MMOs: Rückkehr der Abo-Modelle?

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149434
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

MMOs: Rückkehr der Abo-Modelle?

Beitrag von 4P|BOT2 » 05.10.2011 13:13

Derzeit setzen die Hersteller von MMOs vor allem auf die Kombination aus Free-to-play und Einnahmen durch Mikro-Transaktionen. Mythic-Gründer und ehemaliger CEO Mark Jacobs, der bereits an Titeln wie MMOs: Rückkehr der Abo-Modelle?

Benutzeravatar
low.fi
Beiträge: 75
Registriert: 16.03.2010 11:49
Persönliche Nachricht:

-

Beitrag von low.fi » 05.10.2011 13:13

Einen Wendepunkt könnte seiner Meinung nach die Veröffentlichung des BioWare-MMOs The Old Republic im Dezember einleiten: Kommt der Titel trotz des Abo-Modells gut an, könnten auch andere Hersteller umdenken und sich von Free-to-play zugunsten von Abos abwenden.


The old Republic ist die letzte Bastion bevor das Abo-Modell ausstirbt falls es von den Spielern nicht angenommen wird oder was? Und danach wird nie wieder was kommen was an die Qualität von TOR rankommt und das Abo zurückholt?
Alles klaro... geh und verkauf mal weiterhin deine Damenhandtaschen, Marky Boy.

wayniac
Beiträge: 120
Registriert: 04.03.2009 14:24
Persönliche Nachricht:

naja....

Beitrag von wayniac » 05.10.2011 13:27

Da kann das arme Vertriebsmodell aber nichts für, wenn der Hersteller Schrott fabrizieren.

Zum Glück gibt es immernoch Arenanet, die mit Guild Wars echte Qualität und ein langlebiges Spiel mit Free2Play hinbekommen haben.
Solange es Guild Wars 1 gibt und Guild Wars 2 ein gutes Spiel wird, solange bedeuten schlechte und gescheiterte Free2Play-Titel nur, dass deren Hersteller unfähig sind - nicht aber, dass das Vertriebsmodell pauschal zu Mist führt.
Für ein Verbot von Schützenvereinen!

br1zz
Beiträge: 42
Registriert: 12.11.2006 10:36
Persönliche Nachricht:

?

Beitrag von br1zz » 05.10.2011 13:35

das ist ausgemachter schwachsinn den erfolg von geschäftsmodellen free2play versus abo an einem einzigen titel, in diesem fall the old republic, festzumachen. falls the old republic floppt dann nicht wegen dem bezahlsystem sondern einfach weil das game schrott ist wie die vielzähligen negativen previews erahnen lassen. vielleicht wird es besser, und wenn es dann erfolg hat weil es gut ist nicht wie erwähnt wegen dem bezahlsystem

Benutzeravatar
Hans Hansemann
Beiträge: 964
Registriert: 27.05.2009 19:58
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Hans Hansemann » 05.10.2011 13:52

Da redet einer der Warhammer Online gemacht hat und will mir jetzt erzählen wo der trend hingeht...mehr muss man dazu wohl nicht sagen
Schaut mal in meinen youtube channel!
Klickt hier!

Hier gehts zu meinem Stream!
Klickt hier!

Benutzeravatar
Mirabai
Beiträge: 4419
Registriert: 23.02.2010 09:57
Persönliche Nachricht:

Re: -

Beitrag von Mirabai » 05.10.2011 13:55

low.fi hat geschrieben:
Einen Wendepunkt könnte seiner Meinung nach die Veröffentlichung des BioWare-MMOs The Old Republic im Dezember einleiten: Kommt der Titel trotz des Abo-Modells gut an, könnten auch andere Hersteller umdenken und sich von Free-to-play zugunsten von Abos abwenden.


Und danach wird nie wieder was kommen was an die Qualität von TOR rankommt und das Abo zurückholt?
heißt Titan und kommt 2014/2015 raus :)

Mirabai
Steam | PSN | Nintendo Network ID | Xbox Live: Mirabai

Benutzeravatar
Kajetan
Beiträge: 20087
Registriert: 13.04.2004 10:26
Persönliche Nachricht:

Re: naja....

Beitrag von Kajetan » 05.10.2011 14:01

wayniac hat geschrieben:Da kann das arme Vertriebsmodell aber nichts für, wenn der Hersteller Schrott fabrizieren.
Jepp. Denn wenn der Hersteller zu gierig wird und der Spieler bei F2P-Spielen gezwungen ist Items zu kaufen, um im Spiel auch nur annähernd mithalten zu können, dann ist nicht das Geschäftsmodell das Problem, sondern das maßlose Übertreiben und Überdrehen der Kostenschraube.

Bei F2P sage ich mir immer: Man kann wenige Leute dauerhaft verarschen. Man kann viele Leute für kurze Zeit verarschen. Man kann aber nicht viele Leute dauerhaft verarschen.

Ich sehe eher die Gefahr, dass immer mehr Spieler durch zu gierige F2?-Betreiber dauerhaft von dieser Art Spiel Abstand nehmen, wenn sie sich selber die Finger verbrannt haben oder die Eltern irgendwann entsetzt merken, dass Sohnemann oder Tochter die Kreditkarte stibitzt und ausgereizt haben.
https://seniorgamer.blog/
Senior Gamer - Deutschlands führendes Gamer-Blog für alte Säcke!

Benutzeravatar
Satus
Beiträge: 1526
Registriert: 23.09.2004 17:09
Persönliche Nachricht:

.

Beitrag von Satus » 05.10.2011 14:11

Jacobs wiedermal - die Pfeife

Gibt auch genug MMOs mit Abo Modell die Schrott waren - siehe Warhammer online...

DiddiZ
Beiträge: 1
Registriert: 05.10.2011 00:30
Persönliche Nachricht:

MMOs: Rückkehr der Abos?

Beitrag von DiddiZ » 05.10.2011 14:25

Das wäre wirklich wünschenswert. Ich habe genug von Pay-to-Win spielen, da lobe ich mir einen festen monatlichen Betrag.

Benutzeravatar
Tettsui
Beiträge: 594
Registriert: 16.10.2009 16:15
Persönliche Nachricht:

.

Beitrag von Tettsui » 05.10.2011 14:34

Offensichtlich mindert Geldgier die geistigen Fähigkeiten!

Nach Ansicht dieses Honks gibt es also nur schwarz und weiß, also nichts dazwischen.
Am besten gar nicht erst versuchen ein neues Konzept auf die Beine zu stellen, wo weder der Konsument ausgenommen wird noch der Produzent "verarmt" :roll:
Da greift man einfach gleich zur ausbeuterischsten Methode zurück.

Immerhin scheint es ja unmöglich zu sein, ein gutes Spiel zu Produzieren und dies als Vollpreistitel anzubieten und diese Einnahmen so einzusetzen,
dass man mit Updates noch längerfristig neue Kunden anziehen kann.

Arenanet geht mit Guild Wars 2 ja offentsichtlich den falschen Weg und sind gerade dabei ihr eigenes Grab zu schaufeln :roll:


Edit: Mir kann doch niemand erzählen, dass Spiele mit Abomodell über die Zeit um soviel Content erweitert wurden, dass diese Preise auch nur im geringsten gerechtfertigt waren! Klar Server und Support müssen finanziert werden, bla bla bla...
Nach einer Milchmädchenrechnung müsste man nichtsdestotrotz alle paar Monate ein "neues Vollpreisspiel" geboten bekommen.

Benutzeravatar
6zentertainment
Beiträge: 1387
Registriert: 11.04.2010 13:50
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

blub

Beitrag von 6zentertainment » 05.10.2011 14:56

hää also das ist doch müll! WoW machts mit den Abos vor.....und kein anderer.

Benutzeravatar
WetDog
Beiträge: 141
Registriert: 09.01.2009 10:19
Persönliche Nachricht:

Beitrag von WetDog » 05.10.2011 15:23

Hans Hansemann hat geschrieben:Da redet einer der Warhammer Online gemacht hat und will mir jetzt erzählen wo der trend hingeht...mehr muss man dazu wohl nicht sagen
guter Punkt (:

Vor allem überdenkt er die ganze Sache. Ich denke, dass einfach beide Modelle weiterhin im Aufschwung bleiben.

Benutzeravatar
Muramasa
Beiträge: 5164
Registriert: 01.12.2007 00:34
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Muramasa » 05.10.2011 15:38

da lob ich mir guild wars 2 mit nur einmal zahlen-

wayniac
Beiträge: 120
Registriert: 04.03.2009 14:24
Persönliche Nachricht:

Beitrag von wayniac » 05.10.2011 15:44

Muramasa hat geschrieben:da lob ich mir guild wars 2 mit nur einmal zahlen-
Naja einmal pro Kampagne. Aber günstiger als jedes Abo-Spiel ist es dennoch.
Für ein Verbot von Schützenvereinen!

kibyde
Beiträge: 259
Registriert: 28.09.2005 18:28
Persönliche Nachricht:

Beitrag von kibyde » 05.10.2011 15:46

Wenn TOR scheitert wirds wohl demnächst nur noch offline MMOs geben ;)
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 4P-1488811401VfcpN und 4 Gäste