analysten rechts und links abgewatscht wurden. Der Grund? Ein junger Download-Markt, der wegen DRM und Kundengängelei nicht in die Schwünge kommen wollte, der drohte gleich wieder abzusaufen, weil die Kunden einfach keine Lust auf so einen Scheiss hatten. Und siehe da, seit ein, zwei Jahren vermeldet die MI freudestahlend immense Zuwachsraten im Download-Bereich.

Schaut man sich aber an, wie bereitwillig Gamer jeden Scheiss mit sich machen lassen, wie sich DRM-verdongelte Spiele wie aktuell Anno 2070 wie geschnitten Brot verkaufen, wie populär Steam ist ... warum sollten die großen Publisher hier etwas ändern? Warum sollten die Investoren einen Grund zur Klage haben? Der Rubel rollt doch?

Was DRM in Spielen betrifft, so bekommen wir genau die Spiele, die wir verdient haben. Das ist die Marktwirklichkeit bei Spielen und nur das zählt. Wer Veränderung möchte, muss HIER an DIESER Stelle für Veränderung sorgen.
https://seniorgamer.blog/
Senior Gamer - Deutschlands führendes Gamer-Blog für alte Säcke!

Benutzeravatar
Temeter 
Beiträge: 15080
Registriert: 06.06.2007 17:19
Persönliche Nachricht:

Re: Allgemein: 'DRM-Systeme sind rückständig' (Paradox CEO)

Beitrag von Temeter  » 25.01.2012 16:37

mr archer hat geschrieben:Wie jetzt? STEAM? STEAM ist doch kein DRM. Was hat STEAM denn bitte mit DRM zu tun? STEAM ist die Rettung der Spieleplatform PC. Der Messias. Es gibt nichts schöneres auf der Welt.

STEAM und DRM. Jetzt hör aber auf.
Oh Nein! Jetzt habe ich doch glatt die Serviceplattform STEAM mit diesen bösartigen DRM-Fesselprogrammen verwechselt! Wo man gezwungen wird sein Spiel an einen Account und die Seele an die eula zu bingen :oops:
Also Origin, den Ubisoft Launcher, Impulse und wie sie alles heißen. Gut, bei Impulse kann man überall hin installieren und brauch das Ding nicht zum starten, aber trotzdem!
Das mit STEAM zu verwechseln... Schande über mich :(

Antworten